• Online: 4.344

Citroën 2CV: Scheunenfund im Schwarzwald - Ente mit 15 Kilometer Laufleistung im Schuppen gefunden

verfasst am

Lust auf einen Neuwagen? Einfach mal im Holzschuppen nachschauen. Dort kam nach fast 30 Jahren eine nagelneue Ente zum Vorschein, mit nur 15 Kilometern auf dem Tacho.

Mehr Küken als Ente: Dieser Citroën 2CV „Club“ ist erst 15 Kilometer gelaufen Mehr Küken als Ente: Dieser Citroën 2CV „Club“ ist erst 15 Kilometer gelaufen Quelle: Fridolin Bonath

Von Haiko Prengel

Oberwolfach – Tachostand 00015, bei einem 28 Jahre alten Auto. Dreister kann man wohl nicht am Zähler drehen? Doch der Citroën 2CV „Club“, der in Oberwolfach im Schwarzwald aufgetaucht ist, hat tatsächlich erst 15 Kilometer auf der Uhr. Die taufrische Ente, oder besser das Küken, wurde bei einer Hausräumung in einem Schuppen entdeckt. Über ein Vierteljahrhundert lang schlummerte der Quasi-Neuwagen dort hinter gestapeltem Holz, bis Mitarbeiter eines Bauhofs ihn freilegten.

„Wir wussten ja erst gar nicht, dass das so ein Schmuckstück ist“, sagt Martin Klausmann, Leiter des Bauhofs in Oberwolfach. Seine Mitarbeiter sollten ein Haus leerräumen, dessen Besitzer verstorben war. Zu dem Grundstück gehörte auch eine Scheune, komplett vollgestopft mit Kaminholz. Es dauerte einige Stunden, das Holz abzutragen. Dabei tauchte plötzlich die Karosse eines roten Citroën 2CV unter dem Brennholz auf. Das Auto war, wenig verwunderlich, völlig verdreckt und verstaubt.

Extras gab es im 2CV kaum, natürlich auch keine Klimaanlage. Dafür ließen sich die Fenster praktisch ausstellen Extras gab es im 2CV kaum, natürlich auch keine Klimaanlage. Dafür ließen sich die Fenster praktisch ausstellen Quelle: Fridolin Bonath Doch dann warfen die Bauhof-Mitarbeiter einen Blick in den Innenraum, der erstaunlicherweise wie neu aussah. Und auf den Tachostand. „Da haben wir gemerkt, dass wir ja praktisch einen Neuwagen ausgegraben hatten“, erzählt Martin Klausmann. Die Ente wurde mit einem Trailer abgeholt und erst einmal gewaschen. Danach zeigte sich das Blechkleid praktisch im Auslieferungszustand. Von Korrosion keine Spur, nur die Stahlfelgen zeigten leichten, oberflächlichen Rostansatz.

Erstzulassung 1990, nur einmal gefahren

Wie sich bei der näheren Recherche zeigte, war der Citroën 2CV am 1. Juli 1990 erstzugelassen worden. Am Ende desselben Monats endete in Portugal endgültig die Produktion der Ente, in Frankreich hatte Citroën sie bereits 1988 gestoppt. Der Käufer fuhr mit seinem neuen Auto aber wohl nur ein einziges Mal: Vom örtlichen Autohaus zu seinem 15 Kilometer entfernten Wohnort. Dort stellte er den Wagen ab und fuhr ihn kein weiteres Mal.

Über die Gründe kann man nur mutmaßen: Ein günstiges Angebot für das Auslaufmodell? Der Wunsch, eine der letzten Enten zu retten? Das Zustapeln mit Holz hatte in jedem Fall seinen Sinn. „Der Mann wusste, was er machte“, sagt Fridolin Bonath. Denn er habe das Holz auch unter dem Auto gestapelt. So nahm es die Feuchtigkeit auf und schützte den Unterboden vor Rost.

Bonath ist der neue, glückliche Besitzer des Citroën 2CV. Die Nachricht von dem spektakulären Autofund hatte sich in Oberwolfach nämlich wie ein Lauffeuer verbreitet. Und die Gemeinde, die das Haus des verstorbenen Enten-Besitzers gekauft hatte, entschied sich zu einer Versteigerung. Viele interessierte Bürger gaben ihr Gebot für das Auto ab. Fridolin Bonath erhielt schließlich den Zuschlag.

24.500 Euro legte er auf den Tisch. Ein Neuwagen eben. Vermutlich gibt es im beschaulichen Oberwolfach niemanden, zu dem die Ente besser passt. Bonath ist Kfz-Meister und außerdem Fan französischer Autos. Sein Vater führt im benachbarten Wolfach ein Citroën-Autohaus. Sohn Fridolin teilt das Faible, fuhr schon Klassiker wie CX Turbo oder XM V6, die frühere Präsidenten-Limousine. Außerdem besaß er schon vor dem Scheunenfund einen Citroën 2CV, ebenfalls in Rot.

Aufgewachsen im Autohaus

Da blitzt sogar die Stahlfelge: Auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert Standzeit wirkt bei der Ente alles wie neu Da blitzt sogar die Stahlfelge: Auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert Standzeit wirkt bei der Ente alles wie neu Quelle: Fridolin Bonath

„Ich bin aufgewachsen im Citroën-Autohaus, da entwickelt man eine bestimmte Verbindung zu der Marke“, sagt Fridolin Bonath. Auch mit den aktuellen Autos der Franzosen kann sich der 24-Jährige anfreunden. DS Automobiles, die neue Premiummarke des PSA-Konzerns, sei schon richtig gut, auch was die Qualität der Fahrzeuge betreffe, findet Bonath. Er selbst fährt momentan als Alltagsauto einen Citroën DS5. Aber auch der DS7 Crossback sei echt ein cooles Auto.

Die gute alte Ente, mit über fünf Millionen gebauten Exemplaren einer der erfolgreichsten Fahrzeuge der Automobilgeschichte, fährt er aber auch mit sehr viel Leidenschaft. „Das Schöne ist, dass man sie dank des Faltdachs als Cabriolet fahren kann“, sagt Bonath. Aber auch die Spazierstock-Schaltung und das Fahrwerk mit der berüchtigten Einzelradaufhängung machen ihm Spaß. „Die Kurvenneigung ist brutal.“ Manchmal denkt man bei schneller Fahrt, dass sie umkippt. Aber das tut die Ente nicht, sie hebt höchstens mal ein Hinterrad an.

Und wann geht die nagelneue Ente auf Kurvenfahrt, zum Kilometersammeln? Vorerst soll sie erst einmal stehenbleiben. Neue Papiere gibt es zwar, und die TÜV-Vollabnahme wurde auch gemeistert. Doch Fridolin Bonath will seinen einzigartigen Scheunenfund lieber schonen. „Ich habe das Auto als Wertanlage gekauft.“ Schade eigentlich. Nach 30 Jahren Standzeit im Schuppen würde sich die Ente bestimmt über etwas mehr Frischluft freuen.

Citroën 2CV bei mobile.de finden

Technische Daten Citroën 2CV (1990)

  • Motor: Zweizylinder-Benziner
  • Hubraum: 597 cm³
  • Leistung: 28 PS (21 kW),
  • Getriebe: Viergang-Schaltgetriebe
  • 0-100 km/h: 35 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • Verbrauch: ca. 6 l/100 km
  • Leergewicht: 560 kg
  • Länge: 3,830 m
  • Breite: 1,480 m
  • Höhe: 1,600 m
  • Radstand: 2,400 m

 

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
125
Hat Dir der Artikel gefallen? 36 von 36 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
125 Kommentare: