ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Ventilspiel einstellen bei X20XEV

Ventilspiel einstellen bei X20XEV

Themenstarteram 23. Dezember 2006 um 22:53

Hallo Leute,

wie kann man beim X20XEV (2,0L 16V) das Ventilspiel einstellen?

oder müssen dazu die Hüdrostössel ersetzt werden?

Hat dazu jemand eine Beschreibung wie ich das ganze machen muss?

So jetzt wünsche ich euch noch, dass der Weihnachtsmann Euch auch eure wünsche erfühlen wird.

Danke schon mal im Voraus führ eure antworten.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wieso willst Du das Ventilspiel einstellen, wenn Du Hydrostößel hast ???

Heinz

Das habe ich mich beim Lesen des Beitrages auch als Erstes gefagt...

Hey Leute!

Nicht so unfreundlich! Das ist hier ein Forum für jedermann und nicht nur für Spezis! Alle haben sicherlich mal so angefangen. Anstatt hier unqualifizierte Beiträge abzugeben, solltet ihr ihn lieber aufklären!

Sorry,

das musste jetzt raus!

Schnubbi

PS: Sowas zu Weihnachten, schämt euch!

Themenstarteram 24. Dezember 2006 um 0:22

Zitat:

Original geschrieben von schnubbitec

Hey Leute!

Nicht so unfreundlich! Das ist hier ein Forum für jedermann und nicht nur für Spezis! Alle haben sicherlich mal so angefangen. Anstatt hier unqualifizierte Beiträge abzugeben, solltet ihr ihn lieber aufklären!

Sorry,

das musste jetzt raus!

Schnubbi

PS: Sowas zu Weihnachten, schämt euch!

Dank für deine unter Stützung.

Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt.

Werde mal mein Problem schildern, wenn ich morgens den Motorstarte hört er sich an wie ein Diesel.

Meine Vermutung Ventilspiel.

So und nun die Frage:

wie es mit den X20WEV Motor ist, hat er Hüdrostössel oder nicht. Wenn nicht wie stelle ich die Ventile ein und wenn doch wie Wechsel ich an besten die Hüdrostössel.

der hat hydros...

und die machen zu 90% auch die geräusche...so lange es nach ein paar km verschwindet mach dir mal noch keine sorgen, kann man getrost als normal bezeichnen....das haben viele

außer es stört dich....dann wechsel sie halt...WENN du handwerklich begabt bist...dann wechsel gleich was so geht und mal kaputt gehen könnte/wird....

also gleich neue ventilschaftdichtungen rein und kopfdichtung, zahnriehmen ^^...sonst ärgerst du dich noch 2 oder 3 mal ;), so hast du dann lange ruhe

 

achso....unfreundlich ist hier doch niemand geworden? oder?

"PS: Sowas zu Weihnachten, schämt euch!"

 

also nur zu weihnachten freundlich sein? das geht ja noch^^ bleiben ja noch 362 tage vom jahr zum rummeckern *g*

Zitat:

Original geschrieben von schnubbitec

Hey Leute!

Nicht so unfreundlich!

Kriegt Euch wieder ein, Leute.

Das war doch keine Unfeundlichkeit, das war lediglich die in eine retorische Frage gefasste Aussage, dass bei Hydros kein Ventilspiel eingestellt werden muss ;).

Heinz

fange doch mal mit einer ölschlamspülung an wenn die hydros verdreckt sind können die sich nicht mehr richtig mit öl füllen und damit auch nicht mehr das ventilspiel ausgleichen

Achtung, bevor du die Aktion des Hydrostösselwechsels beginnst, schau und hör dir mal ganz genau den Abgaskrümmer an, der macht bei kleinen Rissen, welche bei jedem xev irgendwann mal kommen, auch solche Geräusche. Wie viel km ist der Wagen schon gelaufen?

Um die 16 Hydros zu tauschen (pro Stück ca. 15 Euro), muss der komplette Zahnriementrieb und die beiden Nockenwellen abgebaut werden.

Zitat:

Original geschrieben von michaxy

fange doch mal mit einer ölschlamspülung an wenn die hydros verdreckt sind können die sich nicht mehr richtig mit öl füllen und damit auch nicht mehr das ventilspiel ausgleichen

kannst du da eine schlammspülung empfehlen?

wollte ich auch mal machen

Themenstarteram 24. Dezember 2006 um 10:54

@OmegaAlex

Dank für deine Antwort.

Da kommen gleich noch einige fragen auf.

Sind die Schrauben für die Nockenwelle auch gleich die Z-Schrauben? oder sind die Schrauben wie bei VW andere.

Zitat:

Original geschrieben von michaxy

fange doch mal mit einer ölschlamspülung an wenn die hydros verdreckt sind können die sich nicht mehr richtig mit öl füllen und damit auch nicht mehr das ventilspiel ausgleichen

Das habe ich schon alles gemacht.

ja liqui moli ist da nicht schlecht

mache ich vor jedem ölwechsel

klick

Zitat:

Original geschrieben von michaxy

ja liqui moli ist da nicht schlecht

mache ich vor jedem ölwechsel

klick

ich danke dir.......hat das bei dir schon zu leiseren hydros geführt????

ich finde das geräuch nämlich voll atzend beim V6. ist zwar nur ganz leise bei mir aber trotzdem

bei meinem vectra konnte ich damit die lebensdauer um 60 tkm erhöhen

das tickern wird auch weniger

Ich hab die Hydros bei meinem mal getauscht und der ist keinen Tick leiser geworden . Ausser großen Spesen nix gewesen ...

Brauchst einen kompletten Zahnriemensatz , 16 Hydros (ca. 10 Euro pro Stück) , VDD , Simmerringe usw. also 250 Euro sind´s locker .

Tausch war im März und jetzt wo es wieder schön kalt geworden ist braucht er halt wie eh und jeh seine Gedenkminute um sich zu beruhuigen . Das gehört zu den Opel Maschinen einfach dazu .

Auch diverse teure Hydro Spülungen und verschiedene Öle haben da auf Dauer bei meinen Omega keine Abhilfe geschaffen .

Das klappern wurde damals schon bei der Premiere des Omega B´s in den Autozeitschriften bemängelt , gleichermaßen beim 2.0 16v wie auch bei den V6 Modellen .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Ventilspiel einstellen bei X20XEV