ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Vorgang beim Autowaschen so OK?

Vorgang beim Autowaschen so OK?

Themenstarteram 22. März 2017 um 11:56

Hallo,

 

Bitte entschuldigt die Frage, durch die Vielfalt des Forums rund um die Autopflege bin ich total erschlagen.

 

Ich möchte mein 4 Jahre altes Auto mit schwarzem Lack mal wieder etwas auf Vordermann bringen. Mehr als Waschanlage gab es noch nie.

 

Ich plane mit ihm in eine SB Waschanlage zu fahren, einzuschäumen und ordentlich zu säubern. Dann trockne ich ihn mit MF Tüchern ab. Anschließend möchte ich ihn per Hand mit Sonax Xtreme Polish & Wax 3 polieren, dann die Reste wiedee mit MF Tüchern abtragen und danach mit Sonax Protect & Shine versiegeln. Ist der Vorgang so OK oder mache ich damit etwas falsch?

 

Die Sonax Produkte wurden mir geschenkt, daher würde ich auch gerne diese benutzen.

 

Danke für euren Rat!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich habe so meine Bedenken ob dir wirklich klar ist wie man an einer SB Waschanlage wirklich gründlich und schonend ein Auto reinigt. Eine Anleitung hierzu findest du in den FAQ.

Ansonsten würde wenn eh eine Politur ansteht als Vorbereitung auch ein weiterer Besuch in der Waschanlage ausreichend sein.

Wie man richtig von Hand poliert kannst du auch in den FAQ nachlesen. Hier braucht es nicht nur die Politur sondern vor allem geeignete Handpolierhilfen. Einkaufsempfehlungen hierzu und zu den Microfasertüchern findest du ebenfalls in den FAQ oder mit der Suchfunktion.

Eins vorneweg. Eine Handpolitur ist je nach Ausgangslage und Anspruch und Lackhärte eine wirkliche schweißbtreibende uns sehr zeitaufwändige Angelegenheit. Hier klaffen Erfahrungsgemäß bei Laien Welten zwischen Vorstellung und der Wirklichkeit.

Deine Sonax Politur ist leider keine gute Wahl des Schenkers gewesen. Sie ist ein Kombination aus 2 Eigenschaften (Politur und Wachs) die sich inhaltlich leider gegenseitig ausschließen und entsprechend taugt sie auch nicht viel.

Ich würde hier eine andere Politur empfehlen und zwar diese hier für die Handpolitur.

Die Handpolitur ist so schweißtreibend, dass ich mir den Vorgang bei einer untauglichen Politur mir sparen würde. Solltest du aber bei deiner Sonax bleiben, dann würde ich nicht sofort danach versiegeln.

Die enthaltenen Wachsanteile der Politur sind keine gute Basis für das sehr gute Protect & Shine das man dir geschenkt hat. Hier reicht es einfach ein paar Fahrzeugwäschen zu warten, dann ist das bisschen Wachs eh runter und dann trägst das Protect & Shine auf.

Richtig Sinn macht dies aber nur wenn du danach den Wagen nicht durch die Waschstraße fährst, weil die Chemie der Waschanlage wahrscheinlich das Protect & Shine erschreckend schnell wieder vom Lack holt.

Ich würde mich auch mal in der SB Wäsche informieren ob du dort von Hand waschen darfst mit deinen Mitteln.

Oder war Handwäsche mit der 2 Eimer Methode gar nicht geplant?

Themenstarteram 22. März 2017 um 21:49

Hallo,

vielen Dank für die Antworten! :)

Also mit "SB-Waschbox" meinte ich auch keine 2 Eimer-Methode, sondern einfach die Nutzung der dort angebotenen Hilfsmittel. In meiner Waschbox gibt es drei verschiedene Sprühköpfe, einer für Schaum, einer zum Schrubben und einer für Vorspülen, Glanzspülen und Wachsen.

Weil ich es jetzt unbedingt mal probieren wollte, habe ich heute tatsächlich ganz blauäugig einfach mal mit der Reinigung begonnen. Ich bin die SB-Waschbox gefahren, habe mein Auto gesäubert und danach getrocknet. Anschließend habe ich einfach mal das Sonax Polish&Wax ausprobiert. Ein Polierschwamm war ja mitgeliefert, ebenso ein MF-Tuch um die Reste abzustreifen. Puh, was soll ich sagen. Ich habe es mir tatsächlich wesentlich leichter vorgestellt. Außerdem war der Polierschwamm definitiv nicht hart genug, so kriegt man doch keine Politur hin. Nun denn, ich habe es halbherzig durchgezogen, ich wollte schließlich nicht einen Teil anfangen und den Rest dann so lassen. Der Effekt überzeugt nicht. Dadurch dass ich die Anwendung aber auch nicht ideal durchziehen konnte, möchte ich das noch nicht komplett auf das Produkt schieben. Zumindest glänzt das Auto jetzt erstmal wieder. Die Versiegelung habe ich jetzt (nach dem enttäuschenden Ergebnis) noch nicht benutzt.

Die Aktion hat mir aber eine Erkenntnis gebracht: Mein Auto ist, vor allem auf der Motorhaube, voller Steinschläge. Der Lack ist an einigen Stellen wirklich komplett ab. Wie sollte ich da vorgehen? Mit einem Lackstift versiegeln? Einfach so lassen? Kann es sonst rosten? Aufgrund meiner Fahrleistung auf der Autobahn kommen die sowieso wieder, eine Neulackierung bringt daher nichts...

Die FAQs lese ich mir nochmal ganz in Ruhe durch. Die meisten SB-Boxen erlauben leider keine eigenen Produkte, daher gestaltet sich eine "gute" Reinigung echt schwierig... aber ich versuche mich zu optimieren. Die Aktion hat jetzt zumindest meinen Ehrgeiz geweckt.

Beste Grüße!

Die Steinschläge kannst du einfach mit einem Pinsel auf dem Bastelbedarf in Größe 0 auffüllen. Die Pinsel bei den Lackfläschchen sind viel zu dick. Es ist aber eine Sache, die sehr viel Fingerspitzengefühl und noch mehr Geduld erfordert.

Zum Polieren besorg dir wenigstens ein paar von diesen Polierschwämmen, wenn du unbedingt bei der Politur bleiben willst. Ein top Ergebnis wirst du per Hand aber nur mit einer anderen Politur und zwar mit dem Ultimate Compound erzielen. Eine Handpolierhilfe mit harten Pads würde die Arbeit auch sehr erleichtern.

Zitat:

@10takel schrieb am 22. März 2017 um 21:49:43 Uhr:

Der Lack ist an einigen Stellen wirklich komplett ab. Wie sollte ich da vorgehen? Mit einem Lackstift versiegeln? Einfach so lassen? Kann es sonst rosten? Aufgrund meiner Fahrleistung auf der Autobahn kommen die sowieso wieder, eine Neulackierung bringt daher nichts...

Welches Auto hast Du denn? Falls Du da ne Motorhaube aus Alu, Kunstsoff,... (also nicht Stahl) hast, dann ist das ne rein Optische Sache - da rostet nichts.

Themenstarteram 28. März 2017 um 12:21

Hallo!

Also es handelt sich um einen BMW F30, nach meinen "Recherchen" handelt es sich bei der Motorhaube um Alu, von daher sollte Rost ja kein großes Problem darstellen. Ich werde mir dann einfach mal einen BMW Lackstift besorgen und die unschönen Stellen wenigstens etwas kaschieren.

Bei "Lupus Autopflege" werde ich mir dann noch etwas Zubehör organisieren. Der Sonax-Schwamm war wirklich viel zu weich. Ultimate Compound werde ich mir eventuell auch noch besorgen, darüber muss ich noch schlafen. :P

Gruß!

hallo,

bitte bedenke, dass auch aluminium korrosion aufweisen kann.

bei beschädigung der oxidschicht kann es auch punktuell korrodieren.

gruß

Gegen viele Steinschläge hilft nur Haube lackieren, alles andere bringt ehe nichts. Und das beitupfen macht es schlimmer als vorher

Deine Antwort
Ähnliche Themen