• Online: 3.926

Volvo News

Volvo V40: Weltpremiere in Genf

verfasst am

Auf dem diesjährigen Genfer Salon will der schwedische Hersteller Volvo mit dem neuen V40 den sichersten und intelligentesten Volvo aller Zeiten präsentieren.

Volvo V40 Detail Volvo V40 Detail Die Bezeichnung V40 wurde bei Volvo seit acht Jahren nicht mehr verwendet. Jetzt gibt es sie wieder. Hinter dem Namen verbirgt sich jedoch kein lupenreiner Nachfolger. Statt dem in Deutschland vor allem als Kombi geschätzten Modell der unteren Mittelklasse, gibt es jetzt ein Schrägheckmodell in der Kompaktklasse.

Der vollkommen neu konzipierte und durchs „Designed Around You“-Konzept geprägte V40 wird damit in direkter Konkurrenz zu A3 Sportback und 1er BMW stehen. Denen gegenüber soll der neue V40 besonders durch seine zahlreichen Sicherheits- und Assistenzsysteme punkten.

Neben „City Safety System“, Spurhalte-Assistent, Einpark-Assistent, automatischer Verkehrszeichenerkennung und aktivem Fernlicht sind besonders das „Cross Traffic Alert System“, das beim Aus- und Einparken vor Querverkehr warnt und der weltweit erste Fußgänger-Airbag zu erwähnen.

Weltpremiere für den Fußgänger-Airbag

Der Volvo V40 wird der erste PKW sein, der ab Werk mit einem Fußgänger-Airbag ausgerüstet ist. Sollte es zu einem Zusammenstoß mit einem Fußgänger kommen, bemerken dies im Stoßfänger platzierte Sensoren. Daraufhin hebt sich die Motorhaube an und der Airbag wird ausgelöst. Dieser deckt dann Teile der Fahrzeugfront und der Windschutzscheibe sowie der A-Säulen ab, um die Verletzungen des Fußgängers möglichst gering zu halten.

Die technischen Aspekte

Volvo V40 Interieur Volvo V40 Interieur Bei der Motorenpalette des neuen V40 soll vom sparsamen Diesel mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,6 Litern auf 100 Kilometern bis zum Turbo-T5-Benziner mit 254 PS für jeden Geschmack etwas dabei sein. Alle Varianten sollen über eine Start-Stop-Automatik und Bremsenergie-Rückgewinnung verfügen.

Die Wahl hat der Käufer zwischen Schalt- und Automatikgetriebe sowie zwischen Dynamik- und Sport-Fahrwerk. Letzteres umfasst eine Tieferlegung von einem Zentimeter sowie eine härtere Abstimmung von Federn und Dämpfern.

Im Innenraum setzt man mit Smartphone-Applikation und Bluetooth mit Musikstreaming auf den Fortschritt im Infotainment-Bereich.

90.000 Einheiten möchte Volvo vom neuen V40, dessen Markteinführung im September stattfinden soll, jährlich absetzen.

 

(pm)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
84
Diesen Artikel teilen:
84 Kommentare: