ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wirtschaftlicher TTS - WBW bzgl. Ausstattung

Wirtschaftlicher TTS - WBW bzgl. Ausstattung

Themenstarteram 24. November 2019 um 7:42

Guten Morgen.

Bei einem von mir unverschuldeten Unfall, zum Glück ohne Personenschaden, wurde meine alte Lady wohl so stark beschädigt, dass es auf einen wirtschaftlichen Totalschaden hinausläuft. Bilder wurden gemacht, die Versicherungen stehen im Kontakt, das Gutachten ist in Arbeit und ein MW

wurde mir von der gegnerischen Versicherung schon über EC zugesagt.

Nun habe ich einige Fragen, welche ich mir zum Teil schon a.G. der Logik selber beantworten kann, jedoch wie sieht es in der Realität aus *smile*

Daten zu der Lady

  • E46
  • HSN/TSN: 005 624
  • 320d
  • 136PS
  • EZ 2001
  • Schaltgetriebe
  • KM Stand: ca. 279 000
  • Ausstattung: 5 Sitzer, Klima, Nebel SSW, Xenon, Skisack, ZV, 4x EL FH, EL Aussenspiegel, Lordosenstütze, Regensensor, abnehmbare AHK, Innespiegel blendet automatisch ab, Bordcomputer, ABS, Armlehne, 17` LM Felgen inkl. WR, ASC, Scheinwerferreinigung, Raucherpaket

Bschädigungen (Ersteinschätzung)

  • Motor von Aufhängung runter/ab
  • Motorhaube, Stoßstange kaputt
  • re.Scheinwerfer geht nicht mehr
  • li. Blinker defekt
  • im Bereich des Kühler wirkt er etwas schief

Nun meine Fragen ...

  1. wirtschaftlicher Totalschaden? - ich selber tendiere zu ja
  2. Kosten des Mietwagen werden diesevom ZW bzw. WB Wert abgezgen?
  3. Wiederbeschaffungswert - jetzt seid ihr und eure Erfahrungen gefragt weil, ich habe dieses Modell mit der Ausstattung nirgends in den bekannten Portalen gefunden. Wie ist in solch einem Fall das Vorgehen der Versicherung?
Ähnliche Themen
20 Antworten

Du hast dich auf das Schadensmanagement durch die gegnerische Haftpflichtversicherung eingelassen?

wie kommst du darauf? aus dem text ergibt sich bislang lediglich, dass der mietwagen über die gegnerische versicherung gestellt wurde. das angebot anzunehmen ist grundsätzlich nicht unklug, will man nicht selbst auf kosten sitzenbleiben. zum rest sind weitere ausführungen erforderlich, aber eigentlich auch entbehrlich.

um deine fragen zu beantworten:

1. das wirst du dem gutachten entnehmen können

2. weder noch, die werden gesondert reguliert

3. auch den wiederbeschaffungswert wird der gutachter ermitteln.

hab geduld und warte das gutachten ab.

Weil es nunmal sehr danach ausschaut. In dem Fall sollte er sofort einen eigenen Gutachter beauftragen und auch einen Anwalt einschalten, damit er sich nicht über den Tisch ziehen lässt. Die Kosten gehören zum Schaden und sind von der gegnerischen Versicherung zu tragen.

@CriticalC

Bei einem von mir unverschuldeten Unfall, zum Glück ohne Personenschaden, wurde meine alte Lady wohl so stark beschädigt, dass es auf einen wirtschaftlichen Totalschaden hinausläuft. Bilder wurden gemacht, die Versicherungen stehen im Kontakt, das Gutachten ist in Arbeit und ein MW

wurde mir von der gegnerischen Versicherung schon über EC zugesagt.

MW heißt wohl Mindertwert?

Aber was ist ein EC ?

MW = Mietwagen.

Zitat:

@hydrou schrieb am 24. November 2019 um 12:57:47 Uhr:

MW = Mietwagen.

Ja, logisch, danke....:rolleyes:

EC = EuropCar :confused: Würde jedenfalls im Zusammenhang mit MW passen :D

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 24. November 2019 um 13:10:14 Uhr:

EC = EuropCar :confused: Würde jedenfalls im Zusammenhang mit MW passen :D

könnte durchaus sein..........:)

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 24. November 2019 um 12:02:26 Uhr:

Du hast dich auf das Schadensmanagement durch die gegnerische Haftpflichtversicherung eingelassen?

Wo ist das Problem, wenn er reparieren lassen will? Habe ich schon dreimal gemacht, mit zwei verschiedenen Fahrzeugen, zweimal HP, die gegnerische Versicherung war die Württembergische, einmal VK (ohne Werkstattbindung).

Konnte mir jedesmal die Werkstatt aus dem Werkstattpool aussuchen. Immer ohne Probleme und sogar jedesmal ein Eratzfahrzeug, in welchem ich auch sitzen konnte :) :D.

WBW 1000-2000 Euro

Was im Kaskofall Sinn machen kann, kann im Haftpflichtfall falsch sein. Und beim angesprochenen Totalschaden (vermutlich verzogene tragende Teile, Motor rausgerissen) wird beim Baujahr 2001 eine Reparatur nur selten sinnvoll erscheinen ...

Ich denke auch das ist zu 100% ein WTS.

Wenn ich ein Auto bräuchte und dieses hätte mindestens noch 18 Monate TÜV vor dem Unfall gehabt, hätte ich um die 1200-1500 € bezahlt.

Die ganzen Extras wären dann aber in meinem Fall uninteressant und mir keinen Aufpreis wert, da keine Verwendung/Bedarf.

Themenstarteram 25. November 2019 um 6:32

Guten Morgen. Habe einen eigenen Gutachter beauftragt. Die Abkürzungen sindwohl nicht ganz so geläufig aber richtig interpretiert. MW - Mietwagen, EC - Europcar. Der Wagen hat noch bis 08.2021 TÜV, keinerlei techn. Mängel, wenig Rost (Radläufe).

Was mich nun beschäftigt ist, Aussagenwie "ein KfZ mit vergleichbarer Ausstattung"

Diese Ausstattung finde ich nirgends, nur bei Nachfolgemodellen und die sind preislich weit weg.

Selbst wenn ich in Portalen mal das Raucherpaket, den Skisack oder die abnehmbare AHK weg nehme,

sind die Preis für einen Gebrauchten 320d immer noch bei 2,5-3 und höher

Die "Mehrausstattung" bei einem fast 20 Jahre alten Auto hat jetzt auch nicht sooo eine Gewichtung...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wirtschaftlicher TTS - WBW bzgl. Ausstattung