ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Umgebogene Schild???

Umgebogene Schild???

Themenstarteram 5. Juli 2005 um 12:26

Hallo zusammen,

was passiert wenn die Rennleitung einen anhält, weil man sein Schild kanns umgebogen auch so, dass man es nicht mehr erkennen kann?

16 Antworten

genau kann ich dir das nicht sagen aber wenns ein bisschen geknickt ist, sagt keiner was, aber wenns so ist das man kaum noch erkennen kann was draufsteht oder es sogar gar nicht mehr erkennt ist das also ob du ohne betriebserlaubniss fährst!lass es lieber so wie es ist und dir kann keiner was!

am 5. Juli 2005 um 19:58

die meisten schlaumeier knicken ihr schild im 45 Grad winkel ab, weil sie meinen das die Starrenkästen bzw. Radarfallen sie nicht mehr von hinten knipsen können... Wenn die Bullen dich deswegen anhalten kann das ärger geben. Die strafe fällt genau so aus als wenn dein Nummernschild unleserlich (ausgeblichen) ist. Geldstrafe und Punkte ( wieviele weiß ich nicht aber min. 1).

Ob das mit den Abknicken was bringt weiß ich nicht, als mein kollege angehalten wurde, wusste er natürlich nicht das das nummernschild abgeknickt war. Er hat vermutet das es die Kinder aus der Nachbarschaft waren und kam nochmal mit einer verwarnung davon.

Also lasst das mit den Nummernschild abknicken besser, ich selbst vermute mal das man schon glück haben muss das man auf den kostenpflichtigen passfoto nichts verkennen kann.

bringen tut das gar nix, genauso wenig wie wenn man so ne folie drüber klebt, die haben mittlerweile so gute technik das man fast so gut ist festzustellen welche nummer d steht wenn man das komplette nummernschild schwarz anmalen würde!

Ja, stimmt, das war mal im Fernsehen zu sehen. Auch wenn das Bild scheinbar völlig fehlbelichtet ist (z. B. durch "Gegenblitzer" beim Auto), können die das so nachbearbeiten, dass alles abzulesen ist.

Na ja, ist ja auch kein Wunder. Brauchst bloß mal selbst ein bisschen mit einem Bildeditor rumzuspielen, dann siehst du, was möglich ist.

Die anderen Gags (beim Auto), wie eine baumelnde CD am Innenspiegel oder Haarspray auf'm Nummernschild bringen auch nichts (außer Ärger).

am 24. Juli 2005 um 4:27

Okay, aber was ist, wenn man sich das gegenseitig hoch und runter knickt während der fahrt.

Z.B Stunts macht, dann kommt die Polizie, und man biegt das dann hoch und haut dann ab?

Bzw. biegt es sich gegenseitig wieder runter, wenn man nicht vor hat abzuhauen . . .

Knifflige Frage was?? :-)

am 24. Juli 2005 um 4:50

möglichkeit a) normal fahren und an son scheiss garnet erst denken.

möglichkeit b) nummernschild abschrauben oder mit stoff abdecken und einfach net anhalten.

mfg motorradhans

am 24. Juli 2005 um 4:59

Stimmt, da hast du recht.

Wenn man sich von Anfang an an die StVO hällt, hat man es auch nicht nötig das Nummernschild um zu knicken.

 

MfG Frank

am 25. Juli 2005 um 0:17

Wer hält sich denn mit´m Motorrad an die StVO?! :rolleyes:

Wahrscheinlich nicht so viele, genau wie bei den Autofahrern. Aber man darf das nicht als Killerargument benutzen, nach dem Motto "OK, ich fahre halt 10, 20, 30 km/h zu schnell, dann kann ich auch gleich die Drossel und den DB-Eater rausnehmen und mein Kennzeichen umbiegen usw."

Auch hier gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

Wenn ich jemanden mit umgebogenem Schild sehe, gehe ich davon aus, dass er möglichen rechtlichen Schritten entkommen will, oder aber die Grünen provozieren will.

Zitat:

Original geschrieben von emjay500

Wahrscheinlich nicht so viele, genau wie bei den Autofahrern. Aber man darf das nicht als Killerargument benutzen, nach dem Motto "OK, ich fahre halt 10, 20, 30 km/h zu schnell, dann kann ich auch gleich die Drossel und den DB-Eater rausnehmen und mein Kennzeichen umbiegen usw."

Auch hier gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

Wenn ich jemanden mit umgebogenem Schild sehe, gehe ich davon aus, dass er möglichen rechtlichen Schritten entkommen will, oder aber die Grünen provozieren will.

Ja. Man darf es imho halt nicht übertreiben.

Zitat:

Original geschrieben von emjay500

Wenn ich jemanden mit umgebogenem Schild sehe, gehe ich davon aus, dass er möglichen rechtlichen Schritten entkommen will, oder aber die Grünen provozieren will.

Das denke ich auch.

Ich persönlich würde mein Kennzeichen nie umklappen..

am 26. Juli 2005 um 18:30

Ist nicht ganz so...

Habe meins auch ganz leicht (!) angewinkelt bzw. geknickt, finde es optisch einfach schöner.

Auch, weil man von hinten mehr vom Hinterrad sieht...

Meine Meinung... :)

am 26. Juli 2005 um 22:55

Also wenn man ein schönes Bild dem Radar hinterlassen möchte, kann man es ja für 5 Minuten umbiegen. :-)

Das soll jetzt aber KEINE Aufforderung sein!

Aber es wär auf jeden Fall witzig für nen Action Film ....

In der Hauptrolle, sehe ich "Paul Walker".

Gruß Frank

am 28. Juli 2005 um 13:37

Hallo Zusammen.

Mit nen geknickten Nummernschild kommt man auch nicht mehr übern TÜV. Da ist dann wieder ein neues fällig.

unnötige Kosten.

Ich habe mal das Schild etwas höher gesetzt, wegen Sicht aufs Hinterrad. Hat gleich Probleme gegeben, weil dann das

Katzenauge verdeckt war. Bin so inne Kontrolle gekommen.

Auflage: Gleich in Ordnung bringen und wieder bei der Polizei

vorfahren. War mir echt zuviel Stress !!!

Ich lass mal so Sachen lieber.

Gruss Schmino

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Umgebogene Schild???