ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Van/Kleintransporter/Hochdachkombi als Zweitwagen für Urlaub/Umzuge/etc.

Van/Kleintransporter/Hochdachkombi als Zweitwagen für Urlaub/Umzuge/etc.

Themenstarteram 8. Januar 2015 um 13:59

Hi

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Zweitwagen für Urlaub und Umzüge zuzulegen. Anschaffungskosten sollten im Bereich um 2000Euro inkl. TÜV liegen. Anforderungen wären zunächst nur mind. 3 Sitzplätze und großer Stauraum, dachte dabei an Modelle wie Sharan, Caddy, T4 oder vergleichbare anderer Marken.

Nun stellen sich mir mehrere Fragen, zu denen ich gerne ein paar Erfahrungswerte sammeln würde.

1. Welche Modelle die in diesen Preisbereich fallen sind auch mit hoher Laufleistung ausreichend zuverlässig um ohne größere Sorgen damit einen Urlaub mit 5000-8000km Länge zu starten? Klar kann jedes Auto von jetzt auf gleich streiken, aber wenn bspw. 80% eines Modells die 200tkm nicht erreichen würde ich damit wenn es 300tkm auf der Uhr hat nicht noch losfahren wollen.

2. Lohnt sich ein Diesel? Eigentlich typischerweise eine leichte Frage, aufgrund der hohen Steuer lohnt er sich erst ab einer hohen jährlichen Laufleistung und da ich sicher <10tkm pro Jahr damit fahren werde, würde er sich nicht lohnen.

Das führt aber direkt zu meiner nächsten Frage: 3. Wäre es evtl. sinnvoll (da es nur selten benutzt werden würde) das Fahrzeug für jeden Einsatz neu an-/ und abzumelden? Somit wäre die hohe Steuer kein Grund mehr der gegen einen Diesel spricht. Was kostet typischerweise das an-/abmelden?

Wie sind hier die Erfahrungswerte? Was hab ich evtl. dabei nicht bedacht?

4. Je nach Entscheidung zu Frage 3 bräuchte ich dann auch Tips welche Fahrzeuge bezüglich Versicherung und Steuer günstig sind.

5. Wie sieht es bei meinem Anforderungsprofil mit einer LKW Zulassung aus? Unter welchen Umständen würde es Sinn machen direkt nach bspw. einem T4 mit LKW Zulassung zu suchen?

Viele Fragen, ich hoffe es finden sich einige, die mir dazu ihre Erfahrungswerte schreiben können.

Danke!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Januar 2015 um 22:14

Ne, sorry, die paar hundert Euro mehr hab ich schon um mir ein weniger hässliches Auto zu kaufen. Beim Multipla tut mir immer diese arme Autoseele leid, die in diesem hässlichen Blechkleid gefangen ist.

Hab schon einen Abarth, noch ein Fiat muss es aber nicht sein :D

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Sich für seltene Sonderfälle ein Auto anzuschaffen macht eigentlich keinen Sinn, für so etwas sind Mietwagen die bessere Lösung.

Themenstarteram 8. Januar 2015 um 17:02

Wenn ich damit einen Monat in Urlaub fahren will würde der Mietwagen schon viel mehr kosten als die Anschaffung von solch einem Auto. Und dann hätte ich nicht mal einen Wiederverkaufswert.

Das haben wir beim letzten Urlaub auch schon so gemacht.

Sharan gekauft, einen Monat durch Südosteuropa getourt und danach wieder ohne Verlust verkauft.

Themenstarteram 10. Januar 2015 um 20:57

Hat noch jemand Tips oder Ratschläge?

Also ich denke mal das immer an bzw. abmelden lohnt nicht. Anmeldung ca. 35€ + Abmeldung ca. 6€ ~ 41€ pro Vorgang. Hinzu kommt ja das du dann innerhalb weniger Tage die Steuer(ganzjährig) und Versicherung zahlen mußt und bei Abmelden erstmal auf die Rückerstattung warten mußt. Ebenso mußt du das Fahrzeug in der Zeit in der es nicht gemeldet ist ja irgendwo unterstellen, hast du dafür den Platz oder mußt du den Anmieten / entstehen da weitere kosten?

Wäre es vielleicht hilfreich für deine Zwecke eher einen Anhänger zu nutzen? Der Verursacht kaum Kosten und für 2000€ Budget ließe sich bestimmt was geeignetes finden. Eventuell ein geschlossener Kasten oder Plane Spriegel, mit 100km/h Zulassung?

Ein T4 für 2000 Euro dürfte ein unkalkulierbares Risiko sein. Die sind gefragt und teuer und wenn einer mal kaum teurer ist als ein PKW, dann ist da meistens was faul. Den Caddy (egal ob den klassischen Pritschen-Golf, der im Übrigen übel rostet oder das neue Modell als Kombi) gibt es ebenfalls nicht für den Kurs.

Dann lieber einen Kangoo oder Berlingo oder sowas. Da gibt es genug Auswahl in der Preisklasse. Bei Deinen wenigen km wäre ein Benziner schon sinnvoll, vor allem findet man welche bei diesen Modellen. T4-Benziner sind eher günstiger als die Diesel, aber selten und spätestens wenn man mal Gebrauchtteile braucht, ist das Gesparte schnell wieder weg.

LKW- Zulassung ist günstig in der Steuer, aber kann in der Versicherung teuer werden, vor allem bei Fahrzeugen mit mehr PS (Benziner eben oder Turbodiesel.)

Themenstarteram 11. Januar 2015 um 23:33

Ok, danke.

Hänger ist mangels Führerschein und passendem Zugfahrzeug (Leistung ist vorhanden, aber nicht die Möglichkeit der Montage einer Anhängerkupplung und in den Urlaub gehts damit auch nicht, zu hart und zu tief) leider keine Option.

Privatgrund zum abstellen des abgemeldeten Fahrzeugs ist vorhanden.

Rostiger Caddy wäre dennoch eine Option. Rost macht den Caddy ja nicht von jetzt auf gleich unfahrbar, sondern ist ein "kalkulierbarer Defekt". Wenn ich den jetzt günstig bekomm, ein halbes Jahr nutze und dann wieder abstoße, sollte das ohne großen Verlust möglich sein.

Da die Umzüge jeweils zu Semesteranfang/-ende stattfinden und der Urlaub im Sommer ist, könnte ich das An-/abmeldeproblem mit einem 03-10 Saisonkennzeichnen ja umgehen bzw. das KFZ nur einmal im Jahr an-/abmelden.

Berlingo und Kangoo hatte ich mir auch schon bei mobile/ebay angeschaut. Wie sind da die Erfahrungen bei hohen Laufleistungen? Welcher Motor wäre hier zu bevorzugen? Irgendwelche typischen Probleme auf die man bei der Suche achten sollte?

also wenn ein Berlingo oder Kangoo geht wäre sowas doch auch noch passend, vorne 3 Einzelsitze, hinten auch die du mit wenigen Handgriffen draußen hast.

und kostet nur das halbe Budget:D

Wenn du deine PLZ angibst findet man sicher auch so was in deiner nähe.

http://suchen.mobile.de/.../202312415.html?...

Themenstarteram 12. Januar 2015 um 22:14

Ne, sorry, die paar hundert Euro mehr hab ich schon um mir ein weniger hässliches Auto zu kaufen. Beim Multipla tut mir immer diese arme Autoseele leid, die in diesem hässlichen Blechkleid gefangen ist.

Hab schon einen Abarth, noch ein Fiat muss es aber nicht sein :D

OK, kein Ding

Wenn dir ein z.B. wegrostender Caddy schöner Erscheint, ich dachte bei dem Einsatszweck halt mehr an den praktischen Nutzen bzw. das das ganze möglichst günstig ist.

Und keine Angst, wir "armen" Multiplafahrer müssen dir wirklich nicht leid tun, haben wir uns doch in der Regel bewußt für dieses "andere" Fahrzeug entschieden und nehmen da auch gerne mal den ein oder anderen Spruch lächelnd zur Kenntnis, da wir wissen was wir an unserem "häßlichen Entlein" für ein vielseitiges Auto haben.

Tag

Ich fahre von der Firma aus gerade neu einen Mercedes Citan, nach meinen ersten Erfahrungen kann ich da nur von abraten.

Das Ding wird in Frankreich auf Basis vom kangoo hergestellt, mehr als den Stern ist von Mercedes da wohl nicht drin.

Ich habe den 55KW 75PS Diesel, der hat glaube ich nur 1.5 Liter Hubraum.

Der Motor reißt nichts vom Teller, die 75 stolzen PS hat er erst bei 4000 Umdrehungen, direkt nach 4000 fängt aber auch der rote Bereich an, also hat man die 75PS wohl nie.

Bei ordentlich Gegenwind schafft man 130kmh bei knapp 3000 Umdrehungen und 11,5 Liter Verbrauch werden einen angezeigt, da war der alte Golf 1 Diesel aus den 80er sparsamer.

Im Schnitt von 300km zeigt er mir 8 Liter an.

Das Bild unten ist bei gegenwind Vollgas im fünften Gang.

Dieses Auto ist nur für Kurrierfahrten, Pizzalieferservice usw gedacht, bis 80 kmh braucht er wenig (ca 5 liter), alles danach wird schnell zwei stellig.

Wenn es schon ein Citan sein muss, dann sollte man den 110 PS Diesel wählen, denke der VW Caddy wäre aber die bessere Wahl.

Bin froh wenn ich den wieder los bin.

Img-20150112-wa0000

Zitat:

@xSteveOx [url=http://www.motor-talk.de/forum/van-kleintransporter-hochdachkombi-

Hänger ist mangels Führerschein und passendem Zugfahrzeug (Leistung ist vorhanden, aber nicht die Möglichkeit der Montage einer Anhängerkupplung und in den Urlaub gehts damit auch nicht, zu hart und zu tief) leider keine Option.

Privatgrund zum abstellen des abgemeldeten Fahrzeugs ist vorhanden.

Wieviele Tonnen willst du denn transportieren? :rolleyes:

Fehlende Fahrerlaubnis ist kein Grund, wenn du nicht gerade >1 Tonne transportieren willst; die bekommst übrigens auch nicht in einen Caddy auch nur ansatzweise hinein. Gespanne dürfen auch mit Klasse B gefahren werden.

Für einen Umzug gibt's nichts besseres wie einen Hänger, wenn du nicht gerade einen Sprinter kaufen möchtest. Die Anhänger kann man auch leihen. Und ein Zugfahrzeug mit Hängerkupplung gibts auch für kleines Geld zu kaufen.

Themenstarteram 14. Januar 2015 um 23:24

Ups, dachte für Hänger braucht man generell BE.

Hab mir vorhin mal die Laderaummaße der Kandidaten genauer angeschaut. Kann es sein, dass Sharan/Galaxy/Alhambra/Grand Espace durchweg mehr Laderaum als Kangoo/Berlingo/Caddy haben?

(bei ausgebauter 2./3. Sitzreihe natürlich)

Oder täuscht das?

Zitat:

@Deloman schrieb am 14. Januar 2015 um 16:53:08 Uhr:

Die Anhänger kann man auch leihen. Und ein Zugfahrzeug mit Hängerkupplung gibts auch für kleines Geld zu kaufen.

genau da beginnt die Quadratur des Kreises - ob nun ein Fahrzeug nach Vorstellung des TE oder einen Muletto mit AHK, auf jeden Fall zwei Autos.

Dann braucht man aber keinen rostigen T4, Caddy oder runtergerockten Berlingo kaufen, dann tuts auch ein gepflegter Omega oder Ford Scorpio aus Rentnerhand für ~1.500 €. Entweder ist die Hängerkupplung schon dran oder sie lässt sich für 200-300 € nachträglich anbauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Van/Kleintransporter/Hochdachkombi als Zweitwagen für Urlaub/Umzuge/etc.