Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. welcher Depp hat die Abwrackprämie erfunden??

welcher Depp hat die Abwrackprämie erfunden??

Themenstarteram 6. Febuar 2009 um 6:40

Hallo,

welcher Depp hat die Abwrackprämie erfunden (ohne dies auf deutsche Autos zu beschränken)??

Zu 80 % werden ausländische Autos gekauft und unsere Steuer-Milliarden verpufft..

Deutschland armes Land...

11 Antworten

Erstens, keiner hat gesagt dass die Prämie Autohersteller unterstützen muss.

Zweitens, auch viele deutsche Autos werden in Ausland gebaut

Drittens, es gibt bereit ein großes Thread was die Prämie angeht klick mich

Themenstarteram 6. Febuar 2009 um 19:40

Dies ist ja eine super Idee.

Alle deutschen Autofirmen und deren Zulieferer über den Jordan gehen zu lassen.

Da werden sich bestimmt Hundertausende von Arbeitnehmern in der Autoindustrie bei uns freuen.

Moin,

Und du zeigst uns auf sehr elegante Weise, dass Du die ganze Geschichte nicht zuende gedacht hast.

Selbst ein Dacia Logan wird in Deutschland von einem deutschen Autohaus verkauft und wird in einer Werkstatt in Deutschland gewartet.

Betroffen sind hier ca. 250.000 Deutsche ... die bei Autohäusern und Werkstätten arbeiten. d.h. deren Arbeitsplätze werden gesichert. Wo das Auto letztlich gebaut wurde ist gar nicht mehr so entscheidend... weil man sich eben nicht nur auf die Produktionsstätte konzentrieren sollte ...

MFG Kester

Hi,

dem kann ich mich nur anschließen.außerdem zahlen die Autohäuser ja auch Steuern. Daher fließt ein Teil der gezahlten Abwrackprämie eh wieder in die Steuerkassen. Ich glaub ab einen Fahrzeugpreis von 17500€ Sind die Steuereinnahmen sogar höher als die Abwrackprämie.

Mal ganz davon angesehen wäre ein auf deutsche Fahrzeuge beschränktes Gesetz nach EU Recht nicht durchsetzbar gewesen.

Gruß Tobias

Ab 13.000&paar zerquetschte sind die Einnahmen über die Mwst. = der Ausgaben der Abwrackprämie. Due deutschen bzw. VW schiebt ja den Absatz über eine eigene Prämie mit an. Laut Aussage der Autohäuser würde die Staatsprämie für ein reges Interesse in den Verkaufsräumen sorgen; sogar bei M-B. Opel streicht wohl auch paar Tage Kurzarbeit.

Was mich stört, das momentan nur die Besitzer von Altautos von Interesse sind. Der "normale" Autokäufer, der nichts in Zahlung geben will (so wie ich...) ist zur Zeit nicht der Umworbene. Im Autohaus wurde mir zu verstehen gegeben: ein Barzahler, der kein altes Auto mitbringt, ist ziemlich uninteressant aus Verkäufersicht. Im Gegenzug ist der Besitzer eines 10 Jahre alten Autos, der sein neues für 4 jahre auf Pump kauft der gute Kunde.

Grüße, rene

Drei Branchen profitieren davon - Autohändler, Verschrottung und natürlich Banken. Man muss auch nicht vergessen, dass die Luft dadurch auch sauberer wird.

und schau mal nach bei welchen ausländichen autos deutsche teile verbaut sind!!!!!!!!!!!da wäre bosch , lukas ,conti, walker, ebersbächer- um nur einige zu nennen.

frag mal bei vw nach, welche hütten die in deutschland bauen lassen-du wirst staunen.

na ja, so ganz zu Ende gedacht hast Du es aber auch nicht. Dein Argument stimmt eigentlich nur so einigermaßen für europäische Produktionsstätten. Nehmen wir mal koreanische und chinesische Autos (sind ja noch nicht so viele). Die Gewinne der Hersteller gehen ja ins Heimatland, also nach Seoul und Peking. Und die entscheiden, wo diese Gewinne reinvestiert werden, und ob überhaupt. Es ist mir nicht wohl bei der Vorstellung, daß Asiaten über unsere Zukunft und Arbeitsplätze entscheiden. Was ist, wenn denen die Familienbande plötzlich wichtiger sind als die Produktion in Europa. weißt Du was dann überbleibt? Nix.

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Und du zeigst uns auf sehr elegante Weise, dass Du die ganze Geschichte nicht zuende gedacht hast.

Selbst ein Dacia Logan wird in Deutschland von einem deutschen Autohaus verkauft und wird in einer Werkstatt in Deutschland gewartet.

Betroffen sind hier ca. 250.000 Deutsche ... die bei Autohäusern und Werkstätten arbeiten. d.h. deren Arbeitsplätze werden gesichert. Wo das Auto letztlich gebaut wurde ist gar nicht mehr so entscheidend... weil man sich eben nicht nur auf die Produktionsstätte konzentrieren sollte ...

MFG Kester

am 27. Febuar 2009 um 15:53

Hallo,

die 2.500 € Abwrackpremie pro Auto hätte man

lieber in die Motoren Forschung investieren sollen!!

(nur so erhalten wir langfristig unsere Arbeitsplätze in Deutschland)

Denn die heutigen Autos habe ein Cockpit wie in einem Raumschiff

und die Motoren stinken noch wie vor 100 Jahren..

DANK jahrelangen Patentankäufen der Ölindustrie

Leider stimmt das, aber das 'Raumschiff' wollen ja die Leute, möglichst mit Ambiente Beleuchtung. (gerade fällt mir dazu das Wort 'Armleuchter' ein, hihihihi). Der Zitrön Zephir ist dafür ein typischer Vertreter. Klar, die Abwrackpränie ist superdoof, ein Strohfeuer wie wir sehen werden.

Noch ein Wort zur Produktionsstätte. Öberflächlich gesehen ist es egal, wo produziert wird (ja, ja, Arbeitsplätze in Autohäusern und Werstätten). Frage: Warum wird hier in Deutschland (vielleicht) alles getan, um Opel zu retten? Wegen der Zulieferer, den Opel Werkstätten, den Opel Autohäusern? Nee, wenn überhaupt dann nur wegen den Produktionsstätten in Bochum, Rüsselsheim, Erfurt et cetera pp. Vater Staat tut tut was für Massenproduktionsstandorte. Da sind mir deutsche Produktionsstandorte schon wesentlich sicherer für den Arbeitsplatz Erhalt. Und übrigens, den Sarkozy mußte erst die EU in Brüssel zurück pfeiifen, sonst düften alle Franzosen nur noch Peugeot , Zitrön und Co. fahren. In den USA gab es schon mal den Schlachtruf: 'You're out of job? Eat your Toyota!' Denkt 'mal darüber nach, liebe Globalisierungsfreunde.

Zitat:

Original geschrieben von gudman

Man muss auch nicht vergessen, dass die Luft dadurch auch sauberer wird.

Wieso? Weil ich meinen Golf III jetzt gegen einen Golf VI tausche, der vielleicht auf 100km nen halben Liter Benzin spart?

Wen ich dann noch die Umweltverschutzung die durch die Produktion anfällt einrechne, dann ist mein neuer Wagen für die Umwelt ein dickes MINUS Geschäft.

Hört bitte auf zu denken, dass die Abwrackpräme der Umwelt etwas bringt. Es bringt der Umwelt NUR Nachteile und ist eine große Umweltsünde!!!!

Die Politik schert sich einen Dreck um die Umwelt und hat es mit dieser Prämie bewiesen.

Trotzdem hab ich mir nen Neuwagen bestellt. Ich bekomm für meine Rostlaube 2500€ so what.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. welcher Depp hat die Abwrackprämie erfunden??