ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 Airmatic: Öl tritt aus dem Federbein aus

W220 Airmatic: Öl tritt aus dem Federbein aus

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 10. April 2017 um 22:28

Hallo zusammen,

ich fahre einen W220 320CDI Bj. 2004 mit Airmatic. Das Auto hat etwa 80.000 km auf der Uhr und daher war ich über meinen Fund sehr erstaunt.

Ich habe in den letzten Tagen Ölflecken neben meinem rechten Vorderrad gesehen. Heute dann die Kontrolle und ja, es war tatsächlich von meinem Auto. Es sieht so aus als wenn der Stoßdämpfer des Federbeins Öl verliert. Anbei die Fotos des betroffenen Federbeins (vorne rechts). Da ich aber ein Laie bin würde ich mir den Schaden gerne hier bestätigen lassen und nach Reparaturtipps fragen.

  1. Handelt es sich wirklich um einen defekten Stoßdämpfer?
  2. Ist eine Reparatur möglich?
  3. Falls ja, wie ist diese durchzuführen und was kostet es?
  4. Falls nein, lässt sich nur der Stoßdämpfer wechseln oder muss das ganze Federbein neu?
  5. Müssen beide Seiten erneuert werden?
  6. Sind günstige Federbeine von ebay zu empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe

Olaf

Img-20170410-203055
Img-20170410-203110
Img-20170410-203209
+1
Beste Antwort im Thema

Falls das Fahrzeug wirklich erst 80.000 km gelaufen hat, sollte es vollkommen in Ordnung sein nur das defekte Federbeinen zu ersetzen.

Dann würde ich aber auf jeden Fall nur ein Original empfehlen, allso eins von Bilstein.

Ich denke das es nicht ratsam ist auf einer Seite das Original und auf der anderen Seite einen billigen Nachbau zu fahren.

Das würde mit Sicherheit ein schlechtes Fahrverhalten zur Folge haben.

Gruß an alle.

Klaus

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

..hat das Auto wirklich Luftfederung oder hat es ABC-Fahrwerk?

Die Dämpfer sind jedenfalls von Bilstein.

Herzliche Grüße

Hans

Themenstarteram 10. April 2017 um 22:45

Ja, das Auto hat wirklich Luftfederung (Airmatic). Das Fahrzeug ist dadurch auch anhebbar.

Ja, das ist offensichtlich ein defekter Dämpfer.

Eine Reparatur ist meines Wissens nicht möglich.

Bleibt warscheinlich nur der Austausch.

Gruß an alle.

Klaus

Themenstarteram 10. April 2017 um 23:41

Ok, danke. Dann muss ich da wohl durch.

Das Fahrzeug hat 12,5 Jahre auf dem Buckel, aber nur 80.000km. Sollten dann beide Seiten getauscht werden? Oder reicht die defekte Seite?

Bei ebay gibt es einige No-Name-Angebote für etwa 200€. Bilstein u.ä. gibt es für 700€+. Die Preisdifferenz macht mich stutzig. Können die günstigen No-Name-Produkte was?

Zitat:

@kraeuterolaf schrieb am 10. April 2017 um 23:41:00 Uhr:

... Können die günstigen No-Name-Produkte was?

Nein, außer dir das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Zum Thema Federbein gibt es hier reichlichst Lesestoff.

eBucht würde ich in dem Fall komplett abraten.

Dort wird mitunter sehr viel ramsch und Schund verscherbelt.

Ein Federbein ist ein Sicherheitsrelevantes Teil.

Da sollte man NICHT sparen, und falls doch, dann haste def. das falsche Auto.

Auf der sichersten Seite biste beim :). (Garantie etc.)

Alternativ von Bilstein kaufen (Verfalls datum des/der Federbeine beachten)

Damit zu Werkstatt des Vertrauens, die auch wirklich sowas verbauen können.

Also NICHT solche Verbrecher wie Ah.Thä.Uhhh. etc.

 

mfg

Falls das Fahrzeug wirklich erst 80.000 km gelaufen hat, sollte es vollkommen in Ordnung sein nur das defekte Federbeinen zu ersetzen.

Dann würde ich aber auf jeden Fall nur ein Original empfehlen, allso eins von Bilstein.

Ich denke das es nicht ratsam ist auf einer Seite das Original und auf der anderen Seite einen billigen Nachbau zu fahren.

Das würde mit Sicherheit ein schlechtes Fahrverhalten zur Folge haben.

Gruß an alle.

Klaus

Das Auto ist Bj 2004. Das (die) Federbeine sind daher wahrscheinlich beide 13 Jahre alt. Auch bei einer Laufleistung von "nur" 80.000 km würde ich dann aufgrund der Alterung aller verbauten Teile definitiv immer 2 Stoßdämpfer neu einbauen, da der sonst verbleibende alte Stoßdämpfer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über eine kpl. unterschiedliche Feder-/Dämpfungscharakteristik verfügt.

Viele Grüße

Hajo

Zitat:

@kraeuterolaf schrieb am 10. April 2017 um 22:28:17 Uhr:

 

1. Handelt es sich wirklich um einen defekten Stoßdämpfer?

Ja.

Zitat:

2. Ist eine Reparatur möglich?

Nein.

Zitat:

3. Falls ja, wie ist diese durchzuführen und was kostet es?

Entfällt.

Zitat:

4. Falls nein, lässt sich nur der Stoßdämpfer wechseln oder muss das ganze Federbein neu?

Das ganze Federbein muß neu.

Zitat:

5. Müssen beide Seiten erneuert werden?

Vor einigen Jahren gab es von MB die Vorgabe, wegen der nachlassenden Dämpferleistung ab 80.000 km beide Seiten zu wechseln. Der Wert wurde inzwischen auf 150.000 km angehoben: Klick hier!

Zitat:

6. Sind günstige Federbeine von ebay zu empfehlen?

Nein!

Ersatz bekommst Du von Bilstein, dem Hersteller der Airmatic-Federbeine.

Falls Du den Tausch bei MB machen läßt, sollen die ein Federbein mit der Endnummer 80 bestellen.

Das steht für Austauschteil.

Da eine Reparatur speziell des Dämpferteils nicht möglich ist, handelt es sich dabei trotzdem nach bisherigen Erkenntnissen um Neuteile, nur der Preis ist etwas geringer und das Altteil wird einbehalten.

Gerade wenn Du nur eine Seite tauschst, ist von Billignachbauten aus China, etc. abzuraten, da Du dann auf jeden Fall mit einem ungleichmäßigem Dämpferverhalten rechnen mußt.

 

lg Rüdiger:)

Zitat:

@mercedesSLfahrer schrieb am 11. April 2017 um 08:50:33 Uhr:

Das Auto ist Bj 2004. Das (die) Federbeine sind daher wahrscheinlich beide 13 Jahre alt. Auch bei einer Laufleistung von "nur" 80.000 km würde ich dann aufgrund der Alterung aller verbauten Teile definitiv immer 2 Stoßdämpfer neu einbauen, da der sonst verbleibende alte Stoßdämpfer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über eine kpl. unterschiedliche Feder-/Dämpfungscharakteristik verfügt.

Viele Grüße

Hajo

Das Argument ist nicht von der Hand zu weisen.

Ich hatte 2011 bei 250.000 km beide Seiten tauschen lassen. Da war rechts vorn eine Luft-Undichtigkeit.

Das waren 2300 € bei MB.

Mit der Endnummer 80 sollte es inzwischen sogar noch etwas günstiger sein.

Meine Federbeine waren da erst 8 Jahre alt. Vorn hatte ich Klappergeräusche, die waren nach dem Tausch weg.

Ich würde wohl bei dem hier genannten Problem auch gleich beide Seiten wechseln lassen.

 

lg Rüdiger:)

Prinzipiell würde ich persönlich auch beide Federbeine wechseln.

Wenn aber das Fahrzeug erst 80.000 Kilometer gelaufen hat wird aber das noch intakte Federbein im Bereich der Dämpfung noch nicht übermäßig verschließen sein und es könnte durchaus mit einem neuen Federbein auf der Gegenseite gepaart werden.

Natürlich ist das Alter auch ein nicht zu vernachlässigender Faktor in einem solchen Fall und es besteht nach einem einseitigen Austausch definitiv die Möglichkeit dass das verbliebene alte Federbeinen innerhalb verhältnismäßig kurzer Zeit auch einen Defekt aufweisen könnte.

Es besteht auch die Möglichkeit das alleine auf Grund des Alters das ein spürbarer Unterschied zu einem neuen Federbein besteht, was sich aber dann immer noch durch den Austausch auch dieses Federbeins beheben ließe.

Wenn es finanziell tragbar ist, ist es aber fraglos durchaus empfehlenswert in einem solchen Fall immer paarweise zu erneuern.

Gruß an alle.

Klaus

Hallo.

Was mir aber auch einfällt, da ja MB der :) keine Fremd Originalteile verbaut,

muss ich fragen wie es in der Konstellation ausschaut.

Wenn man z.B. ein Federbein direkt bei Bilstein gestellt (falls möglich) wird,

dieses in einer "freien Werkstatt" einbauen läst, aber nach einer Gewissen Zeit Probleme damit auftauchen

und dann damit zu MB fährt.

Das Teil hat ja kein Stern aufgedruckt.

Wird der :) dann trotzdem reparieren?

Oder würde er das ablehnen?

[gibt ja nicht an jeder Ecke eine Werkstatt die sich mit MB und Airmatic etc. auskennen]

 

mfg

am 11. April 2017 um 18:01

Ich kenne das vom 221 ,muss Geräusch werden 1 1/2 Stunden Arbeit ,aber der Stoßdämpfer kostet $1200.00 das Stück bei Mercedes.

Es gibt ein guten aftermarket für $ 430.00

... ja, aber beim "aftermarket", in diesen "günstigen" Preissegment,

sind das dann meist überarbeitete Teile oder billige Chinaböller-Kopien.

Themenstarteram 24. April 2017 um 13:20

Besten Dank für die vielen Tipps und Infos.

"Chinaböller" --> Das trifft es passend :-)

Ich denke, dass ich es verstanden habe. Schaue mich auch schon fleißig nach originalen Federbeinen um. Es kam noch der Hinweis, dass ich auf das Herstelldatum achten soll aufgrund der begrenzten Lagerdauer.

Welche Lagerdauer sollte das Teil den nicht überschritten haben???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 Airmatic: Öl tritt aus dem Federbein aus