ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Übergang zwischen zwei Leasingperioden (2-5 Monate)

Übergang zwischen zwei Leasingperioden (2-5 Monate)

Themenstarteram 5. September 2020 um 23:04

Hi Zusammen,

nach 3 Jahren läuft in 2 Wochen mein Leasingvertrag aus und ich empfange danach einen Mercedes CLA. Das Problem: Ich habe etwas getrödelt + Mercedes hat extrem lange Lieferzeiten, so dass mein neuer Wagen Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres kommen wird. Die Frist ist sehr vage – so dass ich mich nicht auf 3 oder 6 Monate binden will falls Mercedes Gas gibt und der Wagen dann zufällig schon Ende November fertig wird.

Also muss ich jetzt also einen recht kurzen aber unüberschaubaren Zeitraum überbrücken und sehe es nicht ein bei Sixt ein flexibles Autoabo abzuschließen, bei dem ich für einen Polo 400€ + 199€ Startgebühr zahle.

Aber was günstigeres konnte ich bei solchen Modellen nicht für flexible Laufzeiten finden.

Jetzt habe ich natürlich noch die Option mit den Öffentlichen zu gurken: Aber ich hasse die Bahn wie die Pest und bei Corona-Zeiten hab ich eigentlich keine Lust auf Pendeln im vollen Wagon.

Heute hat mein Bruder mich auf ne Idee gebracht, die ich ganz gut find: Ich könnte mir eine günstige Schrabbelkiste für 1.000€ kaufen (Viel mehr kann ich nicht locker machen, da ich für den neuen Wagen noch was anzahlen werde und das zurückhalten muss) und wenn der neue kommt einfach wieder verkaufen.

Ich bin mir nur nicht sicher ob das nicht etwas viel Theater für so eine kurze Zeit ist und wollte mal eure Meinungen dazu hören. Gerne auch alternative Ideen, die ich nicht auf dem Schirm habe.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Frag doch beim Autohaus nach einer Langzeitmiete für ein Fahrzeug nach. Das kostet aber auch je nach Fahrzeug 300-600€. Du kannst auch bei den lokalen Fahrzeug Vermieter anfragen, bei der Langzeitmiete bekommt man immer irgendwelche Sonderkonditionen. Die günstigste Variante ist, wie Du beschrieben hast. Kauf eines billigen Gebrauchten, und hoffen das der durchhalten tut ohne Reparaturen. Musst halt noch An/Abmelden, Versicherung und Steuer dazurechnen und den Wagen auch verkauft bekommen.

Frag definitiv deinen Händler nach einem Auto.

Habe gerade die gleiche Situation.

Ist zwar nicht ganz günstig ,aber ich fahre z.b für 500€ im monatlich den neuen 3 er bmw all inclusive

Beide Wagen vom gleichen Händler? Wenn ja auf alle Fälle den fragen ob er eine schöne Lösung hat.

Vielleicht wäre es auch eine Idee mit dem Leasing mal aufzuhören. Dann bleibt vermutlich auch mehr übrig und man kann sich Reserven aufbauen.

Themenstarteram 6. September 2020 um 10:18

Ne ist leider nicht der selbe Händler, wechsle von BMW zu Benz. Aber frage trotzdem mal.

 

@prony85 Nach klugscheißereien hab ich nicht gefragt - nur weil ich Summe x für ein Auto ausgeben kann, heißt das nicht, dass das alles ist was da ist - mach dir doch lieber mal Sorgen um dein eigenes Konto, danke.

Zitat:

@prony85 schrieb am 6. September 2020 um 10:09:40 Uhr:

Vielleicht wäre es auch eine Idee mit dem Leasing mal aufzuhören. Dann bleibt vermutlich auch mehr übrig und man kann sich Reserven aufbauen.

Oh wow nach drei vernünftigen Antworten schon die erste "Geb dein Geld lieber für was anderes aus"-Antwort ;) Wann kommt der erste der dem TE rät sich lieber eine Immobilie zu kaufen?

Würde den neuen Händler mal fragen, ob er eine Lösung hat. Oder mit viel Glück beim alten Händler anfragen ob du den Leasingwagen noch ein paar Monate länger zu den gleichen Konditionen fahren kannst. Manchmal klappt das auch.

Den alten Leasingvertrag verlängern ist meist möglich und eine praktische Variante.

Von einem billigen Gebrauchten rate ich ab. Man hat hohes Risiko und Unkalkulierbarkeit der Kosten.

Alternativ würde ich mal mit den Autovermietungen vor Ort sprechen. Das Geschäft läuft bei vielen noch nicht durch Corona. Daher können bei Langzeitmiete gute Konditionen möglich sein

Wenn der Händler nicht mitspielt, bist Du beim Autovermieter wirklich am flexibelsten.

Ber ner alten Kiste weisst du nicht, ob sie die 5 Monate überlebe und schlimmstenfalls brauchst du sogar noch n3n Satz Winterräder...

Themenstarteram 6. September 2020 um 12:17

Ja, ist auch meine Sorge die falsche Schrabbelkiste zu erwischen und dann auf dem Auto sitzen zu bleiben. Die 400€ mtl. Bei Sixt wären ok ohne diese 200€ startgebühr. Wenn ich den nur 2 Monate brauchen sollte lande ich bei 500€ für einen Polo. Schon happig.

 

Werde aber morgen mal dort anrufen und sehen was man machen kann.

Andere Möglichkeit wäre auch noch ne günstige Leasingübernahme für paar Monate, irgendein ein Kleinwagen wenn es dir platzmäßig reicht.

Nur wenns blöd läuft und der Benz schnell kommt, haste x Monate noch 2 Leasingverträge am Laufen.

Themenstarteram 6. September 2020 um 13:24

Interessante Idee, hast du da Erfahrungen mit? Da hab ich immer Sorge, dass der Übergebende was verschweigt und ich die dicke Rechnung bekomme.

 

Was für ein Auto es ist, ist mir relativ egal, ist ja ein Übergang- wenn es ein nackter Twingo ist wärs auch ok, dann ist die Freude über den neuen Wagen umso größer :D

 

Wenn ich eine Leasingübernahme für unter 200€ finde könnte ich das 1-2 Monate sicher auch parallel stemmen, wenn auch nicht optimal. Wenn ich mir dadurch insgesamt aber 3-400€ gespart hab lohnt sichs ja schon.

Zitat:

@MartinMcz schrieb am 6. September 2020 um 10:18:48 Uhr:

Ne ist leider nicht der selbe Händler, wechsle von BMW zu Benz. Aber frage trotzdem mal.

@prony85 Nach klugscheißereien hab ich nicht gefragt - nur weil ich Summe x für ein Auto ausgeben kann, heißt das nicht, dass das alles ist was da ist - mach dir doch lieber mal Sorgen um dein eigenes Konto, danke.

Ich bin kein Fan vom Leasing, u.a. auch deshalb. Unabhängig vom verbrannten Geld, kommt man in die Bredouille nun mal beim Leasing.

Ich kann hier im Forum auch meine Meinung dazu so sagen. Das muss dir nicht gefallen aber ich muss auch nicht schreiben was dir gefällt. Du bist auch so einer....erst unselbständig hier nach Hilfe Fragen und dann Leute anmachen wenn sie dir einen gut gemeinten Rat geben.

Hier wurde schon alle Lösungen beschrieben und die Übergangszeit bleibt dein Problem. Ich bin raus.

Themenstarteram 6. September 2020 um 16:43

@prony85 Du gibst aber keinen Rat zum Thema sondern urteilst über meine Finanzen. Ich habe gute Gründe fürs Leasing - ich habe weder Lust mich um ein Auto zu kümmern noch es zu besitzen, will es nicht ewig zu fahren und auch nicht verkaufen oder reparieren müssen. Ich will mich reinsetzen, fahren, abgeben. Ich bin bequem und da "verbrenne" ich gerne Geld für weniger Stress und mehr Zeit.

 

Die Leasingrate kann ich recht entspannt abdecken und ob und was ich zur Seite lege, investiere oder sonst was mache weißt du doch gar nicht und ist auch hier nicht gefragt, aber um dich zu beruhigen: ich hab sicher deutlich besser fürs Alter vorgesorgt als viele hier.

 

Du darfst natürlich gerne deine Meinung haben, aber teile sie dann doch bitte dort wo sie gefragt ist. Hier geht's nicht darum "ob" geleast werden soll sondern lediglich um Ideen eine Wartezeit zu überbrücken. Wenn du dazu nichts beizutragen hast wäre ich dir sehr verbunden den Platz konstruktiveren Beiträgen zu überlassen.

Also frag mal bei BMW ob du den Wagen einfach paar Monate weiter leasen kannst. Ob frag ob die bei Benz dir einen Wagen für die Leasingrate zur Verfügung stellen.

Hatte ich in der Familie auch mal, Renault und Audi hätten das gemacht. War echt unkompliziert

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Übergang zwischen zwei Leasingperioden (2-5 Monate)