ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Was haltet ihr von Gladen

Was haltet ihr von Gladen

Themenstarteram 19. Juli 2018 um 19:53

Ich habe vor mir gute Anlage die extrem laut pegelfest und viel Schalldruck hat und dennoch guten klang gibt zu kaufen und einzubauen. Beide Türen Innen und Aussen und Kofferraum sind gedämmt.

Frontsystem würde ich eine Gladen SQL 165 Dual an einer Mosconi AS 200.4 betreiben

und das Wooferpaket

zwei SQL 12 Extreme Kiste wo 2 woofer drin sind wäre vorhanden an einer Gladen SPL 3000c1 betreiben.

2. Batterie ist vorhanden.

 

LG

AK

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

naja, deine Produktauswahl hast du ja schon getroffen ;) Sollen wir die Auswahl jetzt bestätigen?

Ich hatte in einem E91 das Gladen Extreme verbaut, ebenfalls mit einer Mosconi plus Gladen Subwoofer. Wenn du noch Ahnung hast vom einstellen, dann ist das die richtige Wahl. Jeder hat so seine Marke, wo er drauf abfährt. Der eine schwört auf Audio System, der andere auf Hifonics, etc. Ich glaube, dass man tatsächlich gar nicht so viel Unterschied hört von den einzelnen Herstellern ( wenn es nicht gerade die Hausmarke vom ALDI ist :P ).

Gladen ist ein deutscher Hersteller, die Qualität stimmt auf jeden Fall. Und wenn doch mal was kaputt geht, ist ein Austausch kein Problem.

Ein wenig spät- aber vlt. interesssiert es ja noch Jemanden...

Gladen Lautsprecher (Extreme DSP Set) - aus heutiger Sicht würde ich mir etwas Anderes aussuchen und 2K sparen.

Habe beim 3er GT / F34 Komplett Hoch, Mittel, Tieftöner von Gladen, und auch die hinteren Türen mit Gladen Coax getauscht- läuft über 8 Kanal DSP von Mosconi und wurde vom Händler eingemessen und eingebaut. Dennoch- Der Klang ist mehr als enttäuschend und liegt in Sachen Dynamik, Präzision hinter OEM Varianten verschiedener Kollegen, verglichen über diverse Musikrichtungen und Quellen (CD, USB, Spotify iOS/Android). Sogar der Golf 8 GTD und Skoda Octavia machen beim Musikhören mehr Spass. :-(

Aber vielleicht ist es ein Frage der Abstimmung, und mit Sicherheit eine Frage der Hörgewohnheiten.

Radio höre ich sogar nicht mehr, weil das wie Musik aus dem Radiowecker klingt- nur pegelfester ;-)

Bin für Ideen offen, das irgendwie zu verbessern!!

Also neue Lautsprecher brauchen Zeit zum einpegeln. Das kann ein paar Wochen dauern.

Habe in einem AMG GT Mal das Burmaster gehört, das fand ich als Standardsystem tatsächlich gut.

 

Aus welcher Ecke kommst du denn, wenn ich fragen darf?

Würde von Burmeister auch nichts anderes erwarten. ;)

Also bei der ganzen Abstimmungsodyssee wird mir langsam die Gradwanderung klar, die Serienhersteller absolvieren müssen: guter Klang auf allen Hör- Plätzen, von allen Quellen und allen Musikrichtungen. Dann Kosten + Qualität im Auge behalten.

Ich wohne in Berlin.

Hatte letzten Donnerstag eine Abstimmungsrunde mit dem Hifi Laden bei dem ich gekauft habe.

Die Räumlichkeit ist jetzt vorne da, die Tonalität noch nicht ganz.

Bedeutet jetzt aber auch, dass die hinteren Lautsprecher fast tot sind, und sehr leise.

Und mit Fader nach hinten ist auch wenig Musik und keine Klang drin - die Kiddies beschweren sich.

Muss das so sein? Entweder <--> oder?

Klang vom Radiowecker, klingt so, als ob bei dir im Grundton tote Hose wäre. Eigentlich sollte auch hinten was zu hören, sein, wenn hinten was verbaut ist, nur halt nicht so toll wie auf dem Fahrersitz. In der Regel hast du den ganzen Spaß am Fahrersitz und an den meisten anderen Stellen im Auto klingt es durch die LZK "merkwürdig".

Zitat:

@iheartmazda schrieb am 2. Mai 2021 um 23:49:42 Uhr:

Klang vom Radiowecker, klingt so, als ob bei dir im Grundton tote Hose wäre. Eigentlich sollte auch hinten was zu hören, sein, wenn hinten was verbaut ist, nur halt nicht so toll wie auf dem Fahrersitz. In der Regel hast du den ganzen Spaß am Fahrersitz und an den meisten anderen Stellen im Auto klingt es durch die LZK "merkwürdig".

:-) Ja - aber sind die Unterschiede echt so gravierend? Zumindest sollten die Lautstärken und "equalizer-lines" irgendwie homogen sein.

Ich glaube, da gibt es bei mir noch was zu tun. DArum finde ich mein Gladen Setup im Vergleich zu Hifi / o HK sehr unausgewogen.

Werde mal diesen Knopf einbauen, der verschiedene Presets auf der Mosconi abrufen kann ("fahrer-fokus" vs "volle Hütte" vs. "Kinder-fokus", vlt. wird es dann besser.

Hmm...wenn du natürlich unzufrieden bist ist das ärgerlich, da es wahrscheinlich auch alles andere als günstig war.

Meine Erfahrungen mit dem Gladen Xtreme war positiv, gerade im E92.

Zum Standardsystem sind das Welten.

Notfalls Rückbau und Geld zurück?

Zitat:

@Michi301185 schrieb am 7. Mai 2021 um 17:38:02 Uhr:

Hmm...wenn du natürlich unzufrieden bist ist das ärgerlich, da es wahrscheinlich auch alles andere als günstig war.

Meine Erfahrungen mit dem Gladen Xtreme war positiv, gerade im E92.

Zum Standardsystem sind das Welten.

Notfalls Rückbau und Geld zurück?

Guter Punkt. In den ersten Wochen hatte ich das sogar in Erwägung gezogen - weil irgendwie keine Musik "klang".

Allerdings merkt man die Trennung von den Hochtönen deutlich im Vgl zum standard sound- das will ich nicht missen.

Habe dann mit den Einstellungen gespielt, und mich vielleicht auch etwas dran gewönht. Vielleicht müssen sich auch die membranen erst "einspielen" (scheinbar ne Glaubensfrage)...

Nach ca 6-8 Wochen war ich nochmal im shop für ne Feineinstellung- jetzt stimmt zumindest die Bühne und es wurde leicht besser. Nebeneffekt- die hinteren LS sind super leise und es kommen keine Höhen raus.

Alles in allem stimmt es nicht und ich wunder mich immer noch, warum mein Logitech Laptop Satellitensystem viel besser klingt als mein Gladen- Mosconi setup im auto (auch im Stand).

Hi!

Neue Lautsprecher klingen meistens etwas dünner, als wenn sie eingewobbelt sind.

Aber nochmal zum Nachvollziehen: Du hast dieses Gladen 3 Wege System + Coax Hinten und alles wird über eine Gladen 8 Kanal DSP Stufe betrieben? (Mosconi Gladen ONE60.8 DSP

8-Kanal Car Hifi Endstufe DSP integriert / 8 x 60 WRMS)

Wir können jetzt über Watt diskutieren, aber mit 60watt RMS sind die Hochtöner bedient, den Mitteltönern wirds auch reichen und die Tieftöner unterm Sitz werden kaum was raushauen. Wahrscheinlich hungern die Tieftöner und der Hochtonpegel ist überproportional eingestellt. Das ist jetzt zwar nur eine Ferndiagnose, aber wenn du von Laptop Lautsprechern sprichst, heißt es für mich, dass unterm Sitz einfach gar nix kommt.

Ich würde den Hoch und Mittelton Pegel versuchen so weit runter zu schrauben, dass es sich mit dem Pegel der Subs ausgewogen anhört. Oder vielleicht ist einer der Lautsprecher verpolt Dann klingt das auch grauenvoll.

Wenn du in der Nähe von Frankfurt wärst, könnte ich mir das mal anhören, aber kenne weder das Equipment, noch hätte ich irgendwas da zum Einmessen.

Hi,

das ist durchaus möglich - bei der Suche nach einem setup hatten mir einige Händler auch eine separate Endstufe + Subwoofer ans Herz gelegt, um die Frequenzbereiche sinn- und druckvoll abzudecken. Wollte aber erst mal den einfacheren und platzsparenden Weg gehen. Bei den HK systemen gehts doch auch... (Und die klingen wirklich besser im Vergleich zu meinem Gladen Setup, habe den Vergleich im Auto meiner Mama).

Du hast REcht- bei der ersten Nachjustierung beim Händler hatten wir die Phasen "gedreht" und es klang weniger matschig, Bässe sind jetzt trockener.

Werde bei der nächsten Justierung die von Dir angesprochene Pegelanpassung angehen.

Ich frage mich, ob es ein Lautsprecherproblem ist, oder die Einrichtung/ Abstimmung. wenn ersteres, dann landen die Gladen LS noch diesen Sommer bei ebay.

Diese Verzweiflungstat habe ich auch schon mal gemacht: Hertz HSK 165.3 2 Wege Front, klang nur bei Techno und Italo Pop, alles andere hat mir die Ohren tättoowiert. Auch später war das kaum in den Griff zu bekommen. Hab meinen glauben an Hertz verloren, bis ich mal eine bessere Anlage von denen gehört hab. Das waren Welten. Bin dann auf Morel umgestiegen.

Was übrigens gegen meine These mit der Leistung spricht: Ich hab meine Morel im neuen Auto wieder eingebaut, an einem Clarion Radio. Beide sind für weichen Klang bekannt. Dann interimsmäßig eine u-Dimension Endstufe mit nur 4x50watt aktiv dran. Die ist auch so ein Weichspüler und man man man, da kann man Rock aufdrehen ohne Probleme. Bin jetzt von der Leistung auf eine digitale analytisch klingende Arc Audio mit 4x150watt umgestiegen und da muss man sooo aufpassen, wie die Hochtöner gepegelt sind. Sind die bisschen zu laut eingestellt macht das gar keinen Spaß mehr. Die 16cm Lautsprecher aus der Tür liefern trotzdem herrlich ab und mit einem 38cm Subwoofer im Kofferraum gleicht das Klangbild absolut nicht mehr einem Radiowecker, sondern eher erste Reihe vor der Bühne.

Ich würde in deinem Fall wirklich Hoch-Mittelton Pegel runterdrehen, denn es wirkt so als ob deine 20er unterm Sitz nicht nachkommen. Am Ende ist es egal wieviel Leistung drauf ist, hauptsache die Abstimmung ist korrekt und das hat H&K gut hinbekommen. Wahrscheinlich reicht dein aktueller Hoch-Mittelton pegel aus, um die Untersitzbässe mit doppelter Leistung zu befeuern und noch einen SQPL Woofer im Kofferraum dran zu hängen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen