ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 Standardanlage

W203 Standardanlage

Themenstarteram 27. November 2002 um 20:53

Ich hab in meinem C 180K die Standardanlage mit CD-Player drin und finde sie wirklich sehr sehr gut. Der Bass ist ordentlich und die Höhen sind auch klasse, habe eigentlich keinen Bedarf nach einer besseren Anlage.

Nun zu meine Frage: ich habe schon überall nach den exakten Daten dieser Anlage gesucht, im Handbuch und im Netz ließ sich bisher nichts finden.

Habt ihr vielleicht die exakten Daten (Watt etc.) dieser Anlage, fände ich recht interessant.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Das zeigt nur das du noch nichts besseres gehört hast.

Die Anlage klingt sicherlich ganz passabel jedoch in Detailauflösung präzisen Hochtonbereich und vor allem präziser Bass ist die Anlage noch meilenweit von einer sehr guten Anlage entfernt. Ich bin zwar auch kein HIFI Freak ( mehr ) habe aber jetzt trotzdem auf Focal umgerüstet. das Klangergebnis ist möchte ich sagen ca 200% besser.

Auch das als Option lieferbare Bose system ist meiner Meinung nach nicht der Überhammer und das Geld keinesfalls wert. Umbaukosten auf Foval 165V und 130 CV momentan um die 300 Euro und ca 3 Stunden Arbeit plus 2 Einbaurahmen für ca 45 Euro das wars und ist wirklich jeden Cent wert, solange man nicht nur Nachrichten im Auto hört

Muß meinem Vorredner zustimmen.

Die Musikgeschichte ist zum einen relativ, und somit Ansichtssache, und zum anderen eine Gewöhnungssache.

Ich kann mich noch an alte BMW-Serienradios erinnern, die 4x15 Watt Maximalleistung hatten. Bei höheren Lautstärken fingen die LS an schrebbeln und Bass gab es auch nicht.

Dagegen empfand ich die LS und den Bass in meinem W202 als Hochgenuß. Bis ich mit etwas mit dem Thema "CarHifi" auseinandergesetzt habe und ich mal bei Freunden reingehört hab, die etwas mehr Geld in ihre Musikanlagen investiert haben.

Kommt also drauf an, was du schön für Anlagen gehört hast; im Vergleich zu Billig-Anlagen klingen die MB-LS schon ganz gut. - Ansichtsache -

Bei mir lautete die Folge: Ein Subwoofer muß her: 240 Watt Sinus (500 Watt Maximal).

Mehrere Wochen später: "Ich brauch mehr Bass..."

Folge 2:Jetzt hab ich zwei Subwoofer mit insgesamt 420 Watt Sinus (1000 Watt maximal) und bin immer noch nicht zufrieden. Wenn man erst nen vernünftigen Bass hat, merkt man, wie bescheiden die LS in den Türen doch sind. Da müssen demnächst auch wohl gescheite rein. -Gewöhnungssache -

 

@ Hightower84:

Zu den Daten: Die aktuellen Becker-Radios haben ca. 4x18 Watt Sinus. Das ist mittlerweile nicht mehr Stand der Technik. Bessere Radios haben schon mehr als 4x20 Watt Sinus.

High Bassfreak :-))

nun sag mal hast du wirklich die Original Lautsprecher noch im Auto und 2 Woofer dazu ??

Wie du schon sagtest alles Geschmackssache. Mir liegt mehr der HIGH Fidele Klang am Herzen also möglichst genau am Original, wenngleich es bei manchen Musikstücken kein Original im Sinne eines Musikinstruments mehr gibt.

Hatte früher auch mehrere Autos mit Mega Anlagen für Mega Geld, ( der Benz ist mein 53.tes Auto ) Aber mittlerweile hör ich einfach nicht mehr so Laut und ziehe eben ein sauber durchgezeichnetes Klangbild dem Booom Sound vor.

Aber kurzzeitig mal richtig "GAS geben" ist natürlich auchne feine Sache.

Die LS sind leider noch die Originalen.

Mit einem Subwoofer (bzw. wenig Leistung) sind die Original-LS ja noch ok, aber wenn dann noch ein zweiter hinzukommt, müssen die LS schon richtig fordern.

Ich bin zwar nen "Bassfreak", aber trotzdem liegt mir auch was an gutem Klang. Was nützt mir denn all der Bass, wenn ich die Melodie nicht hören kann.

Es muss halt alles passen:

glockenklare Höhen

saubere Mitteltöne

abgrundtiefer Bass

Wenn etwas davon zu stark dominiert, gefällts mir auch nicht (wie momentan die Über-Präsens des Basses...)

Ich hab allerdings auch das Radio getauscht, mit nunmehr 4x22 Watt Sinus und hab mir auch gleich zwei LS zerschossen. Statt die Gelegenheit zu nutzen und "richtige" LS zu nehmen, hab ich bei DC nochmal die orignalen gekauft...aber man lernt weningstensdaraus ;)

Vielleicht liegst du da einen kleinen Trugschluß auf der Lautsprecher geht mit weniger oder zu wenig Verstärkerleistung leichter kaputt als mit zuviel, da der Vertärker in Clipping gerät und somit Oberwellen produziert die Gleichstrom ähneln wird der Lautsprecher sehr schell gegrillt. Man kann also mit einem 12 Watt Verstärker problemlos einen 100 Watt Lautsprecher abschießen.

Clipping ist mir schon bekannt...schließlich hab ich so meinen allerersten Sub kaputt gekriegt... :(

Der Verstärkung gerät ja nur ins Clipping, wenn ich ihn voll belastete (also das Radio bis zum Anschlag aufdrehe).

Mein Radio ist aber weit davon entfernt, auf voller Lautstärke zu laufen; da ist noch ne Menge an Reserve. Von daher war bei mir die Mehr-Leistung schuld.

Aber im Prinzip hast du recht: Deshalb soll ein Verstärker ja auch mehr Leistung bringen, als der Sub verträgt. Dann muß man ihn nämlich nicht voll aufdrehen, er kommt nicht ins Clipping und der Sub hält....

Aber wieso erzähl ich dir das? ...du wußtest ja Bescheid. Vielleicht hab ich ja sonst jemandem was beigebracht.... :)

Da unser Hightower84 wohl das Interesse am Thema verloren zu haben scheint bin ich wech...

....WUUSCH

 

PS: 53 Autos?? Ich hatte im ganzen Leben keine 53 Unterhosen...

Themenstarteram 29. November 2002 um 19:29

nunja, das Interesse hab ich noch lang nicht verloren.

Bei mir ist es nur so, ich hatte vorher ne A-Klasse mit Standardanlage und dann der Sprung zu der Anlage der C-Klasse war schon riesig. Natürlich gibt es immer bessere Anlage als die Serienteile, aber dafür, dass es wie gesagt Serienausstattung ist, finde ich die Anlage doch sehr ordentlich. Und Anlage umbauen ist bei nem Jahreswagen wohl kaum drin, deshalb bin ich mit dieser Anlage auch so zufireden.

Bin auch nicht so der Bassfreak, natürlich ist ein guter Bass ein Muss, aber ich würd glaub ich nicht so weit gehen und mir nen Subwoofer in den Kofferraum stellen. Ein Freund von mir hat so eine Bassröhre im Kofferraum, einkaufen kann der mit dem Auto nicht mehr, der Kofferaum ist voll.

Habe auch nen Jahreswagen 220 cdi T Modell, damit dicke Woofer in den Kofferraum passen:-))

nein mal ohne Scheiß, es ist wie immer im Leben, wenn man etwas mehr Kohle für ne gute Ware ausgibt bekommt man meist auch ein gutes Ergebnis. Die Bassröhren taugen meistens nichts, aber es gibt schon kleine Gehaäsesubwoofer für ca 150 Euro die richtig knackig sind, hatte in meinem Vorgängermodell Ford Scorpio Kombi einen Rodel Woofer mit 20x30x40 cm der echt phänomel für die Größe ging und nun wirklich nicht viel Platz weg nahm. Aber mit meinem jetzigen System bin ich auch vollauf zufrieden wenngleich der Sub Bereich naturgemäß fehlt ( ca 20-100 Hz )

PS: mein ersten Wagen war ein LADA Kombi 1202 muss sagen war halt ein Russe konnte man mit nem Schlüsselsatz und 2 Schraubenziehern alles reparieren und lief 60 tsd Kilometer ohne Probleme ( Endkilometrstand 180 tsd und wurde dann von meinem Kumpel noch 4 JAhre weitergefahren ) und hat 1200 gute alte De Mark gekostet...

.... ach waren das noch Zeiten ... ( 1979 )

Deine Antwort
Ähnliche Themen