ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Zafira C (2017) - Motorruckeln und ein Lob auf Opel

Zafira C (2017) - Motorruckeln und ein Lob auf Opel

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 8. März 2018 um 12:17

Hallo in die Gruppe!

Ich möchte Euch eine kleine Geschichte zu meinem Wagen erzählen!

Seit Okt 17 habe ich einen Zafira C 1.4T 140 PS FL, BJ 2016, Motorcode B14NET. Als Vorführer/Ausleihwagen mit ca. 7.500 Km gekauft (nach vielen Jahren Diesel)!

Gleich von Anfang an bemerkte ich ein leichtes ruckeln beim Beschleunigen (2 - 3000 U/min). Ab und zu lief der Motor auch im Leerlauf unrund. Bin natürlich gleich zum FOH und habe das - mir vorher vollkommen unbekannte ruckeln - angesprochen/bemängelt. "Das kann von dem Kurzstreckenfahren kommen" (Aussage bitte merken)! "Ruhig erstmal fahren. Das gibt sich dann"!? Habe ich gemacht! hat sich natürlich nicht gegeben!

Dann habe ich hier im Forum erfahren, dass Opel das Wechseln des Motoröls für den Motor angeordnet hat um mögliche Motorschäden etc. zu vermeiden (Dexos 1, Gen.2)! Das habe ich auch angesprochen und das Öl wurde gewechselt. Nur - das Ruckeln blieb! Vor einer längeren Fahrt wieder zum FOH. Der diensthabende Meister (Samstag) ist gefahren und hat das Ruckeln/ schlechte Beschleunigung AUCH BEMERKT! Haube auf und } der Schlauch vom Benzindruckregler war ab!? Ich natürlich sauer! DAS hätte man bei der Auslieferungsinspektion sehen MÜSSEN! Meine ich jedenfalls! Der Motor lief etwas besser. Jedoch } das Ruckeln blieb! Aussage vom "Meister": "Das ist Magerruckeln. Da kann man nichts machen. STAND DER TECHNIK WEGEN ABGAS!?? Ich:"Das ist ein Vorführwagen/Ausleihwagen gewesen. Da könnte man doch auch von ausgehen, dass viel Kurzstrecke gefahren wurde!? Turbo und Kurzstrecke vertragen sich nicht so gut"! "Nein, kann davon nicht kommen" (gemerkt? siehe oben)!!

Mittlerweile waren wir schon in 2018 und 7 Werkstattaufenthalte weiter. Meine Geduld war aufgebraucht! Ich zu "meinem" Verkäufer und über Wandlung gesprochen. Nochmal auf das Fahrverhalten VOR dem Kauf hingewiesen! "Ich sollte dem FOH noch eine Chance geben"! O.K.!

Am nächsten Tag meldete sich die "höhere Etage" der AH! Ab sofort nur noch über diesen AH - MA. Nun wurde Software ausgelesen und zu Opel gesandt. Ergebnis }> Kat wechseln! Ich zum "höheren" AH - MA: "Kann das nicht von der Kurzstrecke kommen"? "Möglicherweise"! Wieder mit gefahren. Das Ruckeln/schlechte Beschleunigen blieb! Nach weiteren 14 Tagen (Freitag) bin ich wieder hin zu meinem Verkäufer: "Ich möchte wandeln"! Ein "Ersatz" hatte ich gefunden } Mokka 1.4T 140PS mit "voller Hütte", MA - Fahrzeug, 9000 Km.

Am Montag bin ich wieder hin um den Kaufvertrag zu unterschreiben. Jedoch hatte ich festgestellt, dass der Mokka nur 500 KG ziehen kann, mein Anhänger aber mehr wiegt! Mein Verkäufer hat dann 2 Stunden auf mich eingeredet es nochmal mit einem Werkstattaufenthalt zu vesuchen. Dem habe ich dann zugestimmt. Musste noch eine Woche warten! Das war mein Glück! Denn in dieser Woche verlor der Motor zunehmend an Leistung! Das kannte ich schon von einem anderen Wagen! Verdacht } LMM defekt! Getauscht und schon war wieder Leistung da! Bei der Abgabe habe ich dann dem MA meine Notizen gegeben (ich hatte in der zwischenzeit aufgeschrieben wann ruckeln usw.) und darauf hingewiesen, dass ich den LMM getauscht hatte! Böse gekuckt hat der AH - MA. War gar nicht so freundlich!

3 Tage später sein Anruf (sehr freundlich): "Ein Ventil hat geklemmt. Dadurch wohl das Ruckeln und der defekte Kat! Der defekte LMM hat die Techniker (lief ja alles über Opel da Garantie) wohl auf die richtige Spur gebracht!? Auch mein Hinweis auf die Kurztrecke war wohl hilfreich!? Der Motor bekommt einen neuen Zylinderkopf. Ist schon bestellt und vor Ort und wird zur Zeit eingebaut. Abholung würde aber wohl erste nächste Woche etwas (das war letzten Freitag)"!

5 Stunden später noch ein Anruf vom AH - MA: "Wir haben festgestellt, dass der Turbo einen Riss hat! Ist schon bestellt und wird wohl am Montag eingebaut"!

}>Schleichender Defekt am LMM, klemmendes Ventil, defekter Kat und zum Schluss der Turbo! Unglaublich! Meine Meinung ist aber }> durch die viele Kurzstrecke, kalter Motor, möglicherweise unsachgemäße Behandlung sind diese Defekte entstanden! Und - durch das nicht eingehen auf meine Hinweise!?

Jedoch - und deshalb habe ich diesen "Roman" geschrieben - ich bin wirklich sehr angetan von dem Service bei diesem FOH und auch von Opel direkt!!! Gut, ich war hartnäckig, aber im Endeffekt wurde alles gemacht, so dass ich als Kunde zufrieden gestellt wurde!!! Ein großes Lob hierfür!

Ich weis nicht, ob es bei anderen Automarken auch so kulant zugegangen wäre!?

Ich brauch wohl nicht zu erwähnen, dass ich für den Werkstattaufenthalt einen Ersatzwagen bekommen habe! MokkaX, 1.4T mit 82 Km auf der Uhr! Da ich ein "Sitzriese" bin hat der FOH auch darauf reagiert!

Vielen Dank für diesen Service! (Und Entschuldigung an Euch für den langen Text)!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. März 2018 um 18:53

Soooo.....

Der Zafira ist wieder da!

Die Opeltechniker haben wohl noch einmal die Software "angepasst"!? Außerdem soll das Motoröl gewechselt worden sein (mein Verkäufer wusste es nicht genau)!?

Die erste Fahrt nach Haus war sehr vielversprechend! Ruckeln und Leistungsloch konnte ich nicht mehr feststellen!

Laut FOH soll ich den Wagen ein paar Tage fahren. Sollte ich dann mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein } "finden wir eine Lösung"!!!

Wenn ich den Wagen behalte (wovon ich ausgehe) gibt es von Opel eine Garantieverlängerung auf die betroffenden Baugruppen!!!

Also - nochmal ausdrücklich:

Ein großes Lob an Opel UND an meinen FOH für diesen Service!

Wenn man bedenkt, was der Wagen schon an Kosten verursacht hat! Es ist alles absolut korrekt abgelaufen. Kostenloser Leihwagen inklusive!

Wir - mein Zafira und ich - haben eine sehr gute Betreuung durch Opel und FOH erfahren! Wirklich Spitze!

Ich sage D A N K E!!!!!

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten
Themenstarteram 8. März 2018 um 12:20

Update: Anruf von der Werkstatt }> auch nach den umfangreichen Austauscharbeiten - LMM, Zylinderkopf (Einlassventil des 1. Zylinders hat nicht richtig geschlossen), Turbo und Kat - ruckelt der Motor immer noch! Jetzt kommt der Zafira in ein Opel Technikzentrum! Wann und wo weis ich noch nicht. Aber das könnte wohl noch etwas dauern bis ich meinen Wagen wieder zurück bekomme!?

P.S.:

Der Schlauch vom Benzindruckregler war ja mal ab (erhöhter Benzinverbrauch)! Kann der Regler dadurch einen Defekt erlitten haben und es dadurch immer noch ruckelt bzw. der Wagen wellenartig beschleunigt?

Kurze Frage: Was bedeutet LMM?

LMM= Luftmassenmesser

Bitte weiter berichten

Themenstarteram 8. März 2018 um 16:32

Hallo!

Das mache ich gern! Ich hoffe, dass der "Aufenthalt" im Technikzentrum auch etwas "bringt" und der Motor dann zufriedenstellend läuft!?

Ich habe gerade nochmal mit der Werkstatt gesprochen und auf dem damals nicht aufgesteckten Schlauch vom Benzindruckregler hingewiesen und gefragt, ob der Regler dadurch nicht einen Defekt haben könnte!?

"Laut Opel ist ja alles getestet worden"! Daraufhin habe ich die Bitte geäußert, dass der Regler - bevor der Wagen ins Technikzentrum gebracht - doch bitte getestet bzw. kurz mit einem Neuen getauscht wird. Vielleicht hat sich dann die Fahrt zum Zentrum erledigt!? Ob das gemacht wird }>??????

Die erste Meldung hieß in etwa "Bank 1, Zylinder 1 }> Gemisch zu mager"! Das passt ja zum nicht schliessenden Ventil!?

hallo,

warum sollte die Fehlermeldung nicht zum Ventilfehler passen. Gemisch zu mager heißt doch zuwenig Benzin im Gemisch und dadurch eine höhere Verbrennungtemperatur. Höhere Temperatur, Ventil verzogen und schliesst nicht richtig.

Interessant ist doch, was ist die Fehlerursache und welches sind die Folgeschäden.

Themenstarteram 8. März 2018 um 16:54

Das habe ich ja auch geschrieben!

Zitat: "Das passt ja zum nicht schliessenden Ventil"! Zitat Ende

Die Ursache könnte ja der nicht aufgesteckte Schlauch vom Benzindruckregler gewesen sein!?

Hallo,

Ruckel und wellenartige Beschleunigung hatte ich mal bei einem VW. Mein Hinweis :Zündspule , wurde ignoriert. Es stände nichts im Fehlerspeicher. Ers auf mein drängen hin wurden alle Zündspulen gewechselt. Fehler behoben. Es gibt wohl einen Teil Zündspulen, die vertragen die Hitze nicht. Gab es mal einen Artikel in einer Autozeitung.

MfG

Themenstarteram 8. März 2018 um 17:12

Danke für den Tipp!

Daran habe ich auch schon gedacht!

Das Problem - die Werkstatt arbeit jetzt nur noch nach Opel Anweisung da noch Garantie!

Fahre morgen nochmal zur Werkstatt und versuche das mal in Ruhe anzusprechen!

Einfach mal die Zündspule tauschen ist ja auch nicht billig!?

Billiger als Turbo, Zylinderkopf, Kat und Co.

Themenstarteram 8. März 2018 um 17:27

Wohl war!

Hallo nochmal,

Bank1, Zylinder1 kann ich mich auch noch dunkel erinnern. Den Zusammenhang aber nicht mehr so genau.

Wenn es eine Zündspule ist, stimmt die Verbrennung ja nicht?

MfG

bank 1 zylinder 1 gibt es nicht. wenn dann bank 1 sensor 1. damit ist die erste der beiden lambdas (sensor 1) gemeint. motoren mit weniger als 6 zylindern haben bei opel auch immer nur eine "(zylinder)bank". damit ist die zahl der getrennt überwachten abgasstränge gemeint. eine pro kopf bei saugmotoren (turbo sechszylinder ist wieder was anderes).

fehlzündungen haben im allgeneinen einen P0300, P0301 usw.

p.s. der riss im turbo ist bei den dingern normal und kein mangel.;)

Themenstarteram 9. März 2018 um 15:57

Hallo!

Ich kann mich nur an einen Fehlercode erinnern: P0171, Bank1 - würde ja wieder zum Ventil usw. passen!

Mach mich keine Angst! Ist doch kein "Verbrauchsmaterial"!:confused::rolleyes:;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Zafira C (2017) - Motorruckeln und ein Lob auf Opel