• Online: 11.900

Versicherung
KFZ-Versicherung Forum

Wer zahlt beim abgemeldeten Auto wenn Schaden?

Hugaar Hugaar

Kia

Wer zahlt beim abgemeldeten Auto wenn Schaden?

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Bin dann mit 5- tages kennzeichn eines Freundes (er wollte sein Auto heute anmelden) Heim Gefahren.

Wobei die TE nie geschrieben hat das schon ein anderes Fzg. im Schein eingetragen war. Eventuell war er noch bis auf die Halterdaten blanko und dann wäre lediglich eine widerrechtliche Weitergabe gegeben.


ichtyos ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von Oetteken

wir sind in Deutschland (ausgenommen natürlich der Freistaat Bayern ;)) und da macht jeder Kreis, was er will.

Fest steht aber, daß man ein Kurzzeitkennzeichen nicht an andere Personen weitergeben darf und daß auch die Angabe der FIN (evtl. nicht überall) gefordert wird.

Dabei ist das Ganze bundesweit einheitlich geregelt, und zwar in § 16 FZV :

Zitat:

(2) Auf Antrag hat die örtlich zuständige Zulassungsbehörde bei Bedarf ein Kurzzeitkennzeichen zuzuteilen und einen auf den Antragsteller ausgestellten Fahrzeugschein für Fahrzeuge mit Kurzzeitkennzeichen nach dem Muster der Anlage 9 auszugeben. Der Antragsteller hat die geforderten Angaben zum Fahrzeug unverzüglich vollständig und in dauerhafter Schrift in den Fahrzeugschein einzutragen. Der Antragsteller darf das Kurzzeitkennzeichen

 

1. nur für die Durchführung von Fahrten im Sinne des Absatzes 1 mit dem eingetragenen Fahrzeug verwenden und

2. keiner anderen Person zur Nutzung an einem anderen Fahrzeug überlassen.

 

Der Fahrzeugschein ist bei jeder Fahrt mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen. Das Kurzzeitkennzeichen besteht aus einem Unterscheidungszeichen und einer Erkennungsnummer jeweils nach § 8 Absatz 1, jedoch besteht die Erkennungsnummer nur aus Ziffern und beginnt mit „03“ oder „04“. Das Kurzzeitkennzeichen enthält außerdem ein Ablaufdatum, das längstens auf fünf Tage ab der Zuteilung zu bemessen ist. Das Kurzzeitkennzeichen darf nur an einem Fahrzeug verwendet werden. Nach Ablauf der Gültigkeit des Kurzzeitkennzeichens darf ein Fahrzeug auf öffentlichen Straßen nicht mehr in Betrieb gesetzt werden. Der Halter darf im Falle des Satzes 7 die Inbetriebnahme eines Fahrzeugs nicht anordnen oder zulassen.

Die Forderungen einzelner Landkreise nach Vorlage der Fahrzeugpapiere (egal ob Original oder Kopie) zur Eintragung vor Ot hat imho keine Grundlage, wenn - wie schon als Beispiel genannt - erst später entschieden wird, welches von drei Fahrzeugen es denn wird. "Unverzüglich" ist dann halt nach Abschluss des Kauffvertrages.

 

Mir ist allerdings noch kein Fall bekannt, wo sich jemand juristisch gewehrt hat, wenn die Zulassungsstelle sich quer gestellt hat.


Hugaar Hugaar

Kia

Zitat:

Original geschrieben von Oetteken

Hallo Bernd,

 

wir sind in Deutschland (ausgenommen natürlich der Freistaat Bayern ;)) und da macht jeder Kreis, was er will.

...

 

Meine Quelle ist die Zulassungsstelle in unserem Kreis Kleve:

 

http://www.kreis-kleve.de/.../F4834AB4848445BCC125719500435556?...

 

Asjeblieft! (wie der Niederländer sagt)

 

Liebe Grüße

Herbert

Wobei ich den Link zumindest teilweise mal gefolgt bin.

Ick konnte zwei Felder mit nicht vorhanden (FIN; Fzg-schein...) markieren und bin trotzdem weiter auf die Seite mit den persönl. Daten gekommen. Ggf. kann ja mal jemand aus Kleve und Umgebung weitermachen und sehen ob man tatsächlich eine FIN für die Erlangung eines KZK benötigt (eventuell dient es nur zur Abschreckung von bestimmten Leuten).


ichtyos ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von BerndMeier72

Ja ok. Wahrscheinlich will das Landratsamt eine Nummer vorab selber eintragen.

Was dem § 16 FZV widerspricht.


Dellenzaehler Dellenzaehler

konifere

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Zitat:

Bin dann mit 5- tages kennzeichn eines Freundes (er wollte sein Auto heute anmelden) Heim Gefahren.

Wobei die TE nie geschrieben hat das schon ein anderes Fzg. im Schein eingetragen war. Eventuell war er noch bis auf die Halterdaten blanko und dann wäre lediglich eine widerrechtliche Weitergabe gegeben.

Ja, zum Beispiel.

 

Kennt die Versicherung die Lisa ?

 

Nein, bestimmt nicht.

 

Hat die Versicherung die Möglichkeit gehabt zu erfahren, wer die Lisa -ihr angeblicher Vertragspartner- von dem Sie erst im Schadensfall erfährt wer er/Sie ist ?

 

Nein bestimmt nicht.

 

Einige hier begreifen ganz offensichtlich überhaupt nicht was für eine Tragweite das ganze haben kann........


tomold tomold

Wer zahlt beim abgemeldeten Auto wenn Schaden?

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Bin dann mit 5- tages kennzeichn eines Freundes (er wollte sein Auto heute anmelden) Heim Gefahren.

Wobei die TE nie geschrieben hat das schon ein anderes Fzg. im Schein eingetragen war. Eventuell war er noch bis auf die Halterdaten blanko und dann wäre lediglich eine widerrechtliche Weitergabe gegeben.

Halte ich für blauäugig, denn sie schreibt ja weiterhin:

 

Zitat:

Bin dann mit 5- tages kennzeichn eines Freundes (er wollte sein Auto heute anmelden) Heim Gefahren.

Aus irgend einem Grund wird er sich das KZK wohl geholt haben. An die Version: "ach - ich wusste noch nicht ob ich ihn anmelde oder doch lieber ein KZK nehme", glaube ich persönlich eher weniger... :D


Mimro Mimro

Volvo

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

Original geschrieben von Mimro

Ich kann diese schwachsinnige Neuregelung in keinster Weise nachvollziehen, weder das Weitergabe-Verbot an Dritte,

Das soll den KZK-Handel eindämmen! = du kannst dir nicht mehr hundert holen und dann für einen kleinen Aufschlag im Internet verkaufen.

 

Auch an dem Handel sehe ich nichts Verwerfliches, solange man nachvollziehen kann, wer das KzKz denn dann benutzt... Aber wie geschrieben, sehe ich das als geringstes Übel an...

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

noch, dass ein Kurzzeitkennzeichen nur für ein Fahrzeug verwendet werden darf.

Diese Regelung war schon immer so!

Denn du hast ja auch nur eine VS-Nummer und nicht mehrere.

Ich als Verkäufer eines stillgelgten Fzg. wirde auf alle Fälle auf dem Ausfüllen des Kennzeichenheftes bestehen = der Verkauf ist eher gewiss (das KZK kann nicht nochmals verwendet werden) + im Fall eins Unfalls gibt es zumindest für den Geschädigten weniger Probleme.

 

Der Umstand, dass das schon immer so war, machts aber auch nicht plausibler... PKW darf für fünf Tage zu Probe-, Überführungs-, usw. genutzt werden. Ob ich in den fünf Tagen ein Auto drei mal von HH nach MUC hin und zurück überführe oder ob ich in den fünf Tagen zehn Autos Probe fahre und eins evtl. mit nach Hause nehme, macht vom Risiko für den Versicherer keinen Unterschied.

Ich habe im Frühjahr den Lancia Delta meines Vaters an einen holländischen Händler verkauft, der das Auto hier auch mit KzKz geholt hat (passenderweise KLE -04...); ob das mit rechten Dingen zugegangen ist... Ich hab mir beim Verkauf auch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht.


Hugaar Hugaar

Kia

Zitat:

Original geschrieben von tomold

 

Zitat:

Bin dann mit 5- tages kennzeichn eines Freundes (er wollte sein Auto heute anmelden) Heim Gefahren.

Aus irgend einem Grund wird er sich das KZK wohl geholt haben. An die Version: "ach - ich wusste noch nicht ob ich ihn anmelde oder doch lieber ein KZK nehme", glaube ich persönlich eher weniger... :D

Wobei dies ja nur Spekulationen von uns hier sind.

Keiner (außer der TEin) hat Kenntnis vom genauen Eintragungszustand im Schein!

(auch wenn es meist bei mir nicht so rüber kommt: hier glaub ich mal an das gute im Menschen)


Corsadiesel Corsadiesel

@Mimro

 

Es gibt in Deutschland in Grenznähe zu Holland einen holländischen Händler.


Hugaar Hugaar

Kia

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Ja, zum Beispiel.

 

Kennt die Versicherung die Lisa ?

 

Nein, bestimmt nicht.

 

Hat die Versicherung die Möglichkeit gehabt zu erfahren, wer die Lisa -ihr angeblicher Vertragspartner- von dem Sie erst im Schadensfall erfährt wer er/Sie ist ?

 

Nein bestimmt nicht.

 

Einige hier begreifen ganz offensichtlich überhaupt nicht was für eine Tragweite das ganze haben kann........

Delle ich mag dich, abe bleib mal bitte gaaanz ruhig:

 

Wenn ich für ein normales AKZ eine VS-Nummer bekomme weiß die VS auch nicht wer genau mit dem Auto fahren wird. Sie hat nur Kenntnis von mir und dem Fzg., mehr nicht.

Die VS wird also (wenn ich meine Vertragsklauseln einhalte) IMMER den vom Fahrer an Dritten verursachten Schaden ersetzen (ist ja auch Sinn und Zweck einer Haftpflicht). Ob dann ggf. Forderungen an mich / den Fahrer gestellt werden sei dahingestellt.

(einschränken muss ich natürlich das die VS-Bedingungen bei KZK anders sein KÖNNTEN)


BadHunter BadHunter

Camper & Surfer

Wer zahlt beim abgemeldeten Auto wenn Schaden?

Zitat:

Original geschrieben von Oetteken

Hallo Jens,

 

habe ich was überlesen oder woher weißt Du, daß das Fahrzeug abgemeldet war?

 

Liebe Grüße

Herbert

So stand es im Ausgangsbeitrag des TE:

 

 

 

"Ich habe mir gestern Abend ein neues Auto bei einer Privatperson gekauft.

 

 

 

Bin dann mit 5- tages kennzeichn eines Freundes (er wollte sein Auto heute anmelden) Heim Gefahren.

 

 

 

Mein Auto ist also noch abgemeldet und auch noch nicht versichert."


Oetteken Oetteken

BMW

Hallo,

 

ich denke, daß das die Lisa alles nicht mehr interessiert.

War auf jeden Fall unverantwortlich von ihrem Freund und ihr, was sie da mit dem Kurzzeitkennzeichen angestellt haben.

 

Liebe Grüße

Herbert


schliessen zu