ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Tricky - Auto Anmelden/Versichern bei Notwendigkeit Briefübergabe an Bank und noch kein FS

Tricky - Auto Anmelden/Versichern bei Notwendigkeit Briefübergabe an Bank und noch kein FS

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 14:26

Das Thema hat eigentlich sowohl mit Finanzierung als auch mit Versicherung zu tun, da in diesem Bereich eher Neulingsfragen diskutiert werden, stelle ich es hier rein, verschiebt es aber gerne bei Notwnedigkeit.

So, ich stell euch mall meinen etwas verwobenen und auch wohl auf den Außenblick komischen Fall vor - gerade deshalb wäre ich aber als (künftige) Fahranfängerin sehr über eure Ratschläge dankbar.

Notwendigkeit eines Autos ist beruflich sehr kurzfristig entstanden, deswegen laufen/liefen Führerscheinerwerb und Autosuche parallel und relativ schnell. Habe mich auch auf einen schönen Gebrauchten festgelegt. Finanzierung von der Bank habe ich bereits beantragt (carcredit, also muss Zulassung Teil 2 hinterlegt werden), da ich ein sehr gutes Angebot hatte, leider ist der Wagen mir unter der Nase trotz Abmachung einen Tag vorher verkauft worden. Ich habe jetzt bis Mitte Dezember Zeit einen Ersatz zu finden, da habe ich auch durchaus Optionen diese Woche guten Ersatz zu beschaffen.

Aber zweite große Baustelle (ja, es wird komischer), ich sollte eigentlich bereits im Führerschein-Besitz sein, bin aber erfolgreich durch meine Prüfung gerasselt, habe jetzt in 1,5 Wochen meine Wiederholung, für die ich eigentlich ganz zuversichtlich bin (es war schon eine Ausnahmesituation, die ich in der 1. Prüfung nicht meistern konnte, ansonsten lief alles gut), aber wer weiss. Auto muss jetzt trotzdem beschaffen und bis dahin erstmal geparkt werden, das ist auch an sich kein Problem, habe auch kompetente Hilfe beim Probefahren, nur keinen in der Familie/Freundeskreis, auf den ich das Auto erstmal zulassen/versichern könnte, es muss also bei all dem Wirwarr eine halbwegs elegante Lösung gefunden werden, bei der ich das Auto versichern, anmelden kann und der Bank die Zulassung Teil 2 übergebe. Raten und Versicherungsbeiträge in der Zeit wo der Wagen einfach steht nehme ich generell gerne in Kauf, damit ich direkt nach Führerscheinerwerb losfahren kann.

Grundsätzlich kann ich wohl bei carcredit um ein paar Wochen Verlängerungszeit bei der Briefzusendung bitten, ich wäre aber auch grundsätzlich bereit schon jetzt eine Versicherung abzuschließen (VK gibt mir auch etwas mehr Sicherheit, wenn ich ihn für mindestens 2 Wochen in der TG abstellen muss) und das Ding anzumelden, um da noch unnötige Bürokratie zwischen mir und Bank zu ersparen.

Nun, wie löse ich das eher?

Variante 1 (die ich vorziehen würde). Ich kaufe den Wagen, schließe Versicherung ganz normal ab, melde ihn direkt an, lass ihn zur Tiefgarage bringen und dort freudig auf meinen Führerschein warten. Zulassung Teil 2 geht dann fristgemäß an die Bank. Problem: Versicherung - ich weiss, dass ich theoretisch auch ohne FS Besitz eine abschließen kann, aber da spielen schon die meisten Online-Rechner nicht mit und da muss ich ja noch einen Fahrzeugfahrer angeben, den es ja nicht geben wird. Bekomme also ungünstigere Konditionen, obwohl das Fahrzeug die nächsten zwei Wochen durch keinen und dann durch mich allein gefahren wird. Frage 1: die Rechner fragen nach Datum des Führerschein erwerbs. Darf ich vielleicht getrost das ungefähre Ausstellungsdatum angeben, das ja in der Vergnenheit liegt, da der FS bereits beim TÜV liegt nur eben mir noch nicht übergeben wurde, oder muss ich unbedingt das (ja noch nicht gebene Erteilungsdatum angeben?). Ersteres mürde mir einigen Aufwand ersparen, ich weiss aber nicht, ob es so sicher gehen würde.

Variante 2 Falls nicht, bräuchte ich vielleicht eine Übergangslösung, d.h. eine Versicherung für 2-4 Wochen mit praktisch 0km und Angabe eines praktische fiktiven Fremdfahrers. Frage 2:Gäbe so etwas überhaupt? Wobei wiederum ich da etwas Angst hätte eine reine HF versicherung abzuschließen, aus Angst vor Diebstahl und Beschädigungen in diesen Zwei Wochen.

Variante 3: Ich bitte die Bank entweder um Verlängerung der Zustellfrist oder schicke ihr den Brief noch vor Zulassung zu und lasse den gekauften Wagen erstmal bei der Firma stehen. Problematisch: nicht jedes Autohaus wünscht das, bei Kauf aus Privat würde der Verkäufer sowieso den Wagen sofort los wollen und würde ich (was hoffentlich nicht passieren wird, aber wer weiss) auch die 2. Prüfung nicht bestehen, käme ich in Terminnot bzgl. Verkäufer und Bank gleichzeitig. Hinzu kommen Gebühren und wohl elend lange Zusendezeiten, wenn ich den Brief sofort zur Bank schicke und den dann etwa zur Zulassungstelle hinschicken lasse. Also etwas suboptimal.

 

So, ich bin sehr gespannt auf eure Hilfe und hoffe, dass ihr mir helfen könnt, mich aus diesem Wirwarr herauszuziehen, so dass ich in ein paar Wochen endlich stressfreie Autofahrerin werden kann.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Um ein Auto zuzulassen oder zu versichern, brauchst du keine Fahrerlaubnis. Wo ist also das Problem? Gib einfach das tagesaktuelle Datum für den Führerschein an, in die Zukunft wird das System nicht akzeptieren.

Alternativ:

Wenn das keine öffentliche Tiefgarage ist, kannst du den Händler bitten, das Auto mit rotem Kennzeichen/alternativ einen Bekannten mit Kurzzeitkennzeichen in die Garage zu fahren.

Gibst den Brief zur Bank und sagst gleich, dass die den in einigen Tagen zwecks Zulassung zur Behörde schicken sollen, bekommen ihn dann direkt von dort zurück.

Variante 1

Und die Versicherung schließt du nicht online ab sondern vergleichst dort nur und gehst zur Gesellschaft, die du ausgesucht hast und die eine Filiale in deiner Umgebung unterhält oder du lässt halt einen Mitarbeiter von denen zu dir nachhause kommen.

Dem kannst du dann dein Problem schildern, was für den kein Problem darstellt. Die Führerscheinkopie wird später für die Unterlagen nachgereicht - falls überhaupt erforderlich. Die Angabe ist hauptsächlich dafür da, um den Tarif zu ermitteln, und eine mögliche Übernahme eines Schadenfreiheitsrabattes von jemand anderen zu berechnen.

Falls sich der Autokauf verzögert informierst du die Bank.

Es gibt Versicherer mit Sondereinstufungen für Fahranfänger

Die BGV hat einen Tarif "Jung&Mobil" - ggf. ist das was

Bei der VHV weiß ich, dass diese eine Fahranfängerregelung und eine verbesserte Fahranfängerregelung bieten....so etwas haben viele Versicherer.

Hier mal bei dem Versicherer nachfragen, bei dem Deine Eltern versichert sind.

Versicherer anfragen wo Du schon Verträge abgeschlossen hast o.ä.

Ist der nun bevorstehende Wagen ein Neuwagen, kann man ggf. auch die Versicherung mit dem Kreditvertrag abschließen, was i.d.R. günstiger ist.

Guck auch nach ob im Kreditvertrag Auflagen bei der Versicherung zu erfüllen sind (SB Höhe in der Vollkasko - GAP Deckung usw...)

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 14:56

Hallo, danke für die Beiträge, scheint wohl doch nicht so kompliziert wie gefürchtet zu sein, fuh :)

2beprettig - ist es wirklich ok, wenn ich das Antragsdatum als Führerscheindatum angebe? Bekomme ich da rückwirkend keine Probleme mit der Versicherung? Das wäre natürlich die einfachste Variante.

2PeterBH - ich hatte eigentlich vor, eine Direktversicerung (in meinem Fall bei Europa) abzuschließen - würde der Gang zur Filiale dann überhaupt gehen und würden da nicht Mehrkosten zukommen (etwa weil ich gezwungen wäre einen nicht-existenten Fahrer anzugeben?). Mich stören halt solche Vergleiche:

Ohne Führerschein und Fahrer Partner | Mit Führerschein und Fahrer Versicherungsnehmer

DEVK 1.478,78 Euro | 954,14 Euro

Zurich 1.307,95 Euro | 1.063,53 Euro

https://www.financescout24.de/.../kfz-versicherung-ohne-fuehrerschein

2 Coestar Danke, ja die kenne ich. Nur habe einerseits keine Autofahrer in der Familie - deswegen auch keine SF-Übernahme - und anderseits bin ich zwar Neuling, aber mit 26J meist zu alt für 70% der Einsteigertarife und die Übrigen sind nicht günstiger, was beim Vergleichsrechner mitspringt - da scheine ich durch Arbeit im öffentlichen Dienst eher Rabatt zu bekommen. Aber ich schaue nochmal durch. Auflagen zur Versicherung gibts im Vertrag keine, nur bei einer Drittnutzerzulassung.

 

DEVK ist doch in Ordnung, gehe da mal hin und schildere das. Die setzen dann ein Datum und gut oder forden eventuell das du den Führerschein einreichst, sobald du ihn hast. Mit anderen Fahrern würde ich nicht rumeiern.

Persönlich halte ich nichts von Direktversicherungen, da kann man NUR anrufen oder mailen. Nicht mal eben vorbei, wenn was ist, wie es jetzt genau bei dir der Fall ist.

Wieviel wäre denn die Europa günstiger? Die DEVK spielt doch ganz vorne mit bei günstigen Versicherern.

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 15:24

Die DEVK ist zu fast 40% teurer bei vergleichbaren Tarifdetails (zu Europa Komfort). Kann daran liegen, das die Beiträge bei SF0 ohnehin höher sind. Aber Mailkontakt ist für mich generell kein Problem, solange er funktioniert und im Schadensfall nicht auf ignorieren geschaltet wird :) Natürlich will ich aber auch bei Online Antragstellung mir den Vertrag nicht durch Falschangaben vermasseln, deswegen all die Nachfragen.

Dann mache es doch so. Alles bei Europa eingeben, das Datum des Führerscheins 1. Prüfung, Antrag absenden. Dann gibt es doch sicher eine Bearbeitungsnummer und Telefonnummer - nachfragen. Oder vorher anrufen. Oder gibt es gar eine Liste, was eingereicht werden muss begleitend zum Antrag?

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 15:45

Bei der Übersicht zum Online-Abschluss, der mir ausgespuckt wurde, stehen überhaupt keine Unterlagen dabei, ich gehe davon aus, die werden die nachfordern. Muss man bei Neuanträgen eine Führerscheinkopie beilegen? Und sollte es keine Probleme dann geben, wenn das Datum abweicht?

Ich vermute aber, dass wenn ich den Vertrag abschließe, den Kauftag (oder den der 1. Prüfung angebe) und direkt per mail mitteile, dass Führerschein erst später vorlegen wird und das Auto währenddessen von keinem gefahren wird, es da keine Probleme geben müsste - sollten sie den Preis hochstufen wollen, bin ich immer noch in der Widerufsfrist - korrekter Plan?

Ja korrekt. Du machst dir zwar vernünftigerweise Gedanken, aber du machst dir zuviele...

Bis die Police da ist usw. haste den Führerschein doch zu 99% eh vorliegen.

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 15:50

Ok, danke :)

am 2. Dezember 2016 um 18:29

Wegen des Führerscheins würde ich einfach mit der Versicherung sprechen, egal ob nun persönlich oder am Telefon.

Am Ende ist es nur ein Merkmal das lautet, ungünstigste Bedingung. Ein Falscheintrag würde ich nicht machen.

Beim Fahrer sehe ich keine Probleme, da trägst du einfach dich ein. Dass du nicht magels Führerschein fahren darfst, ist eine andere Baustelle, die aber die Versicherung nicht interessiert.

Eine weitere Variante wäre: Auto kaufen, mit roten Nummern in die Tiefgarage verbringen lassen (brauchst halt wen, der das Auto dir da hin fährt), wenn der Führerschein da ist, online die Versicherung abschließen, ab zur Zulassungsstelle, zulassen, zu Hause Schilder dran und ab geht es.

Kopie des Führerscheins brauchst du nur dann vorlegen, wenn der für die Einstufung eines Rolle spielt (SFR 1/2 als Anfänger oder du einen SFR von anderen übernehmen möchtest). Du wirst aber in SF 0 eingestuft.

Und versichert wirst nicht du als Person, sondern dein Auto mit jedem berechtigten Fahrer am Steuer. Ich hab gerade mal die Bedingungen bei der HUK24 überflogen, an keiner Stelle steht ein Führerschein als Abschlussvoraussetzung.

am 2. Dezember 2016 um 19:32

Der Führerschein kann als Merkmal für Rabatte sorgen. Ist der Führerschein sehr frisch, dann kann da eben auch keine Fahrpraxis da sein, so die Logik. Ist gar keiner da, dürfte das der gleiche "schlechte" Zustand sein.

Trotzdem wäre ich an der Stelle mit einer falschen Angabe vorsichtig bzw. würde die nicht machen.

Wenn online ohne Datum nichts läuft,Tagesdatum nehmen und separat vermerken, das noch keine Fahrerlaubnis vorliegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Tricky - Auto Anmelden/Versichern bei Notwendigkeit Briefübergabe an Bank und noch kein FS