ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 D5/163 Alle Motorlager gewechselt - trotzdem Vibrationen, Motor kippt

V70 D5/163 Alle Motorlager gewechselt - trotzdem Vibrationen, Motor kippt

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 10. September 2019 um 19:08

Moin,

nachdem mein Elch im Stand unangenehme Vibrationen erzeugte und kurz vorm Anhalten sowie auch beim Kickdown der Motor im Gehäuse randalierte (Lastwechselkippen), habe ich ihm letzte Woche neue Motorlager gegönnt. Der Austausch ging soweit problemlos vonstatten. Natürlich fummelig, aber kein zu großes Drama.

Das Lastwechselkippen des Motors war sofort weg. Allerdings hatte ich das Gefühl, den Motorlauf nun etwas lauter wahrzunehmen. Nach einer Tour von gut 400 km am Stück stellte sich bei ca. 70-80 km/h ein Dröhnen ein, was sogar das Bild im Rückspiegel verschwimmen ließ. :eek:

Heute dann gab es beim Anhalten das erste Mal wieder diesen fiesen Ruck im Motorraum. Und das blieb auch so bis gerade eben. :mad:

Bei genauerem "Hineinfühlen" muß ich zusätzlich folgendes bemängeln:

- Turbo kommt erst bei ca. 2.500 rpm mit richtig Wumms, ich meine, das war früher besser.

- im Stand zweimal die Bremse durchtreten führt umgehend zu Vibrationen, welche nach 5-10 Sekunden wieder verschwinden

- öffne ich den Öleinfülldeckel, ist ein recht lautes Pop-Pop-Pop zu hören

Manch einer merkt, ich hab hier und da schon gelesen und Indizien gesammelt. Nur komme ich auf keinen grünen Zweig. Vielleicht kann da jemand erfahreneres mal in die richtige Richtung winken?? Was will er noch von mir? :confused:

 

Ach ja, ist ein Ende '04er D5 Automatik (GT) mit ca. 395.000 km.

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 10. September 2019 um 19:11

Tja. Da sind dir die Schlauchleitungen vom Turbo und oder den unteren Motorlagern abgerutscht.

Themenstarteram 10. September 2019 um 19:16

Die hab ich natürlich auch als erstes auf dem Schirm gehabt, sind aber alle drauf.

Weitere Ideen?

am 10. September 2019 um 19:19

Du hast alle 7 Lager gewechselt?

Themenstarteram 10. September 2019 um 19:23

Gewechselt habe ich:

- unten die beiden Hydrolager mit Unterdrucksteuerung

- rechts unten die Stütze nahe der Kurbelwellenscheibe

- unten vorne die Drehmomentstütze

- die obere hinten ebenfalls sowie beide Endlager der Querstrebe für die obere Drehmomentstütze. Sind das sieben?

Hast Du vorher die Unterdruckleitungen der hydraulischen Motorlager und die Turboleitung geprüft?

Klingt nach Verlust auf der Strecke .....

Eine einfache Unterdruckpumpe wird den ersten Hinweis bringen.

Ansonsten kommt für mich als erstes das Schaltventil oder der Drucksensor in Verdacht.

Zeigt er irgendwelche Fehler?

Themenstarteram 10. September 2019 um 19:47

Unterdruckleitungen werde ich morgen ausbauen und separat prüfen.

 

Vor dem Austausch der Lager gab es öfter mal "MOTOR WARTUNG ERFORDERL.", was sich durch Neustart des Motors oder auch teilweise von selbst behob. Oft trat die Meldung auf, wenn es über schlechte Brückenübergänge oder Schlaglöcher o.ä. ging.

Bislang hatte ich vermutet, dass solch ein Schlag über die Motorlager einen Impuls ins Unterdrucksystem gibt, welcher als Störung/Fehler gewertet wird und daher in den Notlauf geschaltet wird.

 

Vor Monaten hatte ich mal Gelegenheit zum Auslesen da wurde Fehler 6805 ("Ladedruckregler, Durchflussmenge fehlerhaft, sporadisch") ausgegeben. Wenige Wochen später war dies allerdings W wie wech.

Seit dem Austausch der Motorlager trat dies nicht mehr auf und auch sonst werden keinerlei Fehler angezeigt.

Was sind Schaltventil und Drucksensor? Bzw. wo befinden sich diese?

 

Was hat es mit den Vibrationen bei Bremspedalbetätigung auf sich? Kann der BKV undicht sein? Oder wäre dies einfach nur Folge allgemeinen Unterdruckmangels?

am 10. September 2019 um 21:16

Ja. Das sind alle Lager. Ich glaube auch, dass du Vakuum verlierst. Bei den Schläuchen, am Turbo, den Verbindungen.....

Die Menbrane des Verstellers am Turbo auch prüfen. Desweiteren die mechanische Leichtgängigkeit prüfen. Am Luftfilterkasten ist ein Ventil, das die Vakuumlager ansteuert.

Mit der Bremse wird der Vakuumspeicher leer und bei einem Leck merkst du das dann.

Also hast du leider ganz viel Sucharbeit vor Dir.

Zitat:

Was hat es mit den Vibrationen bei Bremspedalbetätigung auf sich? Kann der BKV undicht sein?

Ja. Hab ich erst vor kurzem bei mir getauscht. Siehe auch https://www.motor-talk.de/.../...ehnlich-fischkutter-t6368258.html?...

Dazu würden deine Geräusche bei offenen Öldeckel passen. Und ev. das mit den Bremspedal treten. Ist aber einfach zu prüfen - Öleinfülldeckel auf, nach der Reihe die Unterdruckschläuche runter und zuhalten. Der für den BKA ist der große hinten. Nicht zu übersehen. Runter damit, Loch zuhalten und wenn dass tuckern aufhört, dann ist es der BKA.

Themenstarteram 12. September 2019 um 10:32

Ok, gestern Abend sind wir der Sache mal auf den Grund gegangen.

Vorweg: der BKV hält den Unterdruck nicht.

Nach Einzelprüfung aller Schläuche sind diese intakt und dicht, die Motorlager i.O.

Um Fehlschlüsse zu eliminieren, haben wir den Strang zu den Motorlagern direkt am T-Stück dichtgesetzt und den BKV von der Vakuumpumpe getrennt. Das Geräusch aus dem Öleinfüllstutzen sowie auch das Rauchen daraus verschwand nach kurzer Zeit. Dann noch Rückschlagventil vor dem BKV geprüft und auch den Schlauch selbst. Das Leck liegt direkt im BKV.

Eine Frage jedoch bleibt bestehen: selbst vor der Überprüfung gestern, haben die Motorlager wieder normal gearbeitet, das Kippen des Motors unterblieb. Es muss sich also irgendwie derart zutragen, dass das Leck im BKV - abhängig von was auch immer - nur sporadisch auftritt.

Fazit: BKV muss neu oder gleich das ganze Auto.

Letzteres ist wahrscheinlicher, da sich der V70 enormst undankbar gibt und mich von einer Baustelle zur nächsten jagt und bereits jetzt mit der nächsten droht.

Wie du in meinem oben verlinkten Post siehst, hab ich mich auch lange gewehrt den BKV zu tauschen. Und ja, es ist ein Haufen Arbeit und ich wollte diese Baustelle lange nicht angehen. Wenn du das nicht selbst machen kannst bzw. jemand hast der dir die Stunden billig arbeitet, dann wird das einiges kosten. Andererseits scheint mir, hast du schon einiges an Geld unnötig versenkt. Da kommt's jetzt auf die 200€ bei Skandix auch nicht mehr an ;-)

Ich bin froh das ich es bei meinem letztendlich doch gemacht habe und freue mich seitdem wieder jeden Tag, mit einem perfekt in Schuß gehaltenen Wagen unterwegs zu sein.

Themenstarteram 12. September 2019 um 14:53

i.m.rafiki, den von dir verlinkten Post/Thread hab ich komplett gelesen, macht alles Sinn. Im Übrigen fahre ich unbemerkt auch schon ein paar Jahre damit umher. Nur dass es jetzt zusätzlich die Motorlager zerlegt hatte und nach dem Tausch dergleichen der Motor nach mehrmaligem Bremsen absackt und vibriert.

Ob ich mir das noch antun soll, muß ich noch überlegen. Es bestehen wie gesagt weitere Baustellen, die das ganze schnell unerentabel erscheinen lassen.

Und wie hast du dich entschieden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 D5/163 Alle Motorlager gewechselt - trotzdem Vibrationen, Motor kippt