ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris Comfort Finanzierung

Toyota Yaris Comfort Finanzierung

Toyota Yaris
Themenstarteram 6. Mai 2019 um 22:51

Hey Leute ???

Ich habe nichts zu dem Angebot hier im Forum gefunden und würde sehr gerne eure Meinungen zu so einer Finanzierung hören. (Habe in dem Bereich null Erfahrung)

Meine Freundin fährt einen 2001er Twingo mit 170Tsd Km und reichlich dellen, kratzern und sonstigen Macken. Also ein typischer Erstwagen.

Toyota wirbt zur Zeit mit folgendem Angebot:

Mindestens 5000 Euro für Ihren Gebrauchten!

Egal wie alt und wieviele Kilometer!

Auf der Seite ist ein Rechenbeispiel mit einem Toyota Yaris Comfort : Fahrzeugpreis 16.789,00 €

Anzahlung: 5000 € (Ihr Twingo)

Einmalige Schlussrate : 8.340,80 €

Nettodarlehen: 11.789,00 €

Gesamtbetrag: 12,979,23 €

Laufzeit 48 Monate

Sollzins: 2,95% effektiver Jahreszins 2,99%

Monatliche Rate: 98,69 €

Der Twingo wurde für 900Euro gekauft und hat vllt einen Wert von 300. Der würde also sonst nirgends nichtmal in die Nähe von den 5000 Euro kommen.

Ich habe bedenken wegen der großen Schlussrate am Ende und kann schlecht einschätzen wie gut bzw. schlecht das Angebot tatsächlich ist.

Und ich möchte sie ungern blind in so etwas reinlaufen lassen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Danke und Grüße!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Na ja. Ihr müsst in 4 Jahren 8000 Euro zusammenkratzen. D.h. 2000 im Jahr. Somit knapp 200 im Monat. Macht 300 im Monat in Summe. Ich finde weder den Preis noch den Zinssatz supergut. Nur die 5k für einen 300 Euro Twingo klingen super.

 

Lasst es noch mal ohne Schlußrate rechnen.

Im Netz gibt es den Comfort vom dt. Toyota-Händler schon ab 13.674,60 €.

Das ist dann eine Ersparnis von über 3.114,40 gegenüber deinem o.g. Beispiel.

Damit verringert sich der "5000-€-Vorteil" auf nur noch 1.885,60 für den Altwagen.

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 15:49

Hey erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Also uns geht es hauptsächlich darum, den Twingo für 5000 Euro in Zahlung geben zu können. Der Neuwagen muss nicht sein.

Wenn alles so bleibt und wir einen guten Gebrauchten für 10K finden würden, wäre es also an sich ein guter Deal?

Hi,

du glaubst doch nicht das du bei einem Gebrauchtwagen für 10t€ noch 5000€ für den Twingo bekommst ?

Das ist ein reines Lockangebot wo es statt Rabatt beim Neuwagen eben "5000€" Prämie für den alten gibt.

Am Ende ist das meistens ein Nullsummenspiel im Idealfall gibt's ein paar hundert € mehr als ohne Prämie.

Wie NordseeVW ja schon gezeigt hat, wobei 1800€ für einen wertlosen Twingo ja schon nicht schlecht sind. Wenn ihr deswegen einen teuren Neuwagen mit hohem Wertverlust und 1200€ Zinsen in 4Jahren kauft für den Hersteller und Händler trotzdem ein gutes Geschäft.

Autos kauft man bar oder gar nicht. Wenn's nicht für einen Neuwagen reicht, dann halt ein Gebrauchter nach Budget. Meine Meinung! Hab ich immer so gemacht und wird sich nie ändern. Gerade mit Geldscheinen in der Hand kann man richtige Schnäppchen machen. Außerdem liegt der Fahrzeugbrief bei mir und nicht bei der Bank. So kann ich das Auto jederzeit wieder abstoßen, sollte mir irgendwas nicht gefallen oder meine Lebenssituation sich dramatisch ändern.

Zitat:

@Horscht schrieb am 8. Mai 2019 um 08:30:02 Uhr:

Autos kauft man bar oder gar nicht. Gerade mit Geldscheinen in der Hand kann man richtige Schnäppchen machen.

Die Zeiten sind schon lange vorbei, jeden Händler ist es lieber, das neue Auto zu finanzieren, auch daran wird verdient.

Wenn es nur bar bezahlte Autos gäbe, wären die Straßen ziemlich leer :p

Zitat:

@The-real-Deal schrieb am 10. Mai 2019 um 08:08:37 Uhr:

Zitat:

@Horscht schrieb am 8. Mai 2019 um 08:30:02 Uhr:

Autos kauft man bar oder gar nicht. Gerade mit Geldscheinen in der Hand kann man richtige Schnäppchen machen.

Die Zeiten sind schon lange vorbei, jeden Händler ist es lieber, das neue Auto zu finanzieren, auch daran wird verdient.

Das mit den Geldscheinen in der Hand gilt mehr bei Gebrauchten von Privat. ;) Den Autokauf auf Pump halte ich trotzdem für falsch. Bin halt so erzogen. Hat mich aber definitiv vor irgendwelchen finanziellen Schieflagen bewahrt. Gerade beim Autokauf überschätzen viele doch ihre tatsächlichen Möglichkeiten und haben dann die fette Karre vor der Tür aber nix Vernünftiges zu essen auf dem Tisch.

Nur Bares ist Wahres! Das gilt besonders beim Autokauf. Dass die Händler als "Finanzdienstleister" auch noch im Spiel sein wollen, ist ihr gutes Recht, billiger wird es für den Konsumenten sicher nicht.

 

"Kunstübung" ist es, bei den Kaufverhandlungen den Händlern das "Weiße aus den Augen zu holen". Wer nicht in die Nähe des "kreditfinanzierten" Fahrzeugpreises kommt, hat zu wenig gut verhandelt. Wenn ich in meinem Heimatland ein Auto kaufe, was schon über 10 Jahre her ist, gehe ich mindestens dreimal hin, bis ich den Betrag hinlege, der MEINEN Vorstellungen entspricht!

 

Seither schaut meine Fahrzeugnutzung aber sowieso ganz anders aus. Da haben sich private Händlerqualitäten herausgebildet. Mittlerweile biete ich mein jeweiliges Auto im Halbjahresrhythmus an. Der neue Yaris vom Feber 2019 steht schon wieder zur Option. Momentan ist mein Angebot vielleicht etwas zu hoch, aber: Schauen wir mal, dann sehen wir schon.

 

Zitat:

Zitat:

@The-real-Deal schrieb am 10. Mai 2019 um 08:08:37 Uhr:

Zitat:

@Horscht schrieb am 8. Mai 2019 um 08:30:02 Uhr:

Autos kauft man bar oder gar nicht. Gerade mit Geldscheinen in der Hand kann man richtige Schnäppchen machen.

Die Zeiten sind schon lange vorbei, jeden Händler ist es lieber, das neue Auto zu finanzieren, auch daran wird verdient.

Das mit den Geldscheinen in der Hand gilt mehr bei Gebrauchten von Privat. ;) Den Autokauf auf Pump halte ich trotzdem für falsch. Bin halt so erzogen. Hat mich aber definitiv vor irgendwelchen finanziellen Schieflagen bewahrt. Gerade beim Autokauf überschätzen viele doch ihre tatsächlichen Möglichkeiten und haben dann die fette Karre vor der Tür aber nix Vernünftiges zu essen auf dem Tisch.

Autos kaufe ich auch nur von Geld das ich wirklich in bar habe. Finanzierung bei einem Auto macht man nicht!!! Dann kauft man lieber eine Nummer kleiner.

Grundsätzlich würde ich einen Yaris (oder anderen Kleinwagen) nie finanzieren. Sollte ich mir so ein Auto nicht leisten können dann muss ich sowieso überlegen ob ich mir überhaupt ein Auto leisten kann.

5000 Euro für einen Twingo... NEVER!!! Nicht mal bei den Japanern.

sagt sich natürlich leicht, wenn man ein lehrer- oder durchschnittsgehalt hat - wer aber mit dem privaten fahrzeug für seinen knechter für knapp über dem mindestlohn fahren/arbeiten muss, der muss fast schon finanzieren, oder eben reis und bohnen, und bohnen und reis essen

soll jetzt kein angriff auf niemanden sein, nur eine anmerkung

Zitat:

@Renegade1000 schrieb am 26. Mai 2019 um 09:44:39 Uhr:

Finanzierung bei einem Auto macht man nicht!!!

Weil?

Denke mal du hast dich irgendwie vertippt und du meinst machst DU nicht.

Zitat:

@darkestmind schrieb am 27. Mai 2019 um 11:01:17 Uhr:

Zitat:

@Renegade1000 schrieb am 26. Mai 2019 um 09:44:39 Uhr:

Finanzierung bei einem Auto macht man nicht!!!

Weil?

Denke mal du hast dich irgendwie vertippt und du meinst machst DU nicht.

Halte ich ebenfalls für jedem das seine.

Ich könnte neu bar kaufen, haben wir aber nicht da es bei uns einen Zinsenlosen Kredit gab und wieder geben wird wo du paar Pickerl aufs Auto bekommst als Werbung von der Bank (Österreich).

Darum Yaris neu gekauft mit schnittiger Bank Beklebung, meisten fragen uns wo wir jetzt arbeiten :-)

Kein Kaskozwang, keine Zinsen, kann Service machen ob ich will oder nicht, keine Anzahlung nichts, und super Preis ausgehandelt.

Kann jederzeit mehr zurückzahlen oder auch nicht. Typenschein ist bei mir, kann frei verfügen über den Wagen.

Zahlen 125 im Monat auf 10 Jahre für den 111PSigen und haben noch ein Wochendgutschein im Wert von 700 bekommen samt Winter und Sommerreifen auf Alu.

Und für die andren, ja kauf dir eine Nummer kleiner (meinst höchstens vom Wert) und ja dann hast du 5000 hinlegen müssen und die Karre ist morgen hin.

Da bist du besser dran etwas Zinsen zu zahlen als dauernd in Reps stecken.

Mir grad passiert in einem 1er BMW, Turboschaden. Herrlich. Aber gut der Wagen wurde mir geschenkt vom Vater. Trotzdem...

Zitat:

@MajStealth schrieb am 26. Mai 2019 um 22:01:26 Uhr:

sagt sich natürlich leicht, wenn man ein lehrer- oder durchschnittsgehalt hat - wer aber mit dem privaten fahrzeug für seinen knechter für knapp über dem mindestlohn fahren/arbeiten muss, der muss fast schon finanzieren, oder eben reis und bohnen, und bohnen und reis essen

soll jetzt kein angriff auf niemanden sein, nur eine anmerkung

Tja, wenn's so ist, dann gibt's eben nur Monatskarte und Klappfahrrad. Mit Lohn knapp über Mindestlohn ist eben kein Neuwagen drin. Oder halt ein altes zuverlässiges Auto. Mein Tipp: Daihatsu Sirion mit knapp 100.000 suchen. Die brauchen kaum Sprit und sind unkaputtbar. Den kann man sich dann als Geringverdiener gerade noch leisten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris Comfort Finanzierung