ForumC30, S40 2, V50, C70 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. C30, S40 2, V50, C70 2
  6. V50, 2005, 1,8: Habe E-10 getankt!

V50, 2005, 1,8: Habe E-10 getankt!

Volvo
Themenstarteram 22. April 2014 um 14:24

Moin in die Runde,

ich hatte letzte Woche hier auf MT einen ziemlich fundierten Beitrag zu E-10 gelesen der mir viele Sorgen nahm und nach nochmaligem prüfen der Verträglichkeit für meinen Motor beschlossen, es einfach mal für eine Tankfüllung zu testen.

Der Tank war fast leer und so kam der E-10 sofort ungemixt zur Wirkung: ES WAR EIN UNTERSCHIED! Ich habe mich ja immer über den rauhen Lauf des 1,8ers geärgert und der war plötzlich weg. Der Motor läuft ruhiger und leiser. Oder bin ich hier einem Placebo-Effekt erlegen? Ich habe bisher immer SUPER+ oder sogar ULTIMATE getankt, aber keine Verbesserung gespürt und nun eher unbewusst nach dem Starten die Änderung registriert...

Wollte ich mal so in den Raum stellen...

Gruß

KK

Ähnliche Themen
22 Antworten

Es kann durchaus ein Placebo-Effekt sein. Aber schädlich ist E10 definitiv nicht für die Motoren in S40 II, V50, C30 und C70 II.

Volvo gibt ja alle Motoren ab 1974 mit Außnahme der GDI Motoren im S40I/V40I für E10 frei. ;)

Oh und ich Tanke immer noch die E5 keinen E10.

Weiß nicht warum,habt einfach shit wenn meiner Volvo auf der Strecke bleibt mmh:confused:

Ich weiß nur das es mehr verbraucht wird und weniger Kilometer damit gefahren wird als der E5,ob das stimmen würde :confused:

Aber das der Motor vom E10 leiser und ruhiger wird oder sein sollte zweifelt mich im gedanken.

Fahre S40II auch 1,8 Liter Maschine einfach Top Auto.

Themenstarteram 25. April 2014 um 18:00

Ich habe ja auch lange gezögert, aber dieser Blog hat mich dann überzeugt.

http://www.motor-talk.de/.../...s-gro-e-e10-verwirrspiel-t3156164.html

Sehr gut ist vor allem der hier:

http://www.motor-talk.de/.../...ssenschaftlichen-analyse-t1734786.html

Hier wird auch die Relation eines Mehrverbrauchs diskutiert. Da gibt´s sogar eine Abhandlung über mögliche Leistungssteigerung durch einen höheren Anteil im Benzin. Da ich sehr genau Buch führe über meinen Verbrauch, werde ich das beobachten.

Aber der knurrige Lauf war schon sehr ärgerlich und der Gewinn ist für mich positiv.

Auf Spritmonitor findest du aber einige V 50, 1,8er, die schon länger E10 tanken. Scheint keine Probleme zu geben.

Gruß

KK

La Ballena,

da gibt es eigentlich 0-Bedenken. Denn Volvo bot den gleichen Motor auch als FlexiFuel an womit man E85 fahren kann. ;)

Alles klar danke,werde mal umsetzen müssen und demnächst die E10 die Zapfseule zur Hand nehmen. Probiere ich mal aus.

Zitat:

Original geschrieben von senseless93

La Ballena,

da gibt es eigentlich 0-Bedenken. Denn Volvo bot den gleichen Motor auch als FlexiFuel an womit man E85 fahren kann. ;)

Halt! Der BLOCK ist gleich, die Zylinderköpfe zwischen F und nicht F sind anders! Es sind andere Ventile und Ventilsitze verbaut... Der F kann Mischungen bis E85 vertragen. Der "Nicht F" nur bis max. E15. E50 nimmt der auch, aber man geht da eine große Gefahr ein!

Okay, gleicher Motor mit angepassten Hardwarekomponenten. (Ventile und Ventilsitze)

Aber trotzdem problemlose verträglichkeit für E10.

Zitat:

Original geschrieben von senseless93

Okay, gleicher Motor mit angepassten Hardwarekomponenten. (Ventile und Ventilsitze)

Aber trotzdem problemlose verträglichkeit für E10.

Genau das. Ich wollte nur sichergehen, nicht dass nachher irgendwer meint seinen 1.8er mit E85 zu betanken und sich nachher meldet "soll doch gleich sein!?" ;)

Und wegen der problemlosen Verträglichkeit: 80.000 km auf E10 (und nur E10). Mein 2.0l erfreut sich immer noch bester Gesundheit! :)

Themenstarteram 28. April 2014 um 11:04

Zitat:

Original geschrieben von Trottel2011

Zitat:

Original geschrieben von senseless93

Okay, gleicher Motor mit angepassten Hardwarekomponenten. (Ventile und Ventilsitze)

Aber trotzdem problemlose verträglichkeit für E10.

Genau das. Ich wollte nur sichergehen, nicht dass nachher irgendwer meint seinen 1.8er mit E85 zu betanken und sich nachher meldet "soll doch gleich sein!?" ;)

Und wegen der problemlosen Verträglichkeit: 80.000 km auf E10 (und nur E10). Mein 2.0l erfreut sich immer noch bester Gesundheit! :)

Der 2,0er ist doch "baugleich" zum 1,8er, oder?

Gruß

KK

Zitat:

Original geschrieben von VOLVOUNDBENZ

Zitat:

Original geschrieben von Trottel2011

 

Genau das. Ich wollte nur sichergehen, nicht dass nachher irgendwer meint seinen 1.8er mit E85 zu betanken und sich nachher meldet "soll doch gleich sein!?" ;)

Und wegen der problemlosen Verträglichkeit: 80.000 km auf E10 (und nur E10). Mein 2.0l erfreut sich immer noch bester Gesundheit! :)

Der 2,0er ist doch "baugleich" zum 1,8er, oder?

Gruß

KK

Die Bohrung ist größer (irgendwo muss ja mehr Hubraum herkommen :)) aber ja, der Motor ist ansonsten identisch. Nockenwellen, Kurbelwelle, Block, Ventile, Ventilsitze, etc.

Alles identisch. Und wie geschrieben, KEINE Probleme. Und die Kiste hat jetzt knapp 190.000 km auf dem Buckel.

Statt wie der Mainstream auf das teurer gewordene Super E5 oder Super Plus umzusteigen, habe ich E10 in den Tank gegeben sobald es zu bekommen war. Weder habe ich irgendwo großartig einen Verbrauchsanstieg festgestellt, noch habe ich Leistungseinbußen. Der Motor läuft genauso ruhig wie vorher auf Super (und teilweise Normal Benzin!!!). Und selbst WENN ein Verbrauchsnachteil vorhanden war/ist, sind die 4 Cent/Liter Aufschlag zum Super E5 locker drin, also ist man damit trotz möglichem Mehrverbrauch noch im "Plus".

Bei meinem XJ-S dagegen kommt nur Super Plus in den Tank... Liegt aber nicht am "Pessimismus" sondern einfach daran, dass die Einspritzanlage dafür nicht geeignet ist. Verbleit geht, aber Ethanolgehalt ist NICHT möglich...

Themenstarteram 5. Mai 2014 um 22:45

Also, auch nach zwei Wochen Nutzung; Ich bleibe dabei: Mein 1,8er läuft mit E10 deutlich besser!

Gruß

KK

E10 verbrennt minimal heißer, mag sein das du dadurch den Freibrenneffekt, ähnlich wie nach einer BAB - Fahrt erfühlst... Ich selber fahre das E10 seit Einführung in meinem Cabrio und hab auch nichts negatives dazu erfahren müssen...  Und das bei einem Motor den es so eigentlich  gar nicht gibt...  

welches?-kabrio ? ich bin immer noch skeptisch bei meinen xsara auf E10 um zu steigen.

ich hab das problem das durch das E5 schon ventilprobleme aufgetreten sind. das hat mir PSA mit geteilt.

seit dem hab ich im winter probleme mit kaltstart,er geht oft nach kaltstart aus. (ventilklemmer,wegen ablagerungen und langer standzeit).

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

welches?-kabrio ? ich bin immer noch skeptisch bei meinen xsara auf E10 um zu steigen.

ich hab das problem das durch das E5 schon ventilprobleme aufgetreten sind. das hat mir PSA mit geteilt.

seit dem hab ich im winter probleme mit kaltstart,er geht oft nach kaltstart aus. (ventilklemmer,wegen ablagerungen und langer standzeit).

 

Andreas

nicht nur du hast 2 Autos... ;-)

 

Ich hab noch nen E36 320i Cabrio in dem ein Motor aus dem E46 steckt und dieser ist dann zusätzlich noch mit einem Turbo bestückt... 3,0L 6 Zylinder mit Turbo und guten 300PS... macht laune... Und E10 ist dem völlig wurscht.... Bei deinem Xsara werden die Ventilsitze die höheren Temperaturen nicht vertragen und somit ist E10 dann damit vom Tisch für dich. Es gibt tatsächlich auch ein paar Motoren die E10 wirklich nicht vertragen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. C30, S40 2, V50, C70 2
  6. V50, 2005, 1,8: Habe E-10 getankt!