ForumProbe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Wo sitzt das Kraftstoffdruck- Magnetventil?

Wo sitzt das Kraftstoffdruck- Magnetventil?

Ford Probe 1
Themenstarteram 5. Dezember 2010 um 16:27

Habe heute nach dem gestrigen Kupplungswechsel eine Spazierfahrt gemacht. Beim normalen Strassenverkehr (50-100 KM/H) fuhr der Wagen einwandfrei. Als ich aber im 2 Gang mal Vollgas geben wollte, fing der Wagen an zu hoppeln. Nach einigen Sekunden ging dann die Beschleunigung. DieTurboladedruckanzeige schlug allerdings ganz nach rechts aus. Dann im 3 Gang dasselbe Spiel. Erst hoppelte der Wagen eine Weile, dann fing er an zu beschleunigen, wobei die Ladedruckanzeige wieder ganz rechts stand. Im 4 Gang wieder dasselbe. Im 5 Gang hoppelte er dann anfangs nicht. Erst als ich ein Auto überholen wollte, fing der Wagen wieder an zu hoppeln. Das ganze Spiel zog sich über 50 Kilometer in die Länge, wobei die Tankanzeige stark abnahm. Zuhause habe ich dann den Fehlercode der CE abgescheckt. Der blinkte 2 mal lang, Pause und dann 5 mal kurz. Ich vermute mal, das das der FC 25 sein soll - Kraftstoffdruck- Magnetventil. Wo sitzt das Ding denn eigentlich? Und muß man es austauschen oder kann man es warten? Wäre sehr dankbar für einen Tipp. Schöne Grüße Andreas. Achso - wenn ich z.B im dritten Gang etwas Gas gegeben habe, zeigte die Ladedruckanzeige auch schon an. Früher zeigte sie nur bei Vollgas an.

7 Antworten

Hi,hier das Bild...

Themenstarteram 5. Dezember 2010 um 18:28

Zitat:

Original geschrieben von FP22

Hi,hier das Bild...

Danke für das Bild. Allerdings ist es sehr klein, so daß man nicht sehr viel erkennen kann. Aber man kann erahnen, wo sich das Kraftstoffdruck- Magnetventil befinden könnte. Ist auf jeden Fall schon mal eine große Hilfe. Schöne Grü+ße Andreas

Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 18:49

War heute beim Ford- Händler und wollte das Kraftstoffdruck- Magnetventil bestellen. Aber da gibt es 3 verschiedene Versionen. Der Typ vom Ersatzteillager schaute sich bei meinem Wagen die Ventile an und meinte, das müßten die beiden Ventile mit den Mazda- Nummern FE74-18-741A und FE30-18-741 sein. Aber sicher war er sich nicht. Die beiden Teile kosten 140€ und umtauschen - wenn es die falschen waren - geht auch nicht, weil es sich um Elektronik - Teile handelt. Die sind anscheinend vom Umtausch ausgeschlossen. Liebe Leute - weiß jemand, ob das die richtigen Ventile für einen Ford Probe GT Turbo sind ? Erstzulassung im März 92. Der 10 Buchstabe der Nummer an der B- Säule ist ein M. Kann sein, daß der Wagen Baujahr 91 ist. Bitte gebt Antwort, wenn ihr was wißt. Schöne Grü+ße Andreas.

Hi.wenn Du informationen über den Probe erfahren möchtest,oder Teile kaufen, dann hier (Schwabengarage Tel. 0711-7806272 Stuttgart)oder hier

www.stuck-american.de Tel.0211-663435 Düsseldorf.Natürlich wollen beide ihre Teile verkaufen,nicht nur tips geben.

Und noch ein Bild...

Gruß

Themenstarteram 7. Dezember 2010 um 0:06

Zitat:

Original geschrieben von FP22

Hi.wenn Du informationen über den Probe erfahren möchtest,oder Teile kaufen, dann hier (Schwabengarage Tel. 0711-7806272 Stuttgart)oder hier

www.stuck-american.de Tel.0211-663435 Düsseldorf.Natürlich wollen beide ihre Teile verkaufen,nicht nur tips geben.

Und noch ein Bild...

Gruß

Vielen Dank für die Telefonnummern. Werde da gleich morgen mal anrufen. Das Bild ist auch super, man kann die einzelnen Teile gut erkennen. Ist das Kraftstoffdruck - Magnetventil dasselbe wie der Kraftstoff-Druckregulier- Magnetschalter( Position 5) oder ist der was anderes? Schöne Grüße Andreas

an der Spritzwand zum Innenraum sitzen mehrere Ventile.

Ein Halter hat 2 senkrecht stehende Magnetventile. Das linke davon wäre es

Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ventil nicht defekt ist.

Dieses Ruckeln im Lastbereich, bzw. unter Volllast ist beim 1er GT meistens, also wirklich annährend 100% der Knickbogen an der Ansaugbrücke.

Das Geld würde ich jetzt echt nicht ausgeben. Eher ist der Filter verdreckt, wegen Rost im Tank o.Ä.

Der Fehlercode lautet:

25

Kraftstoffdruck-Magnetventil, Kabelstrang, EEC-Modul (PRC)

und nicht Magnetventil defekt.

 

Also ist da etwas flöten gegangne beim Getriebeaus- und Einbau.

Oder Du hast nen freundlichen Marder zu Besuch gehabt, der irgendein Kabel angenagt hat.

Da ihr aber gerade die Kupplung gemacht habt. Hätte ich noch einen Tip:

Schau Dir mal die Rückfahrschienwerfer an. funktionieren die so, wie sie sollen?

Ich tippe jetzt mal ins blaue, die Leuchten nur, wenn Du im Leerlauf bist bzw. schaltest.

Das könnte dann auch dne hohen Verbrauch erklären. Gear-in Schalter heisst das Zauberwort.

Ich schreibe später noch im anderen thread was dazu.

Themenstarteram 8. Dezember 2010 um 20:16

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

an der Spritzwand zum Innenraum sitzen mehrere Ventile.

Ein Halter hat 2 senkrecht stehende Magnetventile. Das linke davon wäre es

Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ventil nicht defekt ist.

Dieses Ruckeln im Lastbereich, bzw. unter Volllast ist beim 1er GT meistens, also wirklich annährend 100% der Knickbogen an der Ansaugbrücke.

Das Geld würde ich jetzt echt nicht ausgeben. Eher ist der Filter verdreckt, wegen Rost im Tank o.Ä.

Der Fehlercode lautet:

25

Kraftstoffdruck-Magnetventil, Kabelstrang, EEC-Modul (PRC)

und nicht Magnetventil defekt.

 

Also ist da etwas flöten gegangne beim Getriebeaus- und Einbau.

Oder Du hast nen freundlichen Marder zu Besuch gehabt, der irgendein Kabel angenagt hat.

Da ihr aber gerade die Kupplung gemacht habt. Hätte ich noch einen Tip:

Schau Dir mal die Rückfahrschienwerfer an. funktionieren die so, wie sie sollen?

Ich tippe jetzt mal ins blaue, die Leuchten nur, wenn Du im Leerlauf bist bzw. schaltest.

Das könnte dann auch dne hohen Verbrauch erklären. Gear-in Schalter heisst das Zauberwort.

Ich schreibe später noch im anderen thread was dazu.

Super - jetzt weiß ich endlich, wo sich das Ventil genau befindet. Ich vermute mal, daß ich den FC 25 schon länger habe und nicht erst nach dem Kupplungswechsel. Als ich vor 3 Wochen zum erstenmal die FC ausgelesen hatte, hatte ich gedacht, das ich den FC 9 + 2 +5 habe. Jetzt glaube ich, das der FC 2 +5 von Anfang an der FC 25 gewesen war. Hatte wohl das erste Mal nicht auf die Blinkgeschwindigkeit geachtet. Denn wenn ich jetzt die FC abchecke, erscheint nur der FC 25. Der FC 9 ist von alleine verschwunden. Allerdings hatte der Wagen vor dem Kupplungseinbau besser beschleunigt. Heute habe ich ein paar Mal im 2 Gang Vollgas gegeben. Früher wurde dann gleich Ladedruck angezeigt. Heute nicht, bzw fast garnicht. Der Wagen beschleunigt ganz normal, als ob er kein Turbo hätte. War dann bei meinem Schwager und habe den neuen Benzinfilter eingebaut und den Kühlmitteltemperatur - Sensor. Beschleunigungsmäßig hat sich nichts verändert, nur war auf der Rückfaht die CE aus, während sie die letzten Wochen ständig geleuchtet hatte. Dann war ich noch bei Ford und habe mir den Kupplungsnehmerzylinder- Dichtsatz besorgt. Mein Ersatzteil-Mann meinte das mit dem FC 25 könnte auch an verschlissenen Unterdruckschläuchen liegen. Zuhause angekommen, gleich die Fehlercodes ausgelesen, wieder wurde nur der FC 25 angezeigt. Am Samstag werde ich mir mal die Unterdruckschläuche und den Knickbogen an der Ansaugbrücke anschauen. Welcher Kabelstrang ist denn bei FC 25 gemeint. Nur die Kabel, die mit dem Kraftstoffdruck zu tun haben? Achso - meine Rückscheinwerfer funktionieren normal. Der hohe Verbrauch ist aber geblieben. Nachdem ich vollgetankt habe, bin ich nun ca 190 KM gefahren und der Tank ist nur noch zwischen halb und ein drittel voll. Bin ja mal gespannt, was es mit dem Gear - in - Schalter auf sich hat. Schöne Grüße Andreas

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Wo sitzt das Kraftstoffdruck- Magnetventil?