ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Umschalten von Benzin auf LPG bei minus Temperaturen --> ruckeln

Umschalten von Benzin auf LPG bei minus Temperaturen --> ruckeln

Themenstarteram 24. Januar 2007 um 12:38

Hallo,

habe ein kleines Problem, habe eine Prins VSI in meinem Zafira OPC einbauen lassen vor ca. einem 3/4 Jahr. Jetzt bei ca. Null Grad aussentemperatur schaltet meine Anlage auf LPG um aber ruckelt wie verrückt. Also schalte ich wieder auf Benzin und alles ist wieder normal.

Ich fahre im moment erst auf Benzin und schalte nach ca. 3 min. auf LPG und dann ist alles OK.

Woran kann das liegen? Bekommt die Anlage ein Falschen Temperatur wert.

Gruß

livisas

Ähnliche Themen
28 Antworten

ich denke da wird eine zu niedrige kühlwassertemperatur vorgegeben sein.

- Umschalttemperatur zu niedrig, d.h. es verdampft nicht genug Gas

- Verdampfer falsch angeschlossen (Verdampfer kommt nach dem Motor nicht davor, Wasserkreislauf...)

- Keihin Maghnetventile mit Paraffin verstopft.

letzteres Problem habe ich :(

Lass denn Umrüster aber erstmal die Temp. höher stellen

 

Grüße,

Eric

zusätzlich kann man bei der VSI dieumschaltug nach Gastemperatur beeinflussen ! geht bei diesen Außentemp. ganzschön runter, das gemisch ist dann bei kühlem motor nicht wirklich zündwillig.

das selbe Problem hatte ich heute früh auch. Ich hab dann auch auf Benzin geschallten und dann wieder auf Gas, da ist er aber nicht gleich automatisch auf Gas gegangen, sondern erst 500m weiter und dann lief er ohne Probleme.

ich merke bei mir , wenn tiefe temp draußen herschen <5 Grad beim umschalten auf gas einen drehzahl abfall von ca 200u/min aber nur wenn es zu diesem zeitpunkt im leerlauf steht, bei der fahrt ist nichts zu merken.

Also letzten Winter habe ich das Problem gehabt, bis ich dann gemerkt habe, dass ich Kühlwasser verliere. Dadurch, dass mein Fahrzeug einen Unterbodenschutz besitzt, war auch keine Pfütze in der Garage vorhanden. Ich würde einfach mal auf die Temperatur des Kühlwassers achten, denn die ist bei mir immer gestiegen. Dichtigkeitsprüfung der Kühlwasser Leitung. Diese Prüfung brachte meine Vermutung auch erst zum vorschein. Seid dem dieser Riss der Abzweigung (Undichtigkeitsstelle) bei meinem Fahrzeug behoben ist, kann ich super auch bei -8°C fahren.

keine Probleme bis jetzt ....auf Holz klopf.

na teu teu teu ich auch nicht ! läuft immer einwandfrei!

am 24. Januar 2007 um 23:14

Zitat:

Original geschrieben von rseitz8774

na teu teu teu ich auch nicht ! läuft immer einwandfrei!

Hi, ist ja auch kein Wunder, die Icom läuft um so besser je kälter es ist!

Meine rennt wie am Schnürchen!:cool:

Gruß Eierkopf

am 25. Januar 2007 um 0:19

Wenn die Umschalttemp auf 45° eingestellt ist, dann bist DU auf der sicheren Seite und die Kiste läuft anstandslos.

Nur wenn Deine Anlage bereits nach 3 min umschaltet und das bei den derzeitigen Temp´s, dann ist das definitiv zu früh!! Prins Anlagen werden von den Umrüstern gern mal auf 30° oder 35° eingestellt. Dies ist manchmal wirklich zu knapp bemessen.

Wenn Du bei Normaltemp keine Probleme hast mit der Anlage, dann sollte auch nix defekt oder zugesetzt sein.

Probier es einfach mal aus.

Stelle Deine Anlage auf Benzinmodus. Starte die Kiste und wenn der Temperaturzeiger bei etwa 45 bis 50 ° steht, dann schalte manuell um und Du wirst sehen, die Kiste ruckelt nicht.

Tritt dies so ein, dann ab zum Umrüster und Umschalttemp rauf setzen lassen.

Kannst ja mal versuchen in fünferschritten zu testen. Also wenn auf 35 eingestellt, dann versuch es mal mit 40 und guck was passiert.

naja und wenn ich dann mal so weiter lese und die alle sagen unser 55 sek startbezin wären viel?

wenn ich mal sehe wie lange es dauert bis der motor wirklich 40 grad hat ! (im testprogramm im bc) na dann kann ich die icom oft starten :-) das hebt ja den sommer "nachteil" wieder auf!

Zitat:

Original geschrieben von BS-Toni

Wenn die Umschalttemp auf 45° eingestellt ist, dann bist DU auf der sicheren Seite und die Kiste läuft anstandslos.

Nur wenn Deine Anlage bereits nach 3 min umschaltet und das bei den derzeitigen Temp´s, dann ist das definitiv zu früh!! Prins Anlagen werden von den Umrüstern gern mal auf 30° oder 35° eingestellt. Dies ist manchmal wirklich zu knapp bemessen.

...

Völlig korrekt...bei den Turbos empfiehlt Prins sogar die Umschalttemperatur größer 40 °C zu wählen. Ansonsten kann wie auch schon geschrieben nicht genug Gas verdampft werden und es ruckelt. Bei mir hat es heute ca. 4 km gedauert (-8 °C) bis zum Umschalten, aber Ruckeln oder Ähnliches gibt es nie.

Gruß

Ich würde die Umschalttemp. so lassen, an den wenigen wirklich kalten Tagen dann halt manuell eingreifen. Im Sommer gehts ja dann wieder. Dann hat man weniger Startbenzinverbrauch...

Ist halt die Frage ob es einem für die 20 Tage im Jahr wert ist das ganze Jahr über mehr Benzin zu verbrauchen.

Und die ICOM zeigt Ihresgleichen! Temperaturunterschiede - kein Problem!

Gute Fahrt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Umschalten von Benzin auf LPG bei minus Temperaturen --> ruckeln