ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 OM651 Mischgehäuse Abgasrückführleitung ausbauen

W204 OM651 Mischgehäuse Abgasrückführleitung ausbauen

Mercedes
Themenstarteram 27. März 2020 um 19:45

Hallo,

ich möchte gerne die Abgasrückführleitung, die am Mischrohr zum Abgaskühler verbaut ist ausbauen (im Bild blau umrandet).

Ich habe das Problem, dass ich die Schraube an der Abgasrückführleitung(auf der Seite des Abgaskühlers) nicht lösen kann, aufgrund von Platzmangel(rot umrandet). Die obere Schraube bekomme ich noch raus die untere aber nicht. Gibt es hier einen Trick oder Hilfestellung wie ich an diese Schraube komme?

Vielen Dank,

Phil

Abgasrückführleitung
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. März 2020 um 19:13

Hallo, vielen Dank für die Hilfestellung. Der Ringschlüssel tief gekröpft hat mir tatsächlich weiter geholfen, obwohl ich sagen muss, dass es nicht einfach war die Schraube herauszubekommen. Mit dem Ringschlüssel konnte ich sie lösen, danach habe ich eine 8 Nuss genommen und sie mit der Hand herausgedreht.

Für das Mischgehäuse war noch ein wenig Geduld gefragt und die Demontage von den übrigen AGR-Komponenten war dann ebenfalls möglich. Schlussendlich konnte ich dann das Saugrohr/Ladeluftverteiler ausbauen.

Die Einlasskanäle nach den Drallklappen am Zylinder 1 war zu. Ich hatte die Fehlermeldung P200A (Fehlfunktion in der Ladebewegungsklappe ) im Speicher, was der Ursprung der umfangreichen Demontage war. Im Allgemeinen war viel verkokt(starke Ablagerungen) an den Komponenten. Ich habe knapp 4 Stunden gebraucht um alles zu demontieren und noch knapp 2 Stunden für die Säuberung. Die Demontage haben wir zu zweit durchgeführt.

Im Anhang sind noch ein paar Bilder, vielleicht hilft es den einen oder anderen.

Netter Gruß,

Phil

+7
20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 15. Juni 2020 um 21:09

Zitat:

@samot1977 schrieb am 15. Juni 2020 um 18:21:44 Uhr:

Hi Phil

danke für die ausführliche Beschreibung...zum Drehmomentschlüssel meinte ich die Überwurfmuttern der Railleitungen, da brauche ich einen anderen Aufsatz, ich habe nur den Nussenaufsatz...Railleitungen hast du auch neu gemacht? Müssen die Leitungen zu den Injektoren auch ab oder nur die Leitung zur Pumpe?

werde mir die Teile besorgen und dann loslegen...momentan gibt er keinen Fehler raus...eks-motor habe ich neu angelernt..., ich denke es wird aber wieder bald so sein, weil das Gestänge sich nicht soweit bewegen lässt...

danke

LG Tom

Die Einspritzleitungen (an den Injektoren) sollten erneuert werden, wenn man diese ausbaut. Ich musste Sie nicht ausbauen.

Der Ausbau der Leitung zur Railpumpe hat bei mir ausgereicht. Bild 6 zeigt den Zustand der mir zum Ausbau der Ladeluftverteilung genügt hat.

 

Zitat:

@egophil schrieb am 15. Juni 2020 um 21:09:43 Uhr:

Zitat:

@samot1977 schrieb am 15. Juni 2020 um 18:21:44 Uhr:

Hi Phil

danke für die ausführliche Beschreibung...zum Drehmomentschlüssel meinte ich die Überwurfmuttern der Railleitungen, da brauche ich einen anderen Aufsatz, ich habe nur den Nussenaufsatz...Railleitungen hast du auch neu gemacht? Müssen die Leitungen zu den Injektoren auch ab oder nur die Leitung zur Pumpe?

werde mir die Teile besorgen und dann loslegen...momentan gibt er keinen Fehler raus...eks-motor habe ich neu angelernt..., ich denke es wird aber wieder bald so sein, weil das Gestänge sich nicht soweit bewegen lässt...

danke

LG Tom

Die Einspritzleitungen (an den Injektoren) sollten erneuert werden, wenn man diese ausbaut. Ich musste Sie nicht ausbauen.

Der Ausbau der Leitung zur Railpumpe hat bei mir ausgereicht. Bild 6 zeigt den Zustand der mir zum Ausbau der Ladeluftverteilung genügt hat.

alles klar...danke...

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 15. Juni 2020 um 08:22:34 Uhr:

Zitat:

@KFZ-Amateur schrieb am 15. Juni 2020 um 06:17:20 Uhr:

@egophil

MOPF oder VORMOPF wie viele km?

Hast Du bei den freien Tanken getankt?

Passiert das auch bei den Markentanken Aral oder Shell?

Das einzig unterschiedliche ist das Additivpaket, das beim einfüllen in den Tankwagen zugemischt wird.

Vielleicht sorgt er für weniger Russen im Abgas?

Zitat:

@KFZ-Amateur schrieb am 16. Juni 2020 um 10:25:33 Uhr:

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 15. Juni 2020 um 08:22:34 Uhr:

 

Das einzig unterschiedliche ist das Additivpaket, das beim einfüllen in den Tankwagen zugemischt wird.

Vielleicht sorgt er für weniger Russen im Abgas?

du kannst nur die Neigung zur Rußbildung spritmäßig in den Griff bekommen. Ruß bildet sich, wenn zu wenig Sauerstoff zur Verbrennung zur Verfügung steht. Und jetzt kommen wir zu dem schmalen Grat dabei. Wenn ich zu viel Abgas in den Brennraum leite um den Sauerstoffanteil zu reduzieren um die Stickoxide runter zu bringen, dann steht zu wenig zur Verbrennung zur Verfügung und es rußt. Also ist der Grat schmal, den es hat zwischen reduzierten Stickoxiden und dadurch Neigung zur Rußbildung oder optimale Verbrennung unter Luftüberschuss und dadurch große Hitze und viel Stickoxiden.

Ich würde übrigens alle Additivpakete als gleichwertig ansehen.

Nur die Edeldieselsorten sind da etwas besser.

@wolfgangpauss schrieb am 16. Juni 2020 um 11:32:16 Uhr:

Zitat:

 

Ich würde übrigens alle Additivpakete als gleichwertig ansehen.

Nur die Edeldieselsorten sind da etwas besser.

Da die freien Tanken m.W. keine Additive hinzumischen, müssten die Markenkraftstoffe etwas besser sein.

Auch wenn nur marginal.

Wer das Schicksal von egophil so lange wie möglich hinauszögern möchte, sollte die Edelmarken von Diesel an den Markentankstellen nehmen.

Auch das Fahren mit leuchtenden Motorleuchte sollte maximal verkürzt werden.

Super Arbeit ja... wie hast du die Sachen gereinigt? speziell auch die Motorkanäle... wieviele km hat der Motor? Vg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 OM651 Mischgehäuse Abgasrückführleitung ausbauen