ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. XC90 T8: CAN-Bus-Ruhe, wie erkennen?

XC90 T8: CAN-Bus-Ruhe, wie erkennen?

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 7. Oktober 2019 um 16:31

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wie ich erkenne, ob der CAN-Bus beim XC90 T8 Modelljahr 2020 im Ruhemodus ist? Mit der Suchfunktion bin ich leider nicht fündig geworden.

Ich habe das Auto seit Ende Mai wegen Urlaub zwei Mal länger als drei bis vier Tage stehen lassen. Jedes Mal war nach meiner Rückkehr die 12V Batterie komplett leer. Das Fahrzeug lies sich nur noch nach 12V Starthilfe vom ADAC starten. Da Auto und Batterie von Mai 2019 und noch fast neu sind, gehe ich nicht davon aus, dass das an der Batterie liegt. Der einzige Verbraucher, der noch angeschlossen war, ist ein elektronischer Fahrtenbuchstecker an der ODB Schnittstelle. Bei meinem vorherigen Touareg hat der Stecker über Jahre hinweg keine Probleme gemacht. Ich gehe nun aber davon aus, dass der Fahrtenbuchstecker den CAN-Bus nicht zur Ruhe kommen lässt und daher nach drei bis vier Tagen die 12V Batterie leer ist.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand sagen kann nach welcher Zeit der CAN-Bus in den Ruhemodus gehen sollte und woran ich erkennen kann, ob er im Ruhemodus ist.

Danke für eure Unterstützung und viele Grüße,

Ralph

Ähnliche Themen
8 Antworten

Zitat:

@Ralph_ schrieb am 7. Oktober 2019 um 16:31:40 Uhr:

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wie ich erkenne, ob der CAN-Bus beim XC90 T8 Modelljahr 2020 im Ruhemodus ist? Mit der Suchfunktion bin ich leider nicht fündig geworden.

Ich habe das Auto seit Ende Mai wegen Urlaub zwei Mal länger als drei bis vier Tage stehen lassen. Jedes Mal war nach meiner Rückkehr die 12V Batterie komplett leer. Das Fahrzeug lies sich nur noch nach 12V Starthilfe vom ADAC starten. Da Auto und Batterie von Mai 2019 und noch fast neu sind, gehe ich nicht davon aus, dass das an der Batterie liegt. Der einzige Verbraucher, der noch angeschlossen war, ist ein elektronischer Fahrtenbuchstecker an der ODB Schnittstelle. Bei meinem vorherigen Touareg hat der Stecker über Jahre hinweg keine Probleme gemacht. Ich gehe nun aber davon aus, dass der Fahrtenbuchstecker den CAN-Bus nicht zur Ruhe kommen lässt und daher nach drei bis vier Tagen die 12V Batterie leer ist.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand sagen kann nach welcher Zeit der CAN-Bus in den Ruhemodus gehen sollte und woran ich erkennen kann, ob er im Ruhemodus ist.

Danke für eure Unterstützung und viele Grüße,

Ralph

Könnte es sein, das der CAN-Bus Stecker regelmäßig eine Abfrage an das Steuergerät schickt und dadurch das ganze nicht in der Ruhezustand geht.

Die ganzen CAN-Busstecker sind wohl eher ABM-optimiert, da könnte es schon Probleme bei Volvo geben.

OnCall meldet normalerweise nach ein paar Tagen, dass sich das Fahrzeug im Ruhemodus befindet. Wenn ich mal ausser Landes bin, oder den V60 stehen lasse, bekomme ich diese Meldung immer.

Reicht OnCall für die Fahrtenkontrolle nicht?

Das Handbuch sagt folgendes zum Ruhezustand:

Volvo On Call Ruhezustand und Verfügbarkeit

Nach dem Entfernen des Transponderschlüssels stehen die Funktionen des Volvo On Call-Systems noch eine Weile zur Verfügung.

Nachdem der Transponderschlüssel aus dem Auto genommen wurde, sind die Funktionen 5 Tage dauerhaft und danach 17 Tage einmal pro Stunde verfügbar. Nach insgesamt 22 Tagen wird das System abgeschaltet, bis das Fahrzeug erneut gestartet wird.

Zur Nutzung der ODB Buchse steht folgendes im Handbuch:

Geräte an den Diagnoseanschluss des Fahrzeugs anschließen

Ein nicht ordnungsgemäßes Anschließen von Diagnosewerkzeugen oder Software kann sich negativ auf die Fahrzeugelektronik auswirken.

Wir empfehlen ausdrücklich, in einem Volvo ausschließlich Volvo-Originalzubehör zu montieren und die Montage von geschulten und qualifizierten Volvo-Servicetechnikern durchführen zu lassen. Bestimmtes Zubehör funktioniert nur, wenn im Fahrzeug die zugehörige Software installiert ist.

 

Diagnoseanschluss (On-board Diagnostic-Anschluss, OBDII) unter dem Armaturenbrett auf Fahrerseite.

ACHTUNG

Volvo Cars übernimmt keinerlei Verantwortung für die Folgen, die aus einem Anschließen nicht autorisierter Ausrüstung an die On-board Diagnostic-Buchse (OBDII) resultieren. Diese Buchse darf ausschließlich von entsprechend qualifizierten Volvo-Servicetechnikern verwendet werden.

Themenstarteram 9. Oktober 2019 um 23:22

Hallo TomOldi!

ich bin mir recht sicher, dass es sich nicht um den normalen Ruhezustand handelt, da sich das Fahrzeug ohne fremde 12V nicht mehr aufwecken lässt.

OnCall reicht mir zur Fahrtenkontrolle nicht, da es nicht die steuerlichen Voraussetzungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch erfüllt, wie z.B. das von vimcar.de.

Zitat:

@Ralph_ schrieb am 9. Oktober 2019 um 23:22:12 Uhr:

Hallo TomOldi!

ich bin mir recht sicher, dass es sich nicht um den normalen Ruhezustand handelt, da sich das Fahrzeug ohne fremde 12V nicht mehr aufwecken lässt.

OnCall reicht mir zur Fahrtenkontrolle nicht, da es nicht die steuerlichen Voraussetzungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch erfüllt, wie z.B. das von vimcar.de.

@Ralph_

Normal ist es sicher nicht, der Stecker am ODB könnt genau dazu führen, dass das Auto den Ruhezustand nicht erreicht, respektive ständig aufgeweckt wird, wodurch die 12V Batterie in die Knie geht.

Das „ordnungsgemässe“ Fahrtenbuch ist so eine typisch deutsche Sache, in anderen Ländern reicht ein Excel, auch wenn veränderbar, da auch handschriftlich akzeptiert wird...

Auch wenn es OT ist, gebe ich gerne einen Tipp weiter den ich hier bekommen habe.

OnCall Fahrtenbuch wird bei mir vom Finanzamt akzeptiert unter der Voraussetzung dass ich wöchentlich die Fahrten als Exceltabelle an eine eigens dafür eingerichtete Emailadresse schicke. Für die Gmailadresse hat mein Steuerberater wie auch das Finanzamt die Zugangsdaten.

Grund, Fahrstrecke und Person kommt in das Kommentarfeld z.B. Partner X, Besprechung, Max Muster (A1, A2, B123) So kann vom FA anhand des Maileingangsdatums und der angehängten Datei eine nachträgliche Modifikation ausgeschlossen werden. Einfach mal mit deinem FA sprechen ob die das so mitmachen würden.

Wurde hier schon ausführlich diskutiert. Einfach mal suchen. Ich nehme eine FB-SW, die geeignet ist und in die man von VoC aus importieren kann.

Zitat:

@Ralph_ schrieb am 7. Oktober 2019 um 16:31:40 Uhr:

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wie ich erkenne, ob der CAN-Bus beim XC90 T8 Modelljahr 2020 im Ruhemodus ist? Mit der Suchfunktion bin ich leider nicht fündig geworden.

Ich habe das Auto seit Ende Mai wegen Urlaub zwei Mal länger als drei bis vier Tage stehen lassen. Jedes Mal war nach meiner Rückkehr die 12V Batterie komplett leer. Das Fahrzeug lies sich nur noch nach 12V Starthilfe vom ADAC starten. Da Auto und Batterie von Mai 2019 und noch fast neu sind, gehe ich nicht davon aus, dass das an der Batterie liegt. Der einzige Verbraucher, der noch angeschlossen war, ist ein elektronischer Fahrtenbuchstecker an der ODB Schnittstelle. Bei meinem vorherigen Touareg hat der Stecker über Jahre hinweg keine Probleme gemacht. Ich gehe nun aber davon aus, dass der Fahrtenbuchstecker den CAN-Bus nicht zur Ruhe kommen lässt und daher nach drei bis vier Tagen die 12V Batterie leer ist.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand sagen kann nach welcher Zeit der CAN-Bus in den Ruhemodus gehen sollte und woran ich erkennen kann, ob er im Ruhemodus ist.

Danke für eure Unterstützung und viele Grüße,

Ralph

Eine Ruhestrommessung kann jede Werkstatt durchführen. Einmal 5 Minuten warten mit OBD Gedöns, einmal 5 Minuten ohne. Dann wisst ihr, ob es daran liegt.

MfG Paule

Früher war Vimcar zudem nicht kompatibel zu T8 (und anderen E-Autos). Ist das mittlerweile anders?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. XC90 T8: CAN-Bus-Ruhe, wie erkennen?