ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Wer weiß bescheid: Ölwechsel im Automatikgetriebe?

Wer weiß bescheid: Ölwechsel im Automatikgetriebe?

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 12. Juni 2005 um 1:42

In der Diskussion über die Lebensdauer von Automatikgetrieben war mehrfach die Rede davon, daß gemäß neuer DC-Wartungsvorschrift ein Ölwechsel (nach 60.000 km) vorgesehen ist.

Meine Frage lautet: Ist in den aktuellen Wartungsvorschriften für einen E320 Autom, EZ 9/2001 der AT-Ölwechsel definitiv aufgeführt und obligatorisch für die Wartungsdienste?

Die Frage hat einen sehr konkreten Hintergrund: Falls dies der Fall wäre, würde ich diese Leistung bei meinem jüngst erworbenen Wagen noch einfordern können.

Bei der Fahrzeug-Übergabe hatte ich bereits danach gefragt. Lt. Auskunft des Werkstattmeisters sei ein solcher Wechsel durchaus zu empfehlen, eine entsprechende Wartungsvorschrift gebe es aber nicht.

Also: Kann ein Insider hierzu ein klares JA oder NEIN beisteuern (möglichst unter Bezug auf ein einschlägiges Dokument)? Bitte keine Vermutungen oder allgemeine Aussagen zur Sinnhaftigkeit eines Ölwechsels, die bringen hier nichts Neues.

Besten Dank im voraus an die Know-how-Träger.

Ulm32b

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. August 2005 um 2:23

DC-internes Dokument gibt eine klare Antwort

 

Hallo miteinander!

Mit gewisser Hartnäckigkeit habe ich meine Ursprungsfrage weiter verfolgt. Jetzt ist der Erfolg eingetreten. Ein DC-Mitarbeiter, der offenbar zu bequem war, eine auf mein Fahrzeug zugeschnittene Antwort zu geben, übermittelte mir ein pdf-Dokument, welches einen einmaligen ATF-Wechsel bei 60.000 km vorsieht. 4-Matic-Fahrzeuge sind im Verteilergetriebe ebenfalls betroffen.

Das Dokument gebe ich hier im laufenden Text wieder, da die pdf-Datei Rückschlüssse auf die "undichte" Stelle zuläßt, der ich Ärger ersparen möchte. Die Rechtschreibfehler habe ich belassen.

Dem Diskussionsverlauf zufolge kann so mancher Werkstattkunde nun Aufklärungsarbeit leisten.

--------------------------------------------------------

Rundschreiben PW Nr. 44/05 NFZ Nr. 20/05

24.03.2005

An alle Mercedes-Benz-Partner

Einführung des Getriebeölwechsels bei automatischen Getrieben 722.6 und 722.9, sowie beim Verteilergetriebe der 4MATIC-Typen 203/211/220 einmalig bei 60.000 km.

Sehr geehrte Damen und Herren

Ein wesentliches Kriterium für die Kundenzufriedenheit bei automatischen Getrieben ist die Schaltqualität. Dies nicht nur im neueren Zustand des Getriebes, sondern konstant über den gesamten Lifecycle.

Nach der Einführung des optimierten Lamellenpaketes in der Wandlerüberbrückungskupplung (Erhöhung der Nut-Anzahl auf 72 in 02/2004) zur Langzeitstabilisierung der Schaltqualität, sowie der Umstellung des NAG1 auf das beim NAG2 verwendete Öl, stellt der Ölwechsel einen weiteren Schritt zur Schaltqualitäts-Optimierung dar, um die Schaltqualität auch bei hohen Laufleistungen auf einem hohen Niveau zu halten.

Durch den einmaligen Ölwechsel werden im Öl eingelagerte Partikel entfernt, deren Eintrag größtenteils in den ersten 40'000 Km. stattfindet und Beeinträchtigungen des Komforts der Schaltqualität haben kann, weshalb ein einmaliger (und nicht turnusmäßiger) Ölwechsel festgelegt wurde.

Einen zusätzlichen Beitrag hierzu leistet das neu entwickelte Getriebeöl ATF3353 (AO019894503), dass wir seit Serienanlauf Automatikgetriebe 722.9, bei diesen automatischen Getrieben von Hause aus einfüllen.

Im Verteilergetriebe der 4MATIC-Typen 203/211/220 kommt beim Wechsel das Öl 001 989 2303 zum Einsatz, um die Komforteigenschatten des 4MATIC-Systems ebenfalls auf hohen Niveau zu halten.

Abweichend hiervon ist ab Einführung beim Getriebe 722.8 (Autotronic, Typ 169) alle

60.000 km ein Getriebeölwechsel mit dem dafür speziell entwickeltem Öl FUCHS ATF

28 (AOO19894603) durchzuführen.

Für Fahrzeuge mit ASSYST wurde die Serviceposition in die Wartungsumfänge bereits aufgenommen. Wir werden die Serviceblätter um den Vermerk ab FIN XXXXXXXXX erweitern, ab WIS-Update 03.05 sind die korrigierten Serviceblätter ersichtlich.

Für Fahrzeuge mit ASSYST Plus wird die Serviceposition automatisch dem Serviceblatt

durch den Wartungsrechner zugefügt. Die dazu nötige Änderung der Datensätze ist erst

ab Datensatz-Release 09.2005 möglich.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi

 

bei den neueren Automaten spricht DC in der Tat von einer lebenslangen Füllung, d.h. ein Wechsel ist nicht vorgesehen, bzw. nach Auffassung von DC nicht nötig.

Da Du ja keine Diskussion über den Sinn dieser Tatsache hören willst, schenke ich mir mal die Querverweise auf Threads hier im Forum.

 

Gruß

 

AKL33

Hallo @AKL33

Bei meinem letzten Service-B habe ich definitiv eine andere Aussage erhalten.

Als ich den Ölwechsel in Auftrag gegeben habe kam die Aussage, daß dies seit dieses Jahr neu aufgenommen wurde.

Dort sagte mir der Meister, daß es sowohl eine neue Vorschrift (entgegen den früheren Auffassungen) gäbe und dies den Werkstätten und Niederlassungen mitgeteilt wurde. Wechsel aller 60.000 km !!!

Leider habe ich nicht solche "Beziehungen", um an diese "Anweisung" heran zu kommen.

Hier sind die Mitarbeiter einer solchen Werkstatt/ Niederlassung gefragt.

Gruß

Harald

am 12. Juni 2005 um 12:10

Dann kann das wirklich aber nur ganz neu in diesem Jahr gwekommen sein! Denn als ist bei meinem Service B, so mitte Dezember das mal angesprochen hatte, meinte der Meister.... nee das tut nicht not, die haben ja ne lebenslage Befüllung etc. pp.! Halt so das übliche!

Nachdem ich mein viertes Getriebe verbaut hatte ,meinte der

Meister auch das ein Getriebeölwechsel nach 90 t Kilometer ratsam wäre !

Ich bekam ein grünes zusatz Blatt in meinem Wartungsheft eingeklebt wo auf ein Ölwechsel hingewiesen wurde !

Einige Meister der DC Ndl. in Duisburg sind alle der "Meinung" das es kein Wartungsfreies Getriebe Automat. geben dürfte !

Wie gesagt hinter vorgehaltener Hand erzählen die ein wenig mehr ;)

 

Andi

Es hat sich da was geändert. Ich kann nur jedem raten, wechselt das ÖL umbedingt alle 60 TKM, dann werdet ihr nie Probleme mit dem Automatikgetriebe haben. Lieber alle 60 TKm 200- 300 Euro ausgeben, als nach 200Tkm gleich so 4000 Euro. Ich kanns nur jedem empfelen.

Getriebeöl

 

Hallo,

ich war gestern bei DC wg. Automatenölwechsel. Ich habe einen 300 TD mit 5 Gang Automat BJ 11/97 KM 197.500 . Der Meister sagte zwar, es handele sich um eine lebenslange Befüllung, empfahl aber einen Wechsel. Das war auch gut so, denn das Öl, was da raus kam, sah wenig vertrauenserweckend aus. Die rund 200€ für einen regelmäßigen Wechsel sind bei diesem Modell sicher gut angelegt :)

am 23. Juni 2005 um 9:28

Am Montag war meiner bei Service in der DC-NL. Der Meister hat gesagt: keine Wartung notwendig, selbst wenn man viel im Gebirge unterwegs ist. Wollte partout keinen Wechsel vornehmen. EZ 2000/125tKm.

Moin,moin

also ich hab' noch das 4Gang automatic getriebe in meinem E230.Hab' nun 120 Tkm runter.Sollte ich auch das Öl wechseln oder nicht?Bei uns in der NL in meinen sie, daß das 4gängige robuster ist als das 5gängige auto.Getriebe.

Bei meinem alten 190E bin ich 150 Tkm ohne Wechsel gefahren und gut war's(bis 255 Tkm).

Lief noch gut und schaltete auch noch gut.

kb_E230

krischan

am 23. Juni 2005 um 13:34

Bei der 4 Stufen Automatik muß doch so oder so ein Getriebeölwechsel, alle 60tkm gemachtz werden! Sollte doch sogar im Wartungsheft drinnestehn! Die haben doch auch noch den Peilstab!

Na dann bin ich wohl dranne ;-)

Themenstarteram 25. August 2005 um 2:23

DC-internes Dokument gibt eine klare Antwort

 

Hallo miteinander!

Mit gewisser Hartnäckigkeit habe ich meine Ursprungsfrage weiter verfolgt. Jetzt ist der Erfolg eingetreten. Ein DC-Mitarbeiter, der offenbar zu bequem war, eine auf mein Fahrzeug zugeschnittene Antwort zu geben, übermittelte mir ein pdf-Dokument, welches einen einmaligen ATF-Wechsel bei 60.000 km vorsieht. 4-Matic-Fahrzeuge sind im Verteilergetriebe ebenfalls betroffen.

Das Dokument gebe ich hier im laufenden Text wieder, da die pdf-Datei Rückschlüssse auf die "undichte" Stelle zuläßt, der ich Ärger ersparen möchte. Die Rechtschreibfehler habe ich belassen.

Dem Diskussionsverlauf zufolge kann so mancher Werkstattkunde nun Aufklärungsarbeit leisten.

--------------------------------------------------------

Rundschreiben PW Nr. 44/05 NFZ Nr. 20/05

24.03.2005

An alle Mercedes-Benz-Partner

Einführung des Getriebeölwechsels bei automatischen Getrieben 722.6 und 722.9, sowie beim Verteilergetriebe der 4MATIC-Typen 203/211/220 einmalig bei 60.000 km.

Sehr geehrte Damen und Herren

Ein wesentliches Kriterium für die Kundenzufriedenheit bei automatischen Getrieben ist die Schaltqualität. Dies nicht nur im neueren Zustand des Getriebes, sondern konstant über den gesamten Lifecycle.

Nach der Einführung des optimierten Lamellenpaketes in der Wandlerüberbrückungskupplung (Erhöhung der Nut-Anzahl auf 72 in 02/2004) zur Langzeitstabilisierung der Schaltqualität, sowie der Umstellung des NAG1 auf das beim NAG2 verwendete Öl, stellt der Ölwechsel einen weiteren Schritt zur Schaltqualitäts-Optimierung dar, um die Schaltqualität auch bei hohen Laufleistungen auf einem hohen Niveau zu halten.

Durch den einmaligen Ölwechsel werden im Öl eingelagerte Partikel entfernt, deren Eintrag größtenteils in den ersten 40'000 Km. stattfindet und Beeinträchtigungen des Komforts der Schaltqualität haben kann, weshalb ein einmaliger (und nicht turnusmäßiger) Ölwechsel festgelegt wurde.

Einen zusätzlichen Beitrag hierzu leistet das neu entwickelte Getriebeöl ATF3353 (AO019894503), dass wir seit Serienanlauf Automatikgetriebe 722.9, bei diesen automatischen Getrieben von Hause aus einfüllen.

Im Verteilergetriebe der 4MATIC-Typen 203/211/220 kommt beim Wechsel das Öl 001 989 2303 zum Einsatz, um die Komforteigenschatten des 4MATIC-Systems ebenfalls auf hohen Niveau zu halten.

Abweichend hiervon ist ab Einführung beim Getriebe 722.8 (Autotronic, Typ 169) alle

60.000 km ein Getriebeölwechsel mit dem dafür speziell entwickeltem Öl FUCHS ATF

28 (AOO19894603) durchzuführen.

Für Fahrzeuge mit ASSYST wurde die Serviceposition in die Wartungsumfänge bereits aufgenommen. Wir werden die Serviceblätter um den Vermerk ab FIN XXXXXXXXX erweitern, ab WIS-Update 03.05 sind die korrigierten Serviceblätter ersichtlich.

Für Fahrzeuge mit ASSYST Plus wird die Serviceposition automatisch dem Serviceblatt

durch den Wartungsrechner zugefügt. Die dazu nötige Änderung der Datensätze ist erst

ab Datensatz-Release 09.2005 möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Wer weiß bescheid: Ölwechsel im Automatikgetriebe?