ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Wer kann mir helfen, dieses alte Auto zu identifizieren?

Wer kann mir helfen, dieses alte Auto zu identifizieren?

Themenstarteram 14. April 2021 um 17:03

Das beigefügte Bild stammt aus den ersten Jahren des XX. Jahrhunderts und wurde in Straßburg aufgenommen. Ich möchte gerne wissen, um welche Marke es sich handelt und eventuell welcher der Preis des Auto damals war.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Daniel

Ähnliche Themen
27 Antworten

Es ist ein Benz 16.20PS-Parsifal/1902>03: http://de.autoviva.com/parsifal_16_20_hp/Version/28524

Zu den Preisen. Es war ehemals das Spitzenmodell der Mannheimer Firma

NP - 15,0TGM/1902 ---> ~300,0T€/2021

Als Sonderausstattung ist erkennbar:

Frontscheibe: 150;--GM

(Halb-)Verdeck: ab 300;--GM

Seitenkoffer: 100;--GM

Signalhorn, Beleuchtung, sonst. Kleinteile: ~50;--GM

---

zus. zusätzlich: ~600;--GM ---> 12,0T€/2021

Mit Grüßen, Frank.

Themenstarteram 15. April 2021 um 14:35

Ich habe Ihnen meinen Dank ausgesprochen. Haben Sie diese Antwort auch bekommen?

Daniel

Zitat:

@FrankWo schrieb am 15. April 2021 um 12:11:26 Uhr:

Es ist ein Benz 16.20PS-Parsifal/1902>03: http://de.autoviva.com/parsifal_16_20_hp/Version/28524

...

Hmmm, Zweifel.

Ich sehe Unterschiede bei den vorderen Kotflügel und bei der Motorhaube.

Auf der anderen Seite war das damals nicht wirklich eine Fließbandfertig bei der alle Fahrzeuge eines Baujahres gleich ausgesehen haben.

Es könnte also so einer sein.

Ich würde aber aktuell nicht wirklich damit rechnen.

Auf jeden Fall war das Fahrzeug im Zeitraum von 1906 bis 1918 im damaligen Recihsland Elsaß-Lothringen im Bezirk Unterelsaß zugelassen, wie das Kennzeichen verrät.

Leider sind wenige bis keine charakteristischen Merkmale erkennbar, mit deren Hilfe die Marke eindeutig zu identifizieren wäre. Es könnte der Benz sein, oder auch nicht.

Mal wieder ein ein schönes Beispiel für die Feststellung "heute sehen alle Autos gleich aus". Das war wohl damals auch nicht anders. ;)

Grüße vom Ostelch

Salve, Gemeinde,

neben den Standard-Aufbauten bekam man auch Fahrgestelle mit Motor sowie -Abdeckung, der Rest wurde bei externen Wagenbauern nach Kundenwunsch verwirklicht. Die Liste der möglichen zuzukaufenden Sonderanbauten ist nur ein Auszug. Ich hätte zb auch die Seitenbeplankung mit Ersatzrad eingliedern können.

Auffallend sind die sehr hoch angesetzten Kühlluftschlitze, bei Benz 1902>06 für einige Baumuster zu haben. Man kann sich nur auf wenige Alleinvertretungs-Merkmale stützen, deren Änderung wenig zweckdienlich wäre. Dazu gehört auch die Kotflügel-Führung. Die meisten Abweichungen sind somit selbsterklärend, nicht ausreichend, den Benz zu verwerfen.

Das Angebot aus dem benachbarten Ausland habe ich nicht auf Ähnlichkeiten abgesucht.

Uns Allen fehlt die Erkennungs-Praxis für wenige Besonderheiten eines jeden Baumusters für die damalige Zeit. Dazu sind wir ja Forums-Mitglieder, um über Zuordnungs-Vorschläge zum naheliegenden Namen des Suchkindes zu gelangen - zum Vorschlagswesen kam mein erstes Angebot, begründet, wie geschrieben,

mit Feierabend-Grüßen, Frank ;) .

Ihr seit sicher die Experten, nicht ich. Rein von der Bildbetrachtung her sind es mir ein paar Unterschiede zu viel und ein paar eindeutige Gleichteilmerkmale zu wenig, um dieses Auto eindeutig als dieses Modell zu identifizieren. Anzahl der Speichen, Art der Luftschlitze, Form der Kotflügel.

Es könnte durchaus der Benz sein mit ein paar Unterschieden (was damals wohl aufgrund der Herstellungsweise (Fahrgestelle + Karosseriebauer) fast unvermeidbar war). So richtig am Fließband wurde erst 10 Jahre später gefertigt.

Oder irgendein anderes Auto mit ein paar Ähnlichkeiten (Radaufhängung vorne, zum Beispiel).

Zitat:

@Matsches schrieb am 15. April 2021 um 20:18:30 Uhr:

Ihr seit sicher die Experten, nicht ich. Rein von der Bildbetrachtung her sind es mir ein paar Unterschiede zu viel und ein paar eindeutige Gleichteilmerkmale zu wenig, um dieses Auto eindeutig als dieses Modell zu identifizieren. Anzahl der Speichen, Art der Luftschlitze, Form der Kotflügel. Es könnte der Benz sein mit ein paar Unterschieden. Oder irgendein anderes mit ein paar Ähnlichkeiten (Radaufhängung vorne, zum Beispiel).

Ich betrachte mich garantiert nicht als Experte.

Und ich glaube auch ein Experte hätte mit nur diesem Bild ein Problem mit einer eindeutigen Zuordnung.

Ja. Irgendwie waren das damals alles noch Kutschen bei denen die Evolution die Pferde durch einen Motor ersetzt hat.

Auf der anderen Seite sagt Tante Wiki:

Die Wagen hatten Holzspeichenräder mit Luftreifen und Starrachsen mit Halbelliptik-Blattfedern. Sie waren mit einem drei- oder vierstufigen Vorgelegegetriebe mit Rückwärtsgang ausgestattet, das erstmals durch eine KARDANWELLE mit der Hinterachse verbunden war.

Der Benz auf dem von Frank WoMo verlinkten Foto hat Kettenantrieb und keine Kardanwelle.

Vielleicht ist der Parsival auf der autoviva - Seite also gar keiner. Oder Tante Wiki irrt.

Aber um so etwas erkennen zu können, dafür ist das 115 Jahre alte Foto zu schlecht und man sieht natürlich nicht die linke Seite (wo die Kette wäre).

Ich kann zwar bei Vorkrieg gar nicht mitreden, geschweige denn Vorbeidenkrieg, aber aus Erfahrung weiß ich, dass Frank sich nur äußerst selten irrt. Normalerweise schreibt er nur, wenn es keinen Zweifel gibt.

Sorry, er stellt ein. :)

Zitat:

@Matsches schrieb am 15. Apr. 2021 um 20:54:01 Uhr:

Der Benz auf dem von Frank WoMo verlinkten Foto hat Kettenantrieb und keine Kardanwelle.

Vielleicht ist der Parsival auf der autoviva - Seite also gar keiner. Oder Tante Wiki irrt.

Tante Wiki ist da wohl ungenau. Zwischen 1905 und 1907 wurde der Benz auch als 16 PS-Vierzylinder mit Kettenantrieb gebaut. Das würde also passen. Mich irritieren die Lüftungsschlitze (?) oben auf der Motorhaube. Die finde ich auf den Bildern des Benz im Netz sonst nicht.

 

Grüße vom Ostelch

Siehste, das ist der Unterschied. Frank sitzt irgendwie auf Tonnen von Material, die es nicht im Netz gibt.

Und Wiki irrt sich auch des Öfteren.

Können einige Details vom Bild in besserer Qualität eingestellt werden?

Ich glaube auf dem Kühler einen Schriftzug zu erahnen.

Und ich Frage mich ob das evtl. eine Kühlerfigur obendrauf ist oder nur ein ganz normales Ventil.

Zitat:

@Ostelch schrieb am 15. April 2021 um 21:42:34 Uhr:

 

Tante Wiki ist da wohl ungenau. Zwischen 1905 und 1907 wurde der Benz auch als 16 PS-Vierzylinder mit Kettenantrieb gebaut. Das würde also passen. Mich irritieren die Lüftungsschlitze (?) oben auf der Motorhaube. Die finde ich auf den Bildern des Benz im Netz sonst nicht.

Grüße vom Ostelch

Ja, das ist die Krux an irgendwelchen Internetquellen. Diese "schrägen" Luftschlitze habe ich auch auf keinem einzigen anderen Bild gesehen.

Besseres Bild wird vielleicht nicht klappen. Höher war die Auflösung zu Beginn des letzten Jahrhundert einfach nicht. Größer könnte man es durch eine höhere Abtastung beim Scan machen, viel detailreicher wird's vermutlich nicht werden können.

Zudem waren die damaligen Fotos aufgrund der riesigen 1:1 Fotoplatten und der schlechten Objektive am Rand (genau da wo es hier drauf an käme) immer unscharf.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 15. April 2021 um 21:47:00 Uhr:

Siehste, das ist der Unterschied. Frank sitzt irgendwie auf Tonnen von Material, die es nicht im Netz gibt.

Und Wiki irrt sich auch des Öfteren.

Wiki ist nur so gut wie diejenigen die etwas einstellen.

Und jeder kann Fehler korrigieren.

Diesen Fall habe ich noch nicht aufgegeben.

Auch wenn das Bild nicht viele Details hergibt.

Franks Material kann hier noch eine Rolle spielen.

Mal sehen was wir noch feststellen können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Wer kann mir helfen, dieses alte Auto zu identifizieren?