ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. TÜV Freigabe für gelbe Scheinwerfer?

TÜV Freigabe für gelbe Scheinwerfer?

Themenstarteram 15. Juni 2018 um 19:39

Hi,

ich sehe seit einigen Monaten öfter PKWs mit gelben Scheinwerfern.

Ich habe mir erklären lassen, dass es sich um eine gelb transparente und widerstandsfähige Folie handelt.

 

Ich kann mich erinnern, dass das in den Niederlanden und Frankreich zulässig war.

 

Wie sieht das denn heute in Deutschland und im Rahmen der EU aus?

 

Viele Grüsse

 

 

Thomas

Beste Antwort im Thema

Oft werden die verbotenen Scheinwerfer auch noch verkauft unter der primisse "mit E Zeichen/Prüfzeichen".

 

Jedoch handelt es sich dabei um nachfolierte Scheinwerfer und damit erlischt das Zeichen.

 

Auch bei abgedunkelten trifft dies oft zu (bei den extrem dunklen).

 

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Folien sind in DE auf den Scheinwerfern verboten - egal ob klar oder in irgendeiner Färbung.

Oft werden die verbotenen Scheinwerfer auch noch verkauft unter der primisse "mit E Zeichen/Prüfzeichen".

 

Jedoch handelt es sich dabei um nachfolierte Scheinwerfer und damit erlischt das Zeichen.

 

Auch bei abgedunkelten trifft dies oft zu (bei den extrem dunklen).

 

Zitat:

@racinggreen schrieb am 15. Juni 2018 um 19:39:56 Uhr:

Hi,

ich sehe seit einigen Monaten öfter PKWs mit gelben Scheinwerfern.

Ich habe mir erklären lassen, dass es sich um eine gelb transparente und widerstandsfähige Folie handelt.

Ich kann mich erinnern, dass das in den Niederlanden und Frankreich zulässig war.

Wie sieht das denn heute in Deutschland und im Rahmen der EU aus?

Viele Grüsse

 

Thomas

Bei Neufahrzeugen???

Ich meine wenn es ein alter Franzose ist, OK so aus Nostalgie.

Ja aber bei Neufahrzeugen?

Haben ja sogar die Franzosen schon seit über 20 Jahren weiße Scheinwerfer.

 

So ein alter Citroen, Peugeot oder Renault, ja könnte man sagen sieht cool aus aber sonst?

Mir wäre bis jetzt noch kein einziger aufgefallen.

Ob Folie oder nicht (sondern Original Frankreich-Version), gelb geht bei den Hauptscheinwerfern in D eh nicht.

Gelb ist nur bei Nebelscheinwerfern erlaubt (aber original gelbes Glas, keine Folie).

Nutzung der Suchfunktion hätte aber auch jede Menge Antworten gebracht :

https://search.motortalk.net/?...

Ich sehe das in letzter Zeit auch wieder häufiger... Hauptsächlich bei tiefergelegten Golf GTI mit cappyträgern drin :rolleyes:

 

Was mir auch vermehrt auffällt sind getönte Seitenscheiben.

Entweder stört es die eifelsherriffs hier nicht, oder die strafen dafür sind zu gering.

 

In Deutschland darf Licht nach vorne nur reinweiss sein und die Scheinwerfer dürfen durch nichts manipuliert werden.

 

 

P.S.:

Ich lebte einige Jahre in Belgien und fuhr nen Citroen XM mit gelben Hauptscheinwerfern. Belgien und NL sind die einzigen Länder in der EU, in denen das erlaubt ist. In Frankreich nicht mehr!

Bei Nebel und starken Schneefall ist das schon echt ne geniale Sache.

 

Dafür meint man nachts bei Regen, man wäre mit Standlicht unterwegs...

Themenstarteram 16. Juni 2018 um 19:28

Ok, danke für die Infos. Ich hatte gelbe Scheinwerfer in den letzten Jahren nur noch bei den Top Rennklassen in der VLN oder bei der GTpro Klasse in Le Mans.

Ich dachte schon, das wäre in der EU wieder zugelassen.

Es bleibt also bei gelben Nebelscheinwerfern, aber logischerweise mit gelbem Reflektor und E Prüfzeichen.

In Deutschland ist gelb, wie bereits erwähnt, nicht zulässig.

 

Siehe dazu § 50 StVZO "Scheinwerfer für Fern- und Abblendlicht": Absatz 1: Für die Beleuchtung der Fahrbahn darf nur weißes Licht verwendet werden.

 

Weiterhin ist es so, dass gemäß § 22a StVZO alle lichttechnischen Einrichtungen eine Bauartgenehmigung benötigen, National (eine Sinuswelle mit einem K und einer Nummer) oder nach UNECE (Kreis mit einem großen E und einer Zahl). Teile mit einer Bauartgenehmigung dürfen auch laut demselben Paragraphen nicht verändert werden. Weder durch lackieren oder mit einer Folie.

Die gelben Scheinwerfer in Frankreich wurden nie per Folie gelb getönt. Umgekehrt ist in Deutschland nicht mal eine transparente Folie auf den Scheinwerfern erlaubt. Warum Show&Shine-Fahrzeuge in letzter Zeit so oft mit gelb folierten Scheinwerfern zu sehen sind, weiß ich auch nicht. Vielleicht nimmt man da den Motorsport als Vorbild. Erlaubt ist das, wenn man nicht im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs ist.

...manche wollen Auffallen um jeden Preis. ..

Andere interpretieren da einen "bösen Blick "

hinein .... :o :D

Allerdings sind ja nicht alle Leuchtmittel gleichermaßen WEIß ...... .

Zitat:

@Bamako schrieb am 15. Juni 2018 um 22:22:00 Uhr:

Ich sehe das in letzter Zeit auch wieder häufiger... Hauptsächlich bei tiefergelegten Golf GTI mit cappyträgern drin :rolleyes:

Bei uns eher die letzten verbliebenen Opels und die Kids mit ihren Rollern :-)

Alles, was kräftige Farben erzeugt und sich weit weg von 3300 Kelvin bewegt, funktioniert über Farbfilter, die ordentlich Leuchtkraft kosten. Besser nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. TÜV Freigabe für gelbe Scheinwerfer?