ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Vom Honda Civic zur Mercedes E-Klasse - Beratung erwünscht :)

Vom Honda Civic zur Mercedes E-Klasse - Beratung erwünscht :)

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 6. Juli 2011 um 0:28

Hallo liebe Foren-Gemeinde,

ich heiße Max, 19 Jahre jung, fahre zur Zeit einen Honda Civic von 1993 und sage lieber vornweg, dass es wohl auf einen Kaufberatungsthread hinauslaufen wird. ;)

Ich bin heute bei meinem örtlichen Autohändler auf eine Mercedes E-Klasse aufmerksam geworden. Letztes Jahr im Sommer bis diesen April bin ich schon einmal einen W202er von meiner Verwandtschaft gefahren und hatte mich auch gleich in die Mercedes-typische Gediegenheit verliebt, die natürlich durch die Automatik unterstrichen wird.

Also bin ich ein wenig ums Auto herumgeschlichen bis gleich der Verkäufer kam, mir das Auto vorstellte und mir sogar eine Probefahrt anbot.

Ich hab die E-Klasse also auf eine Probefahrt mitgenommen und gleich mal genauer betrachtet.

Erstmal zum Auto:

- E280 mit 204 PS, 114.000km gelaufen

- Baujahr 1997

- Elegance

- Scheckheft

- Automatikgetriebe

- rot metallic

- Alu-Felgen

- Becker Navi, Klimaanlage, Tempomat, 4 el.FH, 4 Airbags, pneumatische Sitze, Sitzheizung, graue Innenausstattung

Von außen war ich über den Zustand ein klein wenig überrascht, da ich vom W202er in Sachen Rost schon einiges gewohnt war (Türen, Kotflügel, Motorhaube, Heckklappe...). Doch bei diesem Objekt fand ich nur einen kleinen Rostpunkt an der Fahrertür und am Kotflügel Beifahrerseitig. Beim kurzen Blick unters Fahrzeug fand ich einen nagelneuen Auspuff, durch die Alufelgen konnte ich die Bremsen begutachten und auch die Beläge waren noch schön dick, die Scheiben nicht eingelaufen. Der Verkäufer bot mir noch an, das Auto auch nochmal von unten zu betrachten.

Innen war alles gewohnt solide verbaut, nichts klappert, alles funktioniert bis auf die Klimaanlage, die laut Verkäufer noch befüllt werden würde. Der Blick nach vorn über den Einarmwischer zum Stern auf der Haube ließ das Herz gleich wieder höher schlagen. :)

Beim Probefahren sind mir ebenfalls keine Klapper- oder Poltergeräusche aufgefallen und auch die Automatik schaltet sehr sanft und relativ zügig (im Vergleich zum W202?). Jedoch ist mir aufgefallen, dass bei höheren Drehzahlen der Motor leicht tickert/ klappert, was könnte das sein? Könnte das größere Probleme darstellen? Von außen machte der Motor einen ehrlichen Eindruck, ein wenig staubig, aber nichts vertuscht.

Insgesamt war ich vom Zustand der E-Klasse positiv überrascht und bin nun am überlegen, ob mir dieses Auto gefallen soll oder nicht. Die Farbe ist natürlich Geschmackssache, ich persönlich hab jedoch nix gegen sie. Ein Fortschritt zum Civic der weder Seitenaufprallschutz, noch Airbags, noch eine höhenverstellbare Lenksäule oder Gurte hat, wäre es mit Sicherheit.

Der Preis liegt bei 5950€, jedoch würde mir der Verkäufer noch "einen guten Preis machen", weil ich bei seiner Fahrschule gerade Motorradführerschein mache. ;) Weiterhin würden TÜV und Service neu gemacht werden, sowie die Klimaanlage in Ordnung gebracht werden.

Was meint ihr, ein gutes Angebot oder wegen des Motorgeräuschs doch lieber die Finger von lassen?

Ich lass noch ein paar Bilder sprechen und bin für jeden Ratschlag sehr dankbar!

Liebe Grüße

Max

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von MJCivic

 

Anfälligkeit des Automatikgetriebes bei dieser Baureihe haben mich dann doch etwas abgeschreckt. Ich bin auf der Suche wieder an einem W202er hängen geblieben, der soweit gut aussieht...mal schauen.

Liebe Grüße

Max

Gute Wahl!

Der W202 hat das selbe ATG u. rostet genauso!

MfG Günter

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
am 6. Juli 2011 um 0:44

zum klappergeräuch kann ich dir nix sagen ansonsten ist der 280er ein sehr robuster motor der sehr langsam stirbt, könntest vielleicht zwischen 150tkm und 190tkm probleme mit dem getriebe kriegen ich sag ma so mehr als 5500 würde ich persönlich nicht ausgeben wegen der etwas mageren ausstattung

mfg

köse ;)

Themenstarteram 6. Juli 2011 um 1:02

Wieso sollte ich Probleme mit dem Getriebe bekommen? Ich denke die Daimler-Automaten sind nicht tot zu bekommen.

am 6. Juli 2011 um 1:45

Das Auto macht den Bildern und deiner Beschreibung nach zu urteilen , einen guten Eindruck auf mich -

kann schon verstehen , daß er dir gefällt ! ;)

Wenn die Km - Angabe stimmt , ist das gar nichts für den Motor . Zu deiner subjektiven Geräuschangabe kann man aus der Entfernung natürlich nichts sagen - mein Vorschlag : Fahr'das Auto zu Daimler und laß mal einen Motorenmeister draufhören .

Der Preis ist hoch , aber besser , du zahlst für ein anständiges Auto einen höheren Kaufpreis als für ein

"Schnäppchen" endlos Reparaturen ! Ist der Wagen bei Mercedes für gut befunden , Service (Assyst B !)

und TÜV gemacht ,würde ich ihn für 5500.- kaufen .

Zu weiteren Informationen , z.B. zum Getriebe , schau in die FAQ !

Gruß

DSD

Themenstarteram 6. Juli 2011 um 1:48

Ja das Geräusch ist auch das Einzigste, was mir grad noch etwas Kopfschmerzen bereitet. Für 5500€ würde ich ihn auf alle Fälle bekommen, das hat er mir schon gesagt, aber vielleicht geht ja noch was. ;-)

Ich hab grad nochmal einen Blick in die FAQ geworfen und ich würde behaupten, dass er wirklich sehr sanft schaltet. Ob ein Getriebeölwechsel gemacht worden ist, werde ich bei Gelegenheit in Erfahrung bringen.

Viele Dank bis hierher!

Hallo,

also ich würde auf jeden Fall VOR dem Kauf diesem ominösen Tickern weiter auf den Grund gehen!

Normalerweise tickert da gar nix - schon gar nicht vernehmlich bei höheren Drehzahlen!

Lässt sich dieses Geräusch bei offener Haube nicht weiter eingrenzen?

Ggf. mit längerem Schraubendreher bei laufendem Motor direkt "die Maschine abhören"...

Es wäre zwar ungewöhnlich, könnte aber z. b. auf eine einlaufende Nockenwelle hindeuten...

Mir wäre das ehrlich gesagt zu unsicher...

Garantie wird's vermutlich nicht geben, oder?

am 6. Juli 2011 um 19:37

Hallo!

Nach Deiner Beschreibung und den Bildern sieht der Wagen ja nicht schlecht aus. So weit man das aus der "Ferne" einschätzen kann. Der Tipp mit der Fahrt zum Motorenmeister ist gut. Es könnten die Hydrostößel sein. Das lässt sich aber überprüfen. Ist eigentlich von den anderen Usern schon alles gesagt. Schau aber nach Rost! Unter den Stoßstangen, Achsträger(Motorverkleidung unten abnehmen), Federbeindome( unter dem Unterbodenschutz!) genau kontrollieren. Wenn i.O. dann einStück runterhandeln und zuschlagen.

Gruß!

Bezüglich des Geräusch vom Motor, solltest du mal bei MB vorbei fahren, die können dann dort auch mal fix schauen wie der (Rost) Zustand so ist, die wissen schon wo sie suchen müssen...!

Ansonsten, ist der M112 (V6 2,8/ 3,2L Motor) recht solide. Der Schwingungstilger (Keilrippriemenscheibe auf der Kurbelwelle) macht schonmal Probleme u. die Dichtungen zw. Ölfiltergehäuse u. Öl-Wasser Wärmetausche kontrollieren ( können auch die Leute bei MB machen).

Dem ATG sollte man einmal einen Ölwechsel spendieren u. den Zentralstecker am ATG auf Dichtheit kontrollieren!

Die Laufleistung des FHz. läßt sich belegen? 114tkm in 14J. ist ja nicht gerade viel!

Das die E Klasse in Sachen unterhalt in einer anderen Liga Spielt wie der Civic ist dir klar?

Mit einen Sprit Verbrauch von min. 10L/100km solltest du rechnen.

Die Versicherungsprämie hast du auch schonmal abgefragt, nicht das du dich nachher erschreckst!

MfG Günter

am 6. Juli 2011 um 21:07

Hallo !!MJcivic

Ein Diesel wäre nichts für dich ?? Also der frisst ganz schön dein ausgesuchter,und du bist sicher vom fahrerprofil kein wochenend fahrer,also rein wirtschaftlich würde ich es mir überlegen. Schliesslich kauft mann sich nicht so einen boliden um in dann im Parkplatz zu bewundern sondern um ihn zu fahren.

Wie gesagt es gibt auch Gute diesel mit weniger ps aber mit super leistung bei weniger verbrauch ,ich weiss ja du willst die freundin beeindrucken aber glaub mir die heutigen cdi maschinen gehen ab wie die Feuerwehr.

Gruss und überlege :) !!

Themenstarteram 7. Juli 2011 um 9:49

Hallo nochmal,

vielen Dank für die Ratschläge schon einmal. Ja ich bin mittlerweile von dem Angebot der E-Klasse wieder abgekommen, weil er mir wirklich eine Nummer zu groß ist. ;) Ja die Sache mit der Versicherung wäre eigentlich geklärt, aber das Tickern und die Anfälligkeit des Automatikgetriebes bei dieser Baureihe haben mich dann doch etwas abgeschreckt. Ich bin auf der Suche wieder an einem W202er hängen geblieben, der soweit gut aussieht...mal schauen.

Liebe Grüße

Max

am 7. Juli 2011 um 15:55

Zitat:

Original geschrieben von MJCivic

Hallo nochmal,

vielen Dank für die Ratschläge schon einmal. Ja ich bin mittlerweile von dem Angebot der E-Klasse wieder abgekommen, weil er mir wirklich eine Nummer zu groß ist. ;) Ja die Sache mit der Versicherung wäre eigentlich geklärt, aber das Tickern und die Anfälligkeit des Automatikgetriebes bei dieser Baureihe haben mich dann doch etwas abgeschreckt. Ich bin auf der Suche wieder an einem W202er hängen geblieben, der soweit gut aussieht...mal schauen.

 

Liebe Grüße

Max

Weshalb nur komme ich mir etwas vera.scht vor?:D Ein Forentroll?:mad: Fragen über Fragen!

Gruß!

Zitat:

Original geschrieben von MJCivic

 

Anfälligkeit des Automatikgetriebes bei dieser Baureihe haben mich dann doch etwas abgeschreckt. Ich bin auf der Suche wieder an einem W202er hängen geblieben, der soweit gut aussieht...mal schauen.

Liebe Grüße

Max

Gute Wahl!

Der W202 hat das selbe ATG u. rostet genauso!

MfG Günter

Eher ein Greenhorn ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Vom Honda Civic zur Mercedes E-Klasse - Beratung erwünscht :)