ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Umrüstung "14 Staht- zu "15 ALU-Felege

Umrüstung "14 Staht- zu "15 ALU-Felege

moin zusammen,

ich plane an meinem 1500kg zGG WILK von

5,5 J x 14 Stahlfelge mit 185 R 14C 102M auf

6 J x 15 ALU-Felge mit 195/70 R 15C 104M oder 205/65 R 15C umzurüsten.

fährt hier jemand "15er Reifen in 195/70 oder 205/65 ?

welchen reifen würdet ihr empfehlen ?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Du solltest bei nem 1 Achser nicht vergessen das du Felgen mit erhöhter Tragfähigkeit benötigst. Kannst also nicht einfach irgendwelche nehmen. Wahl der Reifen ist doch fast egal sofern die Dimension und die Tragfähigkeit stimmt. Mit solchen Sachen wie Aquaplanning haste bei 100 doch eh normal nichts zu tun. Ebenso interessiert mich es nicht besonders ob ein Reifen Laufruhig läuft bei einem Hänger, man hört es ja vorne doch nicht. Und der Verschleiß, na ja die meisten Reifen werden bei den Anhängern durch das Reifenalter ausgemustert und nicht weil sie runtergefahren worden sind.

Beim Doppelachser kann mann übrigens normale Felgen und Reifen verwenden da das einzelne Rad ja dann nicht soviel tragen muß.

nächte woche erfolgt die felgenanprobe ...

Hallo,

ich habe auch 15 Zoll Alufelgen auf meinem Wohnwagen (Knaus Südwind 500 TKM).

Als Bereifung habe ich momentan 205/ 65 R 15 von Continental drauf (Bin mit der Dimension sehr zufrieden , der Wagen liegt wirklich besser auf der Strasse !!).

Da die Reifen aber inzwischen 7 Jahre alt sind, gibt es wohl zur neuen Saison 2 Neue.

Laut meinem Reifenhandler gibt es in dieser Dimension und mit der Traglast nur 2 Hersteller: Conti und irgendeinen Koreaner glaube ich. Der Preisunterschied ist gewaltig.

Bin mir auch noch nicht im Klaren welchen ich dann nehmen werde....Laufruhe und andere Aspekte, die beim Auto zu beachten sind, fallen beim Wohnwagenreifen ja eher nicht ins Gewicht.

Gruss vom Bodensee Thomas

Hallo zusammen,

was kostet den so ein Satz Alufelgen bei einem Lastindex von 800kg, pro Stück?

Gruß Manfred

Hi Manfred,

guck mal hier: www.caravanreifen.de

Da kannst Du Dir mal nen groben Überblick verschaffen.

Gruss Thomas

Zitat:

Original geschrieben von suedwind70

Hi Manfred,

guck mal hier: www.caravanreifen.de

Da kannst Du Dir mal nen groben Überblick verschaffen.

Gruss Thomas

Hallo Thomas,

danke für den Link, ist ja wenigstens mal eine "Hausnummer".

Gruß Manfred

Zitat:

Original geschrieben von suedwind70

Hi Manfred,

guck mal hier: www.caravanreifen.de

Da kannst Du Dir mal nen groben Überblick verschaffen.

Gruss Thomas

gut, der link ist nicht schlecht, schweigt sich aber bei den komplett-alu-sets über die reifenmarke aus.

ich hab ein angebot für "15 über ca.78euro für eine 800kg felge, vielleicht auch "16er ?

als reifen denke ich an michelin 205/65 R 15C Agilis 81 LI 102 ca.98euros

mein WW händler ruft 250 für ein stück (tabbert) komplettrad auf...

allerdings scheint die nachfrage nachträglich alus auf ww zu setzen gegen 0 zu tendieren ...

es scheinen sich auch nicht viele leute damit auszukennen

wir machen jedenfalls unabhängig von herstellerfreigaben (CoC) erst mal anprobe

(VW Bus/Transporter haben m.E. auch 800kg freigaben - damit testen wir erst mal)

am 11. Dezember 2007 um 13:47

Zitat:

Original geschrieben von njs

moin zusammen,

ich plane an meinem 1500kg zGG WILK von

5,5 J x 14 Stahlfelge mit 185 R 14C 102M auf

6 J x 15 ALU-Felge mit 195/70 R 15C 104M oder 205/65 R 15C umzurüsten.

fährt hier jemand "15er Reifen in 195/70 oder 205/65 ?

welchen reifen würdet ihr empfehlen ?

Hallo,

ich würde den 195/70R15C dem 205er Reifen vorziehen. In der Dimnesion 195 bekommst Du einen Lastindex von 104 = 900 kg; bei 205/65 R 15 C liegst Du bei Lastindex 102 = 850 kg.

Ich selbst fahre meinen 1500 kg Wagen doch lieber mit mehr Toleranz als weniger .

Bei meinem WWi st der Dunlop SPLT30 in Dimension 195/70R15C auf Stahlfelge 5.5 Zoll (Tragfähigkeit der Felge = 900 kg) montiert.

Das Komplettrad liegt bei 150 Euro inkl.Mwst. bei einem "normalen" Reifenhändler. Auf diese Stahlfelge passt jede Radkappe und sollte mal irgendwas damit sein, ist ein Austausch nicht zu teuer.

Ich glaube nicht, daß der Wohnwagen auf Alu besser fährt als auf Stahl und die Gewichtserparnis dürfte sich für beide Räder sicherlich deutlich unter 10 kg bewegen.

Gruß Tourensauser

Zwar etwas OT, aber es kann nichts schaden nochmal darauf hin zu weisen.

Die Zeitschrift "CARAVANING" berichtet in ihrer neuesten Ausgabe, 12/07, erneut von auffälligen Reifenschäden am Fabrikat Matador.

Viele Hersteller greifen auf das preiswerte (billige) Fabrikat aus Slowenien anscheinend zurück. Diverse Schäden wurden bekannt. Der Hersteller ist bei Reklamationen nicht besonders kulant.

Schaut euch eure Pneus vor dem nächsten Start besonders gut und genau an. Und überlegt beim Neukauf, ob da jeder Cent Einsparung, man(n) kann sich auch "kaputt sparen" wirklich etwas bringt.

am 11. Dezember 2007 um 16:20

Zitat:

Original geschrieben von Käptnblaubär

Zwar etwas OT, aber es kann nichts schaden nochmal darauf hin zu weisen.

Die Zeitschrift "CARAVANING" berichtet in ihrer neuesten Ausgabe, 12/07, erneut von auffälligen Reifenschäden am Fabrikat Matador.

Viele Hersteller greifen auf das preiswerte (billige) Fabrikat aus Slowenien anscheinend zurück. Diverse Schäden wurden bekannt. Der Hersteller ist bei Reklamationen nicht besonders kulant.

Schaut euch eure Pneus vor dem nächsten Start besonders gut und genau an. Und überlegt beim Neukauf, ob da jeder Cent Einsparung, man(n) kann sich auch "kaputt sparen" wirklich etwas bringt.

AN EINEM HÄNGERREIFEN SPAREN IST SCHWACHSINN !

Außerdem ist der Preisunterschied nicht wirklich groß.

Aktuell liegt der Matador in 195/70 R15 C etwa 10 - 15 Euro unter dem oben favorisierten Dunlop Reifen.

30 Euro alle 5 - 6 Jahre sind doch keinen Reifenplatzer wert, oder ?

 

Bei den meisten Leuten steht der Hänger die meiste Zeit unbewegt auf der selben Stelle. Hinzu kommen noch Witterungseinflüsse und zu niegriger Luftdruck bei langen Standzeiten.

Was sich bei einem Neukauf von Reifen und Felgen anbietet: Den Wohnwagen wenigstens in den Wintermonaten -falls man kein Wintercamping macht- auf die alten Gummis stellen und die guten ordenrlich lagern bis zum Frühjahr.

So verkürzt sich die Standzeit schon einmal um 5-6 Monate.

Matador ist Barum und Barum ist Conti!

Zitat:

Original geschrieben von renn-harry

Matador ist Barum und Barum ist Conti!

Und was sagt uns das?

 

Franjo001

heisst soviel, wie Dacia ist Renault. Oder Aston Martin ist Ford (aua, leider verkauft). Oder Volvo ist Ford. Oder RollsRoyce ist BMW.

Eigentlich heisst es nur, sie könnten. Nur, wollen sie es auch........?

"wir machen jedenfalls unabhängig von herstellerfreigaben (CoC) erst mal anprobe"

getestet mit einer S-klasse 6,5jx15 ET40 -->passt

leider großer aufwand sie wieder hübsch zu bekommen

also neu-alu 6jx15 von borbet mit passender traglast und 205/65x15 michelin agilis geordert

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Umrüstung "14 Staht- zu "15 ALU-Felege