ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. V 8 mit 270t km

V 8 mit 270t km

Mercedes E-Klasse W210

Hi ,

ich hab einen MB E 430 ( W210) gefunden super Ausstattung (Voll)

und der Preis ist auch in Ordnung , aber der Motor ist schon 270t km gelaufen !

Was denkst ihr ?

Hält er noch eine Weile oder ist es Quatsch sich so ein Auto zu hollen ?

Man hört zwar oft , dass V8 insbesonddere Benz "unkaputtbar" sind aber wenn doch , dann hab ich ei Problem !

Was kostet mich der Spass wenn der Motor wirklich den geist aufgibt ?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Fini,

kommt immer drauf an wie er gefahren wurde.

Es gibt auch 200er, die bei 100000km verreckt sind.

Bei den 420ern waren glaub die Steuerketten etwas anfällig, da sehr lang. Wenn er ein MB-Scheckheft hat, warum nicht.

N neuer Motor sprengt wohl fast jedes Budget.

stuweo

Hy

Mein 420 er mit 195000 Kilometer ist motortechnisch 1A fit laut meiner Werkstatt. Die Steuerkette ist beim 430 dieselbe und bei den 500ern war sie's auch, also alles Motoren die sehr verbreitet sind und normalerweise uralt werden.

Ich würde versuchen den Wagen von unabhängiger Seite motorisch checken zu lassen (die Steuerkette hört der Fachmann wenn etwas nicht okay ist) evtl ein Kompressionsdiagramm erstellen lassen.

Wenn das okay ist, dann ist vom Motor nicht viel schlechtes zu erwarten. Ich würd mein Augenmerk eher auf die Automatik richten, denn wenn das die erste ist, ist die Wahrscheinlichkeit eines Totalausfalls wesentlich grösser als beim Motor.

Gruss

vom Gigl

Hallo

Motor kostet 11 800 Euronen mit Einbau....mein Geldbeutel hat geweint :-)

Gruss EdiE420

hier wird immer um den motor gereden, aber es hat ja wohl das restliche auto auch 270tkm gelaufen oder?

um den motor würde ich mir am wenigstens sorgen machen

eher um den rest des autos...da gehts ins geld!

Was soll außer dem Antrieb schon groß sein ?

Bischen Fahrwerksgelenke vielleicht noch.

 

Wenn der Wagen entsprechend günstig ist und ansonsten besonders gut gefällt - warum nicht.

Aber Geld für ein neues Getriebe und andere "Kleinigkeiten" sollte schon noch da sein, sonst hat´s keinen Sinn.

Wenn´s nicht gebraucht wird: Herzlichen Glückwunsch.

Ansonsten muß der Kauf trotzdem sein Geld wert gewesen sein.

Wenn man sich einen V8 zulegt sollte man halt immer auch bedenken, daß Reparaturkosten höher ausfallen als bei einem einfachen 4-Zylinder. Selbst bei einem Neuwagen.

 

MfG ZBb5e8

Hallo

Bei mir hat der Fachmann leider nix gehört...und hat gesagt alles ok...dann bei 72000 KM Steuerkette futsch bei 120 Km/h...ich kann nur sagen da andere für 12000 Euros ein anderes Auto kaufen:

Das Getrieb kostet ja nur 3500 Euro also das läuft in dem Fall unter Kleinigkeit und unter "man muss damit rechnen" na ja i weiss nit...und die Steuerkette war beim W126 500 SEL nicht die gleiche....wurde mir bei DC gesagt..mit dem Wgen bin ich 300 000 KM gefahren...zwischen diesen Motoren liegen "Entwicklungswelten" Zweiventiler da und Vierventiler da...

Trotzdem bin ich mit dem E420 absolut zufrieden. Und der neue Motor hat richtig Power.

Gruss EdiE420

p.s. die 72000 KM waren übrigens echte...

Hallo,

die Steuerkette ist laut meiner DB Werkstatt beim 430er unproblematisch. Der Meister hat extra in einem internen Forum nach Steuerkettenschäden gesucht und es sind nur Schäden beim 420er /500er und E50 AMG bekannt, d.h. die Vierventiler mit vier Nockenwellen (ich meine mich zu erinnern das diese Motoren Typ 119 heißern). In meiner Werkstatt hat es noch keinen Steuerkettenriss bei einem 430 gegeben. Als Anhaltspunkt, der Tausch der Steuerkette kostet ungefähr 1300 Euro beim Vertragshändler.

Gruß Marc

Nun

Ich bin jetzt etwas mehr als 2 Jahre in diesem Forum und mag mich an Kettenrisse von 420 ern und 430 er erinnern. Allerdings auch an einen 300 er und einen 190 er. Was soll uns das sagen ? Richtig, wahrscheinlich ist die Kette bei nem 8 Zylinder mit 4 Ventilen etwas aufwändiger. Aber reissen kann eine Kette wie auch ein Zahnriemen an jedem Fahrzeug.

Wichtig ist bei so einem Wagen die Frage ob er Wartungstechnisch in den richtigen Händen war. Natürlich gibt es auch dann schlechte Ausnahmen (Edi ich weiss ...). Aber grossa modo kann man das nicht sagen.

Jemand hat mal nen netten Threat über die 5 Gang Automatik eröffnet und dabei angekündigt schlussendlich eine Statistik zu veröffentlichen. Bei etlichen Antworten (über 100) konnte man sehen das etwa jeder 10. einen Getriebetotalschaden erlebt hatte. Ich denke wenn die Steuerkette mit dieser Häufigkeit zuschlagen würde, gäbs heute wahrscheinlich fast keine 500E / E500 W124 oder SL500 auf der Strasse, die über den V8 Vierventilmotor und Ergo über dieselbe Steuerkette wie ein 420 er verfügen.

Gruss

vom Gigl

270tkm

 

HI

Also ich kann nur sagen HÄNDEWEG bei soviel km GETRIEBE STEUERKETTE KAT`S bei mir mit 150tkm

alles schon erlebt habe insgesammt 13.000 Euro bezahlt.

Zitat:

Original geschrieben von EdiE420

Hallo

Bei mir hat der Fachmann leider nix gehört...und hat gesagt alles ok...dann bei 72000 KM Steuerkette futsch bei 120 Km/h...ich kann nur sagen da andere für 12000 Euros ein anderes Auto kaufen:

Das Getrieb kostet ja nur 3500 Euro also das läuft in dem Fall unter Kleinigkeit und unter "man muss damit rechnen" na ja i weiss nit...und die Steuerkette war beim W126 500 SEL nicht die gleiche....wurde mir bei DC gesagt..mit dem Wgen bin ich 300 000 KM gefahren...zwischen diesen Motoren liegen "Entwicklungswelten" Zweiventiler da und Vierventiler da...

Trotzdem bin ich mit dem E420 absolut zufrieden. Und der neue Motor hat richtig Power.

Gruss EdiE420

p.s. die 72000 KM waren übrigens echte...

Wenn ich das richtig verstehe, ist Dir die Kette beim Vierventiler gerissen, also beim 300E 24 ?

Der 420 ist doch ein Dreiventiler ?

Und der 500SEL war auf alle Fälle der Zweiventiler, von dem Du schreibst.

Korrekt ?

 

MfG ZBb5e8

Zitat:

Original geschrieben von MIK430

Hallo,

die Steuerkette ist laut meiner DB Werkstatt beim 430er unproblematisch. Der Meister hat extra in einem internen Forum nach Steuerkettenschäden gesucht und es sind nur Schäden beim 420er /500er und E50 AMG bekannt, d.h. die Vierventiler mit vier Nockenwellen (ich meine mich zu erinnern das diese Motoren Typ 119 heißern). In meiner Werkstatt hat es noch keinen Steuerkettenriss bei einem 430 gegeben. Als Anhaltspunkt, der Tausch der Steuerkette kostet ungefähr 1300 Euro beim Vertragshändler.

Gruß Marc

Ich blicke leider nicht mehr durch.

Gab es denn mal 4-Ventiler V8 ???

"420er /500er" mit Vierventiltechnik ???

Hilfe !!!

 

MfG ZBb5e8

am 1. November 2004 um 9:29

Zitat:

Original geschrieben von ZBb5e8

Ich blicke leider nicht mehr durch.

Gab es denn mal 4-Ventiler V8 ???

"420er /500er" mit Vierventiltechnik ???

Hilfe !!!

 

MfG ZBb5e8

Ja, lieber Freund.

Von wann bis wann guckst Du hier:

http://www.mb-w140.de/

Servus, CAMLOT

Danke !

Alles klar, man lernt doch nie aus...

 

Die hatten aber alle eine Duplexkette, und die gerissen :eek: :eek: !

Ich vermute, da hatte sich irgendeine andere Mechanik quergestellt. Ventiltrieb, Kopf verzogen - Nockenwelle gefressen. So etwas vielleicht und die Kette war dann in Folge dieser Blockade hin.

Hinterher kann man das ja meist kaum noch erkennen, weil alles Matsch ist.

Ich vermute dann weiterhin, daß die M119er Motoren auch in späteren W124 verbaut wurden, und davon war oben die Rede.

 

MfG ZBb5e8

Hallo

Also nochmal um es klarzustellen: Ich habe einen 420er V8, Vierventiler mit 296 PS. Bei dem ist mir auf der Autobahn mit 120 Sachen beim beschleunigen die Steuerkette gerissen bei ca. 5000 U/Min....Motor futschi...keine Kulanz von Benz nicht mal Antwortbrief auf mein Schreiben. Bei der Werkstatt hiess es sowas haben sie noch nie gehabt. Vermuteten aber ein Materialfehler der Duplexkette. Sah auch so aus. Dann neuer Motor für 11 800 Euro´s.

Der 430er, nachfolgemodell von meinem, ist ein Dreiventiler...und mein alter W126 500 SEL mit 220 PS war ein Zweiventiler..

Alles klar hoffe ich ?

Gruss EdiE420

Deine Antwort
Ähnliche Themen