ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Welchen Volvo für die Stadt?

Welchen Volvo für die Stadt?

Themenstarteram 26. Mai 2010 um 15:46

Moin.

Was gebt ihr für eine Empfehlung zum Thema Volvo im Stadt bzw. Kurzstreckenbetrieb. ca. 11.000km/Jahr. Unser nächster soll gerne wieder ein Elch sein, aber die Endscheidung ist nicht einfach.

Gedacht ist ein S40,V50 oder S60. Alle anderen fallen aus.

Ich fasse mal zusammen.

Die 1.6+2.0er Diesel haben DPF und setzen sich in der Stadt/KS zu.

Die 1.6 ziehen angeblich keinen Hering vom Teller? Verbrauch?

Die 1.8er und 2.0er verbrauchen über 10l?

Die 2.4er auf Gas umrüsten? Lohnt sich das für die Stadt?

Einen D5er ? Unterhalt zu teuer aber Top.

Die Turbos kommen in der Stadt nicht auf Temp.

Hab ich was vergessen oder einen Denkfehler? Was fahrt ihr im Dschungel?

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hi,

dass ein moderner Turbo wie z.B. der 2.0T nicht auf Temperatur kommt, halte ich für eine etwas vereinfachte/veraltete Aussage.

Ich denke, ein S60 2.0T Direkteinspritzer mit Powershift ist eine gute Wahl. Oder noch besser ab Herbst ein V60 2.0T... ;)

Andererseits hat inzwischen der S60 1.6er Benzindirekteinspritzer mit 150 PS (T3) oder sogar 180 PS (T4) - die alten 1.6er und 1.8er bekommt man dort gar nicht mehr.

Schönen Gruß

Jürgen

Zitat:

Die 1.6+2.0er Diesel haben DPF und setzen sich in der Stadt/KS zu.

Wer sagt das?

In den Threads, die ich lese, haben das auch immer wieder einige geäußert, denen andere dann widersprochen haben.

Die anderen schienen mehr Ahnung zu haben.

Zitat:

Die 1.6 ziehen angeblich keinen Hering vom Teller?

Wäre das denn in der Stadt nötig? Doch wohl kaum.

 

Ach ja: Sprichst du von Neuwagen oder Gebrauchten?

Themenstarteram 26. Mai 2010 um 22:10

Moin.

Das der DPF sich in der Stadt mit dem Regenerieren schwertut kann man hier doch des öfteren lesen. Ich will gerne glauben das es ein kleiner Prozentteil ist.

 

Den 1.6er müßte ich wirklich mal probefahren. Mein Firmenwagen ist ein Golf 5 mit 75PS und in der Stadt reicht der wirklich, da hast du wohl recht.

 

Es soll dann ein gebrauchter werden. -->15t. Am liebsten wäre mir ein S60, ist aber in vielen Punkten teurer als ein S40, dafür noch ein "echter" Volvo.

Auch moin.

Beim DPF kommt es wohl auf die Additivunterstützung fürs Regenerieren an. Das haben nur neuere Modelle (ab wann, weiß ich nicht). .. deshalb die Frage nach den Gebrauchten.

Du könntest z.B. in diesen sehr kurzen Thread schauen: DPF bei kurzen Fahrten ..

Nebenbei: Zeitweise fahre ich auch über vier bis fünf Wochen nur Kurzstrecken (11 km) in der Stadt. Der Motor regeneriert bisher problemlos. Allerdings fahre ich ihn ja noch nicht mal ein Jahr. Das ist also nicht sehr aussagekräftig.

Hallo,

meiner bescheidenen Meinung nach rechnet sich ein Diesel bei der geringen Fahrleistung wohl kaum.

Der S60 ist ein echt tolles Auto, der kleine mit 140 PS wäre vollkommen ausreichend.

Aber ob du dann mit dem großen Wenderadius glücklich wirst?? Ist eher was für Strecke machen...

Wenn du keinen Kombi mehr brauchst: der S40 1,8. Zwar kein waschechter Volvo mehr, aber das ist seit bereits seit Jahrzehnten Ansichtssache ;););) Denn auch z.B. der V40 wurde als "kein echter" Volvo bezeichnet, jetzt denken sehr viele bereits etwas anders drüber (seit die den V50 kennen)...

Tipp: Probefahrt machen, vergleichen und das Herz entscheiden lassen.

elchige Grüße

Reinhard

....mir würde der S40 am meisten zusagen!

Zitat:

Original geschrieben von Reinhard69

Hallo,

meiner bescheidenen Meinung nach ....

Der S60 ist ein echt tolles Auto, der kleine mit 140 PS wäre vollkommen ausreichend.

Hi,

ausreichend, aber echt lahm. :D

Schönen Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von gseum

Zitat:

Original geschrieben von Reinhard69

Hallo,

meiner bescheidenen Meinung nach ....

Der S60 ist ein echt tolles Auto, der kleine mit 140 PS wäre vollkommen ausreichend.

Hi,

ausreichend, aber echt lahm. :D

Schönen Gruß

Jürgen

Freunde der Nacht!

Früher hatte man einen Käfer mit 34 PS und war glücklich. Heute müssen es 200 oder noch mehr Elche sein... Kommt immer auf den Anspruch an ;) Mit ausreichend meinte ich, für Stadt und Landstraße reicht es aus...:p

elchigen Gruß

Reinhard

Beim 2.4 in der Stadt rechne mal mit über 12l .....:D

Themenstarteram 27. Mai 2010 um 14:30

Moin,

und Danke für die Antworten. Der 2.4er wäre toll mit LPG. Dann stören auch 12l im Stadtverkehr nicht. Der Motor gilt ja als sehr robust und Wartungsarm/günstig.

Der 1.6D würde auch reichen, gerade wo ich immer in NL tanke. Dort ist der Diesel ca.10 Cent günstiger, auch LPG kostet z.Zt. nur 52 Cent.

Diese beiden sind wohl in der engeren Auswahl.

am 27. Mai 2010 um 17:23

V50 mit 2.0 Benziner...

Von wegen es braucht über 10l... Ich komme mit deutlich weniger aus und bin nicht gerade langsam unterwegs ;)

Zudem, man will ja auch auf der Autobahn, falls mal eine längere Strecke bewältigt werden soll, nicht "schlafen". Wenn du es dann richtig bekommst, ein 2.0F (also, Flexifuel). Den auf LPG umbauen und man hat eine wartungsarme (okay, alle 10.000 km muss das Öl gewechselt werden) Maschine mit kaum bis gar keine Probleme.

Also, 145 ps (hat z.B. den 2.4 ersetzt :D) und dazu auch sehr leise, haltbar, laufruhig, etc. etc. - den würde ich empfehlen :) Dazu ist der sehr schnell auf Temperatur, was in der Stadt von Vorteil ist! Also, ich brauche vom Losfahren bei kalter Maschine bis warmer Maschine etwas weniger als 3-4 Minuten, bis im Innenraum die Temperatur gegeben ist :) Das konnten die Diesel und die Volvo Benziner auch nicht besser... Eher schelchter! Wenn ich so schaue wie lange der 2.0T (180 ps Softturbo) braucht, bis da die warme Luft trotz richtigem Thermostat usw. bin ich froh einen "einfachen" und oft als "veraltet" abgestempelten 2.0 Sauger zu fahren :)

Ich mag die guten alten 2.4 5ender :D Ist schon mein dritter. Ist das wirklich so schlimm mit den DPF-Dieseln im Stadtverkehr ? Wir hatten vor dem Mini (Benziner) einen guten alten 54PS Diesel im Golf der war sehr, sehr sparsam ....

Zitat:

Original geschrieben von Ullei

Moin,

und Danke für die Antworten. Der 2.4er wäre toll mit LPG. Dann stören auch 12l im Stadtverkehr nicht. Der Motor gilt ja als sehr robust und Wartungsarm/günstig.

Der 1.6D würde auch reichen, gerade wo ich immer in NL tanke. Dort ist der Diesel ca.10 Cent günstiger, auch LPG kostet z.Zt. nur 52 Cent.

Diese beiden sind wohl in der engeren Auswahl.

Hi,

da solltest du gut ausrechnen, wie lange es bei 11.000 km pro Jahr dauert, die Gasanlage wieder reinzu sparen... ;)

Schönen Gruß

Jürgen

Meine Empfehlung wäre entweder der 1.6er oder wie schon gesagt für den Spass an der Freude den 2.4er. Besonders in Kombination mit dem S40 eine nette Kombination. Allerdings stehen auch dort ca. 10-11l im Stadtverkehr an. Wir hatten bis vor kurzem einen als Zweitwagen (war noch Schalter, danach gab es ihn nur noch als Automat), war ein nettes Auto. Der 2.0 ist eine echte Enttäuschung, einer der schlimmsten Motoren, die Volvo m.E. je gebracht hat. Habe erst vor kurzem einen neuen C30 als Werkstattwagen gefahren, das war nett aber nicht sonderlich empfehlenswert. Vielleicht als Zweitwagen, okay das wäre vorstellbar. Ansonsten schlechter Durchzug, ständiges Schalten und er braucht viel Drehzahl. Abgesehen davon sind die Verbrauchswerte wahrscheinlich nach erster Beobachtung in der Stadt mit den älteren 2.4l Motoren vergleichbar.

Themenstarteram 28. Mai 2010 um 8:38

Moin.

Ich will ja nicht die 1000. Dikussion über LPG oder nicht vom Zaun brechen, aber:

 

Wenn ich von 1000km im Monat ausgehe rechne ich mit 12l Benzin 1,40€ und 14l Gas 0,55€. Damit ergibt sich 2016€ Benzin/Jahr und 924€/Jahr. Differenz 1092€. Gutmütig gerechnet hat sich die Anlage (2500€) in 3 Jahren wieder gerechnet.

 

Brett vorm Kopf??

 

Die S60 2.4 sind extrem "günstig" geworden. Teilweise günstiger als der kleine S40 mit 2.4 oder 1.6D und trotzdem besser ausgestattet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Welchen Volvo für die Stadt?