ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Umrüstung auf Turbodiesel beim Mitsubishi Canter

Umrüstung auf Turbodiesel beim Mitsubishi Canter

Themenstarteram 27. Juni 2007 um 11:24

Hallo Experts,

mein 7,25m WoMo (5,5 to) ist mit den 88 PS des 3,3 L Serien-Diesels (Saugdiesel) im Mitsubishi Canter (Typ: FE211, Motor-Typ: 4D30) "etwas" untermotorisiert. Darum habe ich folgende Idee:

Ist es möglich, diesen Motor nachträglich auf Turbolader umzubauen (Turbolader gibt's gebraucht) und was muss dazu noch verändert werden (nur Abgaskrümmer oder ganzer Z-Kopf)?

Ich weiß, dass es den 3,3 L auch als TD mit 116 PS gab!

Oder ist es besser gleich einen TD-Austauschmotor einzubauen (aber woher nehmen????)?

Da der Motor erst 120 TKM drauf hat (Industriemotor - unkaputtbar!) würde ich diesen lieber als Umrüstbasis erhalten.

Wer hat Lösungsvorschlag?

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
9 Antworten

es gibt keine lösung weil bei 116 ps deine betriebserlaubnis mit allen folgen erlischt.

vor erteilung einer neuen erlaubnis darfst du wahrscheinlich so viel geld in fahrwerk,bremsanlage und räder und bereifung investieren,das du dir besser ein neues womo kaufen kannst.

gruß willi

Zitat:

Original geschrieben von klowasser

es gibt keine lösung weil bei 116 ps deine betriebserlaubnis mit allen folgen erlischt.

vor erteilung einer neuen erlaubnis darfst du wahrscheinlich so viel geld in fahrwerk,bremsanlage und räder und bereifung investieren,das du dir besser ein neues womo kaufen kannst.

gruß willi

Hallo,

das ist Quatsch was du schreibst. Hast du gelesen das das Fahrzeug 5,5t wiegt? Das Fahrzeug hat mit Sicherheit schon eine verstärkte Bremsanlage drin.

Ich würde mal zu einem Prüfer (TÜV, DEKRA, GTÜ.....) deines vertrauens gehen. Besprich das mal mit einem der das abnehmen wird.

Dann erkundige dich bei Mitzu. mal ob es evtl. den Fahrzeug auch mit deinem TD Motor gegeben hat. Wenn ja sollte eine Umbau kein Problem sein.

Ob der Motor das abkann kann ich dir nicht sagen. Aber die Jungs bei Mitzu können dir sicher mehr sagen. Wenn nicht vergleiche mal die Motordaten. Also Hub, Bohrung, Verdichtung usw. Wenn das passt ist es evtl. die gleiche Basis. Ob du deinen Motor umbauen sollst oder nicht kannst nur du wissen. Du kennst deinen Motor besser wie jeder andere. 120TKM ist nicht wenig, aber auch nicht viel bei einem Womo. Wenn du deinen Motor nimmst dann gönne ihm wenigstens neue Kolbenringe und komplette Abdichtung.

Gruß Ronald

Im Canter gabs auch den 2,8er wie im Pajero V20 mit knapp 100KW also besser einen 4M40 auftreiben als da deinen zu verbasteln,das bringt nix

Themenstarteram 28. Juni 2007 um 10:12

Zunächst mal danke für eure Beiträge.

Zitat:

Original geschrieben von klowasser

es gibt keine lösung weil bei 116 ps deine betriebserlaubnis mit allen folgen erlischt.

Ist ein ehrbarer Einwand, aber im Moment mein kleinstes Problem.

Ich brauche mehr Power, weil der Kübel im "Reisezustand" mit Kind, Kegel, Schlauchboot, 300 Liter Frischwasser und 150 Liter Diesel (vollgetankt) kaum noch den Berg hochkommt! Ich schätze dass er in diesem Zustand so knapp 5,0 to. auf die Waage bringt (zGG: 5,5 to.). Da sind 88 PS nicht die Welt.

Zu den Hintergründen: Mein Canter ist wie erwähnt Bj.: 1985. Ein- bis zwei Jahre später stattete Mitsu den Canter mit einem Motor aus, der die selben Grunddaten (3,3 L) hatte - allerdings mit Turboaufladung und 116 PS. Der Blick eines Libanesischen Bastlers (in Nordafrika, Naher Osten und sowieso in Asien ist der Canter der Kleinlaster schlechthin) auf den Motor bestätigte die Vermutung, dass es sich zu 99% um den gleichen Block handelt.

Was ich nicht sicher weiß ist, ob ich einen neuen Zylinderkopf brauche oder ob der Turboabgaskrümmer an den vorhandenen passt.

 

Zitat:

Original geschrieben von S-XT:

Im Canter gabs auch den 2,8er wie im Pajero V20 mit knapp 100KW...

Ja, aber da nichts über Hubraum geht, außer noch mehr Hubraum, weiss ich nicht, ob der drehmomentmäßig mit dem 3,3 L mithalten kann. Außerdem - und dass ist meine Hoffnung hier im Forum: Kennt jemand eine Adresse, wo man gebrauchte Nutzfahrzeugmotoren erwerben kann???

(Auch Verwerter, Hinterhofwerkstatt o.ä.)

Oder jemenad der mir sicher sagen kann, dass für die Umrüstung nur Krümmer und Lader erforderlich sind.

Bei Mitsu direkt kommt natürlich die Antwort: NEE, DASS GEHT NICHT! (schließlich bin ich ja kein Stammkunde bei denen und was will ich denn mit so einem alten Kübel!)

Kurz zum Zustand des Motors: Es handelt sich definitiv -warum auch immer- um den wirklich unkaputtbaren Industriemotor. In den entsprechenden Ländern kursiert die Aussage, dass der mit 500.000 km erst richtig eingefahren ist!

Scherz beiseite: das Ding ist unheimlich robust und absolut dicht!

Den krigste nich kaputt (...außer vielleicht durch Einbau eines Turbos) -> No Risk, No Fun

Moin.

Das mit der Lebenserwartung japanischer Diesel kann ich bestätigen. Mein alter Isuzu-Treckermotor im Obbel Astra läuft heute noch beim Käufer von 1999. Nur der Obbel ringsum fällt langsam runter.

Zum Umbau von Saug- auf Turbomaschine möchte ich bemerken, dass man dazu die exakten Konstruktionsdaten braucht. Z.B. Kolbenbodenkühlung, andere Kühlkanäle, andere Wasserpumpe etc.. Da ein aufgeladener Motor sehr viel höher belastet wird, dürften da einige Änderungen eingebaut sein. Deswegen scheint mir ein Motortausch günstiger (und sicherer) sein als der Erweiterungsbau. Die nächste Frage wäre, ob das Getriebe für das höhere Eingangsdrehmoment des Turbomotors geeignet ist. Bei der Suche nach einer Maschine würde ich regional Belgien und NL vorschlagen, da liefen die Dinger eher als bei uns.

gruß f

Themenstarteram 28. Juni 2007 um 11:33

Hi,

ich habe jetzt die Bezeichnung des ein Jahr später erschienenen Canters:

FE 444 3.3l (3298ccm) 07.86- 85KW/116PS 4D31T TD

Von dem bräuchte ich dann den Motor oder die entsprechenden Teile!

Da meine Motorenbezeichnun 4D30 lautet, kann ich mir nicht vorstellen, dass die innerhalb weniger Monate einen komplett neu entwickelten Motor herausgebracht haben, sondern der Block genau der selbe ist!

Themenstarteram 28. Juni 2007 um 11:51

Zitat trailerman:

Zitat:

Zum Umbau von Saug- auf Turbomaschine möchte ich bemerken, dass man dazu die exakten Konstruktionsdaten braucht. Z.B. Kolbenbodenkühlung, andere Kühlkanäle, andere Wasserpumpe etc..

Wo kriegt man die Daten?

hallo.wegen turbo umbau kanst mal bei sepp papmahl.oder turbo motors.fragen aber es gibt auch in östereich die firma albert die machen auch solche motor umbauten.

leider weis ich die adressen nicht mehr solte ich auf eine adresse ran kommen gebe ich dir bescheit.

 

 

lg kostas

Themenstarteram 28. August 2007 um 9:56

Hi,

wollt mal wieder auf meinen Threat aufmerksam machen:

Kennt echt niemand einen Verwerter o.ä. der als alte LKW's schlachtet oder so?

Grüße

(PS: bin grade von meinem 88 PS-4350 km-Urlaub zurück...und wünsche mir immer noch mehr Power!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Umrüstung auf Turbodiesel beim Mitsubishi Canter