ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welche Politur für meine Festo Maschine nehmen

Welche Politur für meine Festo Maschine nehmen

Themenstarteram 27. Februar 2011 um 9:22

Hallo allezusammen.

Der Winter geht und der Dreck muss weg.

Nun wollte ich bald mal unsere beiden Autos polieren. Als Arbeitshilfe habe ich ne Festo RO 150 E.

Als Totationsgeschwindigkeit hat sie 240 - 560 u/min (Stufenlos regelbar) und eine Exentergeschwindigkeit 4000 - 11200 min.

Bislang hab ich mich irgendwie durchgewurschtelt, aber das war alles Irgendwie nicht zufriedenstellend.

Nun wollte ich euch mal fragen, welche Politur ich nehmen sollte, bzw. welche könnt ihr mir empfehlen.

Am besten was, womit ich nur einmal drüber gehen muss. (also Polieren und Waxen gleichzeitig).

Das eine Fahrzeug ist Silber Metallic und das andere Grün Metallic.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Vaterx25xe

Nun wollte ich euch mal fragen, welche Politur ich nehmen sollte, bzw. welche könnt ihr mir empfehlen.

Am besten was, womit ich nur einmal drüber gehen muss. (also Polieren und Waxen gleichzeitig).

Das vergiss mal gleich wieder. All-in-one-Produkte sind beim Handauftrag schon nicht das Gelbe vom Ei. Für die Maschinenanwendung ist mir kein solches Produkt bekannt.

Was für Polierschwämme verwendest du denn? Wie sieht bei dir generell die Autopflege aus?

Themenstarteram 27. Februar 2011 um 13:00

Nen Schwamm hatte mir damals mal nen Bekannter aus ner Aufbereitungsbude mitgebracht.

Der ist aber mittlerweile hin.

Habe mir jetzt nen neuen aus dem BAumarkt geholt. Keine Ahnung was das fürn Teil ist.

Nen Schwamm halt.

Bislang hab ich das immer mit Ottonormal Politur versucht. Sonay Nano Irgendetwas dingsbumms.

Aber das Zeugs spritzte immer in alle Richtungen, und musste hinterher mehr sauber machen als es die Sache wert war.

Also gut. Allinone gibt es nicht. Kann ich mit leben. Dann halt in 2 Schritten.

Zitat:

Original geschrieben von Vaterx25xe

Habe mir jetzt nen neuen aus dem BAumarkt geholt. Keine Ahnung was das fürn Teil ist.

Nen Schwamm halt.

Ich rede von Polierpads, also den Dingern, die auf die Maschine geklettet werden und mit denen du über dne Lack gehst. Da gibts große Unterschiede und mit einem allein wirst du kein ganzes Auto schaffen, da sich die Dinger mit der Zeit mit Politur zusetzen. Außerdem gibts die Teile in verschiedenen Härtegraden. Mit einem weichen Finish-Pad zu versuchen, Kratzer zu entfernen kann schlicht nicht funktionieren.

Zitat:

Bislang hab ich das immer mit Ottonormal Politur versucht. Sonay Nano Irgendetwas dingsbumms.

War die für Maschinenverarbeitung gedacht?

Zitat:

Aber das Zeugs spritzte immer in alle Richtungen, und musste hinterher mehr sauber machen als es die Sache wert war.

Das hat grundsätzlich erstmal nichts mit der Politur zu tun. Du hast zu viel Material genommen und/oder die Maschine eingeschaltet, als sie keinen Kontakt zum Lack hatte und/oder das Material vor dem Einschalten nicht ausreichend auf dem Lack verteilt. Hier sehe ich eher einen Anwenderfehler.

Zitat:

Also gut. Allinone gibt es nicht. Kann ich mit leben. Dann halt in 2 Schritten.

Hast du schon unsere FAQ gelesen bzw. dich in das Thema ein wenig eingelesen? Ich habe das Gefühl, dass es bei dir noch gewaltig an den Grundlagen fehlt. Mein Eindruck ist, dass du meinst, wenn du mit der Maschine irgendwie mit irgendwas über den Lack rodelst, dann wird alles gut. Das kann nur schief gehen.

Themenstarteram 27. Februar 2011 um 14:06

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

......

wenn du mit der Maschine irgendwie mit irgendwas über den Lack rodelst, dann wird alles gut. Das kann nur schief gehen.

Das habe ich gemerkt. Ich glaube was die Thematik angeht, muss ich noch eine ganze Menge lernen.

Gibt es ne Vernüftige und Preiswerte Seite, wo man sich mit den Pads und Politur/Wachs eindecken kann.

Ja, in der FAQ sind diverse empfehlenswerte Shops gelistet. ABER: Es macht in meinen Augen keinen Sinn, wenn du jetzt irgendwas zusammenkaufst und dann hinterher die Anwendung in die Binsen geht! Lies dich erstmal ein, verschaff dir einen Überblick und überlege dann, was du willst und brauchst.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

 

Das vergiss mal gleich wieder. All-in-one-Produkte sind beim Handauftrag schon nicht das Gelbe vom Ei. Für die Maschinenanwendung ist mir kein solches Produkt bekannt

Das sehe ich etwas anders ;)

Es gibt sehr gutes All-in-one Produkt das ganz easy per Maschine aufgetragen wird: Klick

Welche Defekte kriege ich damit weg? Wie lange hält der Schutz?

Ich habe hier den Nachfolger deiner Ro 150 E, den Rotex Ro 150 FEQ.

Ich selbst benutze die 160mm Pads von Lake Country (CSS Pads 6,5").

Aber auch die Koch Chemie Pads sind sehr gut, habe allerdings bisher nur 2 zur Probe genutzt.

Bei den Polituren nutzte ich die oft zu recht gelobten Menzerna Polituren.

Gerade wurde die Produktpalette etwas übersichtlicher gestaltet und eine Umbenennung vorgenommen.

Auf den Seiten von menzerna selbst ist noch nichts zu finden, aber diverse Händler haben die neue Ware schon und verkaufen seit Ende Januar auch diese Sachen.

Wenn du nicht gleich komplett alles holen möchtest, was auch sinnlos wäre, so kann icxh dir die Menzerna 2500 und die 4000 empfehlen.

2500er als Kratzerbeseitigung und die 4000 als Hochglanzpolitur. Gerade mit dem Rotex macht die Verarbeitung viel Spass. Absolut problemlos zu fahren, wenn du dich an die Rotexbahn und das Verhalten der Maschine gewöhnt hast.

Bei Fragen, einfach mal per PN, dann kann ich dir auch die neuen, mit (C) geschützten Schemata als PDF von Menzerna zukommen lassen.

Gepflegte Grüße

strikeeagle

PS: Die FAQ lesen!

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Welche Defekte kriege ich damit weg? Wie lange hält der Schutz?

Welche Defekte damit weg zu bekommen sind steht in der Beschreibung des AIO ;)

Zu Standzeit kann ich nichts sagen da ich das AIO vor Z-2 benutzte.

Und ich dachte, du könntest hier Erfahrungswerte zum Besten geben. Aber wenn ich die Beschreibung so lesen, dann dürfte eine ernsthafte Defektbeseitigung damit nicht möglich sein. Und um die Versiegelungswirkung kann es auch nur bedingt gut bestellt sein, wenn der Hersteller das Produkt als Vorbereitung für die eigentliche Versiegelung empfiehlt.

Ein AIO-Produkt hat immer das Problem, dass es vollkommen gegensätzliche Anforderungen unter einen Hut bringen, weswegen ich davon abrate.

Tut mir leid das ich in dem Fall nicht mehr beitragen kann.

Mit Zaino ist es genauso umzugehen wie mit Swizöl und einigen anderen Produkten.

Auf jeden Fall ist AIO effektiver und einfacher zu verarbeiten als CG – Extreme All-In-1 Polish+Shine&Sealant und kann mir vorstellen das es allein oder mit anderen Produkten auch ganz gut funktioniert

 

Zitat:

Original geschrieben von Spark

Tut mir leid das ich in dem Fall nicht mehr beitragen kann.

Wundert mich nicht, wäre aber sinnvoll, wenn man hier ein Produkt ins Spiel bringt.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Ein AIO-Produkt hat immer das Problem, dass es vollkommen gegensätzliche Anforderungen unter einen Hut bringen, weswegen ich davon abrate.

Ohne das genannte Produkt zu kennen, würde ich das unterschreiben.

Wie soll ein Produkt das erreichen, was eine richtige (Hochglanz-) Politur, ein Pre-Cleaner und ein gutes Wachs schaffen?

Vielleicht ist das erreichte Ergebnis mit einem AIO Produkt "OK" für viele, aber die separaten Produkte werden müssen da überlegen sein.

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

 

Wundert mich nicht, wäre aber sinnvoll, wenn man hier ein Produkt ins Spiel bringt.

Bestimmt wäre es interessant. Aber das AIO sollte vor Z-2 aufgelegt werden um "Winterdeckchen" zu machen.

Es wäre sinnlos allein über Winter auf den Lack zu lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welche Politur für meine Festo Maschine nehmen