ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Würdet ihr einen Vectra C kaufen wenn dieser auf Opel zugelassen war?

Würdet ihr einen Vectra C kaufen wenn dieser auf Opel zugelassen war?

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 7:06

Bin auf der Suche nach einem Vectra C Caravan 1,9 CDTI... Würdet ihr einen kaufen der auf Opel angemeldet war (Serviceauto)? Da gibt es nämlich einige gute Angebote!!!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Was spricht deiner Meinung nach dagegen?

G

simmu

am 2. Oktober 2007 um 7:29

Mir ist nicht ganz klar, was ein Seviceauto ist.:confused:

Ich kenne aber eine ganze Reihe Leute, die ehemalige Direktionswagen der AO GmbH fahren, und die alle tip top in Ordnung und sehr gepflegt. :)

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 7:29

Ich finde es halt komisch, dass grade diese Autos immer billiger sind als vergleichbare Autos mit dieser Ausstattung!! Oder welchen Hintergrund hat das?

generell kannst Du bei keinem Auto sicher sein, ob es nun gut ist oder nicht. Egal ob von Opel, Smartlease, FOH oder Privat. Aber man kann das Risiko minimieren. Wenn Du ein Auto von Opel, Smartlease oder einem FOH kaufst, ist in der Regel eine Garantie eingschlossen, die den Käufer vor den meisten Unannehmlichkeiten schützt. Ich gehe halt immer nach dem ersten Eindruck. Soll heißen, wenn das Fahrzeug innen und außen sehr gepflegt ist, kann man in dr Regel davon ausgehen, dass der- oder diejenige damit sehr pfleglich umgegangen ist. Wenn aber ein Auto von innen schon ziemlich "versifft" ausschaut, dann gehe ich davon aus, dass der Halten es unter Umständen auch nicht so genau mit dem technischen Pflegezustand nimmt. Trifft natürlich auch nicht immer zu, aber auch hier bin ich der Meinung, dass sich darüber das Risiko etwas minimieren lässt. Gegen perfekt aufbereitete Fahrzeuge ist man natürlich nie geschützt.

Aber zu Deiner eigentlichen Frage. ich wüßte nicht was dagegen spricht, dass es ein Servicefahrzeug war.

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 8:00

Aber aus welchem Grund werden diese günstiger angeboten? Danke für eure Antworten!!

Wen interessiert das denn?

Bei mir steht 1. Besitzer Opel Adam drin und?

Hab jetzt knapp 19.000 Km gemacht seitdem Kauf und keinerlei Probleme mit dem Antrieb/Getriebe etc. war Außen und Innen im neuwertigem Zustand.

Einzig ein Problem mit dem Schiebedach ist momentan vorhanden aber das kann man ja nicht darauf zurückführer das es ein Dienstwagen von Opel war aber Werksgarantie regelt das schon ;)

 

Mfg David

Hi,

ich habe seit 2,5 Jahren einen ehemaligen Werkswagen der AO GmbH...

Gekauft akls Halbjahreswagen mit ~ 10 tkm auf der Uhr.

es gab keine Probleme, die nicht jeder andere neu- oder Gebrauchtwagen auch hätte haben können (Scheibenwaschdüse, Software, Drallklappen)

Wenn das Angebot preislich i.O. ist, why not??

am 2. Oktober 2007 um 8:32

Zitat:

Original geschrieben von Janer110680

Aber aus welchem Grund werden diese günstiger angeboten?

Ich vermute mal, weil Opel die Fahrzeuge in großen Stückzahlen an die Händler weiterverkauft. Zum Beispiel an den hier. Da muss man schon fast anstehen, so rennen die Kunden denen die Bude ein. Die holen die Autos direkt bei AO ab. (also ohne Zwischenhandel)

Außerdem entfällt bei Werkswagen die Gewinnmarge beim Erstverkauf an Privat. D.h. es will nur einer dran verdienen.

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 8:48

Der Wagen den ich gesehen hat ist ein 1,9 CDTi Baujahr 2006 mit dieser Ausstattung (Cosmo)....

Lederpolster anthrazit, Fahrersitz 8-fach elektr. einstellbar, Solar Reflect Windschutzscheibe, Heckklappe elektrisch, Mittelarmlehne vorn, 6-Gang-Getriebe, Bi-Xenon Kurvenlicht, Radio/CD/Navigation CD 70 mit Color Display, Twin Audio, Telefon Vorrüstung mit Bluetooth Schnittstelle und Sprachsteuerung, Reifendruckkontrollsystem, Bordcomputer, Dachreling, Solar Protekt Heckscheiben dunkel, IDS Plus Fahrwerk, Alufelgen 7 1/2j x 18, 11 Speichen Design, Sitzheizung, Parkpilot vorn.....

hat 38000 auf der Uhr und soll 22900 kosten.

Ist das ein gutes Angebot oder zu teuer?

Hat etwas zuviel Laufleistung für den Preis.

 

Mfg David

Widerspreche Dir ungern, halte den Preis noch für angemessen....

Wichtig sind z.B. die übrigen Randbedingeungen, ob und wie er ggf. Deinen Alten Wagen in Zahlung nimmt und/oder ob es noch gewissen Spielraum beim Preis gibt...

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 9:34

Ich würde bei Barzahlung 3 % Skonto kriegen, das macht auch nicht mehr jeder Händler!!

Mein anderen Wagen habe ich schon verkauft...

ich hab auch so einen direktionswagen....der war sowas von geleckt....hätte man nicht auf den tacho geschaut wäre er als tageszulassung durchgegangen...hätte keine probleme mit mir so einen nochmal zu holen

Zitat:

Original geschrieben von PD03

Mir ist nicht ganz klar, was ein Seviceauto ist.:confused:

Ich kenne aber eine ganze Reihe Leute, die ehemalige Direktionswagen der AO GmbH fahren, und die alle tip top in Ordnung und sehr gepflegt. :)

Z.B. ich. Nach 10 Monaten und 10.000 km viel der Kaufpreis vom Liste > € 42.000 auf € 24.000. Mehr konnte ich wirklich nicht sparen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Würdet ihr einen Vectra C kaufen wenn dieser auf Opel zugelassen war?