ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welcher Kombi ist zuverlässig bis 5000-5500€?

Welcher Kombi ist zuverlässig bis 5000-5500€?

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 0:40

Hallo,

 

durch einen Familienzuwachs möchten wir uns einen Kombi kaufen. Ich hatte noch nie einen Kombi und bin mit dem Angebot ehrlich gesagt überfordert.

 

Wir möchten gerne einen Automatik Kombi, welcher bis 5000-5500€ in der Anschaffung kostet und er soll vor allem zuverlässig sein und keine „teuren Krankheiten“ haben. Es soll ein Benziner sein, da wir so 10.000km im Jahr fahren.

 

Vielleicht habt ihr Tipps und Empfehlungen?

 

Die Marke ist erst einmal egal.

 

Klar, beim Gebrauchtwagenkauf muss man immer wachsam sein, es wäre nur schön wenn man schon einmal eine Richtung hätte.

 

Ich bin gespannt, was ihr empfehlen könnt :-)

 

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@Chino89 schrieb am 22. Juni 2020 um 10:30:19 Uhr:

Hey,

vielen Dank an alle für die vielen und hilfreichen Antworten!!!

Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. Wir stecken gerade in Umzugsvorbereitungen. Ich wünschte, ich hätte jetzt schon einen größeren. Mit dem Fabia bekommen wir nicht so viel transportiert :-)

Ich schaue mir alle eure Empfehlungen in Ruhe an!

Eine Frage vorweg: Würdet ihr zu einem Euro5 Diesel greifen? Wir wohnen nicht in einem „Diesel-Sperrgebiet“, zumindest bis jetzt nicht.

Mein Favorit ist momentan der Mondeo 2.0 TDCi. Ich finde ihn vom Preis-Leistungsverhältnis bis jetzt richtig gut. Aber es ist ein Euro5 diesel. Macht das überhaupt Sinn?

Und macht ein Diesel Sinn, wenn man ca. 10.000km im Jahr fährt, dafür aber fast nur Autobahn?

Ich werde mir eure anderen Vorschläge auf jeden Fall auch ansehen!!!

Vielen lieben Dank!!!! Eure Hilfe ist echt Gold wert

Euro 5 Diesel?

Also möchtest du dir tatsächlich freiwillig eine 15 Jahre alte Kiste antun?

Wenn 5 Jahre alte Fahrzeuge mit sparsamen Benziner möglich sind?

Bei 10.000km im Jahr?

Und dann noch Zuverlässigkeit erwarten?

Kein Dieselsperrgebiet, kein wesentliches Problem.

Es sei denn Urlaub oder....

Zitat:

@E97 schrieb am 22. Juni 2020 um 10:39:38 Uhr:

Zitat:

@Chino89 schrieb am 22. Juni 2020 um 10:30:19 Uhr:

Hey,

vielen Dank an alle für die vielen und hilfreichen Antworten!!!

Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. Wir stecken gerade in Umzugsvorbereitungen. Ich wünschte, ich hätte jetzt schon einen größeren. Mit dem Fabia bekommen wir nicht so viel transportiert :-)

Ich schaue mir alle eure Empfehlungen in Ruhe an!

Eine Frage vorweg: Würdet ihr zu einem Euro5 Diesel greifen? Wir wohnen nicht in einem „Diesel-Sperrgebiet“, zumindest bis jetzt nicht.

Mein Favorit ist momentan der Mondeo 2.0 TDCi. Ich finde ihn vom Preis-Leistungsverhältnis bis jetzt richtig gut. Aber es ist ein Euro5 diesel. Macht das überhaupt Sinn?

Und macht ein Diesel Sinn, wenn man ca. 10.000km im Jahr fährt, dafür aber fast nur Autobahn?

Ich werde mir eure anderen Vorschläge auf jeden Fall auch ansehen!!!

Vielen lieben Dank!!!! Eure Hilfe ist echt Gold wert

Euro 5 Diesel?

Also möchtest du dir tatsächlich freiwillig eine 15 Jahre alte Kiste antun?

Wenn 5 Jahre alte Fahrzeuge mit sparsamen Benziner möglich sind?

Bei 10.000km im Jahr?

Und dann noch Zuverlässigkeit erwarten?

Wieso 15 Jahre?

2014 gab es in jedem Fall noch neue zu kaufen.

Ein Diesel macht bei den Rahmenbedingungen überhaupt keinen Sinn.

Zitat:

@franneck1989 schrieb am 22. Juni 2020 um 16:30:22 Uhr:

Ein Diesel macht bei den Rahmenbedingungen überhaupt keinen Sinn.

Blödes gelaber, wenn's nicht immer nur Kurzstrecken sind und der Diesel in den Grundkosten nicht sonderlich viel mehr kostet macht das durchaus Sinn!

 

Muss man eben mit Rechenbeispielen durchgehen! Der Diesel wird unterm Strich bestimmt nicht günstiger, eventuell auch en bissel teurer, dafür ist das Angebot massig!

Die Benziner sind wohl oder übel meißt, zumindest im Vergleich, teuer...

 

Die kompliziertere Bauart + mehr Technik hat man halt, ebenso wie bei den Mondeo Dieseln ab FL 2010/11 die DKG's vom hören sagen technisch lange nicht so anfällig, aber alle 60.000km Ölwechsel + die Doppelkupplung, welche vieleicht eines Tages durch sein kann, bleiben...

 

Toyota Avensis 2.2l mit 6 Wandler vieleicht?

Opel Insignia A?

Mazda 6 GJ wird wohl leider kaum ins Budget fallen...

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 22. Juni 2020 um 15:22:47 Uhr:

Zitat:

@E97 schrieb am 22. Juni 2020 um 10:39:38 Uhr:

 

 

Euro 5 Diesel?

Also möchtest du dir tatsächlich freiwillig eine 15 Jahre alte Kiste antun?

Wenn 5 Jahre alte Fahrzeuge mit sparsamen Benziner möglich sind?

Bei 10.000km im Jahr?

Und dann noch Zuverlässigkeit erwarten?

Wieso 15 Jahre?

2014 gab es in jedem Fall noch neue zu kaufen.

Das wusste ich nicht. Sollte es 2014 Modelle mit sauberer Historie und solidem Pflegezustabd geben kann man die sich sicher auch angucken.

Moin,

Der Diesel könnte passen, wenn deine Versicherungseinstufung sehr gut ist. Die Steuern fährt man meist bei normalen km-Leistungen wieder raus, auch den Wartungsmalus packt man. Bleibt die üblicherweise schlechtere Versicherungssituation. Geht man der mit einer 30 oder 40% Versicherung aus dem Weg - kann das passen.

Tatsächlich ergibt sich das Problem oberhalb der Golfklasse, dass der Dieselanteil teils irre hoch ist. Bei manchen Autos ist der Dieselanteil im Gebrauchtmarkt 80 oder mehr Prozent. Insofern - mal genau rechnen.

Die Mondeo TDCI machen ab 100.000 km gerne mit vielen Verschleißteilen am Motor negativ auf sich aufmerksam., d.h. meistens verlangt er nach kurzer Zeit weiteres Geld. Sprich - der wäre nicht unbedingt mein Favorit, außer so ziemlich alles, was da so verschleißen kann, wurde kürzlich mal gemacht. Aber ob sie dann noch bei diesem Preis liegen? Aber wer weiß - vielleicht findest du das Sahnestück ja.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welcher Kombi ist zuverlässig bis 5000-5500€?