• Online: 3.645

BMW X1 F48 sDrive18d Test

01.02.2024 16:27    |   Bericht erstellt von kueze

Testfahrzeug BMW X1 F48 sDrive18d
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1995
HSN 0005
TSN CCE
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 100000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2021
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von kueze 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW X1 F48 anzeigen Gesamtwertung BMW X1 F48 (seit 2015) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

3 Jahre Alltagsbetrieb als Dienstwagen im Außendienst und Privatnutzung.

Karosserie

4.0 von 5

mit 4,44m Länge ist der X1 vernünftig dimensioniert für eine 4-köpfige Familie, für Urlaubsfahrten nutzen wir zusätzlich eine Dachbox. Sehr gut, dass die Breite mit Spiegel unter 2,10m bleibt und die linke Spur der Autobahnbaustellen damit genutzt werden darf. Qualität und Verarbeitung sind top, auch die Haptik von (M-)Lenkrad und Armaturenbrett. Nur etwas zu viel "Klavierlackoptik", die schnell verstaubt und verkratzt. Der Mittelplatz ist nur ein Notsitz. Erhöhte Sitzposition sorgt für ein gutes Fahr- und Raumgefühl, die schlechte Übersichtlichkeit nach hinten spielt dank nachttauglicher Rückfahrkamera keine Rolle.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gute Qualität, genug Platz für 4

Antrieb

5.0 von 5

der kleinste Diesel reicht völlig aus! Viel Drehmoment, genug Überholpotential, trotzdem sparsam (über 100.000km ein Durchschnitt von 5,7 Liter/100km). 1000km Reichweite sind normal, es ist allerdings lächerlich, dass der 60l-Tank aufpreispflichtig war. Die Handschaltung ist knackig und macht Spaß, ich fahre allerdings oft einen Gang niedriger als in anderen Autos. Die Gesamtcharakteristik war ein Kaufgrund gegenüber Mitbewerbern.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + schon der kleinste Diesel ist ein Sahnestück

Fahrdynamik

4.5 von 5

der Werbeslogan "Freude am Fahren" passt, die Lenkung macht auf kurvigen Landstrassen viel Spaß, alles reagiert sehr agil und direkt. Ein Punkt Abzug gibt es für die daraus resultierende Nervosität auf langen Autobahngeraden, hier sind andere souveräner. Insgesamt ist die Fahrdynamik ein echter Kaufgrund.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr agil, tolle Lenkung

Komfort

4.0 von 5

die Sportsitze wirken auf den ersten Blick eher klein und hart, sind aber für Normalos sehr langstreckentauglich, wenn sie richtig eingestellt sind (viele Verstellmöglichkeiten!), für mich sind im Gegensatz zu den Standardsitzen perfekt. Die Bedienung mit iDrive und Stationstasten ist genial, dazu schöne runde Analoginstrumente, das gibt es bei Neuwagen nicht mehr.

Die Federung ist für diese Fahrzeugklasse unnötig hart, die Felgen sollten nicht über 18 Zoll gehen und auf keinen Fall Runflatreifen haben.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + gute Sitze, tolle klassische Bedienung
  • - etwas harte Federung

Emotion

4.5 von 5

Emotion ist der dritte Kaufgrund, wenn man nicht (wie in Deutschland so oft) alles schwarz in schwarz wählt. Ich habe blaumetallic mit hellen Ledersitzen (Oyster), das wirkt edel und ist sehr stilsicher designt. Ein Punkt Abzug bei Image, weil es leider noch immer viele aggressive BMW-Fahrer gibt, mit denen ich mich nicht identifizieren kann.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + stilsicheres Design außen und innen

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

der X1 ist stilsicher, toll verarbeitet und bietet sehr viel Fahrspaß, mein nächster Dienstwagen wird wieder einer. Vorteil des F48 gegenüber dem Nachfolger ist die starke, analoge Bedienung mit iDrive und klassischen Rundinstrumenten - und für mich persönlich die Handschaltung, die ich sehr vermissen werde.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

für Privatkäufer ist der X1 in der Anschaffung unverschämt teuer (Wartungskosten habe ich nicht sehen können). Das Fahrwerk müsste nicht ganz so hart sein, z.B. schafft Ford den Spagat zwischen Agilität und Komfort besser.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests