ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 II - D5 Tausch hinteres Vakuum-Motorlager

V70 II - D5 Tausch hinteres Vakuum-Motorlager

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 16. September 2020 um 14:32

Hallo,

ich habe gerade das Alte und das Neue Vakuumlager vor der Nase. Das Neue ist ca. 8 mm länger als das Alte. Ansonsten sind beide baugleich. Das ist problematisch, weil ich es nicht eingebaut bekomme. Befor ich Gewalt anwende, sind die unterschiedlich lang wenn eins schrott ist? Habt Ihr das schon gehabt?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Das alte ist zusammengerockt.

Lies mal alles durch und quer:

 

https://www.motor-talk.de/.../...echseln-austauschen-t6649418.html?...

 

Das "Verkürzen" der alten Lager ist ganz normal. Es liegt ordentlich Gewicht darauf, gerade beim Diesel, und wird ja auch ständig durchgewalkt. Als ich nach 14 Jahren/ 250 tkm beide gewechselt habe, lag der Motor danach ca. 10 mm höher.

Themenstarteram 16. September 2020 um 19:41

Ok. Cool. Danke.

Das Ding ist drin.

War bei meinem vorderen Hydrauliklager auch so.

Hatte gestern mein Auto in der Werkstatt zum Wechsel des hinteren Hydrauliklagers - haben es nicht gemacht, Hilfsrahmen müsste runter und dann komplette Lenkung neu eingestellt werden...

Muss ich es doch selbst versuchen.

@Androwski Ist irgendetwas Besonderes zu beachten?

Lies meinen Link. Hab ich den nicht schon mal gepostet? Und alles was dazu gehört.

Der Hilfsrahmen muss im hinteren Bereich abgesenkt werden.

Und dann muss nix eingestellt werden.

Warum druckst du nicht die Anleitung aus und gibst es der Werkstatt?

 

Tolle Werkstätten gibts.........

..... ist schon bedenklich wenn man als, im Normalfall unwissender, Kunde der Werkstatt sagen muss wie das betreffende Teil am Fahrzeug repariert oder ausgewechselt werden kann/soll.....

Klar ist das von Fahrzeug zu Fahrzeug verschieden, aber letztlich ist das alles nur Handwerk und das sollten die Leute irgendwann mal gelernt haben....

Nur ich befürchte, es wird in Zukunft nicht viel anders werden....

Gruß der sachsenelch

So wird’s wohl werden. Aber er war bestimmt nicht bei Volvo. Manchmal ist es echt besser und nicht teurer, wenn man zum Original geht. Die haben Plan und sind schnell. Was nützt ein günstiger Stundensatz in ner Freien, wenn die dann doppelt so lang brauchen?

..... das ist wohl wahr, nur selbst beim Vertragspartner heben sie mittlerweile schon die Hände wenn man beispielsweise mit einem älteren Modell vorfährt. Mir haben sie erzählt, sie können bei meinem S 80 nicht auf die Steuergeräte zugreifen, da hätte wohl mal irgendjemand die Seriennummern der Software manipuliert, der zentrale Rechner erkennt mein Fahrzeug nicht.....

Noch Fragen??

Ich wollte nur, das nach ihrer Aussage für mein Fahrzeug verfügbare, Update für das Automatik Getriebe aufspielen lassen....

Fazit, geht nicht!!

Gruß der sachsenelch

Hatte mir vorher alles durchgelesen und es der Werkstatt auch so gesagt.

Die hatten eher keine Lust und Ahnung...

Anleitung zum Ausdrucken hatte ich gesehen, aber dann nicht wieder gefunden. Dachte eine detaillierte Erklärung reicht...

Haben ja VOLVO in Kassel, aber so viel gutes habe ich da noch nicht gehört.

Die anderen Lager habe ich selbst eingebaut. Da ich keine Motorbrücke habe und es mir ohne Bühne nicht antun wollte, habe ich es in die Werkstatt gebracht.

Themenstarteram 17. September 2020 um 20:50

Zitat:

@maydaycabrio schrieb am 17. September 2020 um 08:24:23 Uhr:

War bei meinem vorderen Hydrauliklager auch so.

Hatte gestern mein Auto in der Werkstatt zum Wechsel des hinteren Hydrauliklagers - haben es nicht gemacht, Hilfsrahmen müsste runter und dann komplette Lenkung neu eingestellt werden...

Muss ich es doch selbst versuchen.

@Androwski Ist irgendetwas Besonderes zu beachten?

Haha. Irgendwas ist gut. Das ist da ALLES eng und verbaut. Der Vorderwagen ist kleiner als beim V70 I. Aber der Motor braucht mit dem ganzen Zusatzschnickschnak mehr Platz.

Ich kann die Burschens von der Werkstatt verstehen. Das ist kompliziert zu machen, wenn man nicht weiß wie. Die Lenkung kann aber drin bleiben. Die sollen sich mal mehr Mühe geben. Ich habe das ohne Bühne, mit aufbocken und drunter kriechen gemacht.

Ich spreche aber über V70 II D5. Ich konnte nicht erkennen, was Du hast.

1. Das Knie vom Turbolader zum Ladeluftkühler muss raus(Ansauggeräuschdämpfer). Damit Du Platz hast und da ran kommst. Durch den Raum vom Knie bekommt man das Lager raus. Achtung bei den Gummies im Knie. Die sind sehr weich und reißen schnell. Du musst dafür die Ladeluftleitung unter der Ölwanne lösen. Dazu zwischen Kühler und Motor (vorne) die Schelle lösen. Und beide Schrauben unten an der Ölwanne ab, damit die Ladeluftleitung frei bammeln kann. Die "Ohren" für die Schrauben nicht belasten. Die reißen weg. Das hat der Spezi geschafft, der vor mir dran war. Er hat Kabelbinder Kunst hinterlassen.

2. Der Motor muss gesondert angehoben werden. Dazu muss die Domstrebe oben ausgebaut werden.

3. Die Konsole unten, hinten am Motor/Getriebe muss gelöst werden. 3 Schrauben SW 13. Da ist der obere Stehbolzen vom Vakuumlager durch. Das macht es einfacher. Man hat mehr Spielraum, weil die Konsole nach oben gedrückt werden kann.

4. Man kommt echt beschissen an den Verlegeweg vom Vakuumschlauch. Am besten Du kaufst einen neuen mit 1m und hängst den oben schon ran, bevor Du den Alten unten raus ziehst. Hat bei mir geklappt.

Mit sowas verbinden:

https://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/zubehoer/din-montageteile/schlaeuche/schlauchverbinder-5-mm-kunststoff/1040696/

Auf das 90° Vakuumschlauch Verbinder acht geben. Der kostet bei Volvo 25,-€!!! Bei Scandix unter ein 1€.

5. An die untere Schraube kommt man mit 1/4" Knarre und langer Verlängerung. SW13.

6. An die obere Schraube kommt man mit SW15 Nuss. 1/2" Knarre mit ca. 50cm Verlängerung. Man kommt an die Schraube von oben zwischen Brandschott und Motor ran. Ich würde an der Nuss außen Isolierband drum machen und zwar so, das man es noch nach innen klappen kann. Dann "klemmt" die Mutter in der Nuss und fällt Dir nicht weg. Damit Du oben die Mutter findest, den hier anschauen. Der hat aber glaube ich einen S60. Der ist ein bisschen anders:

[url=Linki 2 Youtube]https://www.youtube.com/watch?v=Jp46qlS6UlY&t=154s[/url]

7. Der Verbinder/Träger zwischen Rahmen und Getriebe muss auch raus.

8. Den 90° Verbinder muss man samt neuen Schlauch in das Lager drücken, ohne das man sehen kann wo der Anschluss ist. Das Lager ist dann schon eingebaut. Man kann es aber ertasten. Mit der linken Hand den Schlauch führen. Mit der rechten Hand ertasten. Beim 1. Versuch hat es sofort geklappt. Weil ich nochmal was gucken musste... beim 2. Versuch habe ich 20 min gebraucht.

EDIT: Gleich einen 90° Stutzen mitbestellen. Falls Du den alten kaputt knackst. Sonst hängt es an einem unter 1€ Teil für sonst wie lange.

EDIT 2: Beim Abbauen des Knies vom Turbo, zuerst vom Turbo abziehen. Dann vom Rohr. Das Rohr muss schon lose sein.

Beim Zusammenbau erst das Knie auf das Rohr drücken. Und 2. das Knie auf den Turbo drücken. Sonst quälst Du dich.

@Androwski Danke vielmals für die super Beschreibung!

Habe auch einen V70 II D5 Bj. 2007.

Denke ich mache es nach dem Urlaub selbst. Die Idee mit dem Schlauch finde ich richtig gut!

Grüße aus Nordhessen, Manni

Themenstarteram 17. September 2020 um 21:21

Naja. Den ersten Schlauch hab ich noch anders durchgezogen. Da habe ich 4 cm M5 Gewindestange eingeklebt mit Sekundenklbeber. In beide Schläuche 2 cm. Stoß an Stoß. Damit das auch an Kanten vorbei kommt, beim Durchziehen.

Mein neuer Schlauch saß aber zu locker auf dem 90° Stück vom Lager. Unterdruckschlauch wird zwar auf einen Stutzen gesaugt. Aber das war zu locker und mir zu heikel. Ich hatte keinen Bock, da nochmal ALLES ausbauen zu müssen.

Ich habe dann mit diesem Verbinder den alten Schlauch :-) wieder eingezogen, weil der noch gut war. Nicht angescheuert. Keine Porösität. Ich habe das 2cm Ende mit Sekundenkleber im Loch weg geschnitten und es ging dann auch.

Nach dem Durchziehen vom ersten Schlauch wusste ich halt wie viel Kraft da auf den Schlauch wirkt. Und ich konnte abschätzen, das der 0,67€ Verbinder das schafft.

PS: Braucht einer 2m Unterdruckschlauch. Unbenutzt. Nur einmal eingezogen. ;-)

Ich habe ca. 2-3 Tage gebraucht. Mit drunter krabbeln. Überlegen. Wieder drunter krabbeln. Mit Bühne könnte ich es jetzt in vielleicht 2 Stunden schaffen ohne Trödeln.

Img-20200915
Img-20200916
Img-20200916
+2
Themenstarteram 17. September 2020 um 21:28

Zitat:

@maydaycabrio schrieb am 17. September 2020 um 20:57:10 Uhr:

@Androwski Danke vielmals für die super Beschreibung!

Habe auch einen V70 II D5 Bj. 2007.

Denke ich mache es nach dem Urlaub selbst. Die Idee mit dem Schlauch finde ich richtig gut!

Grüße aus Nordhessen, Manni

Gerne. Ich habe hier schon gute Hilfe bekommen. Und gebe auch gerne zurück.

Glücklich diejenigen ohne Allrad. (:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 II - D5 Tausch hinteres Vakuum-Motorlager