ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Wasser im Wohnmobil

Wasser im Wohnmobil

Themenstarteram 6. Mai 2018 um 21:29

Guten Abend liebe Gemeinde.

Wir sind seit März stolze Besitzer eines Peugeot j5 Wohnmobil. Bevor wir am 17. In den Urlaub fahren habe ich nochmal alles ausprobiert und gemerkt, dass wenn ich den Pumpen Schalter für das Wasser umlege. Das Wasser unter dem Wohnmobil rauskommt. Das wäre ja dann der überlauf.

Gibt es einen Schalter oder Ventil das man vorher betätigen muss damit er in die andere Richtung pumpt. Oder kann es sein das der Vorgänger die Schläuche verkehrt herum angeschlossen hat? Pumpe ist kurzzeitig Trocken gelaufen und in dem Tank habe ich nur ca 5 Liter eingefüllt.

Gruss Kevin

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Mai 2018 um 16:52

Hi sry das ich mich die Tage nicht gemeldet habe ich habe meinen Peugeot über den tüv gebracht und das Wasser gangbar gemacht.

Ich hatte deshalb kein Wasser Druck weil mir das Wasser an einem kaputten Schlauch flöten gegangen ist.

Und die Batterie ihren Dienst quittiert hat. Nun geht alles nachdem der kaputte Schlauch repariert ist.

Trotzdem vielen dank euch allen den ohne euch hätte ich das frostschutzventil nicht gefunden.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Pumpen können in der Drehrichtung nicht umgeschaltet werden, sie würden ja sonst das Wasser aus den Leitungen in den Tank zurücksaugen. Vermutlich ist eine Leitung nicht mehr dicht oder gebrochen. Der überlauf hat nichts mir der Pumpe zu tun, denn die brauchst Du ja nicht zum Wasser auffüllen. Tritt den das Wasser aus einem Schlauch unter den Fahrzeug heraus oder einfach irgendwo aus dem Boden?

Gruss RUWYRO

Frostschutzventil!

Mach Dich da mal Schlau.

Viele Grüße

fmkberlin

Oder Entleerung/Entlüftung der Therme.

am 7. Mai 2018 um 7:40

Es gibt auch Ablassventile in den Leitungen, mit denen man das Wasser aus den Leitungen ablässt. Bei uns sind das Kipphebel, die sich manchmal verklemmen.

 

Einfach unters Fahrzeug legen, schauen wo es raus kommt und dann diese Stelle im WoMo suchen.

Auf jeden Fall die Ursache finden und sehen, wo es `rauskommt ! Kann eine Undichtigkeit einer Verbindung/Verteilung sein (Y- oder T-Stück) oder eine Scheuerstelle an einer Durchführung, auf jeden Fall die Stelle finden, da eine schnelle und gute Austrocknung von Nöten ist, um Feuchtigkeitsstau und Schimmelbildung zu vermeiden !!! Vielfach werden Pumpen mit Rückschlagventil verbaut, um die Wassersäule stehen zu lassen, damit man nicht warten muß, bis das Wasser aus dem Hahn läuft, das birgt natürlich die Gefahr, daß eine kleine Undichtigkeit im Schlauchsystem permanent tropfen kann, ohne daß man es merkt ! Ich habe in meinem Womo sämtliche Rückschlagventile (und Pumpen mit Rückschlagventil) ausgebaut, da ich die paar Sekunden (2-3) Wartezeit immer habe, bis das Wasser am Wasserhahn ankommt ! Ist auch bei Frostgefahr besser, weil sich kein Wasser in den Leitungen staut ! Aber wichtig ist ja, erst einmal, daß Du die Undichtigkeit findest, vielleicht ist es ja doch "nur" ein Ablassventil, welches versehentlich noch nicht geschlossen ist, nach der Winterpause ?! Viel Glück und berichte mal, wie es ausgegangen ist und wo der Fehler lag , joeleo .

Kannst du mal ein Bild von dem Schalter machen? Laeuft die Pumpe wenn du den Umlegst?

Ich hatte nach dem Winter eine undichte Mischbatterie von der Dusche. Habe Wasser aufgefuellt und die Wasserhaehne zum Entlueften geoeffnet. An der Dusche kam es mir seltsam vor. und was sah ich draussen? Es tropfte an der Ecke vom Wohnmoil runter. Zum Glueck steht er mit Gefaelle auf die Ecke, sonst haette sich das im ganzen Mobil verteilt.

Ich hab im Schrank auch einen Kipphebel in der naehe der Pumpe. Der wird im Winter beim Ablassen aufgemacht und entleert direkt an der selben Stelle unterm WoMo.

am 7. Mai 2018 um 12:25

Klingt wie die geöffnete Entleerung. Die öffnest du wenn du das Womo winterfest machst um alles Wasser abzulassen. Bei uns sind das 2 Kippschalter. Der Überlauf sitzt ja viel höher. Sagt ja der Name schon. Da läuft das Wasser ab wenn beim befüllen dein Tank voll ist.

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 17:04

Hi.

Also einen "kippschalter" habe ich gefunden.

Jetzt versuche ich seit ca 1 Stunde alles zu entlüften aber irgendwie kommt nicht wirklich viel Wasser raus.

Mit nicht viel meine ich einen minimalen Strahl weniger als die Scheibenwischanlage

am 7. Mai 2018 um 17:57

Läuft es den noch raus? Hört die Pumpe auf zu laufen?

Hast du einen warmwasserboiler,dessen entleerungshähne noch auf entleeren stehen (rotes und blaues rädchen zudrehen)?

fahr zu einem händler und lass dir mal dein fahrzeug erklären. wenn du schon das wasser nicht unter kontrolle bekommst, werden noch viele probleme kommen. könntest auch den womohersteller mal anschreiben, ob er dir ein handbuch schicken kann. und nein, peugeot ist nicht der aufbauhersteller.

5 Liter Wasser sind zu wenig, um das System zu befüllen. Das erklärt auch, warum kein Wasser aus den Hähnen kommt, Ablassventile schließen, min. 10 Liter Wasser auffüllen, entlüften und hoffen, daß der Boiler etc. keinen Frostschaden hat.

Hast Du keine BDA dazu bekommen?

 

Auch 10 Liter reichen nicht. ;)

Hallo Gemeinde, ich glaube, zuerst müsste man wissen, was Kewin für ei FZ hat. Kastenwagen oder mit Aufbau. Hat er eine Heizung mit Boiler? Hat er Wasserarmaturen mit Kalt/ Warmstellung, zeigt ob Boiler vorhanden oder nicht.

In älteren Kastenwagen wurde meistens nur eine Tauchpumpe im Wassertank montiert, und da gibt es nichts zu entlüften. Da wird die Pumpe über den Mikroschalter im Wasserhahn eingeschaltet.

Die anderen Pumpen sind Druckpumpen, die, wenn alles dicht ist, nach dem Druckaufbau automatisch ausschalten. Diese sind üblicherweise bei Boiler Systemen eingebaut. Der TA soll sich da mal Schlau machen und uns Berichten, was eingebaut ist.

Gruss ruwyro Ruedi

Deine Antwort
Ähnliche Themen