ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Verbreitung von subjektiven Ansichten politischer Ränder unterbinden?

Verbreitung von subjektiven Ansichten politischer Ränder unterbinden?

Themenstarteram 3. April 2018 um 19:43

Moderatoren greifen manchmal in Diskussionen ein, dass wir hier nicht auf Polit-Talk, sondern auf Motor-Talk seien.

In dem Zusammenhang gibt es folgendes Problem: es werden immer öfter subjektive Ansichten politischer Ränder verbreitet. Die Quellen, die dazu genannt werden, stellen nur die eine Seite der Medaille da, sind meist Meinungsäußerungen statt objektiver Information und oft sind es schlicht Hasspredigten von Verschwörungstheoretikern.

Mein Vorschlag wäre, das Spammen von Quellen von Links- oder Rechts-Außen zu unterbinden. Hier ist eine Karte der Medienlandschaft in Deutschland, die sicherlich noch leicht erweitert werden kann:

http://www.polisphere.eu/.../medienlandschaftskarte_v2.pdf

Mein Vorschlag wäre:

Alle Medien, die dort als linke oder rechte Mission oder gar linke oder rechte Fake-News / Verschwörungstheorien bezeichnet werden und nicht mindestens als "erfüllt hohe journalistische Standards" eingeordnet sind, sollten bei motor-talk nicht genannt werden dürfen. Wenn man vernünftige Argumente hat, wird man die Informationen dazu auch bei seriösen Quellen finden.

Verschwörungstheoretiker sind in Communities im Netz extrem aktiv und verbreiten ihren geistigen Müll praktisch flächendeckend. Das führt vor allem zu mehr Hass, Spaltung und mehr Desinformation.

Beste Antwort im Thema

Dein Vorschlag läuft auf Zensur hinaus. Ist also eine ganz schlechte Idee.

Wenn ein Beitrag keinen MT-tauglichen Bezug hat, dann kannst Du den bimmeln. Wenn man deiner Meinung nicht folgen mag, dann schreib halt deine Meinung daneben.

Manchmal hilft es auch, die Nase gaaaaanz vorsichtig in die frische Luft zu halten und nicht alles für bare Münze zu nehmen, was der ein oder andere "Multiuser" in die MT-Welt pupst. Es gibt sie nämlich noch, diese unperfekte alte anaologe Welt ...

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Dein Vorschlag läuft auf Zensur hinaus. Ist also eine ganz schlechte Idee.

Wenn ein Beitrag keinen MT-tauglichen Bezug hat, dann kannst Du den bimmeln. Wenn man deiner Meinung nicht folgen mag, dann schreib halt deine Meinung daneben.

Manchmal hilft es auch, die Nase gaaaaanz vorsichtig in die frische Luft zu halten und nicht alles für bare Münze zu nehmen, was der ein oder andere "Multiuser" in die MT-Welt pupst. Es gibt sie nämlich noch, diese unperfekte alte anaologe Welt ...

Das kann man dann auf die Einflußversuche z.B. der Industrie oder anderen Verbände erweitern und schon gibt es in einigen Bereichen die Hälfte weniger Beiträge. Bloß: wer soll das kontrollieren? Gerade diese Herrschaften haben erstklassige "Tarnkappen".

Was viel wichtiger wäre, wer mag das auf Dauer mit der entsprechenden Neutralität prüfen? Dann schon lieber da ansetzen wo es die MT Regeln vorsehen

Zitat:

@chevie schrieb am 3. April 2018 um 20:06:03 Uhr:

Was viel wichtiger wäre, wer mag das auf Dauer mit der entsprechenden Neutralität prüfen?

Das kommt noch dazu.

Themenstarteram 3. April 2018 um 20:37

Es ist ein überschaubarer Haufen bestimmter User, die ihre Verschwörungs-Links permanent unterbringen. Der Moderationsaufwand könnte hinten raus sogar geringer werden, wenn man den Unsinn (bzw. nach mehrfachem Verstoß die User) von vornherein blockiert anstatt ihm eine Bühne zu bieten.

Verschiedene Moderatoren mahnen ab und an, dass wir auf Motor-Talk und nicht auf Polit-Talk sind, um entsprechende Diskussionen zu unterbinden (ist das dann auch schon Zensur?). Wenn schon grundsätzlich politische Diskussionen eingedämmt werden und das eine Linie und ok ist, warum sollen dann gerade politische Ränder ok sein?

Wer sagt denn, dass das o.k. wäre? Bimmel es halt und setz ggf. deine Meinung daneben oder lass es.

Zitat:

@fm672 schrieb am 3. April 2018 um 20:37:35 Uhr:

Es ist ein überschaubarer Haufen bestimmter User, die ihre Verschwörungs-Links permanent unterbringen. Der Moderationsaufwand könnte hinten raus sogar geringer werden, wenn man den Unsinn (bzw. nach mehrfachem Verstoß die User) von vornherein blockiert anstatt ihm eine Bühne zu bieten.

Verschiedene Moderatoren mahnen ab und an, dass wir auf Motor-Talk und nicht auf Polit-Talk sind, um entsprechende Diskussionen zu unterbinden (ist das dann auch schon Zensur?). Wenn schon grundsätzlich politische Diskussionen eingedämmt werden und das eine Linie und ok ist, warum sollen dann gerade politische Ränder ok sein?

Dir ist offensichtlich nicht klar wieviele user hier anscheinend mit mehrfachaccounts unterwegs sind.

Moorteufelchen

am 3. April 2018 um 23:48

@fm672 :

Entschuldige mich bitte, aber meine Meinung dazu: die erscheint wohl

der Jaguar in deinem Avatar Bild nicht gut bekommen zu sein.

Sind wir hier schon in der DDR gelandet oder schon wieder oder immer noch?

Man wird doch gerade wohl noch mal seine Meinung sagen dürfen, gerade zum Thema Diesel Fahrverbote, und zu diesem Thema müssen auch politische Äußerung getätigt werden, denn es ist die Politik, die diesen Mist verzapft, und nicht der gewöhnliche, übliche Diesel Fahrer.

Themenstarteram 4. April 2018 um 12:10

Bevor ich anfange zu bimmeln, wüsste ich halt gerne, wie Motor-Talk dazu steht. Ich will die Mods auch nicht zubimmeln, wenn sie da eh nichts machen würden.

Auch wenn es Mehrfachaccounts gibt, ist es trotzdem noch ein Haufen überschaubarer User; ich kann ja nur die Posts beurteilen, die ich unter News-Threads sehe und rechne da natürlich Posts von Mehrfachaccount-Usern mit ein, weil ich die nicht trennen kann.

@Linksfahrer64 Klar darf man seine Meinung sagen dürfen, aber warum sollte man dazu nur in der Lage sein, indem man Quellen nennt, die Fakten weglassen, verdrehen und/oder generell pure Hasspredigten sind?

Du möchtest also eine Antwort haben, bevor Du eine Frage gestellt hast. ...

@fm672 bimmel ruhig und schreib dein Anliegen in das Textfeld, wenn deine Einschätzung falsch sein sollte und kein Verstoß gegen die NUB vorliegt wird sich vielleicht noch nicht beim ersten Mal aber spätestens nach ein paar Mal ein Mod bei dir per PN melden und eine kurze Info dazu abgeben. Wenn du falsch liegst wird dir niemand den Kopf abreißen. Außer du bimmelst aus Spaß bei jedem Beitrag den du liest.

Themenstarteram 4. April 2018 um 13:07

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 4. April 2018 um 12:24:28 Uhr:

Du möchtest also eine Antwort haben, bevor Du eine Frage gestellt hast. ...

Der Titel ist eine Frage...

@martin71b: ok, mache ich so. In den NUB steht allerdings nichts dazu, dass politische Diskussionen nicht geführt werden dürfen; trotzdem unterbinden Moderatoren diese regelmäßig. Evtl. ist aber 5.3 ein Hebel: man darf nichts schreiben, was verleumderisch, Hass erregend oder in sonstiger Weise zu beanstanden ist.

Wir sind momentan halt u.a. in der aktuellen demkoratiegefährdenden Misere, weil die Extremisten so fleißig waren und ihren Müll überall verbreiten ohne journalistisch irgendeinen Mindestqualitätsstandard zu erfüllen und die seriösen Medien als Lügenpresse darstellen. Man schürt Angst und Hass und das funktioniert bei den uninformierten Massen extrem gut, das weiß man spätestens seit BILD. Der Wahnsinn ist nur, dass es inzwischen 100x schlimmere Wahrheitsverdreher als BILD gibt und diese von etlichen Menschen für bare Münze genommen werden. Dazu kommen noch die Online-Dienste (Facebook, Google), die dabei unterstützen, dass man nur noch Informationen liest, die in das eigene Weltbild passen.

Wenn jetzt schon Gutmenschen verteufelt werden (als wäre es etwas schlimmes, ein guter Mensch zu sein) und die politische Korrektheit abgelehnt wird, weil man endlich wieder ungestraft gegen Minderheiten pöbeln möchte, dann will ich nicht wissen, wie es in 10-20 Jahren hier aussieht, wenn das ungebremst weiter geht.

Wir waren schon ein Stück über die Überschrift hinaus. Du wolltest wissen wie die Moderation reagieren würde, wenn Du einen Beiträge bimmeln würdest, den Du mangels MT-tauglichen Bezuges für beanstandungswürdig halten wirst, so er denn künftig geschrieben werden würde. Bimmel halt wenn es soweit ist und dann wird man sehen. Ist doch jetzt nicht sooo schwer zu verstehen.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 4. April 2018 um 13:27:52 Uhr:

Bimmel halt wenn es soweit ist und dann wird man sehen. Ist doch jetzt nicht sooo schwer zu verstehen.

Das sehe ich auch so.

ZUSATZ:

Jegliche politische Äußerung die nicht in direktem Zusammenhang mit dem Thema steht ist auf MT unerwünscht.

Von jeglichen radikalen Äußerungen jeglicher Richtung distanzieren wir uns und solches wird auch moderative Folgen für den Nutzer nach sich ziehen.

Ebenso verhält es sich mit der wissentlichen Verbreitung von nicht wahrheitsgemäßen Fakten.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Verbreitung von subjektiven Ansichten politischer Ränder unterbinden?