ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Welcher Roller mit bester Beschleunigung?

Welcher Roller mit bester Beschleunigung?

Themenstarteram 22. April 2020 um 0:19

HI, ich habe aktuell eine TGB Bullet, ich bin mit dem Roller und besonders der Beschleunigung sehr zufrieden.

Nur leider hat der jetzt kaputt:/

Daher suche ich einen neuen Roller, frage ist nur, welches Modell hat eine ähnlich gute Beschleunigung wie die TGB?

PS: andere Threads in dem Forum habe ich schon gelesen...waren leider zu speziell und zu oft das Argument "mach dir ein Motorrad Führerschein" Das werde ich aber zu 1000000% nicht machen;)

Ähnliche Themen
27 Antworten

Wieso, er hat doch Recht. Eine Aussage ohne belastbare Daten nützt nichts und bietet keine Vergleichbarkeit.

Ich habe zwar von diesem Modell keine Daten vorliegen, aber 7,2sec von 0 auf 50 Km/h halte ich für einen Fabelwert. Das wäre schon nahe an 125er-Werten und das schafft man mit einem serienmäßigen Katana kaum. Zumal die Motorleistung noch nicht mal 4 PS beträgt.

Zudem werden für die 50ccm-Klasse auch keine Zeiten für den Sprint auf 50 Km/h ermittelt, sondern auf 40 Km/h.

Zitat:

Du musst nicht alles bemängeln was ich auf dieser App schreibe.

Das Ding hier nennt sich Thema oder auch Forum und nicht App. Und wenn alles was du schreibst bemängelt wird, würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken über das machen was du schreibst. Besonders viel Substanz erkenne ich da auch nicht.

Zitat:

Und ob du es glaubst oder nicht wenn man die Kupplung härter einstellt zieht er noch schneller an.

Eine Kupplung lässt sich nicht "einstellen". Zumindest nicht das Originalteil. Das geht nur mit Tuningteilen, die teilweise über eine solche Möglichkeit verfügen. An der originalen Kupplung lassen sich allenfalls die Federn gegen härtere Versionen austauschen, welche die Einkuppeldrehzahl nach oben verlegen und damit die Beschleunigung verbessern können. Allerdings auch nur im Rahmen der begrenzten Möglichkeiten.

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 24. April 2020 um 03:27:17 Uhr:

Wieso, er hat doch Recht. Eine Aussage ohne belastbare Daten nützt nichts und bietet keine Vergleichbarkeit.

Ich habe zwar von diesem Modell keine Daten vorliegen, aber 7,2sec von 0 auf 50 Km/h halte ich für einen Fabelwert. Das wäre schon nahe an 125er-Werten und das schafft man mit einem serienmäßigen Katana kaum. Zumal die Motorleistung noch nicht mal 4 PS beträgt.

Zudem werden für die 50ccm-Klasse auch keine Zeiten für den Sprint auf 50 Km/h ermittelt, sondern auf 40 Km/h.

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 24. April 2020 um 03:27:17 Uhr:

Zitat:

Du musst nicht alles bemängeln was ich auf dieser App schreibe.

Das Ding hier nennt sich Thema oder auch Forum und nicht App. Und wenn alles was du schreibst bemängelt wird, würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken über das machen was du schreibst. Besonders viel Substanz erkenne ich da auch nicht.

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 24. April 2020 um 03:27:17 Uhr:

Zitat:

Und ob du es glaubst oder nicht wenn man die Kupplung härter einstellt zieht er noch schneller an.

Eine Kupplung lässt sich nicht "einstellen". Zumindest nicht das Originalteil. Das geht nur mit Tuningteilen, die teilweise über eine solche Möglichkeit verfügen. An der originalen Kupplung lassen sich allenfalls die Federn gegen härtere Versionen austauschen, welche die Einkuppeldrehzahl nach oben verlegen und damit die Beschleunigung verbessern können. Allerdings auch nur im Rahmen der begrenzten Möglichkeiten.

Sicherlich hast du mit ein paar Aspekten recht.

Der Yamaha aerox rennt in 7,0 Sekunden auf 50 (Original)

Und dann schreibst du es ist ein Fabelwert.

Mein Bruder ist Jahre lang den Suzuki Katana gefahren und hat Messungen vorgenommen.

7,2 Sekunden von 0-50.

Eine Kupplung lässt sich nicht "einstellen". Zumindest nicht das Originalteil. Das geht nur mit Tuningteilen, die teilweise über eine solche Möglichkeit verfügen. An der originalen Kupplung lassen sich allenfalls die Federn gegen härtere Versionen austauschen, welche die Einkuppeldrehzahl nach oben verlegen und damit die Beschleunigung verbessern können. Allerdings auch nur im Rahmen der begrenzten Möglichkeiten.

Ja, da beantwortest du es dir doch schon selber.

Härtere Kupplungsfedern=Schnellere Beschleunigung.

Zitat:

@sam66 schrieb am 23. April 2020 um 23:38:56 Uhr:

A1? Hier geht es ja eigentlich um einen gesuchten 50er Roller...

Und ich würde mir in der Preisregion nicht so ein Teil kaufen, wenn es gar kein Händlernetz dafür gibt.

Antwort drüber: erst gedrosselt fahren, dann offen. Darauf bezogen A1.

 

Händlernetz? Zum Kauf oder zur Wartung?

 

Wartung etc macht der Bosch Dienst.

Zitat:

@Maxyamaerx13 schrieb am 24. April 2020 um 03:35:50 Uhr:

Ja, da beantwortest du es dir doch schon selber.

Härtere Kupplungsfedern=Schnellere Beschleunigung.

Au! Das erklärt die Schwierigkeiten warum hier User fragen, wie sie verbastelte Teenieroller wieder zum laufen bringen können...

 

 

Lies dir nochmal von bekubus die Antwort durch! Die einkuppeldrehzahl wird verändert. Damit hast du von 0-10km/h was verändert. Mehr nicht!

Zitat:

@Papstpower schrieb am 24. April 2020 um 05:11:31 Uhr:

Zitat:

@Maxyamaerx13 schrieb am 24. April 2020 um 03:35:50 Uhr:

Ja, da beantwortest du es dir doch schon selber.

Härtere Kupplungsfedern=Schnellere Beschleunigung.

Au! Das erklärt die Schwierigkeiten warum hier User fragen, wie sie verbastelte Teenieroller wieder zum laufen bringen können...

 

 

Lies dir nochmal von bekubus die Antwort durch! Die einkuppeldrehzahl wird verändert. Damit hast du von 0-10km/h was verändert. Mehr nicht!

Tmm wenn du das sagst dann ist es wohl so.

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 22. April 2020 um 19:52:14 Uhr:

Bei der Beschleunigung des TGB Bullet 50 wird es schon schwer etwas vergleichbares zu finden. Der Standardwert von 0 auf 40 Km/h beträgt nur 7,3sec. Da haben die meisten Euru2-Modelle schon das Nachsehen. Von Euro4 mal ganz zu schweigen.

Ähnlich gut liegt beispielsweise der Yamaha Aerox mit 7,0sec, aber nur wenn der Power-Kit verbaut ist. Auch gut mit 7,1sec der wassergekühlte Speedfight 4. Und natürlich die Exoten wie der Jetforce TSDI mit 6,3sec und der Aprilia SR 50 DiTech mit 7,0sec.

Außerdem alle Purejet-Versionen aus dem Hause Piaggio mit um die 6,5sec.

Da steht es doch auch schon, nicht 0 auf 50 kmh sondern auf 40 ist die Basismessung..

Wenn der Bruder 0 auf 50 in 7,2 sek. gemessen hat, ging entweder die Uhr falsch oder die Katana war getunt.

Ich ha zur Zeit einen kymco yager 1 und bin mit der Beschleunigung sehr zufrieden.

 

Werte hab ich aber keine

Aber ich. Der alte Yager beschleunigt von 0 auf 40 in ebenfalls 7,2sec. Und damit kannst du sehr zufrieden sein.

Und zu den gesammelten Antwortwerken von Maxyamaerx13 äußere ich mich besser nicht. Es hat kein Sinn auf Kindergartenniveau zu argumentieren.

… "Kindergartenniveau" ist für mich, sich über "Beschleunigungswerte" von 0 auf 40 in 7,2 Sek. - ob; oder ob nicht - in die Haare zu kriegen... - Kinder!

Kann es sein, dass du den Thementitel nicht verstanden hast? Was außer den exakten Beschleunigungszeiten könnte bei der Fragestellung denn deiner Meinung nach noch Relevanz haben?

@ beku_bus1:

Vielleicht; ich habe zugegebenermaßen nicht alles hierzu gelesen.

Was außer "Beschleunigungszeiten" noch Relevanz hat? - Für mich auf jeden Fall "Fahrwerk" und "Bremsen", "Reifen"! - "Fahrwerk" vor allem (Egli; Fritz Egli; "wie auf Schienen").

Honda's "Gold-Wing" als ein Beispiel. Auch eine offene CX-500 war mit vollem Gas nix für kleine Mädchen!

- "Braucht man solche Herausforderungen"? - ???

Magst natürlich Recht haben, auch andere Dinge sind beim Roller wichtig.

Hier geht es aber um die Beschleunigung. Und gerade das finde ich interessant, da man bei den Rollern hierzu leider sehr wenig Informationen (im Gegensatz zu PKWs) bekommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Welcher Roller mit bester Beschleunigung?