• Online: 6.128

Mercedes CLA Shooting Brake (2019): Kombi als Erlkönig - Hier testet Mercedes das CLA-Kombi-Coupé

verfasst am

Mercedes schraubt 2019 weiter an der Kompaktklasse. Der Mercedes CLA kommt als Coupé und Kombi. Unserem Erlkönigknipser fuhr der Shooting Brake vor die Linse. Erste Details.

Mercedes CLA Shooting Brake (2019): Für den Kombi der schnittigen A-Klasse sieht Mercedes in der neuen Generation noch immer einen Markt Mercedes CLA Shooting Brake (2019): Für den Kombi der schnittigen A-Klasse sieht Mercedes in der neuen Generation noch immer einen Markt Quelle: SB-Medien/Stefan Baldauf

  • Mercedes CLA Shooting Brake als Erlkönig
  • Abfallende Dachlinie für CLA Kombi
  • Motorenangebot aus der A-Klasse
  • Sportliches Fahrwerk für CLA Coupé

Berlin – Mercedes erneuert mit großen Schritten die Kompaktklasse. Die neue, modulare Frontantriebsplattform MFA2 steckt schon in der A-Klasse, in der A-Klasse Limousine mit langem und mit kurzem Radstand und demnächst auch in der neuen B-Klasse. Bis Ende 2019 wird es acht kleine Mercedes-Modelle geben.

Zwei davon tragen das Kürzel CLA. Denn trotz der Einführung der A-Klasse-Limousine legt Mercedes mit der CLA Limousine ein weiteres Stufenheck auf und nennt es wieder "viertüriges Coupé". Einziger Kombi im Kompaktwagen-Angebot wird der CLA Shooting Brake. Der fuhr jetzt unserem Erlkönigfotografen vor die Kamera.

Mercedes CLA (2019): Länger als die Limousine

Das hintere Dreiecksfenster dürfte wie schon beim Vorgänger spitz nach hinten zulaufen und den Insassen etwas Licht nehmen Das hintere Dreiecksfenster dürfte wie schon beim Vorgänger spitz nach hinten zulaufen und den Insassen etwas Licht nehmen Quelle: SB-Medien/Stefan Baldauf Mercedes versteckt Dach- und Fensterlinie ab der C-Säule noch hinter Folie und Polstern. Doch auf den zweiten Blick wird klar: Ganz so praktisch, wie der Shooting Brake auf den ersten Blick wirken soll, wird er nicht. Die Dachlinie fällt im hinteren Bereich eine Spur stärker ab, als die Polster behaupten.

In der Länge wird der CLA Shooting Brake gegenüber der A-Klasse Limousine nochmal ein gutes Stück zulegen. Die ist mit 4,55 Metern bereits 12 Zentimeter länger als das Steilheck. Der CLA dürfte in neuer Generation nah an die 4,70 Meter kommen. Die aktuelle Generation misst 4,64 Meter. Der Großteil der Extralänge landet im hinteren Überhang und vergrößert das Kofferraumvolumen.

Ein bisschen könnte Mercedes zudem vorne anbauen. Damit die Designer die Kühlernase für einen böseren Blick näher an die Straße bekommen, müssen sie sie nach vorne verlängern. Sonst gefährden sie gute Noten beim Crashtest. Beim Radstand (2,73 Meter) und damit beim Platz auf der Rückbank sind keine Änderungen zu erwarten.

Motoren wie in der A-Klasse im CLA Shooting Brake

Fürs Motorenangebot gilt: Was in der A-Klasse geht, geht auch im CLA. Die Benziner CLA 180 und CLA 200 werden den 1,33-Liter-Vierzylinder aus der Koopertion mit Renault unter der Haube tragen. Darüber kommt der 2,0-Liter-Vierzylinder M 260 zum Einsatz. Die AMG-Versionen CLA 35 4Matic (306 PS) und AMG CLA 45 4Matic (mehr als 400 PS ) dürften fest eingeplant sein.

Die Diesel haben entweder 1,5 Liter Hubraum oder 2,0 Liter Hubraum (OM 654). CLA 200 d und CLA 220 d werden an das neue Doppelkupplungsgetriebe mit acht Gängen gekoppelt sein, das Mercedes im Frühjahr mit der B-Klasse auf den Markt bringt. Allradantrieb wird je nach Motor eine Option werden.

Die Heckscheibe des Mercedes CLA Shooting Brake wird klein, wir rechnen mit spitzen Rücklichtern Die Heckscheibe des Mercedes CLA Shooting Brake wird klein, wir rechnen mit spitzen Rücklichtern Quelle: SB-Medien/Stefan Baldauf Da die CLA-Limousine optisch und funktional nah an die A-Klasse Limousine rückt, dürfte Mercedes auf anderen Ebenen die Abgrenzung suchen. Dabei sind vor allem die Fahrwerker gefordert. Sie werden CLA und CLA Shooting Brake sportlicher abstimmen als die A-Klasse.

Bis zum Marktstart des CLA Shooting Brake wird noch etwas Zeit vergehen. Mercedes plant das „viertürige Coupé“ für das erste Halbjahr 2019 ein. Die Weltpremiere erwarten wir schon im Januar 2019. Der CLA Shooting Brake wird später präsentiert und später zu den Händlern rollen, etwa im Herbst 2019. Damit kommt der CLA noch vor dem achten Modell der Kompaktklasse auf den Markt. Das kommt erst Ende 2019.

Avatar von HeikoMT
87
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
87 Kommentare: