ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. toyota will billigauto bauen

toyota will billigauto bauen

Themenstarteram 22. Januar 2007 um 20:04

hallo. ich weiß nicht, ob schon jemand davon gehört hat. ich jedenfalls gerade im ntv gelesen.

toyota will ein billigauto bauen. dessen preis soll unter dem vom dacia logan liegen. soll mit billigteilen(notfalls aus eigener entwicklung und herstellung) ermöglicht werden.

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

Der japanische Autohersteller Toyota will seine Herangehensweise an Design, Entwicklung und Fertigung von Autos radikal verändern. Im Interview sagte Toyota-Chef Katsuaki Watanabe der Financial Times, Ziel sei es, ein besonders preiswertes Auto zu bauen.

"Der Fokus ist auf kostengünstige Technologie gerichtet. Alles vom Design über die Beschaffung bis hin zur Fertigung wird radikal verändert. Wir denken an eine wirklich extrem kostengünstige Art der Konstruktion mit extrem kostengünstigen Materialien und sogar daran, falls nötig neue Materialien zu entwickeln", so Watanabe.

[…]

Watanabe sagte, Ziel sei es nicht, ein billiges, minderwertiges Fahrzeug zu produzieren, sondern jeden Schritt im Produktionsprozess zu überprüfen, um die Kosten für das neue Modell zu senken. Die Erkenntnisse sollen auf in alle Modelle einfließen. "Es gibt viele mögliche Wege, Kostensenkungen zu erzielen", sagte Watanabe. "Die Frage, die man sich stellen muss, lautet: Was ist der Zweck eines bestimmten genutzten Produkts?' Und auf dieser Grundlage werden sich Design und Produktion ändern."

Quelle: www.ftd.de/unternehmen/autoindustrie/153163.html

Fast alle Hersteller werden auf den Zug aufspringen,

außer Premiumanbieter. Denke mal die Billig Auto Sparte hat noch viel Potential. Siehe Dacia Logan. Der verkauft sich ja richtig gut, und mit dem neu vorgestellten Kombi werden die nochmal tüchtig zulegen.

Themenstarteram 22. Januar 2007 um 20:24

genau meiner meinung.

nicht jeder braucht einen haufen überflüssiger technik im auto bzw kann sich dies leisten.

das nenne ich mal gute Neuigkeiten!!! :)

hoffentlich wird dieser Plan bald umgesetzt und ich kann mir bald einen Lexus LX für 20000 eUROS kaufen :)

Dachte zwar das Daihatsu schon die billig firma ist,aber hab das gefühl das Daihatsu immer teurer wird.Also braucht Toyota eine neue Billig Marke

die frage ist ja ob überhaupt ein markt dafür vorhanden ist für den es sich lohnt eine neue marke zu etablieren.

den cuore bekommst du als tageszulassung ab 6600 euro.

das ist dann sicherlich das ende der fahnenstange. neue autos für 5000 euro wrd es sicher nicht geben.

die aussage das daihatsu teurer wird stimmt nur bedingt.

der besagte cuore ist als einstiegsmodell gut positioniert. terios, materia und copen sind sicher etwas teurer aber verglichen mit der konkurrenz geringfügig günstiger. der copen als aushängeschild steht sowieso ohne echten gegner da.

Guten Tag,

Etwas wichtiges wird im Artikel gar nicht erwähnt:

1.) Für welche Märkte

2.) Wo werden diese Fahrzeuge gebaut

3.) Welche Marke soll verwendet werden

In Europa gibt es bereits einen Kleinwagen-Markt mit Daihatsu, Fiat, Peugeot, VW, Aygo und den Koreanern. Ein nachschieben von noch billigeren Fahrzeugen bedingt für eine hohe Summe von Margen ein entsprechendes Volumen. Zusätzlich erfordert z.B. eine "vorgeschriebene" Sicherheitsausstattung auch gewisse Kosten.

Schaut man sich die Sättigung in Noramerika und Europa an, dann tippe ich mal bezüglich eines solchen Wagens bezüglich Frage 1.) und 2.) eher auf Länder wie China, Indien, Südamerika und Afrika etc. Material einer bestimmten Qualität kostet was es kostet, folglich kann ein noch deutlich günstigeres Auto nur erzielt werden, indem:

1.) Der Faktor Arbeit/ Löhne ausgenützt wird

2.) Komplizierte Technik vermieden wird

3.) Neue regenierbare und günstige Werkstoffe, wie z.B. "wood-plastics" zum Einsatz kommen

Alle diese Punkte lassen eher darauf schliessen, dass diese Fahrzeuge in den nächsten 5 bis 10 Jahren noch nicht für Nordamerika oder Europa vorgesehen sind. Weniger entwickelte Märkte hierdurch zu entwickeln macht durchaus Sinn, zusätzlich hält man sich die Option offen, nach gesammelten Erfahrungen, diese Fahrzeuge später auch im Westen zu verkaufen. Die Einkommenschere wird in den kommenden Jahren eher auf- als zugehen.

Betrachtet man nur den Preis dieser neuen Wagen, so gibt es immer noch eine andere Alternative bei und im Westen: einerseits den Gebrauchtwagen-Markt von Kleinwagen und der Kompaktklasse und andrerseits die Tatsache, dass Finanzierungsinstrumente wie z.B. Leasing auch den vorgezogenen Konsum von etwas teureren Fahrzeugen bei uns erschwinglich macht.

Gruss,

LexPacis

Ich finde gut dass sich endlich jemand auf das Wesentliche an einem Auto konzentriert und das als Produkt anbietet. Im autoverrückten Deutschland wird das aber eher weniger Erfolg haben als in Ländern wo das nicht so die Rolle spielt. Allerdings gibt es gerade hierzulande immer mehr Menschen die auf den Cent achten müssen ....

Daihatsu ist eher nicht als Billigmarke sondern als Kleinwagenmarke etabliert. Der Clou an den Billigfahrzeugen ist ja, alles nicht wirklich "lebensnotwendige" wegzulassen. Also eine "bare bone" Philosophie. Das tut Daihatsu grade nicht! Beispielsweise ist ein Sirion (als "Großer" der Marke) gar nicht ohne Klima erhältlich, ein Yaris (als "Kleiner" von Toyota) aber durchaus. Die Rechnung geht also in dieser Form nicht auf.

monegasse

@LexPacis

Finanzierungsmodelle sind aus meiner Sicht keine Alternative zu Billigautos. Letztendlich machen sie das Produkt nur teurer und sind eigentlich nur für Leute geeignet die zwar genug Geld haben, es heute aber nicht als Bargeld verfügbar haben.

Solche Leute werden aber eher keinen bare bone fahren wollen sondern eher zum finanzierten 3er BMW ö.ä. greifen.

monegasse

Ob es Sinn macht, ein Auto "billig" zu bauen? Wenn man sich den z.B. Logan ansieht - ihm traue ich keine 10 Jahre zu. Natürlich geht da viel über den Preis, dennoch fehlt mir einfach die Solidität in der Konstruktion.

Ich würde es sinnvoll erachten, echte Basisversionen anzubieten, ohne jeglichen Schnickschnack, kleiner, aber ausreichender Motor usw. - lieber ETWAS teurer, dafür ordentlich.

Mein 80er war so ein Kanditat - null Ausstattung, kleiner Motor - günstig und dennoch robust.

vg Steve

Ciao Monegasse,

Bezüglich der Finanzierung hast Du recht! Es ist aber leider so, ob gebrauchter oder neuer Kleinwagen, die Finanzierung z.B. anhand eines Leasing's scheint für die meisten attraktiv, da man vorallem die monatliche Rate anschaut und weniger den am Ende insgesamt bezahlten Betrag. Die Werbung nützt dies übrigens geschickt aus..

Weil Du clever genug bist das Ganze zu durchschauen, heisst dies aber nicht, dass es nicht genügend andere gibt, die sich manchmal hierdurch über den Tisch ziehen lassen. Bei sehr tiefen Zinsraten kann ein Leasing aber auch durch Private durchaus einen Sinn ergeben, je nachdem was man bezüglich VP, Anzahlung, Dauer und der letzten Rate verhandelt. In vielen europäischen Ländern können sich Menschen auch einen Kleinwagen nur mit Finanzierungsinstrumenten und einer langen Laufdauer der Zahlungen leisten - ist mir persönlich aus dem Bekanntenkreis in diesen Ländern bekannt.

Kostet nun ein neuer Wagen nur noch 5'500€ anstelle von 8'000€, dann ist dieser Betrag in Relation zu dem was vielen Menschen monatlich übrig bleibt - inkl. Ferien und anderen Ausgaben, immer noch ein hoher Betrag. Ich bin übrigens keinesfalls gegen einen solchen Kleinwagen, sehe jedoch den Markt, zumindest zu Beginn, eher in anderen Ländern als in Nordamerika oder in Europa.

Gruss,

LexPacis

Zitat:

Original geschrieben von racemove

die frage ist ja ob überhaupt ein markt dafür vorhanden ist für den es sich lohnt eine neue marke zu etablieren.

den cuore bekommst du als tageszulassung ab 6600 euro.

das ist dann sicherlich das ende der fahnenstange. neue autos für 5000 euro wrd es sicher nicht geben.

Der Preis des Cuore mag ja okay sein, allerdings ist der Wagen für den Preis etwas zu klein geraten. Für Single-Haushalte ist die Größe ja noch akzeptabel, aber bei einer vierköpfigen Familie mit Urlaubsgepäck wird es schon arg knapp.

Wie dem auch sei... ist jemand von euch schon mal den Logan gefahren? Ich ja! *stolzaufmichbin* :p

Nee. Gefahren noch nicht. Aber drin gesessen hab i scho. ;)

Für's Geld ok, mehr aber auch nicht.

Käme für mich nicht in Frage.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. toyota will billigauto bauen