• Online: 6.017

Video: Lada Niva gegen Mercedes G-Klasse - Micky Beisenherz im ungleichen Offroader-Duell

verfasst am

Lada Niva und Mercedes G-Klasse: Zwei Blechberge, die im Dreck am besten sind und doch ungleich wie Schalke und Dortmund. Ein ungewöhnliches Duell mit Deutschlands ungewöhnlichstem Social-Media-Hero am Lenkrad: Micky Beisenherz.

Peckfitz - Der Unterschied zwischen dem Lada Niva und der neuen Mercedes G-Klasse beziffert sich in einer Null. Leider steht die am falschen Ende des Preisschildes, nämlich hinten, beim Mercedes. Dabei teilen beide Autos so viel. Beide sind Blechkisten, die ins Alltagsleben so gut passen wie Balletschühchen aufs Matterhorn.

Trotzdem sind beide bei Stadtmenschen seit Jahrzehnten beliebt und haben deshalb viele andere Autos ihrer Geburtsjahrgänge längst überlebt. Beide sind kernige Geländewagen und fühlen sich im Dreck fast so wohl wie der gemeine Cryptobranchus alleganiensis, auch Schlammteufel genannt.

Beide Traditionalisten baten wir zu einem ungewöhnlichen Duell in das Offroad-Gelände Wurzelsepp Peckfitz in Sachsen-Anhalt. Am Steuer des einen sitzt Micky Beisenherz. Beisenherz, Social-Media-Held und Autor vieler Fernsehsendungen wie z. B. des Dschungelcamps, ist ein Mann mit einer ordentlichen Garage.

Darin parken viele schöne Autos, von denen keines jünger als 10 Jahre ist. Und der einzige Neuwagen, den er je gekauft hat. Sein Lada Niva. Damals stand Micky tatsächlich vor der Wahl: G-Klasse oder Lada Niva. Er kaufte sich den Lada, sein Bruder erwarb später einen G. Der hat allerdings auch etwas Richtiges gelernt.

Der Beisenherzsche Niva hat 81 Benziner-PS, ihm gegenüber stellen wir einen 120-PS-G290D. So weit, so fair, wenn der Niva nicht... Aber das seht Ihr im Clip selbst.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
65
Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 14 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
65 Kommentare: