• Online: 6.107

BMW 3er G20 (2019): Erlkönig, Motoren, Marktstart, M340d - Der neue 3er kommt als Diesel mit M-Performance

verfasst am

Noch 2018 zeigt BMW den neuen 3er. Jetzt ist er bei Testfahrten unserem Erlkönig-Fotografen vor die Kamera gefahren. Erste Einzelheiten zur neuen Generation G20.

BMW 3er G20 (2019): Auf Testfahrten begegnete der 3er für 2019 unserem Erlkönig-Fotografen BMW 3er G20 (2019): Auf Testfahrten begegnete der 3er für 2019 unserem Erlkönig-Fotografen Quelle: sb-Medien | Stefan Baldauf

Berlin - Der nächste 3er wird wie der 5er. Nur kleiner, logisch. Ende 2018 stellt BMW die neue Generation seiner Mittelklasse vor. Überraschungen sind nicht zu erwarten. Eine neue Grafik für die Heckleuchten wird es geben (siehe BMW X4), die Nase hängt weniger. Ansonsten tut sich äußerlich wenig beim Wechsel auf den G20.

Noch stark beklebt, aber kaum gepolstert ist der 3er unserem Fotografen bei Testfahrten vor die Linse geraten. Mit verschiedenen Frontschürzen für unterschiedliche Ausstattungslinien. Auf einem der Bilder erkennen wir vermutlich die Front eines Modells, das es bisher nicht gab: Es wird ab 2019 erstmals ein 3er M-Performance-Modell geben. Nicht nur als Benziner, sondern auch als Diesel.

BMW M340i und M340d (G20): M-Performance mit Diesel

Die größeren seitlichen Lufteinlässe mit den senkrechten Schlitzen legen nahe, dass es sich bei diesem Erlkönig um den BMW M340i handeln könnte Die größeren seitlichen Lufteinlässe mit den senkrechten Schlitzen legen nahe, dass es sich bei diesem Erlkönig um den BMW M340i handeln könnte Quelle: sb-Medien | Stefan Baldauf Der M340i xDrive wird zunächst die Spitze des Benziner-Modellangebots bilden. Er wird vom bekannten 3,0-Liter-Reihensechser mit voraussichtlich 360 PS angetrieben. Außerdem baut BMW erstmals einen Performance-Diesel in den 3er. Der M340d mit 3,0-Liter-R6 (um die 330 PS) kommt bei uns wie der Benziner nur mit Allradantrieb. Gesetzt sind außerdem zwei Plug-in-Hybride. Zum 325e iPerformance gesellt sich der 330e iPerformance.

Ein reines E-Modell des 3er wird noch auf sich warten lassen. Im Jahr 2020 kommt zunächst der iX3, ein i3 neuer Prägung könnte 2021 an den Start gehen. Vermutlich als Variante des GT, nicht als Limousine oder Touring.

Kleinster Benziner im 3er wird der 318i, größter unterhalb der M-Performance-Modelle der 330i, wahlweise mit oder ohne Allradantrieb. Bei den Dieseln bildet der 316d den Einstieg. Ob Handschaltung oder Achtgang-Automatik, das will BMW weiter den Kunden überlassen. 318i, 316d und 318d werden ausschließlich über die Hinterräder angetrieben, die anderen gegen Aufpreis über alle vier Räder.

BMW Connected Drive und autonome Fahrfunktionen

Den Marktstart der neuen Generation des 3ers erwarten wir im Frühjahr 2019, vermutlich im März Den Marktstart der neuen Generation des 3ers erwarten wir im Frühjahr 2019, vermutlich im März Quelle: sb-Medien | Stefan Baldauf Bei den Assistenten können 3er-Fahrer das gleiche Angebot wie im aktuellen 5er und 7er erwarten. BMWs Mittelklasse wird in manchen Situationen teilautonom fahren, per Blinkbefehl die Spur wechseln und komplett ferngesteuert einparken. Beim Infotainment erwarten wir ein deutlich weiterentwickeltes Bedienkonzept mit umfangreicher Sprachsteuerung. Ob BMW dann den Smartphone-Standard Android Auto bringt, bleibt abzuwarten. Aktuell bieten die Bayern nur Apple Carplay, bei Android ziert BMW sich.

Wir erwarten die Premiere des 3er der Baureihe G20 im Herbst 2018. Zu den Händlern dürfte er im Frühjahr 2019 kommen. Etwas später folgt der Touring G21, noch später 4er Coupé und 4er Cabriolet. Gran Coupé und GT könnten einen gemeinsamen Nachfolger bekommen. Ziemlich sicher wird es auch wieder einen M3 geben. Der dürfte jedoch erst 2020 auf den Markt kommen.

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von HeikoMT
148
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
148 Kommentare: