ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Welche Gasanlage für S500 M113?

Welche Gasanlage für S500 M113?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 13. Juni 2021 um 20:05

Hallo

 

Ich möchte meine s-klasse auf gas umrüsten.

Welche gasanlage ist denn am besten geeignet für dieses Modell und was könnt ihr mir empfehlen?

 

Prins vsi 2

Doppelverdampfer oder elektronischer verdampfer

 

Kme?

Brc?

Icom? ( flüssig einspritzung?

 

Bitte keine Antworten mit verkauf das auto kauf dir ein diesel oder sonstiges. Nein unterhalt vom Fahrzeug ist mir nicht zu teuer aber alle 10-12 tage (500-550km) 130€ tanken ist grad nicht wenig.

 

Mein Fahrzeug

S500 (kurz)

Bj 2004

31.000km ( Original mit Nachweis)

 

Danke

Asset.JPG
Ähnliche Themen
16 Antworten

Keine 400€ im Monat Sprit und dann Gas einbauen?

Habe ich aber auch keine Ahnung von.

Einen autorisierten umrüster nehmen dann sollte alles funktionieren. Eventuell einen prins Partner? Gas richtig eingestellt ist ja nicht schlechtes aber die gehören halt gut gewartet und regelmäßig kontrolliert obs passt.

Hi,

versuche es doch mal bei GM Service Nagel. Zu dem Thema gibt es viele Videos auf seinem You Tube Kanal.

Da gibt es auch ein Video der die Vorzüge von Gas erklärt.

Ich hatte mich nur Interesse halber mal über das Thema GAS informiert und beim M113 Motor liegt eine Anlage mit Einbau bei ca. 2500,- bis 3000,-.

Da kann man dann selbst nachrechnen wieviel man fahren muss bis sich das rentiert.

Gute Fahrt

Es rechnet sich, und falls man keinen 4-matic besitzt, passt sogar ein 88l Tank in die Reserveradmulde. Hab es bisher nicht bereut.

Ist allerdings eine Verdampfer von prins mit dem neuen evp Verdampfer.

Mit icom oder vialle kenne ich mich nicht aus.

Wichtig Guten Umrüster suchen, ich hatte da leider weniger Glück.

Laut Deinem Bild ist das aber ein S55 AMG, zumindest steht auf den Kotflügeln "V8 Kompressor".

Das können nicht viele...

Ich würde Dir ja die Vialle LPi7 empfehlen, die ich seit 12 Jahren fahre und von der ich absolut überzeugt bin, die ich auch in einem Audi A6 4,2 Avant Quattro hatte und die wir ebenfalls seit 12 Jahren im Hyundai Coupé meiner Partnerin fahren, aber leider gibt es da nur noch ein von den Umrüstern nicht so gern genommenes Nachfolgemodell.

GM Nagel bekommt im Gasforum von Motor-Talk nicht die besten Kritiken: Klick hier!

BRC oder Prins wären sonst wohl die Kandidaten.

Am wichtigsten ist aber ein seriöser Umrüster.

Für einen V8 solltest Du 3000 -3500 € einkalkulieren (meine Vialle lag 2009 schon bei 4000 €).

Solch ein Preis ist zwar noch kein Garant für gute Arbeit, aber alles unter 3000 € ist eher eine Garantie dafür, dass die Anlage nur lieblos "reingeschmissen" wird.

Z. B. gehört auch der Abbau der Ansaugbrücke dazu, weil Löcher gebohrt werden müssen.

Und nein, man kann nicht verhindern, dass ohne Abbau Späne in den Motor gelangen und Langzeitschäden verursachen können, egal was manche Scharlatane aus dem Umrüsterbreich auch behaupten.

ICOM ist wie Vialle eine flüssig einspritzende Anlage mit einer Pumpe im Tank statt eines Verdampfers, der ins Kühlsystem eingebaut wird.

Aber aufgrund der vielen Probleme (nicht nur mit der Pumpe, fehlende Vollgasfestigkeit) ist das eher keine Empfehlung.

Ein Punkt wäre noch wichtig, nämlich wo Du wohnst.

Denn der Umrüster sollte in einer akzeptablen Entfernung von Dir sein, sollten doch mal Probleme auftauschen.

Stell Deine Frage am besten nochmal im Gasforum von Motor-Talk, da wirst Du Vorschläge bekommen.

 

lg Rüdiger :)

Zitat:

@mspeugeot schrieb am 13. Juni 2021 um 21:04:34 Uhr:

Es rechnet sich, und falls man keinen 4-matic besitzt, passt sogar ein 88l Tank in die Reserveradmulde.

Das würde mich interessieren, wo soll der Unterschied zum 4MATIC sein?

Ich habe einen 67 Liter-Tank, allerdings ist der auch an Stahlprofilen reingehängt und liegt nicht einfach in der Plastikwanne (siehe Bild).

Heute würde man 72 Liter verbauen (ohne Loch in der Mitte).

Habe meine Anlage ja vom W220 in den V220 umbauen lassen.

 

lg Rüdiger :)

1

@RuedigerV8

Wurde mir so gesagt, das die Mulde beim 4-matic geringfügig anders sei und deshalb der gewählte Tank nicht passen würde, aber wie bereits geschrieben hatte ich kein gutes Händchen bei der Auswahl des Umrüsters.

Noch dazu wäre der 88l Tank leicht über dem Boden, das habe ich abgelehnt (LPG vor der Türe, quasi), weil mir wichtig war, keine optischen Einschränkungen zu erfahren. Das umschalten Benzin-LPG-Benzin merkt man zu keinem Zeitpunkt. Hast Du nicht eine Vialle in deinem 4-matic ?! Die zusätzliche Befestigung durch Eisen wäre mir auch nicht recht, da dann der Boden nicht mehr wie vorher aufliegen würde.

P.S. liest sich ja echt schwierig, mein Geschreibsel. Egal hab ne gute Ausrede parat.

Ich habe auch keine Löcher in der Ansaugbrücke, wurde durch adapter gelöst und ich muss sagen "Das ist Spitze"

Zitat:

@mspeugeot schrieb am 13. Juni 2021 um 21:30:59 Uhr:

Hast Du nicht eine Vialle in deinem 4-matic ?!

Ja

Zitat:

Die zusätzliche Befestigung durch Eisen wäre mir auch nicht recht, da dann der Boden nicht mehr wie vorher aufliegen würde.

Gewisse Kompromisse muss man gelegentlich eingehen. Die Lösung ist technisch sauber, den Tank in die Plastikradmulde zu hängen. Denn die ist nicht für das Tankgewicht + Gasfüllung ausgelegt.

Ich nutze den Raum unter dem Kofferraumboden (darunter befindet sich noch eine solide Holzplatte) für die Aufbewahrung von Werkzeug und Schneeketten, von daher ist das für mich so in Ordnung.

Zitat:

Ich habe auch keine Löcher in der Ansaugbrücke, wurde durch adapter gelöst und ich muss sagen "Das ist Spitze"

Das kann ich mir nicht vorstellen, wie das gelöst ist.

Da meine Vialle das Gas ja flüssig in den Ansaugtrakt spritzt,kommt es auch auf den Winkel an, deshalb muss bei der Vialle auf jeden Fall gebohrt werden.

 

lg Rüdiger :)

Themenstarteram 15. Juni 2021 um 7:49

Also empfehlt ihr mir gasanlage mit verdampfer?

Keine flüssigeinspritzung.

 

Habe schon ein angebot bekommen

 

AutogasSeevice Waghäusle

 

Hat da schon jemand erfahrung oder welche werkstatt würdet ihr empfehlen?

 

Autogasanlage der Firma Prins Typ VSI-2 mit Prins MAP Verdampfer ( 250 KW )

 

2.890,-€ inkl. MwSt

 

Autogasanlage der Firma Prins Typ VSI-2 mit eVP 500 elektronischen Verdampfer ( 370 KW )

 

2.990,-€ inkl. MwSt

 

Autogasanlage der Firma Prins Typ VSI-2 mit 2x Prins MAP Verdampfer ( 2x 250 KW = 500 KW)

 

3.090,-€ inkl. MwSt

 

Zum Umfang der LPG Umrüstung gehören:

- Fachgerechter Einbau vom Profi

- Frontkit Prins VSI-2 inkl. passender Verdampfer Konfiguration

- Montagematerial

- Tankstutzen hinter der Tankklappe verbaut

- Radmuldentank oder Zylindertank bis 70Liter (größeres Volumen gegen Aufzahlung von 70 Euro möglich)

- ECE R115 Dokumentation

- GSP und GAP Prüfung

- Erste LPG Tankfüllung - 30 Liter

- Tankadapter ACME und Dish

- Erste Inspektion nach ca. 1.000km

- 2 Jahre Garantie

- 3 Jahre Garantie auf alle Prins VSI Komponenten

- Ersatzfahrzeug für die Dauer der Umrüstung - KOSTENLOS auf Nachfrage verfügbar

inkl. 200 Freikilometer

Themenstarteram 15. Juni 2021 um 7:59

Zitat:

@RuedigerV8 schrieb am 13. Juni 2021 um 21:12:17 Uhr:

Laut Deinem Bild ist das aber ein S55 AMG, zumindest steht auf den Kotflügeln "V8 Kompressor".

Das können nicht viele...

Ich würde Dir ja die Vialle LPi7 empfehlen, die ich seit 12 Jahren fahre und von der ich absolut überzeugt bin, die ich auch in einem Audi A6 4,2 Avant Quattro hatte und die wir ebenfalls seit 12 Jahren im Hyundai Coupé meiner Partnerin fahren, aber leider gibt es da nur noch ein von den Umrüstern nicht so gern genommenes Nachfolgemodell.

GM Nagel bekommt im Gasforum von Motor-Talk nicht die besten Kritiken: Klick hier!

BRC oder Prins wären sonst wohl die Kandidaten.

Am wichtigsten ist aber ein seriöser Umrüster.

Für einen V8 solltest Du 3000 -3500 € einkalkulieren (meine Vialle lag 2009 schon bei 4000 €).

Solch ein Preis ist zwar noch kein Garant für gute Arbeit, aber alles unter 3000 € ist eher eine Garantie dafür, dass die Anlage nur lieblos "reingeschmissen" wird.

Z. B. gehört auch der Abbau der Ansaugbrücke dazu, weil Löcher gebohrt werden müssen.

Und nein, man kann nicht verhindern, dass ohne Abbau Späne in den Motor gelangen und Langzeitschäden verursachen können, egal was manche Scharlatane aus dem Umrüsterbreich auch behaupten.

ICOM ist wie Vialle eine flüssig einspritzende Anlage mit einer Pumpe im Tank statt eines Verdampfers, der ins Kühlsystem eingebaut wird.

Aber aufgrund der vielen Probleme (nicht nur mit der Pumpe, fehlende Vollgasfestigkeit) ist das eher keine Empfehlung.

Ein Punkt wäre noch wichtig, nämlich wo Du wohnst.

Denn der Umrüster sollte in einer akzeptablen Entfernung von Dir sein, sollten doch mal Probleme auftauschen.

Stell Deine Frage am besten nochmal im Gasforum von Motor-Talk, da wirst Du Vorschläge bekommen.

 

lg Rüdiger :)

Fahrzeug hat komplette s55 Kompressor optik.

Anscheinend konnte man das auto für Japan so bestellen aussage vom Händler wo ich das fahrzeug habe. Hatte frontstoßstange mal abgebaut und es sind wirklich alles original teile Auspuffanlage auch original.

 

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
Themenstarteram 15. Juni 2021 um 8:01

Zitat:

@golfplus1 schrieb am 13. Juni 2021 um 20:18:39 Uhr:

Keine 400€ im Monat Sprit und dann Gas einbauen?

Habe ich aber auch keine Ahnung von.

Geh du lieber dein golf plus fahren.

Also wenn Verdampfer, dann den evp. Allerdings wenn du in deiner nähe einen Umrüster für vialle hast, wäre auch das eine Option, da der Motor ohne Warm laufen gleich auf Gas fahren kann. Bin ich aber raus.

Der Preis ist günstig, zu günstig kann ich nicht sagen.

Vialle dürfte bei ca 4000 und mehr liegen, vom hören sagen @RuedigerV8

Ich persönlich würde eine uneingeschränkt empfehlen, eine Gas Anlage allgemein und nicht speziell die vialle oder prins oder...

Grüße Christina

Nein, so bestellen konnte man das nicht, das wurde dann auf Kundenwunsch mit Originalteilen - auch vom Händler selbst - umgebaut. Ist in Japan tatsächlich häufig anzutreffen.

@RuedigerV8 die Adapter für die eingasung sind wohl nicht bei jedem Motor möglich, auch oder gerade weil sich dadurch alles höher ansiedelt. Beim m113 jedoch passt das und war mir natürlich viel lieber als zusätzliche Bohrungen.

Das das bei der flussigeinspritzung keine Alternative ist, kann ich mir vorstellen.

Das der gastank sich durch die alleinige Verschraubung in der wanne verabschiedet kann ich mir nicht vorstellen, aber falls doch erfährt ihr es hier sogleich, vorausgesetzt ich überlebte es.

Der TE soll sich Zeit lassen und möglichst Autos vom gewählten Umrüster zeigen lassen, sowie im forum über diesen Erfahrung einholen. Wünsche auf jedenfall das alles wie erhofft abläuft.

@GDNR1

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Welche Gasanlage für S500 M113?