ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 D5 Motorwartung und Automatikgetriebe

V70 D5 Motorwartung und Automatikgetriebe

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 19. Mai 2020 um 18:15

Hallo alle miteinander,

ich darf mich kurz vorstellen, 37 Jahre alt aus OWL und Volvo find ich geil seit ich als Lütter mit Papa nach Frankreich gefahren bin im 940 Kombi, ich genau in dem Volvo die erste Fahrt nach der Fahrschule machen durfte. Schmerzlich als er verkauft wurde umso größer die Freude als wir ihn zufällig 6 Jahre später auf Korsika wieder fanden (es war der gleiche!). Mittlerweile fahre ich einen V40 nur er wird irgendwann zu klein, wenn er für mehr als 2 Personen reichen muss. Soviel zur Vorstellung zurück zur Überschrift.

Den V40 abgeben wird schmerzen, aber sich nen V70 von 2006 raussuchen wird den Schmerz lindern.

Gefunden habe ich einen V70 D5 von 12/2006 2.4 Liter 185 PS mit Automatikgetriebe und Tempomat, man wird schließlich bequem. Laut Händler ruckelt die Automatik und es müsste ein Ölwechsel gemacht werden.

Bin ihn also Probegefahren, innerorts alles kein Problem, volle Landstraße mit 70 auch kein Problem war alles gemächlich und ging nicht schnell vorran. Also kurz ab auf die Bahn und mal kräftiger aufs Pedal gedrückt und bei 100 war dann auch schluss. Drezahl bei 4.000 mehr ging nicht. Da der Bordcomputer anders anzeigt als beim V40, fiel mir erst jetzt auf das der Motor im Notlaufmodus ist. Runter von der Bahn und ruhig zum Händler zurück.

Je wärmer das Getriebe wurde umso ruckeliger wurden die Schaltvorgänge, der Wechsel vom ersten in den zweiten war mehr ein reinrammen und recht heftig, die anderen wechsel zwar sprürbar aber eher normal.

Der Händler meint der Motor wäre im Notlauf weil das Getriebe einen Ölwechsel bräuchte, was mir als Antwort allerdings komisch vorkommt, da ich bei ner schnellen suche im Netz gefunden habe, das dann eine Getriebeproblem im Speicher angezeigt wird. Er konnte mit seinem Laptop den Fehler auch nicht auslesen und somit auch nicht zurück setzen.

Habe mal bei Volvo angefragt 5.000 für Getriebe, ein Getriebespezialist aus OWL möchte 3.000 haben und der Händler meint halt neues Öl reicht. Wenn man die Suche bemüht kann es von einem Kapitalen Getriebeschaden+unbekanntes Motorproblem, über verschlissene Lamellen (kapitaler Getriebeschaden?) bis Softwareupdate alles sein.

Würde gerne mal wissen was so die Forumserfahrungen mit den beschriebenen Problemen sind und welche Lösung vorgeschlagen wird.

Danke schonmal für eure Hilfe

[EDIT] 300.000 km Laufleistung, sorry hab ich vergessen [EDIT]

Ähnliche Themen
16 Antworten

...Faß ohne Boden...

Ich bin auch aus OWL und sogar aus der gleichen Stadt.

Ich würde von dem Auto die Finger lassen.

Das Auto muss beim Kauf in Ordnung sein. Und Dein Angebot schreit schon nach Ärger.

Warte ein bisschen und kaufe mit einem guten Gefühl. Du wirst schon ein Auto finden, das preislich und technisch passt.

Aber es bedarf ein wenig Geduld.

 

Ich hatte auch einen 940er als Kombi und nun habe ich einen XC70 aus 2010 mit Automatikgetriebe und 163 DieselPS.

Ich bin sehr zufrieden.

 

Den habe ich Anfang letzten Jahres bei einem VW Händler gekauft. Ohne Scheckheft mit 105tkm.

 

Ich habe alle Betriebsmittel getauscht und auch eine LiquiMoly Getriebespülung gemacht.

 

Den Kauf habe ich nicht bereut.

Damals aber auch 12.500 Euro bezahlt.

 

Ich bin seht zufrieden.

 

Manchmal schaue ich nach Angeboten im Netz. Einfach nur so. Und manchmal stößt man auf wahre Schnäppchen.

 

Daher mein Rat: Nicht zu schnell kaufen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 D5 Motorwartung und Automatikgetriebe