ForumMotorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. welches Anfängermotorrad ist besser?

welches Anfängermotorrad ist besser?

Themenstarteram 21. Mai 2007 um 23:21

Moin.!

Ich hab mal ne Frage..und zwar geht es mir um die Suzuki Gs 500F

und der Honda CB500...ich kann mich einfach nicht entscheiden...wobei mir die Suzuki vom aussehen besser gefällt.....nur hab ich gehört das die CB mehr PS hat( is zwar egal wegen 34 PS & so aber trotzdem)..und das sie auch besser beschleunigen soll..und auch bei der Berganfart und an geraden Strecken stärker sein soll.........wisst ihr da was drüber...oder könnt ihr mir eigene Erfahrungen schildern???

Wäre euch dankbar

! mfg

Ähnliche Themen
13 Antworten

Bin die GS nie gefahren.

Muss aber sagen, dass mir allein die Sitzposition die CB auf anhieb besser gefallen hat.

Außerdem wirkt die CB auch eher wie ein richtiges (also ein größeres) Mopped als die GS (aufgrund des bulligeren Tanks und der Tankverkleidung und dem breiteren Heck). Das ist alles Subjektiv.

Ich denke aber die GS dürfte auf 34PS ein gaaaaaaaaaaanz klein bischen schneller im Beschleunigen sein da sie offen eben nur 46ps (oder so) hat und dadurch die gesamt übersetzung 'besser' zu 34PS passt als die der 58PS Honda.

Grundsätzlich würde ich aber eher danach gehen was du preiswerter bekommst (wenn du nicht vor hast das Mopped auch nach der Drosselzeit weiter zu fahren). Die GS gibts preiswerter als die CB.

Für mich pers. musste es aber die Honda werden, eben auf Grund der besseren Sitzergonomie und der mehr PS wenn offen (werde die CB noch ne ganze Weile behalten (vielleicht sogar nie verkaufen und als Wintermopped weiter benutzen)).

Ansonsten fahr sie halt beide auf 34PS gedrosselt Probe gibt genug die schon und noch gedrosselt sind. :)

die meisten eigentlich.

Tendentiel würde ich ja eher die GS 500 E empfehlen als die F, da die Verkleidung zum einen nicht so wirklich klasse aussieht und bei stürzen die unter umständen eben nicht ausbleiben als anfänger (und wenns nur im Stand ist) kapput gehen kann. Ist aber eher subjektiv, handlicher auffer landstraße dürfte sie auch sein.

Offen ist die CB in der tat ne ecke stärker, gedrosselt ist das aber eh vollkommen egal, selbst wenn eine der beiden auf dem papier schneller beschleunigt oder was auch immer wirst du das in der Realität nicht merken.

Die Sitzposition der GS ist mit den Stummellenkern recht sportlich, was mir persönlich nicht schlecht gefällt aber auf sehr langen strecken könnte ich mir vorstellen das die CB mit ihrem Superbikelenker bequemer ist. Für nen Anfänger vermitteln SB-Lenker häufig auch etwas mehr sicherheit und Kontrolle, wobei ich mich bei der GS auch nicht beschweren kann, bin eigentlich ziemlich schnell recht gut damit zurecht gekommen.

Welche jetzt das bessere Anfängerbike ist liegt dann aber wohl im Auge des betrachters, welche optik, sitzposition... dir besser zusagt. Preis ist natürlich auch nicht uninteressant, die GS ist meist günstiger zu haben.

Spontan würd mir als dritte alternative noch die ER5 von Kawazaki einfallen, spielt in etwa in der gleichen Liga.

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 19:38

was ich eigentlich noch fragen wollte...was ist der unterschied mit so ner verkleidung am motorrad....? oder ist das einfach wegen dem aussehen???bisschen peinlich die Frage aber in Sachen Motorrad hab ich fast 0 Ahnung..^^

also hat diese verkleidung der gs500f irgend ein vorteil gegenüber den anderen (bsp. CB 500 oder ER5??) weil die ja ohne verkleidung sind..??

mfg

Verkleidung ist hauptsächlich zum Schutz da. Also zum einen um bei schlechtem Wetter vor Witterungseinflüssen zu schützen, und natürlich um den Winddruck vom Fahrer zu nehmen.

So macht auch schon eine Halbverkleidung ganz schön viel aus, weil sie den Winddruck abblenkt und so den Oberkörper und Kopf entlastet. Macht von daher schon Sinn, geht aber natürlich auch ohne.

Vielen Fahrern gefällt es ja sogar wenn es keine Verkleidung gibt, und man den Wind "spürt"!! ^^

Mfg. Comerz

Nackich is halt doch am schönsten. ;-)

Stimm ich zu, zumindest in den bereichen in denen man mit 500ern fährt, ab 190 bekommt man allerdings das gefühl als ob jemand mit gewallt versucht einem den Kopf ab zu reißen.

Ich würd dir zu der nackten version (E) raten und wenn dir der winddruck zu stark ist gibts für jede dieser Maschinen kleine Windschilder die auch nicht die Welt kosten.

Auf den Strecken die ich fahr, komm ich mit mühe auf 130, dann muss schon wieder für ne Kurve gebremst werden. ;D

Naja miter GS kommste sowieso nicht auf die Geschwindigkeiten, die Erfahrungen beziehen sich auf die ZR7 aus der Fahrschule (offen weil der Fahrlehrer keinen bock hatte mich mitter Virago hinter her gurken zu lassen) und im extremfall natürlich auf die Autobahnfahrt (obwohl die Landstraßengeschwindigkeiten auch nicht immer ganz legal wahren).

Bei ner 500er halt ich die Verkleidung in erster Linie für ballast der die Fahrdynamik eher einschränkt als irgendwelche wirklichen Vorteile zu bieten.

Nicht unbedingt.

Ich hatte vor meiner Nackigen ja auch eine CB500S und die Verkleidung hat in der Topspeed auf der Autobahn wirklich was gebracht.

Habe mit der S keine Probleme gehabt sie auf Tacho 175 ( aufm Fahrradtacho mit Eichung auf 110km/h waren das 159 km/h, also mehr als der eingetragene Wert). Und das mit Flattertextilkombi.

In Leder auf der nackigen krieg ich sie max. 150 km/h aufm Fahrradtacho....

Klar kann man mit ner Verkleidung nen bischen mehr Topspeed rausholen, nur macht das den Kohl bei ner 500er auch nicht unbedingt viel fetter.

Zumal die Serienstreuung auch schon einen gewissen effekt hat, nen bekannter fährt ebenfalls ne 91er GS ist aber etwa 20cm größer als ich (1,75) und fährt mir auf der AB trotzdem weg, beide Maschinen sind gedrosselt auf 34PS und haben ungefähr die gleiche laufleistung.

Die paar Km/h die das ganze bei 34PS ausmacht sind eigentlich egal, interessanter ist eben der Windschutz und bei 150 läßt es sich auf der GS wirklich noch gut aushalten, die größeren Maschinen wie SV650 und Co wird man aber ohne Verkleidung wohl nie längere Zeit mit Topspeed fahren können/wollen weil das ganze wirklich einfach nur weh tut (zumindest mit Mittelklassehelm wie dem Boss3000).

Themenstarteram 25. Mai 2007 um 13:25

was kriegt den die gs500f gedrosselt(34PS) ungefähr an Km/h drauf???also max.

ist die schneller wie die normale "alte" GS500e?

und wenn ich mir die gs500f neu kaufen möchte...muss ich dann schauen ob sie schon ungedrosselt auf max. km/h eingefahren wurde??

hab mal gelesen das die wenn man sie gleich gedrosselt kauft oder wenn sie nicht eingefahren wurde das sie dann später wenn man sie entdrosselt(mit 20 oder so) nicht mehr ihre höchstgeschwindkgkeit erreicht!? ist da was dran??

mfg

GS 500

 

um nochmal auf die urprüngliche frage zurückzukommen:

die cb 500 ist auf längeren strecken einen tick besser gepolstert, sprich bequemer, hat offen im oberen drehzahlbereich natürlich einen kleinen leistungsvorteil, ist haber bei weitem (subj. eindruck) nicht so agil in kurven. vor allem bei scharfen kurven und bei schnellen lastwechseln kann sie meiner meinung nach der gs 500 nicht ganz das wasser reichen.

bei 34 PS sollte das aber schei* egal sein

PS: mir wurde berichtet dass es cb maschinen gibt die 500.000 km runtergerissen haben sollen ohne größere motorschäden !

naja 500.000 sind wohl doch sehr hoch gegriffen, das war glaub ich ein asiatischer Motorradcourier. Soviel werden die praktisch nie erreichen, ist aber auch egal.

Übers einfahren wird viel blödsin erzählt, manche sagen man soll es garnicht machen andere meinen hohe Drehzahlen trainieren zu wollen usw. usw. Aber die Hersteller geben immernoch an die ersten 500-1000km (Handbuch) niedrige und wechselnde drehzahlen fahren.

Das gedrosselte Maschinen auch wenn sie offen sind die volle Leistung nicht mehr erreichen ist blödsin, aber in der Regel hat eine Maschine mit 50.000+ km wenn sie aufgemacht wird nicht mehr die volle Verdichtung und fährt dementsprechend etwas langsamer als eine offene neue Maschine. Das hat aber nichts mit der Drossel sondern mit verschleiß zu tun.

Die GS500F ist nicht irgendwie neuer als die GS500E, ich weiß nicht ob es die F von vornerein gab aber grundsätzlich wird die seit jahren parallel zur E gebaut, halt für die die eine Verkleidung haben wollen, technisch sind die identisch. Die Geschwindigkeit zu schätzen ist schwierig, rechne mal mit 5-10 km/h mehr wird es nicht werden, wenn überhaubt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. welches Anfängermotorrad ist besser?