ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Zündkerzen bei LPG

Zündkerzen bei LPG

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 12:44

Mahlzeit!

Mal aus Interesse: welche Zündkerzen habt ihr denn

so verbaut und vorallem, welchen Elektrodenabstand

habt ihr eingestellt.

Nachdem ich bei meiner prins vsi beim plötzlichen schnellen

Anfahren und bei plötzlichem Gasgeben nach Gaswegnahme unter niedrigen Drehzahlen immer wieder deutlich hörbare

Fehlzündungen (lautes Verpuffen) hatte, habe ich gestern die Elektrodenabstände von knapp 0,8 mm auf 0,7 mm

verringert. Ist jetzt deutlich besser (beim Anfahren noch nicht

ganz weg), nur weiß ich nicht, ob ein Abstand von 0,6 mm

dann im Benzinbetrieb Probleme bereiten könnte. Wie sind

eure Erfahrungen?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich hab die standard Ford (Motorcraft) Zündkerzen drinn, Stückpreis etwas über 3.-, Elektrodenabstand wie Benzin- Serie. Auch nach über 30.000km keinerlei Probleme mit dem Satz. Die heutigen Zündanlagen sollten problemlos in der Lage sein. das Gemisch auch mit größerem Elektrodenabstand sicher zu zünden, der Fehler dürfte bei dir wohl in anderen Bereichen zu suchen sein.

am 11. Mai 2007 um 13:41

ich hab auch die Original Ford Kerzen und das knallen ist beim ST gewollt ;o)

Habe in meinem Saab mitunter deutliches Ruckeln beim Beschleunigen im Teillastbereich unter Gas. Ich führe das auf die Zündkerzen zurück, da die Drosselklappe - die beim Saab gerne mal für solches Verhalten herangezogen wird - gerade gegen ein Neuteil getauscht wurde. Die Zündkerzen habe ich im Verdacht, da beim Tausch gegen Neue im Rahmen der Wartung kurzzeitig (1000km) eine deutlich Verbesserung eintrat.

Ich habe bisher BCPR6ES-11 verbaut mit auf 1,0mm reduziertem Elektrodenabstand (der Saab-Motor läuft mit 1,15bar max. Ladedruck). Jetzt teste ich mal BCPR6EIX-11 Iridiumkerzen. Sind deutlich teurer (ca 14€ pro Stück), sollen aber länger halten. Die BCPR6ES tausche ich bisher alle 10Tkm. Ob der Elektrodenabstand bei Iridiumkerzen auch reduziert werden muss werde ich dann sehen. Sind die 0,8 mm bei dir Standard, oder schon ein paarmal reduziert ?

Wie ist die Meinung zu anderem Wärmewert ? Ich könnte mir auch kältere Kerzen (7er NGK) vorstellen. Hat da jemand Erfahrung ?

am 11. Mai 2007 um 16:18

Ich fahr in meinem Focus RS Denso Iridium ITV22, aber eine Stufe kälter als normal, da mein Ladedruck von 0,9 auf 1,2 bar erhöht ist. Das knallen ist hier auch gewollt. ;)

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 16:28

Der Abstand 0,8mm ist der Originale.

Ich hab jetz auch Iridiumkerzen drinn, da die wohl verschleißfester sein sollen.

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 16:29

Der Abstand 0,8mm ist der Originale.

Ich hab jetz auch Iridiumkerzen drinn, da die wohl verschleißfester sein sollen.

Das Gas zündet etwas schlechter, daher der kürzere Abstand, damit der Funke kräftiger ist und gar nicht erst abreißen kann.

am 14. Mai 2007 um 21:06

Hallo,

fahre einen Benz W124 mit einer LadiRenzo Anlage 6Zylinder, die Kerzen sind jetzt 32.000km drin und er schnurt wie einst im Mai. Habe die selbe Sorte Kerzen drin wie vor dem Umrüsten auf LPG.

Habe keine Probleme im kalten und erst recht nicht im warmen. Läuft ruhig im Standgas, beim plötzlichen Gasgeben bzw. wegnehmen kein Problem. Mit Klima, Stadtverkehr (Stau), kein Problem.

Ich denke das es eine Einstellungsache in der Box ist.

Ich habe in meiner Box eine Software 8.0 die Tadellos funzt.

Auf demMarkt ist schon Version 14.irgentwas. Warum ändern.

Diese Gasanlage fahre ich schon über 1 Jahr. Pro Monat im Schnitt 3500-4000 km.

Das Zauberwort ist Feintuning, oder bessere Werkstatt, habe meine Anlage bei unseren Polnischen Nachtbarn einbauen lassen, des Preises wegen, und diese Werkstatt wurde mir empfolen.

Bei meinem Mercedes paste wegen der hohen PS nur diese Anlage, und mir wurde zugesichert, das es keine Probleme mir dieser Anlage gibt.

Bis getzt teu teu teu.

Gruß Jürgen

am 14. Mai 2007 um 21:22

Skoda Octavia 1.8 T RS

NGK Platinum

0.8mm Abstand

am 14. Mai 2007 um 21:48

Suzuki Ignis 1.5 4x4

NGK Iridium serienmässig ab Werk,

Abstand von 1,1mm auf 0,8mm verkürzt

Standard BMW Kerzen,reicht völlig aus:D

Wie verkürzt man denn den Elektrodenabstand?

Werd die Iridium bei meinem Golf wohl auch mal ausprobieren, weil der Ruckelt auch manchmal bei Untertourigen Beschleunigen.....manchmal halt auch wieder nicht....

 

Gruß

Themenstarteram 15. Mai 2007 um 14:48

Einfach die Elektrode VORSICHTIG etwas nach unten biegen.

Nicht draufschlagen sondern leicht klopfen oder auf ner Unterlagen gegendrücken, dann mit ner Messlehre (gibts mit verschieden dicken Metallplättchen zu kaufen) prüfen.

Bei mir hat die Verringerung um 0,1mm schon deutlich was gebracht.

Frag am besten bei NKG (telef. Fachberatung) nach ner geeigneten Kerzensorte nach (besserer Wärmewert, 1 Elektrode).

Zündis

 

Ich habe nun sehr gute Erfahrungen gmacht mit den NGK Iridium BCPR 6 eix-11, die ich noch um 0.2 mm zugeboben habe. Das witzige ist, das das übliche 500 E W124 Problem mit dem Schluckauf im Leerlauf auch verschwunden ist. Es scheint mir das ich auch etwas weniger brauche, doch ich hab auch eine neue Software in meiner E-gas Anlage, die nun die Lambdasonde mitabgleicht und so die Anlage langsma einlernt.

Ich dneke ob NKK, Denso ist Wurst, Tutela oder Iskra kenn ich nur vom Namen.

Gruß Pagodino

Chevrolet 4.3L V6

AC Delco #1 Rapidfire Platinium Standardabstand war 0,9mm auf 1,5mm vergrößert in Verbindung mit MSD6A mit multiplen Zündfunken. Wichtig auch die Zündkabel nicht vergessen! Bei mir Moroso silicon 8mm, mit spiral core. Zündprobleme unter Gas sind seitdem Vergangenheit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen