ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welchen BMW als Firmenwagen?

Welchen BMW als Firmenwagen?

Themenstarteram 8. Mai 2020 um 6:51

Hallo zusammen.

Meine Firma gestattet mir einen Firmenwagen nach folgenden Vorgaben. Marke BMW, Motor Diesel, maximaler Bruttolistenpreis etwas über 50.000 €. Darüber hinaus gibt keine Einschränkungen. Welchen Typen würdet ihr nehmen, wenn ihr im Jahr ca. 50 tausend Kilometer fahren müsstet, selten mit mehr als 2 Personen an Bord habt. Bin etwas unentschlossen wie viel Ausstattung ich unbedingt haben will. Lasst mich bitte mal an Euren Überlegungen teilnehmen. (Probefahrten gab es). Danke!

Ähnliche Themen
46 Antworten
am 8. Mai 2020 um 7:04

Da es ausschließlich um die Marke BMW geht, würde ich die Frage ins passende Forum verschieben lassen.

 

Nicht, dass dein Arbeitgeber noch zu Toyota Hybrid oder zu den ach so günstigen Mercedes bekehrt werden soll :)

Moin!

Im Grunde kommen ja dann nur ein Dreier oder ein Fünfer in Frage, oder?

Bei 50tkm/anno gehe ich mal von einem extrem hohen BAB-Anteil aus, korrekt?

Falls ja, würde ich des Komforts wegen eher zum Fünfer tendieren...

Muss man eben sehen, was der Konfigurator so für 50t€ so hergibt.

1er würd ich mir nicht antun, 5er zu teuer, also 318d oder 320d. Ich persönlich finde diese aber zu eng und würde aus Gründe. des Raumgefühles den Active Tourer wählen, bedenke, dass du einen nicht unerheblichen Teil deines Arbeitstages darin sitzt. Ich mag das Raumgefühl von Vans, dass man mal die Arme ausstrecken kann und nicht so eingemauert zwischen Sitz und Konsole ist. Dafür verzichte ich auf die letzten 2kmh in den Kasseler Bergen gerne. Auf jeden Fall mal reinsetzen. VG!

Mit 50T einen 5er??

Das wird ja beim 3er schon eng mit dem Buget wenn man den ein wenig ausstattet.

Aber 3er Touring würde ich mir mal ansehen.

4er dürfte zu eng im Budget werden.

Bei mir zumindest, denn ich möchte schon Ausstattung und einen halbwegs gescheiten Motor haben, was ja leider heutzutage eh schon schwierig ist. Fast nur noch 4ender:(

Jo, wooow....

5er geht in der Tat beim Diesel erst ab 51,3t€ los...; heftig...

5er bekommste dafür nicht, außer extrem kastriert. Touring schon mal gar nicht.

Würde es mit einem 2er Gran Tourer 2.20d (190PS) versuchen.

Bei dem Budget muss man leider bei BMW Kompromisse machen. Einen 1er würde ich bei 50000km nicht nehmen, der 5er kostet im Grundpreis schon knapp 50000€. Also ein 3er mit Funktionen, die das lange Fahren moglichst entspannt machen.

320er Automatik Advantage Limousine mit Driving Assistant Professional und Business Paket.

https://configure.bmw.de/de_DE/configure/G20/11DY

Wenn 150 PS reichen, waren mit dem 318d Automatik noch etwas mehr als 2500€ zusätzliche Ausstattung möglich.

2er Coupe, wenn einem der Platz reicht oder 3er.

2,5 nur?? Da bist ja schon mit dem großen Navi am Ende. Was ist dann mit gescheiten Sitzen die ich als Langstreckenfahrer auf jeden Fall haben wollte.

Aua aua;)

Zitat:

@illusion2001 schrieb am 8. Mai 2020 um 08:33:45 Uhr:

Bei dem Budget muss man leider bei BMW Kompromisse machen. Einen 1er würde ich bei 50000km nicht nehmen, der 5er kostet im Grundpreis schon knapp 50000€. Also ein 3er mit Funktionen, die das lange Fahren moglichst entspannt machen.

320er Automatik Advantage Limousine mit Driving Assistant Professional und Business Paket.

https://configure.bmw.de/de_DE/configure/G20/11DY

Wenn 150 PS reichen, waren mit dem 318d Automatik noch etwas mehr als 2500€ zusätzliche Ausstattung möglich.

Der BMW Konfigurator hat mich gefoppt, Driving Assistant Professional ist gar nicht mit dem Business Paket kombinierbar. Aber im großen und ganzen wäre eine Konfiguration in der Art dennoch meine Empfehlung.

 

Automatik, Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go, Navi, Bluetooth, Sitzheizung und Lordosenstütze muss drin sein. Für häufige Nachtfahrten ggf. noch gutes adaptives Licht und die 200 Euro für die Akustikverglasung sind für die Autobahn ebenfalls eine gute Investition.

Und auf jeden Fall bei BMW für Langstrecke bessere Sitze, ob Sport- oder Komfortsitze bleibt jedem überlassen.

Aber auf jeden Fall eine Empfehlung wenn man länger ist so wie ich mit 186cm. Sonst ist die Beinauflage mies.

Hi!

Zitat:

@A_Benz schrieb am 8. Mai 2020 um 07:26:12 Uhr:

1er würd ich mir nicht antun, 5er zu teuer, also 318d oder 320d. Ich persönlich finde diese aber zu eng und würde aus Gründe. des Raumgefühles den Active Tourer wählen, bedenke, dass du einen nicht unerheblichen Teil deines Arbeitstages darin sitzt. Ich mag das Raumgefühl von Vans, dass man mal die Arme ausstrecken kann und nicht so eingemauert zwischen Sitz und Konsole ist. Dafür verzichte ich auf die letzten 2kmh in den Kasseler Bergen gerne. Auf jeden Fall mal reinsetzen. VG!

Der Active Tourer ist eine überteuerte, frontgetriebene Familienkutsche á la VW Touran.

So etwas fährt man zum Supermarkt, aber nicht auf der Langstrecke, wenn das Unternehmen sogar richtige Autos genehmigt.

Gruß,

ZK

Hi!

Keine Ahnung, wo Euer Problem liegt.

Hier die Konfiguration für einen hübschen 320d, der alles hat was man für den intensiven Dienstwagenbetrieb benötigt:

BMW 320d Limousine

Modell Advantage

49.270,01 € (das ist bereits der Endpreis).

Motorleistung

140 kW (190 PS) / 4000-4000/min

*

Kraftstofftyp

Diesel

Getriebe

Automatic Getriebe Steptronic

Antrieb

Heckantrieb

Zylinder/Ventile pro Zylinder

4 / 4

*mit Mild-Hybrid-Technologie 8 kW (11 PS)

Höchstgeschwindigkeit

240 km/h

Leergewicht EU

1615 kg

Tankvolumen

59 Liter

Zuladung

600 kg

Abmessungen

Länge / Breite / Höhe

4709 mm / 1827 mm / 1435 mm

Breite inkl. Spiegel (Fahrer-/Beifahrerseite)

2068 mm (1040 mm / 1028 mm)

Anzahl der Sitzplätze

5

Exterieur

 

0 €

Schwarz uni

 

0 €

16" LMR V-Speiche 774

Ändern

Interieur

 

0 €

Stoff 'Hevelius' Anthrazit

 

0 €

Interieurleisten Quarzsilber matt genarbt

Ändern

Pakete & Editionen

 

1.900 €

Business Paket

Ändern

Sonderausstattungen

 

0 €

Park Distance Control (PDC)

 

0 €

Connected Package Plus

 

0 €

BMW Live Cockpit Plus

 

0 €

Klimaautomatik

 

0 €

Sport-Lederlenkrad

 

0 €

Ablagenpaket

 

0 €

Modellschriftzug Entfall

 

0 €

Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer

 

0 €

Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer

 

0 €

WLAN Hotspot

 

0 €

Innen- und Außenspiegelpaket

 

0 €

Innenspiegel automatisch abblendend

 

150 €

LED-Nebelscheinwerfer

 

170 €

Größerer Kraftstofftank

 

350 €

Active Protection

 

350 €

HiFi-Lautsprechersystem

 

450 €

Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion

 

450 €

Telefonie mit Wireless Charging

 

1.000 €

LED-Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen

 

0 €

Durchladesystem

 

0 €

Fondkopfstützen klappbar

 

0 €

Radschraubensicherung

 

0 €

Teleservices

 

0 €

ConnectedDrive Services

 

0 €

Reifendruckanzeige

 

0 €

Warndreieck und Verbandkasten

 

0 €

Active Guard Plus

 

0 €

Deaktivierung Beifahrerairbag

Der 3er als 320d ist einigermaßen geeignet für die Langstrecke. Die wirklich reisetauglichen BMWs beginnen allerdings beim 530d. Der ist aber mittlerweile in preisliche Sphären entschwebt, die nur noch für Konzernmitarbeiter mit Sonderlistenpreisen Sinn machen. Einen 5er mit 4 Zylindern für 95.000 Eur finde ich irgendwie witzlos.

Auf Proll-Optik habe ich bei der Konfiguration des 320d verzichtet. Ein M-Paket auf einen nackten 318d würde natürlich auch gehen, aber wer will das? Der 320d besitzt eine tolle Maschine. Die würde ich auf alle Fälle nehmen.

Einen 318d mit stapelweise Spielzeug drin finde ich hingegen affig.

Extra Geld (Du musst den Wagen mit 1% des Bruttolistenpreises monatlich versteuern!) für Breitreifen auszugeben, finde ich nicht sinnvoll. Daher die Originalräder, die vernünftige Maschine und eine reisetaugliche Ausrüstung.

Die Originalräder des 320d sehen sogar ok aus und machen alles mit, was auch der sehr sportlich eingestellte Vertreter gerne mit dem Wagen diesseits der Rennstrecke machen möchte.

Das Business - Paket beinhaltet alles was man dringend braucht.

Dazu noch ein paar vernünftige Extras, die das Reisen angenehmer machen.

Den Spielkram der "besseren" Navipakete braucht kein Mensch. Dafür würde ich niemals einen Euro privat ausgeben.

 

Vielleicht hilft es ja.

Gruß,

ZK

Zitat:

@kjuky schrieb am 8. Mai 2020 um 06:51:04 Uhr:

... Vorgaben. Marke BMW, Motor Diesel, maximaler Bruttolistenpreis etwas über 50.000 €. ... Welchen Typen würdet ihr nehmen, wenn ihr im Jahr ca. 50 tausend Kilometer fahren müsstet, selten mit mehr als 2 Personen an Bord habt. ...

3er GT

(budgetbedingt wohl mit dem kleinsten Motor)

ob Stoff oder (helles) Leder entscheide ich beim Händler, je nach Haptik der angebotenen Stoffe

ebenso ob Seriensitze oder "höherwertige" - kann erst nach ner Probefahrt sinnvoll entschieden werden

und wenn (einzeln, also außerhalb eines 5.000 Euro-Pakets) lieferbar wäre ein Schiebedach ganz nett

PS:

und je nach Fahrprofil vielleicht noch eine (hoffentlich Wandler)Automatik

bei 90 % Autobahn verzichtbar ... bei viel Stadt/Stop & Go sicherlich ein angenehmer Luxus ...

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welchen BMW als Firmenwagen?