ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wagen mit hoher Zuglast bis 15.000€

Wagen mit hoher Zuglast bis 15.000€

Themenstarteram 24. Mai 2022 um 9:08

Moin zusammen!

wie der Titel schon androht sind wir auf der Suche nach einem Auto mit hoher Zuglast (mindestens 2.000kg) da Zwischenzeitlich Pferd mit Anhänger gezogen wird.

Die Fahrleistung wird jährlich cirka. 15-20T KM betragen.

Für die benötigte Zuglast sind wir zum Großteil auf SUV oder teuere Kombies gestoßen (z. B. Passat Alltrack).

Gibt es eine Empfehlung eurerseits was da ein gutes Preisleistungsverhältnis anbietet? Meine Freundin Liebäugelt beispielsweise mit dem RAV4, der ja vom Anschaffungspreis recht günstig ist. Man könnte natürlich auch überlegen einen älteren Passat Alltrack zu nehmen, der dann aber einiges mehr an Kilometern und Jahren auf dem Buckel haben wird?

Besten Dank für euer Feedback!

Ähnliche Themen
11 Antworten
am 24. Mai 2022 um 9:55

Skoda Octavia kann mit 4x4 bis 2000kg ziehen.

Skoda Superb kann mit 4x4 bis 2200kg ziehen.

Die meisten anderen Varianten am Markt sind deutlich teurer,

der Blick zum CX5 ist eventuell lohnenswert 2000kg sind

auch hier drin.

Land Cruiser 100

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

ein träumchen zum ziehen aller möglichen sachen.

Hier zwei Links, welche dem TE auch weiter helfen sollten/könnten:

SuFu

ADAC mit Fahrzeugliste

Ssangyong Rexton

wird nur schwierig werden, einen geeigneten Händler zu finden, die gib es nicht so häufig in Deutschland.

oder auch Subaru Outback, da weiß ich aber nicht, wie hoch die Anhängelast der Vorgänger ist (aktuell 2,0 To).

Da fragt man sich, in das den @Elektrizzle überhaupt noch interessiert, der war seit seiner Fragestellung nicht mehr hier :rolleyes:

Themenstarteram 30. Mai 2022 um 10:21

Habe mir die Antworten direkt durchgelesen, vielen Dank dafür schon mal! Sind aktuell im Umzugsstress dadurch haben wir die autosuche erstmal etwas nach hintenverzögert. @knecht Skoda wäre auch mein Favourite, aber meine Freundin ist eher bei einem SUV, der soll bei Anhänger mit Pferd aufgrund des Höheren Grundgewichts "stabiler" auf der Straße bleiben?

Von Ssangyon hatte ich generell auch schon mal gelesen, bin aber grundsätzlich etwas skeptosch weil ich die Marke gar nicht kenne.

Den ADAC Artikel hatte ich auch schon gesehen @remarque,bei der Sufu hab ich leider wie in meinem Topic nur nach Zuglast und nicht nach Anhängelast gesucht, das werde ich mal heute Abend durchforsten.

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Das kannst Du pauschal gar nicht sagen, dass ein SUV leichter ist als ein PKW.

Mein PKW ist schwerer als aktuelle Q7, X5 und darf 2500 ziehen.

Aber wenn Deine Freundin zwingend einen SUV möchte, dann musst Du ihr auch keinen PKW schmackhaft machen. Dann aber ggf das Budget erhöhen,um was brauchbares zu finden.

Wie oft wird denn mit dem schweren Anhänger gefahren? Bei regelmäßiger Anhängerfahrt würde ich zum Heckantrieb oder Allrad raten. Und bei Pferdetransportern auch auf die Stützlast beim Auto achten. Dir nützt es nichts,wenn der frontkratzer das Gewicht ziehen, aber nicht die meist höhere Stützlast des Pferdeanhängers aufnehmen darf.

Die Freigabe für wirklich hohe Anhängelasten (max. 1,5-fache, zulässige Gesamtgewicht oder 3500 kg) ist an die M1G-Zulassung gebunden, die Voraussetzungen dafür erfüllen nur SUV (nicht alle) oder Geländewagen. Bei PKW ist das zulässige Gesamtgewicht die Grenze der Anhängelast, daher geht das dann nur mit großen, schweren (und teuren) Fahrzeugen.

Anhängelast ist nicht alles (gegebenenfalls auflastbar), Leistung auch nicht immer, wichtiger für's Handling ist die Übersetzung. Der RAV darf je nach Baujahr 2000 kg ziehen, aber nur mit der Automatik geht das halbwegs stressfrei. Der erste Gang ist zu lang übersetzt, um einen schwereren Anhänger zu rangieren ohne die Kupplung stark aufzuheizen. Generell ist eine Wandlerautomatik für's Pferd keine schlechte Wahl, da die Schaltrucke entfallen.

Fahrstabilität ergibt sich nicht nur aus dem Gewicht, sondern aus der Geometrie von Anhänger zu Zugfahrzeug und der Fahrwerkstabilität. Ein kurzer Hecküberhang ist überaus vorteilhaft, weil der Anhänger dann an einem kürzeren Hebel auf das Zugfahrzeug wirkt.

Ein RAV ist davon abgesehen nicht günstig, sondern unter den SUV seines Formates mit die teuerste Angelegenheit bei der Anschaffung - weil sich schon lange herumgesprochen hat, dass er mit am besten hält ;).

Grundsatzproblem: Ein gutes Zugfahrzeug ist nicht sparsam, ein RAV in der Preislage mit Automatik als Benziner nicht, und als Diesel auch nicht wirklich. Alle Voraussetzungen (kurze Übersetzung, ausreichend Eigengewicht) sprechen dagegen, damit günstig hohe Kilometerleistungen zu fahren. Für ein paar Gelegenheiten pro Jahr lohnt es sich meistens nicht, das ganze Jahr über den Anhängerschlepper durch den Alltag zu chauffieren...

Beim Auswahlkriterium nicht übersehen: Viele Fahrzeuge begrenzen nicht nur die Anhängelast, sondern auch das Gesamtzuggewicht. Sollte berücksichtigt werden, falls neben dem Anhänger auch mehr als nur der Fahrer an Bord sein soll.

Möglichkeiten gibt es diverse, das kleinste Format (auf die Grundfläche bezogen) wäre RAV/Tiguan und Ähnliches. Das konstruktiv beste Zugfahrzeug in dieser Klasse (permanenter Allrad mit Untersetzung, eingeschweißter Leiterrahmen, kurzer Hecküberhang) war der Grand Vitara, allerdings - für die Jahreskilometerleistung eher wenig sinnvoll, dafür ist der solo-Verbrauch nicht mehr konkurrenzfähig.

Gruß

Derk

VW Tiguan - 2.0TDI mit 6-Gang Handreisser.

Kann meist zwischen 2000 und 2500kg.

Ich kann an der Stelle nur sagen >ein Gespann ab 2000kg aufwärts erfordert 3 Dinge:

-Allrad

- Fahrzeug der 3,5 Anhängelast Klasse

-Wandlerautomatik

jedenfalls dann wenn es dauerhaft weder dem Zugfahrzeug noch dem Fahrer echte Problem machen soll.

Jeder Versuch das mit Handschalter oder DSG zu bewegen funktioniert gleich gar nicht oder wird kurz /mittelfristig zum sehr hohen Verschleiss bis Ausfall führen. Von den brenzligen bis nicht mehr beherrschbaren Situationen in die man mit diesen nicht geeigneten Fahrzeugen ganz schnell gerät völlig zu schweigen.

Schonmal versucht mit einem Trailer auf nasser Wiese anzufahren mit Hinterrad oder Frontantrieb? oder an einer leichten Steigung auf nasser Landstraße/Autobahn zb. aus dem Stau heraus oder wenn jemand verkehrsbedingt halten muss? oder gar mit Handschalter ?

Vergiss es. Wer sowas sagt hat noch nie solche Anhänger bewegt. Das gleiche Spiel mit schweren Lasten beim Nass DSG - auch wenn in so einem Skoda Octavia Schein "2000kg" stehn - ziehn dürfen heißt noch lange nicht problemos ziehn können (!)

diese Autos & Getriebe sind nicht dafür gemacht. Probiert es aus. Lernen durch Erfahrung.

Vom Anfahrkomfort den man gerade bei Pferdetransporten brauch ganz abgesehn-das kann nur ein Wandler & nur der ist halbwegs verschleissfrei.

Es wurden hier schon einige gute Zugfahrzeuge genannt die mit den Lasten klarkommen.

Auch User Derk hat wichtige Dinge angesprochen die auf den ersten Blick nicht gesehn werden.

Ich kann dem TE nur empfehlen sich die Ratschläge zu Herzen zu nehmen:o (!)

War erst die Tage wieder unterwegs mit nem "kleinen" 2,2t Gespann siehe Bild-weit weg von den 3,5t die erlaubt sind, nach 60km topfebener Landstraße stand ich aufeinmal bei HannMünd. ohne Vorwarnung vor einer engen Umleitung mit ü 20% Steigung. Es ging nicht mehr vor oder zurück. Geklappt hat es nur weil vorne das richtige dran war & es war trocken...über mehr will ich gar nicht nachdenken. Danach war der Sitz nass...:o selbst mein Beifahrer sonst immer zu Scherzen gut hat 5min nichts gesagt.

20220422

Nehmen Sie einen beliebigen Land Cruiser 3500 kg Anhängelast. Sie können ihn später an Ihre Enkelkinder weitergeben, solange Sie den Rahmen vor Rost schützen. Sprühen Sie es mit Liquidfilm jährlich, wenn Sie in verschneiten Gebieten leben.

Wenn Sie einen 10-15 Jahre alten Land Cruiser kaufen, können Sie ihn noch 10 Jahre später für fast den gleichen Preis verkaufen, wenn Sie ihn gut pflegen. Es ist für UN-Beamte in Kriegsgebieten gedacht.

Wenn man 2000 Kg mit einem normalen SUV oder Kombi schleppt mit max 2000 kg Anhängelast, verschleißt das Getriebe schnell.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wagen mit hoher Zuglast bis 15.000€