ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris EZ 2008 Rückrufaktionen

Toyota Yaris EZ 2008 Rückrufaktionen

Toyota
Themenstarteram 25. August 2017 um 22:36

Hallo Leute,

werde mir die Tage einen Yaris 69ps mit 86000km auf der Uhr kaufen der EZ 08. Jetzt habe ich gesehen das es da tonnenweise Rückrufe gab, die die mir am meisten Bedenken machen sind die mit den Airbags und der Lenksäule, sowie Fahrersitzarretierung.

Meine Frage. Ich bin dann drittbesitzer. Wenn die Vorgänger die ganzen Rückrufe oder manche ignoriert haben sollten und ich damit dann zu Toyota fahre, wird das immer noch kostenfrei alles repariert dann?

Danke an alle :-)

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wenn er die Rückrufe ignoriert hat, ist das Auto gar nicht mehr fahrtauglich - nach dem Gesetz.

Daher solltest du mit dem Wagen VOR dem Kauf zum nächsten Toyota Händler, und den ins System schauen lassen, ob alles gemacht wurde.

Themenstarteram 26. August 2017 um 21:22

Danke für diene Antwort. Mir ging es eeher darum, ob Toyota die Reparaturen noch kostenlos machen würde, wenn die Vorbesitzer nichts oder manches nicht haben machen lassen bei den Rückrufaktionen, diese also ignoriert hätten.

Das kannst du ja gleich beim Toyota Autohaus erfragen, wenn du den Wagen prüfen lässt ;)

Im Ernst: ich weiß es nicht- sowas sollte schlicht nicht passieren. Rückrufe werden vom KBA überwacht (man kriegt ja den Rückruf-Brief vom KBA, nicht von Toyota) und wenn ein Halter der Aufforderung nicht nach kommt, wird das betroffene Auto stillgelegt.

Sollte ein Halter wirklich so nachlässig sein, kann ich mir schon vorstellen, dass der Hersteller bzw. das Autohaus für eine nachträgliche Durchführung was berechnet. Schließlich ist der Hersteller seiner Pflicht nachgekommen.

Themenstarteram 26. August 2017 um 21:55

hmmm, aber das Problem ist, das ich nicht weiß ob mir der Verkäufer noch vorab die Fahrgestellnummer geben kann. Die Rückrufe bezüglich der Airbags, der Lenksäule und der Fahrersitzschiene, sind die denn so sicherheitsrelevant, das dass KBA bei nicht nachkommen die Karre still gelegt hätte?

Ja, Ja und Ja. Alles sicherheitsrelevante Bauteile. Andernfalls würde ja auch kein Rückruf erfolgen.

Themenstarteram 26. August 2017 um 22:14

Ok, heißt bei nicht beachten bei sowas, wäre die Karre schon aus dem Verkehr gezogen worden?

Wie "der_Hausmeister" schon geschrieben hat. Lass das beim Toyota Händler prüfen. Falls Du bedenken hast, dass der Händler die Fahrgestellnummer nicht rausrückt, dann mach doch ne Probefahrt und ab zu Toyota. Oder während der Probefahrt Daten aufschreiben. Mache ich auch immer so um die Fahrzeuggeschichte zu prüfen.

Themenstarteram 26. August 2017 um 22:53

Naja, Probefahrt habe ich ja bereits gemacht. Da wusste ich davon aber noch nix. Erneute Probefahrt daher schwierig.

Sollte der Vorbesitzer die Rückrufe ignoriert haben, bekommst du nach dem Halterwechsel eh irgendwann Post (Rückruf).

Die Fahrgestellnummer sollte auch von außen an der Frontscheibe lesbar und auch zu photographieren sein.

Der Yaris hat das glaube ich nicht, nur im Motorraum, Türrahmen und unter dem Teppich irgendwo.

Themenstarteram 29. August 2017 um 21:55

Laut meinem Toyota Händler des Vertrauens, würden die Rückrufreparaturen dann trotzdem noch kostenlos gemacht werden, sollte der Vorgänger die ignoriert haben. Haben jetzt zum Yaris noch einen Auris heute erworben :-)

War heute beim Toyota Händler und habe in der Hotline angerufen. Die sagten mir das die Airbags im Zuge einer Rückrufaktion getauscht wurden, und nichts mehr zu machen/offen sei. Aber, da waren doch noch ganz viele andere Rückrufaktionen...wie kann ich jetzt sichergehen das die gemacht sind, gerade auch die Sache mit der Fahrersitzschiene und der Lenksäule die an einem Punkt reißen kann?? Weil, laut Toyota wurden eben nur die Airbags irgendwie durch eine Rückrufaktion getauscht, aber mehr wurde nicht gemacht...es sei aber auch nichts mehr zu machen sagten die. Wie kann das sein? Sind nicht alle Yaris-Modelle da betroffen von allen Sachen?? Oder muss ich mir da sorgen machen das was noch nicht gemacht wurde, nicht im Computer steht, aber eigentlich gemacht werden müsste?

Bin grad etwas ratlos. Aber wenn die sagen, da ist nichts mehr offen, dann müsste es ja passen oder? Hätte das Kraftfahrtbundesamt das mit der Fahrersitzschiene oder der Lenksäule einfach so hingenommen wenn es nicht gemacht sein sollte oder hätten die dann definitiv die Karre stlill gelegt?

Danke an alle :-) Schönes Auto der Yaris.

Nicht jeder Rückruf betrifft jedes Modell (oder Ausstattungslinie) und jedes Baujahr. Der ADAC führt dafür eine Datenbank, mit der kannst du "in etwa" abgleichen, welche Rückrufe auf deinen zutreffen müssten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris EZ 2008 Rückrufaktionen