ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Yamaha FZ6 Fazer Vs Suzuki SV650S beschränkt

Yamaha FZ6 Fazer Vs Suzuki SV650S beschränkt

Themenstarteram 26. März 2008 um 23:36

Hallo,

ich bin 18 und werde wenn das Wetter mitspielt in 2 Wochen meinen Motorradführerschein, natürlich A-Begrenzt fertig haben.

Nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Motorrad und habe mich auch schon mehr oder weniger festgelegt.

Entweder soll es eine Yamaha FZ6 Fazer werden, oder eine Suzuki SV650S. Beide haben ihre Vor und Nachteile und somit

würde ich gerne mal wissen was ihr so denkt. Preislich gesehen liegt mein Rahmen so bei 5000€, womit ich nur eine gebrauchte Fazer bekommen würde. Für 5500€ dagegen bekomm ich schon eine neue SV650S mit Garantie und allem Drum und Dran. Die 5500€ sollten auch noch gehen. Vom fahren her soll die SV im unteren Drehzahlbereich mehr Saft haben, als die Yamaha. Das wäre dann für mich als Anfänger wegen der Beschränkung doch besser oder? (Drossel ist Gaszugdrossel bei beiden). Doch nach 2 Jahren wird dann aufgrund der PS Zahl die Yamaha mehr hergeben. Oder bleibt das letztendlich gleich? Schließlich hat die SV ja auch 50ccm mehr. Die Frage die sich auch noch stellt, ist ob es gut ist, wenn ich jetzt z.B. die SV neu kaufen würde diese direkt mit Drossel zu fahren und einzufahren. Macht das dem Motor denn nichts aus? Zu guter letzt würde mich auch noch interessieren wie das Handling der beiden Maschinen ist, soll ja bei beiden sehr gut sein. Vielleicht ist ja jemand schon beides gefahren und kann berichten ;)

Über Antworten und Tipps würde ich mich freuen.

Fluppie

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 27. März 2008 um 0:20

hmm... du spar dir doch das geld für die 2 jahre und hol dir irgend ein hobel für kleinen preis, dann kannst du dir in der zeit vieleicht was noch schöneres holen ? die erste zeit wird man immer etwas scheisse bauen, wie z.b sich mal hinlegen oder sowas, da ist es doch zu schade wenn du dir einen von den beiden hollen tust, da kommen einem die tränen. wenn es passiert ist, aber ich will dich ja nicht überreden. im endefekt muss du wissen was du wills , mehr leistung oder mehr druck usw usw.

und was du genau machen willst , mehr touren fahren oder heizen oder so , dann wirst du schnell merken was genau wichtig ist für dich.

ich wünsche dir alles gute für deine prüfung

Hallo!

Da ich beide schon gefahren habe, kann ich nur sagen das mir persönlich die SV mehr liegt! Die SV geht im untersten bis mittleren Drehzahlbereich wesentlich spritziger!

Die FZ6 schiebt im gesamten Drehzahlbereich gleichmässiger ohne besondere höhen und tiefen (fast langweilig) wohlgemerkt in der 34PS Version! Man braucht wesentlich mehr anfahrdrehzahl als die SV, ausserdem ist sie vom Handling her schwerfälliger! Meine Frau fährt zudem eine nackte SV Bj 2002 (altes Modell mit Leo-Vince Evo II Endtopf "super-Sound"), diese hat sich als äusserst zuverlässig und kurvengierig erwiesen! Wie gesagt, meine Meinung!

Gruß Kabaman

Themenstarteram 28. März 2008 um 20:32

Hallo,

erstmal danke für die Antworten!

Doch wie ist das nun wenn ich mit die SV neu kaufe. Macht das dem Motor nichts aus mit Drossel eingefahren zu werden?

Fluppie

Hallo!

Das spielt keine Rolle!

Man soll wärend der Einfahrfase ohnehin nicht mehr wie 6000U/min drehen!

Denn Motor macht es eher was aus wenn er kalt hochgedreht wird!

Also keine Sorge!

Gruß Kabaman

Themenstarteram 28. März 2008 um 21:09

Klingt logisch ;)

Also werde ich dann wohl eine SV nehmen. Aber natürlich beide nochmal Probefahren, solange die Händler 34PS Versionen dafür haben :p:p

Und gibt es sonst noch andere Meinungen als nur von Kabaman und onat12 ? :)

Fluppie

am 29. März 2008 um 10:56

jo, ich kann noch meinen senf dazu geben wenn de willst.

um den gedanken von onat12 nochmal auf zu greifen würd ich dir als anfänger auch nicht zu einer neuen/teuren maschine raten. es kommt in der ersten zeit schnell mal vor, dass du dich einfach mal hinlegst und dann hast bei ner neuen/teuren maschine gleich mal ne saftigen finanziellen schaden.

noch ne andere frage: hast du bei deinem finanziellen rahmen auch die kombi, helm usw mit eingeplant? selbst wenn du da das preislichste nimmst kann da auch mal schnell n 1000er mit drauf gehn. und ander sicherheit sollte man nicht sparen.

so, und nun zur eigentlichen frage: welches moped? hab zwar selbst ne vierzylinder (mit der ich sehr zu frieden bin), weiß aber mittlerweile, durch einigen probefahrten, dass mir ein zweizylinder deutlich besser taugen würde. einfach mehr druck von unten und inder mitte. auch vom handlich her besser. also mein tipp wäre auch die sv650. allerdings taugen die zweizylinder halt nicht zum heizen. sind also eher etwas für touren und vor allem kurven fressen. man kann aus jeder kurve sauber mit satt druck von unten herraus beschleunigen. macht einfach spass.

Themenstarteram 29. März 2008 um 14:04

@Afkanoab Auch dir nochmal Danke für deine Meinung ;)

Schutzausrüstung ist in den 5000€ nicht drinnen, da ich diese schon vorher gekauft habe und für die Fahrschule nutze. Aber du hast Recht, trotz 20% Gutschein habe ich rund 800€. Aber lieber etwas mehr für die Sicherheit als zu wenig ;)

Das mit dem Argument gegen den Neukauf stimmt auch. Selbst wenn mir die Kiste nur hinfällt kann das ja schon teuer und vorallem ärgerlich werden.

Letztendlich wird es dann wohl also die SV nachdem was ich hier so lese. Doch endgültig sollte ich es bei der Testfahrt wissen :)

Fluppie

am 29. März 2008 um 17:41

@Afkanoap

wieso taugt ein 2zylinder nicht zum heizen ?

wäre ned wenn du mir das ein bisschen erläutern könntest

Kommt auf die Definition von heizen an, also du kannst damit schon verdammt flott unterwegs sein, vorallem auf Kurvigen Strecken (weit mehr als du in den ersten Jahren nutzen können wirst). Aber 4 Zylinder Motorräder sind halt meistens eher auf Hohe Spitzenleistung getrimmt, diese holen sie aus der Drehzahl und nicht aus dem Drehmoment, das ist auch der Grund warum sie untenrum nicht so gut gehen wie die meist deutlich schwächeren (von der Maximalleistung) 2 Zylinder Motoren die eher auf Drehmoment ausgelegt sind. Für die Höchstgeschwindigkeit ist aber nunmal die Leistung interessant, dementsprechend kann man mit ner Fazer schneller (geradeaus) fahren als mit ner SV, nur solltest du dich dabei fragen ob du bei ner Naked oder Halbverkleideten wirklich mehr als die gut 200 die die SV schafft fahren wollen würdest.

Die Beschleunigung sollte bei der Fazer auch besser sein, aber eben nur wenn dus richtig Krachen läßt bei Drehzahlen von 10.000 oder mehr, in den Drehzahlbereichen in denen man normal im Alltag fährt hat die SV halt mehr Leistung.

Themenstarteram 29. März 2008 um 18:15

Die Frage ist ja auch, wie oft ich wirklich schneller als 200 fahre, und gedrosselt sollte doch sowieso bei rund 160 schluss sein oder seh ich das falsch? ^^

Fluppie

am 29. März 2008 um 18:33

das is noch n punkt den ich vergaß. ich weiß es zwar nicht bestimmt, aber ich denke dass du mit der gedrosselten sv mehr spass haben wirst als mit der gedrosselten fazer. da die sv untenrum besser drückt wird dir die drosselung im optimalen drehzahl nicht so viel leistung abzwacken wie bei der fazer.

naja, je näher du der höchstgeschwindigkeit kommst, desto schlechter wird die schleunigung der sv sein. also schnell highspeed erreichen und dann wieder voll in die eisen is bei der sv nicht so trumpf. die fazer dagen wird im hohen geschwindigkeits bereich sich kaum blöße geben.

noch was anderes. mit nem gescheiden endtopf is auch der sound der sv besser, da zweizylinder. find ich, aber das is mal wieder geschmaksache.

Themenstarteram 29. März 2008 um 18:39

@Afkanoab Genau das war auch meine Überlegung, denn was bringt mir so eine Maschine wie die Fazer wenn ich das beste an ihr erst in 2 Jahren nutzen kann. Dann kann ich sie mir auch später holen :p

Fluppie

am 29. März 2008 um 19:02

also heizen = topspeed?

 

Aber aufpassen! 2 Zylinder können süchtig machen! :D

Gruß Kabaman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Yamaha FZ6 Fazer Vs Suzuki SV650S beschränkt